Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 17
Like Tree5gefällt dies

Thema: Klaviertausch - Gedankeninput erbeten

  1. #1
    Gast

    Standard Klaviertausch - Gedankeninput erbeten

    Ich habe einen Koreaner. Mehr konnte ich mir damals nicht leisten.
    Das Klavier steht bei uns in der riesigen offenen wohndiele. Der weiche Klang ist super, optisch ist es auch augenfällig.
    Aber der Anschlag nervt. Immer wieder quellen Filze und Tasten hängen dann sofort... Tochter, die ja lernt, ist davon besonders genervt.


    Und dann steht zuhause bei meinen Eltern ein 35 Jahre altes bodenständiges deutsches Klavier, Handarbeit.
    Optisch viele Macken, das Holz und die Bauweise passt auch nicht in unseren Möbelstil, der Klang ist zu scharf (kann aber geändert werden) - der Anschlag ist jedoch super.
    Allerdings wären ein paar Baustellen zu erledigen (eine wurde schon beseitigt, sicher gibts aber noch mehr zu machen).

    Ich bin sooo extrem unschlüssig. Meine Mutter gäbe es gerne her, das ist nicht das Problem.

    Ich kann mich echt nicht entscheiden zwischen Anschlag und Optik. Bescheuert, oder?


    (Andere Frage wäre: sicher, dass ich mein aktuelles dann losbekomme, bin ich absolut gar nicht. Werden Klaviere denn "gesucht", grad hier aufm Land bzw Kleinstadt? Und zwei dastehen haben ist ja klar, geht nicht.)

  2. #2
    Moorhuhn ist offline Legende
    Registriert seit
    25.02.2007
    Beiträge
    32.457

    Standard Re: Klaviertausch - Gedankeninput erbeten

    Und wenn ihr mal versucht, ob sich beide Klaviere halbwegs sinnvoll verkaufen lassen (also eures und das deiner Mutter) und von dem Geld dann eins kaufen, dass von Optik UND Anschlag gefällt?

    Klar ist der Anschlag wichtiger als die Optik, trotzdem versteh ich, wenn es einem auch vom Anblick her gefallen soll.
    Sascha gefällt dies

  3. #3
    Gast

    Standard Re: Klaviertausch - Gedankeninput erbeten

    Gibt das alte Klavier in Zahlung und kaufe eines, dessen Optik, Akustik und Mechanik passt.

  4. #4
    Avatar von Frau-Suhrbier
    Frau-Suhrbier ist offline die immer lacht
    Registriert seit
    11.12.2014
    Beiträge
    15.988

    Standard Re: Klaviertausch - Gedankeninput erbeten

    Ich wäre auch dafür das alte oder sogar beide zu verkaufen und wenn finanziell machbar, ein Klavier zu kaufen dass optisch passt und sich so spielen läßt wie Du das gerne hättest.

  5. #5
    Gast

    Standard Re: Klaviertausch - Gedankeninput erbeten

    Zitat Zitat von Cointroversial Beitrag anzeigen
    Gibt das alte Klavier in Zahlung und kaufe eines, dessen Optik, Akustik und Mechanik passt.
    Nein nein nein das wollte ich nicht hören

    Und ich überlege grad, was Muttern dann dazu sagen würde. Ob ich es auch zum Verkaufen bekäme, kann ich mir grad nicht vorstellen

  6. #6
    Moorhuhn ist offline Legende
    Registriert seit
    25.02.2007
    Beiträge
    32.457

    Standard Re: Klaviertausch - Gedankeninput erbeten

    Zitat Zitat von Talpa Beitrag anzeigen
    Nein nein nein das wollte ich nicht hören

    Und ich überlege grad, was Muttern dann dazu sagen würde. Ob ich es auch zum Verkaufen bekäme, kann ich mir grad nicht vorstellen
    Dann versuch deins zu verkaufen und nimm das Geld als Starthilfe für ein neues Klavier.
    Du hast zwei Klaviere zur Auswahl, die beide nicht wirklich für euch stimmen. Was willste denn machen? Entweder eins davon nehmen und es stimmt nicht oder das andere nehmen und es stimmt nicht oder eben ein neues kaufen.

    Mach von deinem mal ein Foto, Name, Beschreibung, Alter usw, geh zu einem guten Klavierhändler, leg ihm das vor und frag, was er dazu sagt.
    Vielleicht würde er es in Zahlung nehmen und hätte ein anderes, evt gebrauchtes Klavier für einen ähnlichen Preis im Angebot. Dann tauschste halt mit ihm und zahlst evt auch nur wenig dazu.

  7. #7
    Sascha ist offline Urgestein
    Registriert seit
    13.06.2002
    Beiträge
    175.100

    Standard Re: Klaviertausch - Gedankeninput erbeten

    Ach, kauf Dir doch gleich einen Flügel, das sieht einfach besser aus
    _Ilex_ und -adalovelace- gefällt dies.
    Sascha
    das war ja wohl individualtaktischer Nonsens

    Most important decisions in life are made between two people in bed
    Billy Bragg

  8. #8
    Avatar von wenhei
    wenhei ist offline eigentlich immer Optimist
    Registriert seit
    06.01.2011
    Beiträge
    49.821

    Standard Re: Klaviertausch - Gedankeninput erbeten

    Zitat Zitat von Talpa Beitrag anzeigen
    Ich habe einen Koreaner. Mehr konnte ich mir damals nicht leisten.
    Das Klavier steht bei uns in der riesigen offenen wohndiele. Der weiche Klang ist super, optisch ist es auch augenfällig.
    Aber der Anschlag nervt. Immer wieder quellen Filze und Tasten hängen dann sofort... Tochter, die ja lernt, ist davon besonders genervt.


    Und dann steht zuhause bei meinen Eltern ein 35 Jahre altes bodenständiges deutsches Klavier, Handarbeit.
    Optisch viele Macken, das Holz und die Bauweise passt auch nicht in unseren Möbelstil, der Klang ist zu scharf (kann aber geändert werden) - der Anschlag ist jedoch super.
    Allerdings wären ein paar Baustellen zu erledigen (eine wurde schon beseitigt, sicher gibts aber noch mehr zu machen).

    Ich bin sooo extrem unschlüssig. Meine Mutter gäbe es gerne her, das ist nicht das Problem.

    Ich kann mich echt nicht entscheiden zwischen Anschlag und Optik. Bescheuert, oder?


    (Andere Frage wäre: sicher, dass ich mein aktuelles dann losbekomme, bin ich absolut gar nicht. Werden Klaviere denn "gesucht", grad hier aufm Land bzw Kleinstadt? Und zwei dastehen haben ist ja klar, geht nicht.)
    Das Klavier Deiner Mutter würde ich auf keinen Fall nehmen, auch wenn der Anschlag super ist. Du magst den Klang nicht, also wirst Du auch nicht mehr so offt drauf spielen, toller Anschlag hin oder her. Dann noch die Tatsache, dass Dir das Klavier optisch nicht so gut gefällt. Ein Klavier ist keine Blockflöte, die man nach Gebrauch wieder wegpackt, sondern ein "Möbelstück", immer im Blick, das muss einfach auch gefallen.

    Dann sagst Du, dass an dem Klavier noch einies zu machen sei, warum also nicht das Geld in die Hand nehmen, und das vorhanden Klavier reparieren? Es muss doch möglich sein, die vorhandenen Filze auszutauschen, damit sie nicht mehr quellen. Merkt man, dass ich eigentlich vom Klavier keine Ahnung habe?
    Fräulein Wenhei Gertrude Esilabeth von Hühnerstein!

    Träumerle (04/04) Hippelmors (03/06) Grinsebacke (01/08) Madame Zufrieden (05/10)
    Purtzel (05/12)

  9. #9
    Gast

    Standard Re: Klaviertausch - Gedankeninput erbeten

    Zitat Zitat von Sascha Beitrag anzeigen
    Ach, kauf Dir doch gleich einen Flügel, das sieht einfach besser aus
    Wenn wir den Platz hätten, stünde hier schon lang ein Bechstein

  10. #10
    Gast

    Standard Re: Klaviertausch - Gedankeninput erbeten

    Zitat Zitat von Talpa Beitrag anzeigen
    Nein nein nein das wollte ich nicht hören

    Und ich überlege grad, was Muttern dann dazu sagen würde. Ob ich es auch zum Verkaufen bekäme, kann ich mir grad nicht vorstellen
    Erst mal fragen, dann weitersehen.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •