Seite 19 von 34 ErsteErste ... 9171819202129 ... LetzteLetzte
Ergebnis 181 bis 190 von 331
Like Tree437gefällt dies

Thema: Ein paar auf den Hintern haben noch keinem geschadet...

  1. #181
    Avatar von UschiBlum
    UschiBlum ist offline Wirklich bekloppt

    User Info Menu

    Standard Re: Ein paar auf den Hintern haben noch keinem geschadet...

    Zitat Zitat von Ottilie72u Beitrag anzeigen
    Und? Was schlägst Du vor, wenn diese Göre aus heiterem Himmel den Rappel bekommt?Imzimmerbleiben funktioniert nicht. Und natürlich ist das Schlagen nicht das erste Mittel, sondern das Ende einer Eskalation. Ich bin aber auch so ehrlich, dass ich, hätte ich die Erfahrung von heute, niemals hätte Kinder kriegen wollen.Ich empfinde meine nur als Belastung und bin froh, wenn sie in ein paar Jahren auf eigenen Füßen stehen.
    Du schreibst "Und natürlich ist das Schlagen nicht das erste Mittel, sondern das Ende einer Eskalation."Das ist der Knackpunkt. So weit, dass es eskaliert, solltest du als Erwachsene, es gar ncht erst kommen lassen. Der "Rappel" kommt ja eben nicht aus heiterem Himmel. Und falls es normal ist, dass du dein Kind "Göre" nennst, ist das auch eher kacke. Dann nimmst du deinem Kind und dir nämlich die Chance, es als "Trixie", "Schantalle" oder "Victoria" wahrzunehmen.
    Eines deiner ❤️-Lieder: https://youtu.be/qN4ooNx77u0

  2. #182
    Avatar von Melonenbaum
    Melonenbaum ist offline Pooh-Bah

    User Info Menu

    Standard Re: Ein paar auf den Hintern haben noch keinem geschadet...

    Zitat Zitat von coffeemocca2 Beitrag anzeigen
    Musst du nun zu Beleidigungen greifen? Na dann..
    Besser das als eine verweichlichte Lesbe.
    Was zu beweisen war. Also die emotionalen und intellektuellen Defizite .
    Eine Lesbe also, die mit Männern schläft. In meiner Welt heißt das "bisexuell".
    Life is what happens to you while you're busy making other plans
    - John Lennon -

  3. #183
    Lleanora ist gerade online Legende

    User Info Menu

    Standard Re: Ein paar auf den Hintern haben noch keinem geschadet...

    Ich sag mal so, es kommt drauf an ob das Kind in dem Moment überhaupt getröstet werden möchte. Also mein Kleiner ist dann erstmal bockig und will dann auch gar nicht das ich irgendwas mache, das macht ihn dann eher noch wütender, also lass ich ihn erstmal seinen Frust loswerden, wenn er dann kommt und getröstet werden möchte, bekommt er den Trost, wenn er von selbst wieder gut gelaunt ist auch gut.

    Die mittlere hatte ne Zeit um den 2. Geburtstag da kam sie jedesmal sofort wenn ich sie geschimpft habe an und wollte getröstet werden, fand ich zwar irgendwie seltsam, aber ich hätte es da obwohl ich vielleicht gerade wütend/genervt war nicht geschafft ihr den Trost zu verwehren und ich glaube das wäre für sie in dem Moment noch viel viel schlimmer gewesen wie das was ich ihr vorher verboten hatte und sie war zu der Zeit eh total unsicher und ich hatte das Gefühl das sie das Schimpfen/Verbot nicht nur als Reaktion auf das was sie gemacht hat verstanden hat sondern direkt als Reaktion gegen sie und Angst hatte ich hätte sie jetzt nicht mehr lieb oder so. Warum das bei ihr so war, weiß ich nicht, sie war in dem Alter eh total unsicher und ich glaube das hätte ihr wirklich sehr zu schaffen gemacht wenn ich sie dann nicht in den Arm genommen hätte.

    War aber auch nur ne recht kurze Phase, danach war sie nach Schimpfen/Verbot immer beleidigt und verkroch sich in ihr Zimmer und kam erst nach ner Weile wieder...

    Bei der Großen kommt es schon vor das ich dann wirklich mal so sauer bin, das ich dann evtl kurz danach sage: ne jetzt nicht, ich fand das gerade echt nicht okay, lass mich echt mal. Und wenn ich mich dann wieder beruhigt hab reden wir in Ruhe drüber, aber bei so nem Kleinen "Scheißer" kann ich mir das echt nicht vorstellen.

    Zitat von phina
    Du bist sauer, wenn ein 2-jähriges nicht hört?

    Hm, ich bin ggf genervt, aber sauer bin ich in anderen Situationen. Und da hat das auch mehr mit mir, als mit dem Kind zu tun.

    Es kommt vor, dass ich nicht tröste, ja. Aber ich bin nicht stolz drauf und sehe das nicht als authentische Reaktion an.
    Denn ich WILL so eigentlich nicht reagieren. Denn sonst könnte ich ja auch einen Klaps als authentisch rechtfertigen.

    Dass ein Kleinkind nicht getröstet werden will, ist nochmal eine andere Sache. Aber auch da wende ich mich nicht ab.

    Das Kleinkind macht das ja alles nicht, weil es mich ärgern will, auch wenn es mich kognitiv verstehet. Sondern weil die Impulssteuerung das einfach noch nicht (regelmäßig) zulässt.

    Auch



  4. #184
    Avatar von Maumau
    Maumau ist offline *wichtiger Chefwichtel*

    User Info Menu

    Standard Re: Ein paar auf den Hintern haben noch keinem geschadet...

    man begegnet gelegentlich solchen Menschen doch, aber die sind in der Regel kurz vor dem Verfallsdatum.
    Und privat sage ich dann durchaus mal "wenn es nicht geschadet hätte dann würden sie heute nicht so saudumm daherschwätzen" Den Großeltern im Kindergarten muss ich das etwas diplomatischer erklären.
    Gast und juttapalme gefällt dies.

  5. #185
    Jimmy-Gold Gast

    Standard Re: Ein paar auf den Hintern haben noch keinem geschadet...

    Zitat Zitat von coffeemocca2 Beitrag anzeigen
    Musst du nun zu Beleidigungen greifen? Na dann..
    Besser das als eine verweichlichte Lesbe.
    Genau.

    Alle ins Boot Camp und der richtige Kerl wird es ihnen schon austreiben.

    Meine Fresse.

  6. #186
    Avatar von Melonenbaum
    Melonenbaum ist offline Pooh-Bah

    User Info Menu

    Standard Re: Ein paar auf den Hintern haben noch keinem geschadet...

    Zitat Zitat von Maumau Beitrag anzeigen
    "wenn es nicht geschadet hätte dann würden sie heute nicht so saudumm daherschwätzen"
    Es schadet, auch weil es die Wahrnehmung verzerrt.
    Als 2001 das Recht von Kindern auf gewaltfreie Erziehung festgeschrieben wurde, haben mein Freund und
    ich kopfschüttelnd gemeint, dass man ja dann als Eltern gar keine Möglichkeit mehr hätte, etwas gegen die rotzfrechen Kinder zu unternehmen. Die Prügelei durch meine Mutter habe ich jahrelang verteidigt. Da brauchte es mehrere Menschen, die mir sagen mussten, dass so etwas nie ok ist. Ich sah mich immer als Schuldige. "Wer nicht hören will, muss fühlen. Warum heißt die Haut Haut ? Weil man auf die Haut haut. " habe ich so oft gehört, dass ich es schlichtweg als richtig abgespeichert habe.
    Wenn andere Kinder mir früher erzählten, sie hätten noch nie eine Ohrfeige bekommen, habe ich gedacht, sie lügen.
    Verzerrte Wahrnehmung, Identifikation mit dem Aggressor, Verharmlosung, Verdrängung, Selbstschutz.

    Und mit Erziehung meiner eigenen Kinder weiß ich, dass es sehr wohl gewaltfrei geht.
    Als von Gewalt Betroffener hat man eine unwahrscheinliche Angst, seinen Kindern das Gleiche anzutun.
    In manchen Überforderungssituationen hatte ich tatsächlich ab und zu den Impuls, zu schlagen. Ich hoffe, meine Kinder haben später nicht mal mehr den Impuls.
    nykaenen88, UschiBlum und _Ilex_ gefällt dies.
    Life is what happens to you while you're busy making other plans
    - John Lennon -

  7. #187
    Gast Gast

    Standard Re: Ein paar auf den Hintern haben noch keinem geschadet...

    Zitat Zitat von Sarah29 Beitrag anzeigen
    Nein, sie hat NICHT Recht. Und Deine Meinung ist da völlig unerheblich. Kinder haben per Gesetz das Recht auf gewaltfreie Erziehung. Körperliche Bestrafungen, seelische Verletzungen und andere entwürdigende Maßnahmen sind unzulässig. Punkt! Da kannst Du denken und finden, was Du willst. Darüber hinaus hat das Kind in Yogos EP von Schlägen gesprochen, nicht von Klapsen. Die Mutter hat dem nicht widersprochen. Da es sich um ein Kind im Grundschulalter handelt, wage ich auch zu bezweifeln, dass es "nur" um einen Klaps geht. Der zieht in dem Alter nicht mehr. Erst recht nicht, wenn er regelmäßig als Erziehungsmittel dient. An meiner Schule wäre diese Mutter sofort dem Jugendamt gemeldet worden. Und du kannst Gift drauf nehmen, dass dort eine Meldung durch die Schule sehr ernst genommen wird und entsprechende Konsequenzen hat.
    Ich war gestern Abend mit schon erwähnter Freundin, die hier beim JA arbeitet, und ein paar anderen Frauen essen. Meine Freundin meint, eigentlich gibt es an allen Schulen in unserem BL einen "Ablaufplan", was die Lehrer/Erzieher machen sollen, wenn ein Kind sich ihnen anvertraut, dass es geschlagen wird. Oft scheitert es aber daran, dass das in den Schulen nicht dem gesamten Lehrkörper bekannt ist
    Sarah29 gefällt dies

  8. #188
    Gast Gast

    Standard Re: Ein paar auf den Hintern haben noch keinem geschadet...

    Zitat Zitat von Ottilie72u Beitrag anzeigen
    Und? Was schlägst Du vor, wenn diese Göre aus heiterem Himmel den Rappel bekommt? Imzimmerbleiben funktioniert nicht. Und natürlich ist das Schlagen nicht das erste Mittel, sondern das Ende einer Eskalation. Ich bin aber auch so ehrlich, dass ich, hätte ich die Erfahrung von heute, niemals hätte Kinder kriegen wollen. Ich empfinde meine nur als Belastung und bin froh, wenn sie in ein paar Jahren auf eigenen Füßen stehen.
    Das ist sehr traurig, und ich wünsche deinen Kindern, dass sie möglichst unbeschadet von so einem Elternhaus das Erwachsenenalter erreichen.
    Gast, salvadora und UschiBlum gefällt dies.

  9. #189
    Avatar von Pippi27
    Pippi27 ist offline Bibbi siemazwanzich

    User Info Menu

    Standard Re: Ein paar auf den Hintern haben noch keinem geschadet...

    Zitat Zitat von salvadora Beitrag anzeigen
    Ja. Echte Winner pinkeln in Friseursalons.
    Ein bißchen hat sie schon Recht. Die "hart-wie-Kruppstahl"-Erziehung hat keine Versager hervorgebracht. Sondern Leute, die vollkommen gefühllos handeln können!!

    Da sind mir die heutige Weicheier deutlich lieber, die vielleicht mal rumflennen, aber Gefühle zulassen.

    Ich vermute mal (gibt es da Untersuchungen dazu - braucht jemand noch einen Thema für eine Doktorarbeit?), dass die gewaltfreie Erziehung einer der Gründe ist, warum Deutschland sich heute als friedliches Land präsentiert.

  10. #190
    Avatar von salvadora
    salvadora ist offline Legende

    User Info Menu

    Standard Re: Ein paar auf den Hintern haben noch keinem geschadet...

    Zitat Zitat von Ottilie72u Beitrag anzeigen
    Und? Was schlägst Du vor, wenn diese Göre aus heiterem Himmel den Rappel bekommt?

    Imzimmerbleiben funktioniert nicht. Und natürlich ist das Schlagen nicht das erste Mittel, sondern das Ende einer Eskalation.

    Ich bin aber auch so ehrlich, dass ich, hätte ich die Erfahrung von heute, niemals hätte Kinder kriegen wollen.

    Ich empfinde meine nur als Belastung und bin froh, wenn sie in ein paar Jahren auf eigenen Füßen stehen.
    Und täglich grüßt das Murmeltier

Seite 19 von 34 ErsteErste ... 9171819202129 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •