Seite 65 von 231 ErsteErste ... 1555636465666775115165 ... LetzteLetzte
Ergebnis 641 bis 650 von 2301
Like Tree1510gefällt dies

Thema: Bäckerei Verkäuferin mit Kopftuch

  1. #641
    Inka ist offline Gesperrt

    User Info Menu

    Standard Re: Bäckerei Verkäuferin mit Kopftuch

    Zitat Zitat von MostlyHarmless Beitrag anzeigen
    Ja, für mich auch. Deshalb ärgert es mich, wenn eine Diskussion so "runtergebrochen" wird auf eine offensichtlich nicht haltbare Aussage. Weil man dann ans eigentliche Thema nicht mehr rankommt.

    Das ist ein Ablenkungsmanöver. Von einigen, die es nicht besser wissen. Von anderen, die damit bewusst manipulieren.

  2. #642
    Fimbrethil ist gerade online Baumhuhn

    User Info Menu

    Standard Re: Bäckerei Verkäuferin mit Kopftuch

    Zitat Zitat von Inka Beitrag anzeigen
    Ich sagte nicht, dass Michal Siv das gesagt hat und bleibe dabei. Gott entscheidet ist objektiv betrachtet Blödsinn. Alles Niedergeschriebene (stille Post war ja immer schon sehr zuverlässig) kam von Menschen. Und wird heute wie früher interpretiert, in völlig unterschiedlicher Ausprägung. Es sind Meinungen, keine Fakten.
    Ja, weil du und ich nicht an Gott glauben, zumindest nicht in irgendeiner absoluten Form.
    Wenn du aber der Meinung bist, dass die Bibel Gottes Wort ist, dann fühlst du dich, auch ohne Druck durch Männer, daran gebunden.
    rastamamma, Skippy ! und BigMama gefällt dies.

  3. #643
    Avatar von Schiri
    Schiri ist offline Urgestein

    User Info Menu

    Standard Re: Bäckerei Verkäuferin mit Kopftuch

    Zitat Zitat von BigMama Beitrag anzeigen
    >>Die Presse: Wie finden Sie diese Burkini-Debatte in Frankreich?
    Michal Siv: Sie ist schrecklich chauvinistisch, egal, aus welcher Richtung argumentiert wird. Ich empfinde es als chauvinistische Liberalität, wenn ein Politiker meint, dass eine Frau, die Burkini trägt, unfrei sei. Das Thema ist der Körper der Frau. Sie allein entscheidet, was sie trägt und was nicht.

    Dann sind die Frauen also nicht gezwungen, sich zu verhüllen?

    Wenn religiöse Gründe vorliegen, also die Halacha (jüdisches Recht, Anm.), oder islamische Regeln vorschreiben, wie die Frau sich kleiden muss, kann man darüber nicht streiten. Es geht nicht um unsere Meinung: Gott entscheidet. So denken fromme Juden und Muslime. Unser Glaube bestimmt die Mode.<<

    Nicht aus dem Zusammenhang reißen!
    Ich verstehe ja tatsächlich nicht, warum ein Kopftuch so eine Debatte auslöst, wenn das Gesicht zu sehen ist, kann man das doch einfach akzeptieren. Im Judentum sind orthodoxe Juden übrigens auch "verhüllt" wenn man so will, sie haben lange Schwarze Mäntel an und einen Schwarzen Hut.
    Ich kann für mich selbst mit orthodoxer Religionsausübung nicht viel anfangen, aber solange es mich nicht einschränkt, kann ich es bei anderen so hinnehmen. Es schränkt mich dann ein, wenn ich ein Gesicht nicht sehen kann und derjenige aber mit mir reden will, aber nicht wenn eine Frau ein Kopftuch trägt.
    Pippi27, Skippy ! und BigMama gefällt dies.

  4. #644
    Inka ist offline Gesperrt

    User Info Menu

    Standard Re: Bäckerei Verkäuferin mit Kopftuch

    Zitat Zitat von Fimbrethil Beitrag anzeigen
    Trotzdem ist es das, was in den Büchern, die die Grundlage des Glaubens bilden, niedergelegt ist.

    Ist das Christentum in seiner konservativen Auslegung da anders?
    Nein, es ist genauso. NUR: Wer würde sich von konservativen Christen auf der Nase herumtanzen lassen und irgendwelche Sonderwürste genehmigen?

  5. #645
    MostlyHarmless ist offline Irdisch

    User Info Menu

    Standard Re: Bäckerei Verkäuferin mit Kopftuch

    Zitat Zitat von BigMama Beitrag anzeigen
    >>Die Presse: Wie finden Sie diese Burkini-Debatte in Frankreich?
    Michal Siv: Sie ist schrecklich chauvinistisch, egal, aus welcher Richtung argumentiert wird. Ich empfinde es als chauvinistische Liberalität, wenn ein Politiker meint, dass eine Frau, die Burkini trägt, unfrei sei. Das Thema ist der Körper der Frau. Sie allein entscheidet, was sie trägt und was nicht.

    Dann sind die Frauen also nicht gezwungen, sich zu verhüllen?

    Wenn religiöse Gründe vorliegen, also die Halacha (jüdisches Recht, Anm.), oder islamische Regeln vorschreiben, wie die Frau sich kleiden muss, kann man darüber nicht streiten. Es geht nicht um unsere Meinung: Gott entscheidet. So denken fromme Juden und Muslime. Unser Glaube bestimmt die Mode.<<

    Nicht aus dem Zusammenhang reißen!
    Wenn man sich darauf beruft, dass ein mit großer Wahrscheinlichkeit nicht existentes Wesen Details der Kleidung vorschreibt, dann muss man halt mit Widerspruch rechnen. Da kann man um das Grundsatzargument durchaus streiten. Wohlgemerkt - nicht um den Burkini als solchen. Sondern um die Frage, inwieweit eine Gesellschaft zulassen muss, dass ihr Leben immer mehr von "unhinterfragbaren" Grundsätzen von Religionsgemeinschaften geprägt wird. Doch, da muss man sogar streiten. Die Kleidung ist doch nur der nach außen gut sichtbare Ausdruck des Problems.
    Buntnessel gefällt dies

  6. #646
    MostlyHarmless ist offline Irdisch

    User Info Menu

    Standard Re: Bäckerei Verkäuferin mit Kopftuch

    Zitat Zitat von Inka Beitrag anzeigen
    Das ist ein Ablenkungsmanöver. Von einigen, die es nicht besser wissen. Von anderen, die damit bewusst manipulieren.
    Ja, das sehe ich auch so.

  7. #647
    Avatar von Schiri
    Schiri ist offline Urgestein

    User Info Menu

    Standard Re: Bäckerei Verkäuferin mit Kopftuch

    Zitat Zitat von OliviaP Beitrag anzeigen
    Eine Frau, die unterdrückt wird, unterstützt dieses System wenigstens nicht freiwillig.

    Aus freier Entscheidung auf die Idee zu kommen, sie müsse sich jetzt mal in Kopftuch/Burka/Niquab hüllen um dem armen triebgesteuerten Mann die Verantwortung für seine sexuellen Wünsche abzunehmen ist doch noch schlimmer.

    Es gibt genug Muslima, die das nicht tun, also kann das keine Bedingung der Religion sein.
    Man ist auch Jude ohne dass man als Frau eine Perücke trägt oder als Mann einen Hut mit Mantel und Pejes und Tallit. Man wird da rein geboren und/oder entscheidet sich dafür diesen Weg weiter zu gehen. Die Freiheit zu entscheiden, ob man das genauso fortführen will, finde ich wichtig, aber es kann doch am Ende des Denkprozesses auch stehen: Ich will ein Kopftuch/Perücke/etc... tragen, ich fühle mich damit meiner Religion zugehörig. Es gibt sicherlich auch die unterdrückten Frauen, aber eben nicht nur.

  8. #648
    MostlyHarmless ist offline Irdisch

    User Info Menu

    Standard Re: Bäckerei Verkäuferin mit Kopftuch

    Zitat Zitat von Inka Beitrag anzeigen
    Nein, es ist genauso. NUR: Wer würde sich von konservativen Christen auf der Nase herumtanzen lassen und irgendwelche Sonderwürste genehmigen?
    Ach, hier in der Gegend - die "Zwölf Stämme" und die geprügelten Kinder, die nicht in die Schule gehen durften. Der "Guru von Lonnerstadt" unter dessen Obhut ein chronisch krankes Kind fast gestorben wäre. Die " Beißhemmung" der Behörden und Gerichte war unglaublich.
    Deshalb hallte ich es für falsch - und gefährlich - die ganze Religionsdiskussion auf Kopftücher und Burkas runterzubrechen.
    -PMS- gefällt dies

  9. #649
    Siberia Gast

    Standard Re: Bäckerei Verkäuferin mit Kopftuch

    Zitat Zitat von Inka Beitrag anzeigen
    Nein, es ist genauso. NUR: Wer würde sich von konservativen Christen auf der Nase herumtanzen lassen und irgendwelche Sonderwürste genehmigen?
    Und: welche Kritiker konservativer Christen stehen unter Polizeischutz

  10. #650
    Avatar von Maumau
    Maumau ist offline *wichtiger Chefwichtel*

    User Info Menu

    Standard Re: Bäckerei Verkäuferin mit Kopftuch

    Zitat Zitat von coffeemocca2 Beitrag anzeigen
    Wir werden sehen.. sehr viele wollen den Bäcker nun meiden und zum anderen gehen.
    ein Bäcker dessen Existenz am Kopftuch einer Mitarbeiterin hängt, kann nix taugen.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •