Seite 1 von 34 12311 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 331
Like Tree437gefällt dies

Thema: Ein paar auf den Hintern haben noch keinem geschadet...

  1. #1
    Yogo ist offline Poweruser
    Registriert seit
    26.07.2007
    Beiträge
    7.420

    Standard Ein paar auf den Hintern haben noch keinem geschadet...

    ... dass ich solche Aussagen heute noch ernsthaft hören muss, hätte ich nicht gedacht. Hat gerade eine Mutter gesagt, die ich darauf angesprochen habe, dass ihr Kind von Schlägen daheim erzählt.
    Nee, sie schlägt doch net. Und wenn er nicht hört, dann braucht er es halt. Das machen alle. Uns hat es auch nicht geschadet, wir habens sogar mit dem Kochlöffel bekommen. Nein, an eine Beratungsstelle möchte sie sich nicht wenden, schließlich haut sie nur auf den Po und verprügelt nicht. Das sei halt nur meine Meinung, dass das schade und verboten oder nicht, das machen doch alle...

    ne ne ne, ich hielt das immer für Klischees und dachte nicht, dass ich solche Menschen mit solchen EInstellungen tatsächlich kenne.
    "Leben ist Lieben und Lachen und Sterben dann und wann." (Konstantin Wecker)



  2. #2
    Sascha ist offline Urgestein
    Registriert seit
    13.06.2002
    Beiträge
    180.607

    Standard Re: Ein paar auf den Hintern haben noch keinem geschadet...

    Zitat Zitat von Yogo Beitrag anzeigen
    ... dass ich solche Aussagen heute noch ernsthaft hören muss, hätte ich nicht gedacht. Hat gerade eine Mutter gesagt, die ich darauf angesprochen habe, dass ihr Kind von Schlägen daheim erzählt.
    Nee, sie schlägt doch net. Und wenn er nicht hört, dann braucht er es halt. Das machen alle. Uns hat es auch nicht geschadet, wir habens sogar mit dem Kochlöffel bekommen. Nein, an eine Beratungsstelle möchte sie sich nicht wenden, schließlich haut sie nur auf den Po und verprügelt nicht. Das sei halt nur meine Meinung, dass das schade und verboten oder nicht, das machen doch alle...

    ne ne ne, ich hielt das immer für Klischees und dachte nicht, dass ich solche Menschen mit solchen EInstellungen tatsächlich kenne.
    Traurigerweise erstaunt mich das ja nicht. Und hier in den Foren liest man es auch immer wieder mal.
    tanja73 und tamilein gefällt dies.
    Sascha
    das war ja wohl individualtaktischer Nonsens

    Most important decisions in life are made between two people in bed
    Billy Bragg

  3. #3
    Avatar von Pippi27
    Pippi27 ist offline Bibbi siemazwanzich
    Registriert seit
    30.06.2002
    Beiträge
    91.823

    Standard Re: Ein paar auf den Hintern haben noch keinem geschadet...

    ist leider nicht so ungewöhnlich.

    Und da dies nicht nach einem Ausrutscher klingt, ergreifst du hoffentlich die entsprechenden Maßnahmen.

  4. #4
    Avatar von Martha74
    Martha74 ist offline Urgestein
    Registriert seit
    12.12.2007
    Beiträge
    56.983

    Standard Re: Ein paar auf den Hintern haben noch keinem geschadet...

    Zitat Zitat von Yogo Beitrag anzeigen
    ... dass ich solche Aussagen heute noch ernsthaft hören muss, hätte ich nicht gedacht. Hat gerade eine Mutter gesagt, die ich darauf angesprochen habe, dass ihr Kind von Schlägen daheim erzählt.
    Nee, sie schlägt doch net. Und wenn er nicht hört, dann braucht er es halt. Das machen alle. Uns hat es auch nicht geschadet, wir habens sogar mit dem Kochlöffel bekommen. Nein, an eine Beratungsstelle möchte sie sich nicht wenden, schließlich haut sie nur auf den Po und verprügelt nicht. Das sei halt nur meine Meinung, dass das schade und verboten oder nicht, das machen doch alle...

    ne ne ne, ich hielt das immer für Klischees und dachte nicht, dass ich solche Menschen mit solchen EInstellungen tatsächlich kenne.
    ich finde es immer wieder schrecklich. Ich kenne aber von der Spielgruppe durchaus noch Mütter, die das so handhaben :(
    ach ja, und innerhalb der Familie haben wir einen Pädagogen, der das bei seinen Kindern macht

  5. #5
    Yogo ist offline Poweruser
    Registriert seit
    26.07.2007
    Beiträge
    7.420

    Standard Re: Ein paar auf den Hintern haben noch keinem geschadet...

    Ich muss erst noch herausfinden, was die Massnahmen sind... es liegt ja so gaaar keine Einsicht vor, dass das falsch sein könnte. Deswegen kam ich mit meinen Vorschlägen kein bisschen durch.
    Zitat Zitat von Pippi27 Beitrag anzeigen
    ist leider nicht so ungewöhnlich.

    Und da dies nicht nach einem Ausrutscher klingt, ergreifst du hoffentlich die entsprechenden Maßnahmen.
    "Leben ist Lieben und Lachen und Sterben dann und wann." (Konstantin Wecker)



  6. #6
    Malopafime ist offline Legende
    Registriert seit
    13.06.2002
    Beiträge
    10.507

    Standard Re: Ein paar auf den Hintern haben noch keinem geschadet...

    Ich glaube sogar, dass der Satz stimmt, dass der reine Klaps auf den Po mit der flachen Hand nicht wirklich einen bleibenden Schaden beim Kind hinterlässt, dann schon eher die Einstellung, die dahinter steckt "Ich kann mit meinem Kind machen, was ihr will" "Wer sein Kind liebt, der züchtig es " usw.
    Dass Schläge in den Erziehung nichts verloren haben und ein Armutszeugnis sind, brauchen wir nicht zu diskutieren. Aber was wirst du jetzt tun?
    Wirst du die Mutter beim Jugendamt melden?
    Sascha gefällt dies

  7. #7
    Yogo ist offline Poweruser
    Registriert seit
    26.07.2007
    Beiträge
    7.420

    Standard Re: Ein paar auf den Hintern haben noch keinem geschadet...

    Und das auch gut findet? Nicht irgendwie als Überforderung wertet?

    Ich meine, als Pädagoge?? Und ich komme mir schon unfähig vor, wenn ich zuhause mal nen Brüller mache...

    Zitat Zitat von Martha74 Beitrag anzeigen
    ich finde es immer wieder schrecklich. Ich kenne aber von der Spielgruppe durchaus noch Mütter, die das so handhaben :(
    ach ja, und innerhalb der Familie haben wir einen Pädagogen, der das bei seinen Kindern macht
    "Leben ist Lieben und Lachen und Sterben dann und wann." (Konstantin Wecker)



  8. #8
    Avatar von Zickzackkind
    Zickzackkind ist offline Legende
    Registriert seit
    01.05.2015
    Beiträge
    14.427

    Standard Re: Ein paar auf den Hintern haben noch keinem geschadet...

    Ich war letzt völlig geschockt, als mir eine Helikoptermutter erzählt hat, dass sie ihren Kindern immer wieder eine mitgibt. Man könnte dazu stehen wie man wolle (äh, nein es ist verboten), aber manchmal bräuchten sie das. Und ansonsten umschwirrt sie ihre Kinder ständig, räumt ihren Kindern jedes Steinchen aus dem Weg - ich war völlig geplättet. Ich hätte mir vorstellen können, dass ihr das aus Überforderung passiert - sie steht extrem unter Druck, weil sie immer alles perfekt machen möchte und sich ständig um jeden Pups sorgt, fürchtet dass ihre Kinder benachteiligt werden, regt sich über die unfreundliche Art der Lehrerin auf, hat Angst dass sie ihrem Sohn psychisch schadet - aber das klang wie ein legitimes und bewusstes Erziehungsmittel.
    99/02/07/13

  9. #9
    Registriert seit
    11.02.2012
    Beiträge
    584

    Standard Re: Ein paar auf den Hintern haben noch keinem geschadet...

    Zitat Zitat von Martha74 Beitrag anzeigen
    ich finde es immer wieder schrecklich. Ich kenne aber von der Spielgruppe durchaus noch Mütter, die das so handhaben :(
    ach ja, und innerhalb der Familie haben wir einen Pädagogen, der das bei seinen Kindern macht
    Ich wollte es gerade auch schreiben, bin letztens erst fast vom Glauben abgefallen... meine Schwester, hochschwanger mit dem erstem Kind, sagte das auch zu mir. Von Beruf ist sie Erzieherin... und das schlimmste - wir wurden als Kinder ja eigentlich ständig auf übelste Art verprügelt von unseren Eltern. Unfassbar.

    Bekomme es aber auch im Kindergarten mit, dass ist nicht ungewöhnlich.

  10. #10
    Yogo ist offline Poweruser
    Registriert seit
    26.07.2007
    Beiträge
    7.420

    Standard Re: Ein paar auf den Hintern haben noch keinem geschadet...

    Ja, das finde ich auch einfach wirr... und zusammen mit dem Helikoptern extrem schädlich.


    Sie nimmt den Kindern jegliche Autonomie.

    Zitat Zitat von Zickzackkind Beitrag anzeigen
    Ich war letzt völlig geschockt, als mir eine Helikoptermutter erzählt hat, dass sie ihren Kindern immer wieder eine mitgibt. Man könnte dazu stehen wie man wolle (äh, nein es ist verboten), aber manchmal bräuchten sie das. Und ansonsten umschwirrt sie ihre Kinder ständig, räumt ihren Kindern jedes Steinchen aus dem Weg - ich war völlig geplättet. Ich hätte mir vorstellen können, dass ihr das aus Überforderung passiert - sie steht extrem unter Druck, weil sie immer alles perfekt machen möchte und sich ständig um jeden Pups sorgt, fürchtet dass ihre Kinder benachteiligt werden, regt sich über die unfreundliche Art der Lehrerin auf, hat Angst dass sie ihrem Sohn psychisch schadet - aber das klang wie ein legitimes und bewusstes Erziehungsmittel.
    "Leben ist Lieben und Lachen und Sterben dann und wann." (Konstantin Wecker)



Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •