Seite 95 von 231 ErsteErste ... 45859394959697105145195 ... LetzteLetzte
Ergebnis 941 bis 950 von 2301
Like Tree1510gefällt dies

Thema: Bäckerei Verkäuferin mit Kopftuch

  1. #941
    *Unsichtbar* Gast

    Standard Re: Bäckerei Verkäuferin mit Kopftuch

    Zitat Zitat von die blaue Frau Beitrag anzeigen
    Sind dir die Begriffe vielleicht irgendwie unklar? Der zentrale Punkt ist die Verfolgung. Verfolgung bedeutet, dass jemand persönlich und wegen seiner "Rasse, Religion, Nationalität, seiner Zugehörigkeit zu einer bestimmten sozialen Gruppe oder wegen seiner politischen Überzeugung bedroht ist" (Art 1 der Flüchtlingskonvention)

    1. Die Menschenrechtscharta ist ein anderes Dokument als die Flüchtlingskonvention. Nix historisch gewachsen und blabla, sondern beide Teil des Völkerrechts.
    2. Das Menschenrecht, Asyl zu suchen, bezieht sich auf Verfolgung. Lies nach. Krieg, Bürgerkrieg, wirtschaftliche Not sind keine Verfolgung und begründen auch keinen Anspruch auf den Flüchtlingsstatus nach der Konvention), auch wenn man es natürlich noch so gut verstehen kann, dass die Menschen davor fliehen, und es richtig findet, dass sie aufgenommen werden.
    3. Der GG-Artikel 16 bezieht sich ebenso auf politisch Verfolgte.

    Es ist fruchtlos mit dir zu diskutieren, wenn es dir offensichtlich nicht darum geht, deine Meinung zu prüfen oder weiterzuentwickeln oder Argumente zu bringen, sondern dich nur an irgendwelchen von dir konstruierten Haarspaltereien aufzuhängen. Das ist schade um die Zeit.
    Du vermischst hier das Ersuchen nach Asyl mit dem Bewilligen von Asyl. Asyl ersuchen kann jeder Mensch.....ob es ihm bewilligt wird, wird durch eine Prüfung der Asylgründe entschieden....und da kommt dann erst die politische Verfolgung ins Spiel. Deswegen hat Opus halt Recht, wenn er schreibt, dass Asyl ein Menschenrecht ist....und diese Menschen bis zur entgültigen Entscheidung über ihren Antrag ein Recht haben hier zu sein.

    Das bedeutet aber eben nicht, dass die Bewilligung von Asyl ein Menschenrecht ist.

  2. #942
    Inka ist offline Gesperrt

    User Info Menu

    Standard Re: Bäckerei Verkäuferin mit Kopftuch

    Zitat Zitat von *Unsichtbar* Beitrag anzeigen
    Wenn ich sage, ich halte Abstand zu Frauen mit Kopftuch, obwohl ich keine Ahnung von ihrer Motivation habe...ist das eben keine Kritik am Islam, sondern die Ablehnung aufgrund eines äusseren Merkmals. Kein Mensch kann aufgrund eines Kopftuches sehen oder erkennen, ob diese Frau fundamentalistisch oder sonstwie eingestellt ist. Islamophobie gehört nach einigen Meinungen ebenso als Art der Fremdenfeindlichkeit zum Rassismus Begriff.

    Mich interessiert ihre Motivation überhaupt nicht. Ich möchte keinen näheren Kontakt mit Leuten, denen ihr Glaube so wichtig ist, dass sie ihn nach außen tragen müssen. Und ich bin mir ziemlich sicher, dass dieser Abstandhalter auch durchaus bewusst eingesetzt wird.

  3. #943
    mahira ist offline inselkind

    User Info Menu

    Standard Re: Bäckerei Verkäuferin mit Kopftuch

    Zitat Zitat von Inka Beitrag anzeigen
    Mich interessiert ihre Motivation überhaupt nicht. Ich möchte keinen näheren Kontakt mit Leuten, denen ihr Glaube so wichtig ist, dass sie ihn nach außen tragen müssen.
    Wenn ein Christ beispielsweise ein Kreuz um den Hals trägt, dann möchtest du mit der Person ebenso keinen näheren Kontakt? Oder beziehst du das explizit nur auf den Islam?

  4. #944
    rastamamma ist offline Urgestein

    User Info Menu

    Standard Re: Bäckerei Verkäuferin mit Kopftuch

    Zitat Zitat von Inka Beitrag anzeigen
    Mich interessiert ihre Motivation überhaupt nicht. Ich möchte keinen näheren Kontakt mit Leuten, denen ihr Glaube so wichtig ist, dass sie ihn nach außen tragen müssen. Und ich bin mir ziemlich sicher, dass dieser Abstandhalter auch durchaus bewusst eingesetzt wird.
    Ich hatte zwar noch nie das Problem, dass KT-Trägerinnen mir gegenüber grundsätzlich Abstand halten wollten (nicht mehr und nicht weniger als Nicht-KT-Trägerinnen halt), aber wenn du Abstand möchtest, ist das ja okay (unabhängig davon, ob das Gegenüber seine Kleidung mit der Intention wählt, dadurch andere auf Abstand zu halten).

    Meine Kollegin (ein junges Mädel von 20) wurde letztens von einer Familie gebeten, zur Vertragsunterzeichnung in die Wohnung zu kommen - Frau Niqabträgerin, Mann tradititionell gekleidet, kleine Kinder, also junge Leute). Die war total begeistert, die Frau hat sofort den Niqab und das KT runter, sie haben dann die Haarfarben verglichen, es gab Tee und Fladenbrot und Humus ....). Sie hat sich gut unterhalten und ihren Horizont erweitert (meint sie).

    Wie man drauf kommt, Muslimas wollten grundsätzlich Abstand halten (also keinen Gesprächskontakt haben), weiß ich nicht.

  5. #945
    Fimbrethil ist gerade online Baumhuhn

    User Info Menu

    Standard Re: Bäckerei Verkäuferin mit Kopftuch

    Zitat Zitat von Inka Beitrag anzeigen
    Mich interessiert ihre Motivation überhaupt nicht. Ich möchte keinen näheren Kontakt mit Leuten, denen ihr Glaube so wichtig ist, dass sie ihn nach außen tragen müssen. Und ich bin mir ziemlich sicher, dass dieser Abstandhalter auch durchaus bewusst eingesetzt wird.
    Mit Nonnen oder Kippa-Trägern würdest du auch nicht reden wollen?

  6. #946
    Avatar von Pippi27
    Pippi27 ist gerade online Bibbi siemazwanzich

    User Info Menu

    Standard Re: Bäckerei Verkäuferin mit Kopftuch

    Zitat Zitat von Inka Beitrag anzeigen
    Mich interessiert ihre Motivation überhaupt nicht. Ich möchte keinen näheren Kontakt mit Leuten, denen ihr Glaube so wichtig ist, dass sie ihn nach außen tragen müssen. Und ich bin mir ziemlich sicher, dass dieser Abstandhalter auch durchaus bewusst eingesetzt wird.
    Deinen Beitrag finde ich erschreckend. Du sagst, Religion ist Privatsache (womit du natürlich Recht hast), folglich ist ein Kopftuch für dich nur ein komisches Kleidungsstück.

    Das wäre ja so, wie "mit Männern, die Socken zu Sandalen tragen, rede ich gar nicht erst!"
    Sascha gefällt dies

  7. #947
    Maxie Musterfrau ist gerade online 100% Originalnick

    User Info Menu

    Standard Re: Bäckerei Verkäuferin mit Kopftuch

    Zitat Zitat von Inka Beitrag anzeigen
    Mich interessiert ihre Motivation überhaupt nicht. Ich möchte keinen näheren Kontakt mit Leuten, denen ihr Glaube so wichtig ist, dass sie ihn nach außen tragen müssen. Und ich bin mir ziemlich sicher, dass dieser Abstandhalter auch durchaus bewusst eingesetzt wird.
    Du würdest also auch nie Einrichtungen der Caritas oder Diakonie aufsuchen? Oder mit Leuten, die dort arbeite,n sprechen? Oder mit Erzieherinnen in einer Kita mit kirchlichem Träger?

  8. #948
    Avatar von Klopferline
    Klopferline ist gerade online Altlast

    User Info Menu

    Standard Re: Bäckerei Verkäuferin mit Kopftuch

    Zitat Zitat von Fimbrethil Beitrag anzeigen
    Mit Nonnen oder Kippa-Trägern würdest du auch nicht reden wollen?
    Sie schreibt von "näherem Kontakt", nicht davon mit jemandem nicht reden zu wollen und das kann ich gut nachvollziehen.
    Inka gefällt dies

  9. #949
    Sascha ist offline Urgestein

    User Info Menu

    Standard Re: Bäckerei Verkäuferin mit Kopftuch

    Zitat Zitat von Klopferline Beitrag anzeigen
    Sie schreibt von "näherem Kontakt", nicht davon mit jemandem nicht reden zu wollen und das kann ich gut nachvollziehen.
    Ich nicht. Solange ich nicht missioniert werden soll verstehe ich es ausdrücklich NICHT.
    Sascha
    Most important decisions in life are made between two people in bed
    Billy Bragg


    Ostern mal anders:
    https://www.bilder-upload.eu/bild-a2...2880.jpeg.html

    https://www.youtube.com/watch?v=0Hiu...ature=emb_logo

  10. #950
    Avatar von Leona68
    Leona68 ist offline Legende

    User Info Menu

    Standard Re: Bäckerei Verkäuferin mit Kopftuch

    Zitat Zitat von Klopferline Beitrag anzeigen
    Sie schreibt von "näherem Kontakt", nicht davon mit jemandem nicht reden zu wollen und das kann ich gut nachvollziehen.
    Kommt darauf an, wie man näheren Kontakt definiert. Ich habe einige nette Bekannte, die durchaus Ansichten und Meinungen vertreten, die ich nicht teile, trotzdem hält mich das nicht davon ab, Kontakt zu ihnen zu haben.
    Die gefährlichste Weltanschauung ist die Weltanschauung derer, die die Welt nie angeschaut haben
    - Alexander von Humboldt -

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •