Seite 13 von 34 ErsteErste ... 3111213141523 ... LetzteLetzte
Ergebnis 121 bis 130 von 331
Like Tree437gefällt dies

Thema: Ein paar auf den Hintern haben noch keinem geschadet...

  1. #121
    Gast Gast

    Standard Re: Ein paar auf den Hintern haben noch keinem geschadet...

    Zitat Zitat von Gast Beitrag anzeigen
    Ganz einfach - es gab keinen Grund - jemand anders hätte evtl. in dem Fall schon auf die Finger gehauen ?Thori
    Ach so, du wolltest erzählen wie zurückhaltend du bist, weil du in dieser Situation nicht auf die Finger gehauen hast?Ich muss ja nachfragen. Damit ich das in meiner "postfaktischen Blase" auch verstehe
    tamilein gefällt dies

  2. #122
    Gast Gast

    Standard Re: Ein paar auf den Hintern haben noch keinem geschadet...

    Zitat Zitat von Wibbelstetz78 Beitrag anzeigen
    In solchen Situationen hab ich meine auch nicht getröstet
    Ich mache das, warum auch nicht? Kind ist sauer und traurig, weil ich ihm sein Spiel kaputt gemacht habe. Da kann ich ihm doch zeigen, dass ich es verstehe, es in den Arm nehmen und ablenken, warum sollte ich das nicht tun?
    tamilein gefällt dies

  3. #123
    Gast Gast

    Standard Re: Ein paar auf den Hintern haben noch keinem geschadet...

    Zitat Zitat von Socke0815 Beitrag anzeigen
    *gacker* Das gibt einen Tausender wenn ich dabei bleibe, was ich nicht machen werde weil ich auch anderes als Internet zu tun habe. Sie hat recht. Meine Meinung Du kennst also nun noch eine , nämlich mich Bei Kleinkindern die gar nicht hören wollen ist ein Klaps auf den Po oder die Hand das Mittel der Wahl wenn man sich nicht zum Affen machen will und ständig das Kind wegtragen möchte. Die gehen nämlich ständig wider bei wenn sie einen starken Willen haben und brauchen dann einen Schuss vor den Bug.
    Widerlich finde ich so eine Haltung, und die Rechtfertigung obendrauf. Schlagen ist IMMER eine Bankrotterklärung, und dem Kind die Verantwortung dafür rüberzuhelfen, der Gipfel der Armseligkeit.

  4. #124
    Avatar von Sonnennebel
    Sonnennebel ist offline Legende

    User Info Menu

    Standard Re: Ein paar auf den Hintern haben noch keinem geschadet...

    Zitat Zitat von Gast Beitrag anzeigen
    Mit dem Thema "Schlagen" hat das jetzt aber nichts zu tun, oder? Und warum hast du ihn nicht getröstet?
    Ich würde auch kein bockiges Kind sofort trösten, das gerade nicht auf Stop hören konnte und dem ich etwas weg nehmen musste, um Schlimmeres zu verhindern.

    Wahrscheinlich ließe sich das Kind sowieso nicht trösten, weil man selbst ja Auslöser des Wutanfalls war.

  5. #125
    Avatar von SofieAmundsen
    SofieAmundsen ist offline Urgestein

    User Info Menu

    Standard Re: Ein paar auf den Hintern haben noch keinem geschadet...

    Zitat Zitat von Gast Beitrag anzeigen
    Ich mache das, warum auch nicht? Kind ist sauer und traurig, weil ich ihm sein Spiel kaputt gemacht habe. Da kann ich ihm doch zeigen, dass ich es verstehe, es in den Arm nehmen und ablenken, warum sollte ich das nicht tun?
    Es gibt keinen sachlichen Grund das nicht zu tun. Natürlich ist es immer sinnvoll, den Kindern zu signalisieren, dass man sie versteht.

    Mein persönlicher Grund das nicht zu tun ist, dass ich schlicht ganz authentisch sauer bin, wenn ich was verbiete oder verlange und es wird dem einfach ganz bewusst nicht Folge geleistet. Dann habe ich schlicht ganz selten Bock, auch noch die Folgen zu betrauern.
    Egal, ob das Kind heult, weil ich ihm den Holzhammer wegnehme, mit dem es gerade die Fische terrorisiert hat (und den es nach netter Erklärung nicht freiwillig weggelegt hat) oder ob es geknickt ist, weil es eine 6 im Vokabeltest geschrieben hat, da es trotz dringlicher Aufforderung nichts gelernt hat oder es das Auto zu Schrott gefahren hat, weil es die Geschwindigkeitsbegrenzung ignoriert hat.

    Und ein Kind mit zweieinhalb VERSTEHT im Gegensatz zu einem 8-monatigen, was gemeint ist, wenn man nicht mit dem Hammer gegen die Scheibe hauen soll.
    Klar würde ich das auch erstmal nett erklären, zeigen, worauf man statt dessen hämmern kann etc. Aber wenn dann wieder gegen das Aquarium gepoltert würde, würde ich auch den Hammer wegnehmen und mich gegebenenfalls mit einem Buch auf die Couch setzen und das Geheule ignorieren
    Liebe Grüße

    Sofie

  6. #126
    Sepia ist offline Damaged not broken

    User Info Menu

    Standard Re: Ein paar auf den Hintern haben noch keinem geschadet...

    Zitat Zitat von Socke0815 Beitrag anzeigen
    Nein tut es nicht.

    Außer es ist zuviel.

    Tochter hat mir grade über die Schulter geguckt und dich ausgelacht.
    Ich habe ihr gezeigt worum es geht und was du geschrieben hast.

    "Ja Mama echt mal, du bist sooo furchtbar und ich habe ECHT Angst vor dir und fühle mich schlecht. ".....
    Wie alt ist deine Tochter? Ich hoffe doch, sie ist finanziell unabhängig und kann sich damit eine ehrliche Antwort bei dir leisten?

    1. Wie genau bemisst du "Klaps auf den Po" als ultimativ letzte gezielte Maßnahme? Muss das Kind vorher 10x nicht gehört habe? 5x?
    2. Wie gehst du damit um, wenn Kind dich zurückhauen will (denn wer nicht hören will muss fühlen?) Darfst nur du das entscheiden?
    3. Ab wann darf dein Kind dann andere Kinder Fingerklapsen oder auf den Po hauen? (zum Beispiel als Babysitter oder später Mutter?)

    "Kind beschwert sich nicht" ist eine dämliche Ausrede. Denn du hast mit dem Zeigen, dass du die Macht hast wehzutun, gezeigt, wer am längeren Hebel sitzt. Und da soll es (wo sich die meisten eh nicht an die Kleinkindzeit erinnern können, das ist ja das fiese), vollkommen "ehrlich", unabhängig und aufrecht sagen, was sie davon hielt?? Du hältst ja nichtmal bei Fremden im Forum eine andere Meinung dazu aus...


    Zu "Es hört einfach nicht" gibt es z-B- den Film "Raus aus der Brüllfalle"- Eine Idee des Films : Kinder leben in einer Blase/Schutzhülle und hören nur Sachen, die ihnen gut tun ("Es gibt Gummibärchen" dringt bei unserem Kind IMMER durch die Hülle, "wir räumen auf" nie....) + KInder sind nicht multitaskingfähig = sie hören tatsächlich nicht, wenn sie sich auf eine Sache konzentrieren.

    Da hilft nur: Ansprechen, Augenkontakt herstellen, aus der "Hülle" rausholen. Dann ist da eine Chance das die Botschaft ankommt.

    Naja, und wenn sie dann ankommt, kommen halt auch noch Neugier, "Ich will alleine" und anderes dazu, was verhindert, das sie funktionieren.

    Aber ich bin mir sicher, der Klaps auf Finger und Po wirkt. Du hast für dich das Gefühl ultimativ was getan zu haben, hast deinen Ärger ausleben können und das Kind weint, also hast du alles richtig gemacht. *io*
    UschiBlum, Froschn, Gast und 2 anderen gefällt dies.
    Ein Tag nach dem anderen...

    Gegen Begrenzung von Psychotherapien https://www.change.org/p/jens-spahn-..._share_initial

  7. #127
    tamilein ist offline Dabei seit 02/2007.

    User Info Menu

    Standard Re: Ein paar auf den Hintern haben noch keinem geschadet...

    Zitat Zitat von Gast Beitrag anzeigen
    Danke ! Ich lese dich auch gern .

    Wichtig ist doch immer was am Ende dabei raus kommt . Auch wenn ich Sohn ganz bewußt nicht gestillt habe , mein Baby im Stubenwagen lag und nicht fest getackert an mir die ersten Lebensmonate verbracht hat und er das böse Töpfchentraining über sich ergehen lassen mußte so ist doch ein ganz toller junger Familienvater mit viel Einfühlungsvermögen aus ihm geworden und er scheut sich auch heute nicht davor mich auf der Straße zu umarmen und seine Frau und er sind immer für mich da.
    Mehr Bindung geht wirklich nicht .

    Thori
    Daran machst Du Bindung fest? Ehrlich? Ich meine, dass Du Dir das schönreden MUSST, liegt in der Natur der Sache. Das von Dir Beschriebene ist m. E. nun aber nicht zwingend der Hinweis darauf, dass mehr Bindung nicht geht Kann sein, muss aber nicht.
    Davon abgesehen geht mir dieses Kokettieren mit dem eigens verliehenen Rabenmutterorden extrem auf die Nerven und trägt zur Prägung des Gesamtbildes bei.
    Gast, UschiBlum, Froschn und 1 anderen gefällt dies.
    Ich bin nicht auf der Welt, um Euch zu gefallen.

  8. #128
    tamilein ist offline Dabei seit 02/2007.

    User Info Menu

    Standard Re: Ein paar auf den Hintern haben noch keinem geschadet...

    Das hast Du schön geschrieben. Juckt die Socke nur nicht.

    Zitat Zitat von Sepia Beitrag anzeigen
    Wie alt ist deine Tochter? Ich hoffe doch, sie ist finanziell unabhängig und kann sich damit eine ehrliche Antwort bei dir leisten?

    1. Wie genau bemisst du "Klaps auf den Po" als ultimativ letzte gezielte Maßnahme? Muss das Kind vorher 10x nicht gehört habe? 5x?
    2. Wie gehst du damit um, wenn Kind dich zurückhauen will (denn wer nicht hören will muss fühlen?) Darfst nur du das entscheiden?
    3. Ab wann darf dein Kind dann andere Kinder Fingerklapsen oder auf den Po hauen? (zum Beispiel als Babysitter oder später Mutter?)

    "Kind beschwert sich nicht" ist eine dämliche Ausrede. Denn du hast mit dem Zeigen, dass du die Macht hast wehzutun, gezeigt, wer am längeren Hebel sitzt. Und da soll es (wo sich die meisten eh nicht an die Kleinkindzeit erinnern können, das ist ja das fiese), vollkommen "ehrlich", unabhängig und aufrecht sagen, was sie davon hielt?? Du hältst ja nichtmal bei Fremden im Forum eine andere Meinung dazu aus...


    Zu "Es hört einfach nicht" gibt es z-B- den Film "Raus aus der Brüllfalle"- Eine Idee des Films : Kinder leben in einer Blase/Schutzhülle und hören nur Sachen, die ihnen gut tun ("Es gibt Gummibärchen" dringt bei unserem Kind IMMER durch die Hülle, "wir räumen auf" nie....) + KInder sind nicht multitaskingfähig = sie hören tatsächlich nicht, wenn sie sich auf eine Sache konzentrieren.

    Da hilft nur: Ansprechen, Augenkontakt herstellen, aus der "Hülle" rausholen. Dann ist da eine Chance das die Botschaft ankommt.

    Naja, und wenn sie dann ankommt, kommen halt auch noch Neugier, "Ich will alleine" und anderes dazu, was verhindert, das sie funktionieren.

    Aber ich bin mir sicher, der Klaps auf Finger und Po wirkt. Du hast für dich das Gefühl ultimativ was getan zu haben, hast deinen Ärger ausleben können und das Kind weint, also hast du alles richtig gemacht. *io*
    Ich bin nicht auf der Welt, um Euch zu gefallen.

  9. #129
    Avatar von Sturmauge79
    Sturmauge79 ist offline übersinnlose Fähigkeiten

    User Info Menu

    Standard Re: Ein paar auf den Hintern haben noch keinem geschadet...

    Zitat Zitat von Socke0815 Beitrag anzeigen
    Nein tut es nicht.Außer es ist zuviel.Tochter hat mir grade über die Schulter geguckt und dich ausgelacht.Ich habe ihr gezeigt worum es geht und was du geschrieben hast."Ja Mama echt mal, du bist sooo furchtbar und ich habe ECHT Angst vor dir und fühle mich schlecht. ".....
    Ich glaube Dir, dass es Deiner Tochter und eurer Beziehung nicht (erkennbar) geschadet hat. Warum sollte das nicht möglich sein? Jetzt in der Rückschau siehst Du das ja, und vermutlich ist Deine Tochter alt genug, um das zu beurteilen. Das Problem ist aber doch: in dem Moment und in dem Alter, in dem man ein Kind klappst, kannst weder Du, noch irgendjemand WISSEN, was das für Auswirkungen haben wird! Ob 1 Klaps schon zu viel ist oder erst der zehnte, ob niederbrüllen sofort das Kind entmutigt oder erst nach längerer Zeit und so weiter. Sogar geschlagene und misshandelte Kinder verteidigen ihre Eltern ja sogar noch, weil ihr Selbstwertgefühl quasi nicht mehr vorhanden ist und sie tief im Inneren glauben, selbst schuld zu sein. MIR ist das Risiko viel zu hoch, dass ich den Punkt überschreite und darum lehne ich auch Klappse komplett ab. Ich mache bestimmt auch so noch genug Fehler (anschreien, ungerecht sein etc), die ich nicht komplett abstellen kann, weil ich auch nur ein Mensch und von meiner Erfahrung geprägt bin. Da will ich mir diesen in meinen Augen komplett überflüssigen und vermeidbaren Teil einfach sparen.
    One person's crazyness is another person's reality.

  10. #130
    Avatar von Sturmauge79
    Sturmauge79 ist offline übersinnlose Fähigkeiten

    User Info Menu

    Standard Re: Ein paar auf den Hintern haben noch keinem geschadet...

    Sorry, dass das Posting so unübersichtlich ist, aber das Forum macht bei mir im Monent keine Absätze und der Beitrag lässt sich auch nicht mehr bearbeiten.
    One person's crazyness is another person's reality.

Seite 13 von 34 ErsteErste ... 3111213141523 ... LetzteLetzte