Seite 63 von 231 ErsteErste ... 1353616263646573113163 ... LetzteLetzte
Ergebnis 621 bis 630 von 2301
Like Tree1510gefällt dies

Thema: Bäckerei Verkäuferin mit Kopftuch

  1. #621
    Avatar von BigMama
    BigMama ist offline Urgestein

    User Info Menu

    Standard Re: Bäckerei Verkäuferin mit Kopftuch

    Zitat Zitat von Inka Beitrag anzeigen
    ich würde da ansetzen, wo das Problem herkommt: Bei den Männern. Ganz klare Grenzen und Folgen, wenn die nicht eingehalten werden.
    >>Es ist nicht der Mann, der sagt: „Du musst das und das tragen“?
    Es mag oft so scheinen, dass Frauen benachteiligt werden im orthodoxen Judentum. Ich empfinde es genau umgekehrt: Ich bin heute viel weniger sexuelles Objekt, denn der Körper der Frau ist hier nicht mehr das Thema. Ich verhülle meinen Körper, damit er nicht Thema wird.<<

    Ich halte das für ein nachvollziehbares Argument - und die das sagt, ist keine Muslimin.

    Burkini-Streit: &bdquo;Unser Glaube bestimmt die Mode&ldquo; « DiePresse.com

  2. #622
    Sascha ist offline Urgestein

    User Info Menu

    Standard Re: Bäckerei Verkäuferin mit Kopftuch

    Zitat Zitat von *Unsichtbar* Beitrag anzeigen
    Welche Komponenten müssten dazu kommen?
    Die Frage meinst du nicht ernst, hoffe ich. Wenn bei Dir "der Nazi" nur fremdenfeindlich ist, und nur so, dass er es halt scheiße findet, dass die Kopftuchträgerin bei seinem Bäcker arbeitet, und wenn da für Dich nicht mehr dazu kommen muss, ja, dann soll es so sein
    Sascha
    Most important decisions in life are made between two people in bed
    Billy Bragg


    Ostern mal anders:
    https://www.bilder-upload.eu/bild-a2...2880.jpeg.html

    https://www.youtube.com/watch?v=0Hiu...ature=emb_logo

  3. #623
    Inka ist offline Gesperrt

    User Info Menu

    Standard Re: Bäckerei Verkäuferin mit Kopftuch

    Zitat Zitat von Effi.Biest Beitrag anzeigen
    Ich dachte es geht in beiden Faellen um Unterdrueckung. Die Erkennungsgeschichte ist ja ein voellig anderes Thema, das sollte man nicht vermischen, denn es hat mit dem Grund der Verschleierung ja nichts zu tun: die verschleiern sich nicht, um nicht Erkennungsdienstlich erfasst werden zu koennen.

    Kann man den Grad der Unterdrueckung eigentlich an der Groesse des Tuches ablesen?

    ich glaube, dass man an der Art des Tuches bzw. Grad der Verschleierung (Chiffontuch locker gebunden auf der einen, Ganzkörperverschleierung mit Augenschlitz auf der anderen) durchaus ablesen kann, welches Ausmaß die konservative Haltung hat.
    Leona68 gefällt dies

  4. #624
    Avatar von BigMama
    BigMama ist offline Urgestein

    User Info Menu

    Standard Re: Bäckerei Verkäuferin mit Kopftuch

    Zitat Zitat von Effi.Biest Beitrag anzeigen
    Ich dachte es geht in beiden Faellen um Unterdrueckung. Die Erkennungsgeschichte ist ja ein voellig anderes Thema, das sollte man nicht vermischen, denn es hat mit dem Grund der Verschleierung ja nichts zu tun: die verschleiern sich nicht, um nicht Erkennungsdienstlich erfasst werden zu koennen.

    Kann man den Grad der Unterdrueckung eigentlich an der Groesse des Tuches ablesen?
    Das ist doch der Punkt: gegen die Burka gibt es (Gute? Jedenfalls bessere!) Argumente jenseits der "Unterdrückung"-Schiene.

  5. #625
    Avatar von Effi.Biest
    Effi.Biest ist offline Globulierungskritiker

    User Info Menu

    Standard Re: Bäckerei Verkäuferin mit Kopftuch

    Zitat Zitat von Inka Beitrag anzeigen
    ich glaube, dass man an der Art des Tuches bzw. Grad der Verschleierung (Chiffontuch locker gebunden auf der einen, Ganzkörperverschleierung mit Augenschlitz auf der anderen) durchaus ablesen kann, welches Ausmaß die konservative Haltung hat.
    Meinst du wirklich das das so einfach ist?
    Ich kann dir locker einige Gegenbeispiele nennen.

    Die Frage war aber nach dem Grad der Unterdrueckung.
    "Konservativer" bedeutet ja nicht unbedingt "unterdrueckter".



  6. #626
    Avatar von BigMama
    BigMama ist offline Urgestein

    User Info Menu

    Standard Re: Bäckerei Verkäuferin mit Kopftuch

    Zitat Zitat von Inka Beitrag anzeigen
    Das stimmt. Für mich gilt hier: Wehret den Anfängen. Wozu Leute im Namen der Religion fähig sind, zeigt die Geschichte. Aber das Zurschaustellen seiner konservativen Religion ist ja harmlos - sicher.
    Ja, es ist harmlos, solange ich niemanden mit meiner konservatven Religion zwangsbeglücken will.
    rastamamma gefällt dies

  7. #627
    MostlyHarmless ist offline Irdisch

    User Info Menu

    Standard Re: Bäckerei Verkäuferin mit Kopftuch

    Zitat Zitat von Effi.Biest Beitrag anzeigen
    Wenigstens kriegt die Kopftuchfrau im Baecker mindestens den Mindestlohn.

    Das ist auch so ein Ding in dieser Stoffstueckdebatte: wir sind uns alle im Klaren darueber, dass es in der Diskussion nicht um Kopftuecher geht. Kopftuecher sind ein Stueck Stoff, die tun niemandem etwas. Ebenso wie Miniroecke keine Vergewaltigungen verursachen. Es geht um das Kopftuch als "Symbol der Unterdrueckung der Frauen in bestimmten Gesellschaften". Fein. Frauen werden auch woanders unterdureckt, aber OK, reden wir jetzt ueber die mit den Tuechern.
    Wir sind alle gegen die Unterdrueckung von Frauen. Mit Kopftuechern haben wir eigentlich kein Problem.
    Und wenn dann so eine kopftuchtragende, moeglicherweise unterdueckte Frau daherkommt? Dann reden wir darueber das wir das doch bitte schoen nicht sehen wollen. Weil es uns daran erinnert, dass es einigen kopftuchtragenden Frauen schlecht geht.
    Geht's eigentlich noch?
    Was bringt es denn den Kopftuchtraegerinnen, wenn wir sie aus Arbeitsplatz und moeglicherweise Schule fernhalten, dadurch, dass wir uns von iohnen "gestoert" fuehlen? Man sollte doch meinen, dass man gerade diese Maedchen und Frauen so gut wie moeglich einbinden sollte, d.h. die Maedchen so lange wie moeglich in der Schule halten (schwer, wenn die Schule Kopftuch nicht erlaubt und die Eltern sie dann rausnehmen und verheiraten) und so gut wie moeglich auf eigene Beine stellen sollten (schwer, wenn die Baeckereinkunden die Aushilfe wieder rauseckeln).
    Warum regt einige eine kopftuchtragende Baeckereinaushilfe auf? Wollten die den Job? Warum, wenn es denen doch so um Unterdrueckung usw. geht, freuen die sich nicht, das wenigstens diese eine Perspektive auf ein selbstgestaltetes Leben hat. Dazu gehoert nunmal Schule und Beruf und ein eigenes Einkommen, auch wenn es nur ein Aushilfsjob ist. Jedes Kopftuch, das ich auf der Strasse sehe ist doch viel besser als ein Kopftuch, das ich nicht auf der Strasse sehe.
    Ich finde es schade, dass die Diskussion immer auf das Argument "kopftuchtragende Frauen sind unterdrückt" reduziert wird. Das stimmt in dieser Form nicht, und das ist auch nicht das Kernproblem.
    Sascha gefällt dies

  8. #628
    Inka ist offline Gesperrt

    User Info Menu

    Standard Re: Bäckerei Verkäuferin mit Kopftuch

    Zitat Zitat von BigMama Beitrag anzeigen
    >>Es ist nicht der Mann, der sagt: „Du musst das und das tragen“?
    Es mag oft so scheinen, dass Frauen benachteiligt werden im orthodoxen Judentum. Ich empfinde es genau umgekehrt: Ich bin heute viel weniger sexuelles Objekt, denn der Körper der Frau ist hier nicht mehr das Thema. Ich verhülle meinen Körper, damit er nicht Thema wird.<<

    Ich halte das für ein nachvollziehbares Argument - und die das sagt, ist keine Muslimin.

    Burkini-Streit: „Unser Glaube bestimmt die Mode“ « DiePresse.com

    "Gott entscheidet" - so ein hanebüchener Blödsinn.
    MostlyHarmless gefällt dies

  9. #629
    Inka ist offline Gesperrt

    User Info Menu

    Standard Re: Bäckerei Verkäuferin mit Kopftuch

    Zitat Zitat von Effi.Biest Beitrag anzeigen
    Meinst du wirklich das das so einfach ist?
    Ich kann dir locker einige Gegenbeispiele nennen.

    Die Frage war aber nach dem Grad der Unterdrueckung.
    "Konservativer" bedeutet ja nicht unbedingt "unterdrueckter".

    Die Gegenbeispiele stellen deine Meinung dar. Ich habe meine dargelegt.

  10. #630
    Inka ist offline Gesperrt

    User Info Menu

    Standard Re: Bäckerei Verkäuferin mit Kopftuch

    Zitat Zitat von BigMama Beitrag anzeigen
    Ja, es ist harmlos, solange ich niemanden mit meiner konservatven Religion zwangsbeglücken will.

    Und da komme ich auf meine türkische Kosmetikerin zurück, die von Druck seitens der Konservativen auf die Liberalen sprach. Oder glaubst du, dass Seyran Ates ein Einzelfall ist?
    Leona68 und MostlyHarmless gefällt dies.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •