Seite 4 von 6 ErsteErste ... 23456 LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 55
Like Tree20gefällt dies

Thema: Stereotypen bei Jungen und Mädchen

  1. #31
    Avatar von Sonnennebel
    Sonnennebel ist offline Legende

    User Info Menu

    Standard Re: Stereotypen bei Jungen und Mädchen

    Zitat Zitat von SofieAmundsen Beitrag anzeigen
    Dann ist das eben so - dann braucht das Kind halt mehr Zeit zur Akkomodation.
    Sei doch nicht immer so pädagogisch-diplomatisch. Das ist einfach ein dussliges Kind.

  2. #32
    Sina75 ist offline Urgestein

    User Info Menu

    Standard Re: Stereotypen bei Jungen und Mädchen

    Zitat Zitat von Sonnennebel Beitrag anzeigen
    Haarflechterei kenne ich aber nur in der Grundschule und höchstens noch in Klasse 5/6.
    Hier ist so kinnlang total angesagt. Bob.
    "Everybody’s Darling, Everybody’s Depp"

    Franz Josef Strauß

  3. #33
    Avatar von gurkentruppe
    gurkentruppe ist gerade online Mann ohne Eigenschaften

    User Info Menu

    Standard Re: Stereotypen bei Jungen und Mädchen

    Zitat Zitat von Sonnennebel Beitrag anzeigen
    Haarflechterei kenne ich aber nur in der Grundschule und höchstens noch in Klasse 5/6.
    Meine älteste Tochter kommt jetzt auch erst in die siebte Klasse.

  4. #34
    Avatar von Milky88
    Milky88 ist offline Pooh-Bah

    User Info Menu

    Standard Re: Stereotypen bei Jungen und Mädchen

    Zitat Zitat von gurkentruppe Beitrag anzeigen
    Das überrascht mich auch. Habe wirklich keinen Einblick in die Frisurentrends bei Mädchen, aber hier läuft tatsächlich kein Mädchen mehr mit kurzen Haaren rum. Meine Töchter erklären mir dann immer, dass es uncool sei, mit kurzen Haaren herumzulaufen. War in meiner Kindheit anders.

    Irgendwie scheint aber auch die ganze gegenseitige Haarflechterei in Pausen wichtig zu sein, um dazu zugehören.
    Bei uns auch, wenn möglich noch glatt, aber lang auf jeden Fall. Obwohl mir ja schulterlang besser gefällt.
    LG Milky

  5. #35
    Zickzackkind Gast

    Standard Re: Stereotypen bei Jungen und Mädchen

    Zitat Zitat von Sonnennebel Beitrag anzeigen
    Es ging bei der Fragestellung im Ausgangspost überhaupt nicht darum, wie man es findet oder ob es einen stört. Es ging darum, dass über die Haare ganz stark das Geschlecht definiert wird und vor allem Kinder sich nicht von dieser Stereotype befreien können und teilweise nicht glauben wollen, dass das Kind ein Junge ist, weil es lange Haare hat.
    Um den ästhetischen Aspekt ging es gar nicht.
    Unserer Tochter wurde auch schon vorgeworfen sie lüge - sie stört das nicht, im Gegenteil findet sie lustig. Sie wurde auch schon von Mädchen der Umkleidekabine verwiesen und fand es sehr komisch, als sie sich dann umgezogen hat und halt doch ein Mädchen war.
    Und sie wurde bereits mehrfach im Kleid für einen Jungen gehalten und jetzt mit wieder längeren Haaren auch, weil sie oft Jungskleidung trägt.

    Mädchen mit kurzen Haaren gibt es hier gar nicht (mindestens kinnlang scheint ein Muss), Jungs mit langen Haaren sieht man vereinzelt.

  6. #36
    Zickzackkind Gast

    Standard Re: Stereotypen bei Jungen und Mädchen

    Zitat Zitat von Sonnennebel Beitrag anzeigen
    Selbst beim "Beweis" gibt es Kinder, die darauf beharren. Bei der Einschulung meiner Tochter brüllte ein Kind durch den Saal: "Da steht ein Junge im Kleid auf der Bühne." Dieses Kind war ein Geschwisterkind einer Freundin der Tochter. Der Knabe ist mit meiner Tochter in eine Kita gegangen und er wusste den Namen meiner Tochter. Und dem reichten zwei Gegenbeweise (Mädchenname und Kleid) nicht aus, um zu erkennen, dass die Freundin seiner Schwester ein Mädchen ist.
    Unsere Tochter hat zu allem Überfluss auch noch einen geschlechtsneutralen Namen

  7. #37
    lilalaunebaerli ist offline Poweruser

    User Info Menu

    Standard Re: Stereotypen bei Jungen und Mädchen

    Zitat Zitat von Gast Beitrag anzeigen
    Unsere Tochter hat zu allem Überfluss auch noch einen geschlechtsneutralen Namen
    Kim , Chris, Maxi, ?

    Das Mädel hat ja sicher auch noch einen Zweitnamen auf Reserve und ein starkes Selbstbewußtsein.

    Genauso wie Jungen mit Wallemähne, Die gehen dann in die Rockerrichtung oder eher feingeistig Theater, o.ä. Auch gut in Märchenfilmen als Darsteller vorstellbar.

  8. #38
    Zickzackkind Gast

    Standard Re: Stereotypen bei Jungen und Mädchen

    Zitat Zitat von lilalaunebaerli Beitrag anzeigen
    Kim , Chris, Maxi, ?

    Das Mädel hat ja sicher auch noch einen Zweitnamen auf Reserve und ein starkes Selbstbewußtsein.

    Genauso wie Jungen mit Wallemähne, Die gehen dann in die Rockerrichtung oder eher feingeistig Theater, o.ä. Auch gut in Märchenfilmen als Darsteller vorstellbar.
    Sie findet das toll und sie legt es auch gerne darauf an, daher erwähnt sie den Zweitnamen auch nicht unbedingt
    nykaenen88 gefällt dies

  9. #39
    Kara^^ ist offline Poweruser

    User Info Menu

    Standard Re: Stereotypen bei Jungen und Mädchen

    Mein Mann hat lange Haare und wir haben die Haare bei unseren Jungs auch wachsen lassen. Im Kindergarten haben die Erzieherinnen beim Großen stark darauf hingearbeitet dass das akzeptiert wurde, da wurde er (feine Gesichtszüge) auch oft für ein Mädchen gehalten und das wurde von den Kindern auch kommentiert. Und kaum war die Sache durch, kam ein neuer Junge in die Gruppe, der ihn ziemlich gehänselt hat und daraufhin wollte er die Haare kurz haben Das haben wir dann auch machen lassen, ist ja sein Kopf.
    Der Kleine (4) hat jetzt auch lange Haare, den stört es nicht die Bohne ob andere Kinder ihn für ein Mädchen halten. Er korrigiert gern mal etwas empörter wenn jemand sagt dass er ein Mädchen sei, aber die Haare will er trotzdem behalten und auch nicht zusammenbinden, der findet seine langen offenen Haare toll.
    Gast gefällt dies
    "Some faeries are good, some are bad, like anyone," said Kit. "But that might be too complicated for the Clave."
    "It's too complicated for most people," Ty said.
    - Cassandra Claire, Lord of Shadows

  10. #40
    Avatar von Sonnennebel
    Sonnennebel ist offline Legende

    User Info Menu

    Standard Re: Stereotypen bei Jungen und Mädchen

    Zitat Zitat von Gast Beitrag anzeigen
    Unserer Tochter wurde auch schon vorgeworfen sie lüge - sie stört das nicht, im Gegenteil findet sie lustig. Sie wurde auch schon von Mädchen der Umkleidekabine verwiesen und fand es sehr komisch, als sie sich dann umgezogen hat und halt doch ein Mädchen war.
    Und sie wurde bereits mehrfach im Kleid für einen Jungen gehalten und jetzt mit wieder längeren Haaren auch, weil sie oft Jungskleidung trägt.

    Mädchen mit kurzen Haaren gibt es hier gar nicht (mindestens kinnlang scheint ein Muss), Jungs mit langen Haaren sieht man vereinzelt.
    Meiner Tochter ging es genauso.
    Zu Grundschulzeiten hat sie damit auch kokettiert und fand es lustig.
    Zum Schulwechsel (7. Klasse) war es ihr wichtig, dass alle sehen, dass sie ein Mädchen ist. Wie ein Junge kleidet sie sich trotzdem (Bermuda-T-Shirt-Schlamperlook und lange Socken in den Sneakers ). Trotzdem sieht man deutlich, dass sie ein Mädchen ist.

Seite 4 von 6 ErsteErste ... 23456 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •