Seite 4 von 12 ErsteErste ... 23456 ... LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 114
Like Tree42gefällt dies

Thema: Lehrlingsgehalt, Kostgeld, Kindergeld

  1. #31
    Avatar von MeineRasselbande
    MeineRasselbande ist offline Einfach kann doch jeder!

    User Info Menu

    Standard Re: Lehrlingsgehalt, Kostgeld, Kindergeld

    Fixkosten ermitteln:
    Miete, Nebenkosten, ggf. Hausratversicherung, Strom, Telefon/Internet
    Summe geteilt durch 5 Mitbewohner, 1/5 ist der Anteil der Tochter
    Genauso bei den Kosten für das Essen.
    Allerdings nur, wenn dabei ihr Kindergeld berücksichtigt wird.
    Um ihre Kleidung kümmert sie sich selbst.
    Sparvertrag kündigen bzw. eigentlich lassen.

  2. #32
    Gast Gast

    Standard Re: Lehrlingsgehalt, Kostgeld, Kindergeld

    Zitat Zitat von puschelfee83 Beitrag anzeigen

    Ich verstehe ja, dass unsere Tochter enttäuscht ist aber das ist nunmal die Realität mit der sie zurecht kommen muss. Ich weiß nicht was ich noch tun soll damit sie das endlich versteht und wieder normal wird.

    Normal werden sie alle irgendwann.

    Es klingt so, als hättet ihr ihr einfach gesagt, ihr braucht ihr Geld und fertig.
    Also zusammensetzen, alle Einkünfte der Familie auflisten, alle Ausgaben auflisten (das Kind ist alt genug auch die elterlichen Geldbeträge zu erfahren), gemeinsam rechnen und überlegen, ob es Sparmöglichkeiten gibt wie z.B. den Sparvertrag runter zu setzen oder aufzulösen. Sparen ist gut und schön, wenn aber JETZT kein Geld dafür da ist, dann geht das eben mal nicht. Versicherungen überprüfen usw usw. Deine Tochter sollte mit voller Gleichberechtigung mitreden dürfe, wenn sie sich schon finanziell beteiligen soll.
    Und dann auch mal überlegen, dass eine 16/17/18-jährige, die eine Ausbildung macht, d.h. sie wird wohl Vollzeit in der Ausbildung stecken und arbeiten, mit 50 Euro Taschengeld, wirklich geneppt ist. Was soll sie denn davon bezahlen, wie soll sie Unternehmungen mit Freunden usw finanzieren, wie soll sie davon selbst mal irgendwas unternehmen. Du weißt, wie weit man mit 50 Euro kommt.

    Wie wäre es z.B., ihr statt 50 Euro 150-200 Euro zu überlassen und sie soll davon eben auch Kleidung und Hygieneartikel selbst kaufen. Sowas fördert die Selbstständigkeit in Bezug auf die Finanzen ungemein.

    Nach deinen Zahlen rechne ich mal zusammen 450 von deinem Mann, 1000 von dir, 3 mal Kindergeld (582 Euro)+ 250 Euro von der Tochter + Summe x für die Rente deines Mannes. Das sind zusammen 2282 + x.
    Und was wird da noch aufgestockt?
    Ok, sicher nicht allzu üppig, aber abhängig von Miete und sonstigen Festkosten, ist es sicher machbar. Hängt wie immer von allen anderen Umständen ab, wie z.B. ob die Großeltern mal was zuschießen, ob es einen Garten mit Gemüse gibt, ob Hühner gehalten werden, ob ihr ein Auto habt, ......................

    und jetzt verrat bitte das Alter der Tochter und vor allem, welche Versicherung und wieso Sparvertrag. Wer spart da für wen und warum und kann man das auf nach der Ausbildung verschieben, wenn die Tochter ihr volles Gehalt bekommt?

  3. #33
    balci ist offline Stranger

    User Info Menu

    Standard Re: Lehrlingsgehalt, Kostgeld, Kindergeld

    Zitat Zitat von puschelfee83 Beitrag anzeigen
    Hallo zusammen,

    ich und mein Mann sind finanziell nicht auf Rosen gebettet und müssen von unserer Tochter zusätzlich zu den 192 Euro Kindergeld noch ein Kostgeld in Höhe von 250 Euro erheben.
    Sie ist durchgedreht als sie das hörte weil ihr dadurch leider im Monat nur 55 Euro von ihrem Azubigehalt bleibt.

    Denn zudem muss sie davon noch
    95Euro Fahrkart
    ca 50 Euro für Versicherungen
    100 Euro für einen Sparvertrag
    abtreten

    Sie meint jetzt Ansprüche stellen zu können. Sie hat jetzt auf den Einkaufszettel Dinge geschrieben die sie haben möchte. Heinz Ketchup oder Ziegenfrischkäse. Sie meint wenn sie schon pro Monat 442 Euro zum Haushaltseinkommen beisteuert dann könne sie auch etwas dafür verlangen.
    Auch bei den Klamotten gibt es Ärger. Bisher haben wir unsere Kleidung immer bei KIK, Takko oder günstig bei Ebay gekauft. Meine Winterstiefel haben 19,90 Euro gekostet und halten schon seit zwei Jahren. Meine Tochter meint nun ihr steht ein Paar für 75 Euro zu. Die Winterjacke die wir im März für sie für 29,99 Euro gekauft haben, will sie nicht mehr. Sie will eine Lederjacke für 99 euro haben. Auch die Zimmeraustattung sagt ihr nicht mehr zu. Ja die Möbel sind schon über 20 Jahre alt und zum Teil mehrfach repariert. Aber alles ist funktionsfähig. Letztes Jahr hat sie für 80 Euro von Aldi ne neue Matratze bekommen. Die Bettwäsche war ein Geschenk ihrer Oma zur Firmung letztes Jahr und ist schon recht altmodisch aber das ist jetzt kein Grund für einen Aufstand.

    Mein Mann ist schwerbehindert und kann zu seiner kleinen Rente nur noch einen 450 Euro Job machen. Mehr schafft er nicht. Ich bin Friseurin und komme gerade mal auf 1000 Euro netto im Monat. Dazu haben wir noch zwei kleinere Kinder. W
    Wir müssen zum Amt und aufstocken weil wir unter dem Existenzminimum verdienen. Das Gehalt unserer Tochter wird uns angerechnet. Wir sind auf dieses Geld angewiesen.

    Ich verstehe ja, dass unsere Tochter enttäuscht ist aber das ist nunmal die Realität mit der sie zurecht kommen muss. Ich weiß nicht was ich noch tun soll damit sie das endlich versteht und wieder normal wird.
    Wir waren vor einigen Jahren in derselben Situation, 3 Kinder, ich in Elternzeit mit den Kleinen, Mein Mann arbeiten und Tochter verdiehnte sich erst Geld so nebenbei dazu und dann fing sie eine Leere an.
    Es wurde alles bis auf die 100euro angerechnet. Die 100Euro durfte sie aber behalten.
    Meine Tochter fing dann auch so an wie deine. SIe hat es einfach nicht verstanden.
    Ausziehen ging auch nicht. Das Jobcenter hat es abgelehnt die Miete zu übernehmen, weil sie ja noch unter 25 war. Als wir dann versuchten über einen Härtefall den Auszug zu genehmigen, dauerte es so lange (also Mit den Gesprächen bei den Sozialberatern, wWiderspruch etc), das die Genehmigung zur Mietübernahme bei vorzeitigen Auszug genau 6 Monate vor dem Ende der Ausbildung kam.
    Und nun das allerschärfste. Ich habe immer alle Unterlagen zum Amt geschickt und die wollen jetzt Geld von mir zurück haben, das meine Tochter verdiehnt hat und behalten durfte. ( es gab wohl zum 1.8.2016 eine Gesetzesänderung)
    ( in der Berechnung verteilen die das Einkommen auf alle Mitglieder, daher soll die Tochter davon nur 1/5 zurückzahlen und der Rest die anderen Mitglieder). Ich habe da schon Widerspruch eingelgt.
    Wir bekommen jetzt keine Leistungen mehr vom Amt. Wir können es uns aber trotzdem nicht Leisten Geld zurück zu zahlen, das eigentlich meiner Tochter gehört. (sie ist jetzt fast 20 und hat schon eine eigene Wohung)

    Leider kann ich dir keinen Rat geben wie du das deiner Tochter klar machen kannst. Das mit dem aufschreiben aller Fixkosten etc habe ich auch versucht. Hat sie auch nicht eingesehen. Ich habe immer versucht ihr aufzuzeigen wie wichtig es ist Arbeit zu haben und genug Geld zu verdienen, damit man nicht auf dieses Amt angewiesen ist. Leider hatte das nur wenig Erfolg. Sie hat sich anscheinend an das wenige Einkommen so gewöhnt, das sie nach Abschluss der Ausbildung sich keinen Job suchte, sondern seitdem zu hause ist.
    Seitdem ich wieder arbeite (nach der Elternzeit) sind wir aber zum Glück weg vom Amt.

  4. #34
    Avatar von Pippi27
    Pippi27 ist gerade online Bibbi siemazwanzich

    User Info Menu

    Standard Re: Lehrlingsgehalt, Kostgeld, Kindergeld

    Zitat Zitat von Andrea B Beitrag anzeigen
    Was lernt deine Tochter überhaupt?
    Lt. deiner Rechnung müßte sie:

    250,00 € Kostgeld
    100,00 € unnötiger Sparvertrag
    50,00 € unnötige Versicherungen
    95,00 € Fahrkarte
    55,00 € zur freien Verfügung
    ----------------------------------
    550,00 € die sie netto raus bekommt.

    Davon verlangst du daß sie fast die Hälfte abgibt nur damit ihr über die Runden kommt. Da wäre ich auch sauer wenn mir einer so komme würde.
    Das das Geld bei euch knapp ist o.k. ihr seid da garantiert nicht die einzigen. Trotzdem mußt du deiner Tochter deswegen nicht knapp die Hälfte ihrer netto Ausbildungsvergütung abknöpfen.
    Ich würde 1. die Versicherungen (welche sind das überhaupt?) wieder kündigen. Der Sparvertrag hätte das gleiche Schicksal wie die Versicherungen. Zum sparen braucht es keinen Vertrag. Da kann sie monatlich auch was einfach aufs Sparbuch tun.
    Das Kind müßte 100,00 €uro daheim abgeben und ihre Extras und Klamotten kauft sie sich selbst. Wenn es dann eine Lederjacke für 100,00 €uro und Winterstiefel für 250,00 €uro sind ist das so.
    Das dein Mann schwerbehindert (was hat er?) ist und nur einen 450,00 €urojob machen kann und du nur 1000,00 €uro netto verdienst ist nicht die Schuld und das Problem deiner Tochter/eurer Kinder.
    Andrea
    und von was sollen sie den Mietanteil der Tochter zahlen?
    Pistazia und balci gefällt dies.

  5. #35
    Avatar von Pippi27
    Pippi27 ist gerade online Bibbi siemazwanzich

    User Info Menu

    Standard Re: Lehrlingsgehalt, Kostgeld, Kindergeld

    Zitat Zitat von MeineRasselbande Beitrag anzeigen
    Fixkosten ermitteln:
    Miete, Nebenkosten, ggf. Hausratversicherung, Strom, Telefon/Internet
    Summe geteilt durch 5 Mitbewohner, 1/5 ist der Anteil der Tochter
    Genauso bei den Kosten für das Essen.
    Allerdings nur, wenn dabei ihr Kindergeld berücksichtigt wird.
    Um ihre Kleidung kümmert sie sich selbst.
    Sparvertrag kündigen bzw. eigentlich lassen.
    genau so wäre es korrekt

  6. #36
    balci ist offline Stranger

    User Info Menu

    Standard Re: Lehrlingsgehalt, Kostgeld, Kindergeld

    Zitat Zitat von MeineRasselbande Beitrag anzeigen
    Fixkosten ermitteln:
    Miete, Nebenkosten, ggf. Hausratversicherung, Strom, Telefon/Internet
    Summe geteilt durch 5 Mitbewohner, 1/5 ist der Anteil der Tochter
    Genauso bei den Kosten für das Essen.
    Allerdings nur, wenn dabei ihr Kindergeld berücksichtigt wird.
    Um ihre Kleidung kümmert sie sich selbst.
    Sparvertrag kündigen bzw. eigentlich lassen.
    So haben wir das auch versucht ihr zu erklären.
    bei uns waren es knapp 1000euro Fixkosten (also Strom Miete, Telefon/Internet, Haftpflicht, Hausrat), also 200euro für sie. Da ist das Kindergeld schon weg und sie muss auf jeden Fall was drauf zahlen. Gegessen hat sie dann noch nichts., eine Fahrkarte hat sie noch nicht etc.
    Es ist einfach Scheisse wenn vom Geld nichts übrig bleibt. Und noch mieser, wenn alles über 100Euro, dann auch noch vom Harz4 Geld der Geschwister , Mutter Vater abgezogen wird. Da bleibt fürs Kind selbst nichts mehr über ( ausser die 100euro).

  7. #37
    Andrea B ist offline Legende

    User Info Menu

    Standard Re: Lehrlingsgehalt, Kostgeld, Kindergeld

    Zitat Zitat von Pippi27 Beitrag anzeigen
    und von was sollen sie den Mietanteil der Tochter zahlen?

    Wieso? Das Kindergeld für die Tochter fließt doch auf das Konto der Eltern. Wären dann 292,00 €uro, die die Tochter zum Familieneinkommen beisteuern würde. Für den Mietanteil etc. wird das wohl reichen.
    Interessant wäre noch zu wissen wieviel Rente der Vater im Monat bekommt. Wenn von den Eltern 1450,00 € Nettoverdienst plus Rente im Monat zur Verfügung stehen. Kommt da nicht mehr all zuviel an aufstockendem Hartz 4 aufs Konto. Da wäre Wohngeld und Kinderzuschlag sicher günstiger. Auch wenn das Einkommen der Tochter da auch mit angerechnet wird.
    Andrea
    Gast gefällt dies

  8. #38
    Avatar von Pippi27
    Pippi27 ist gerade online Bibbi siemazwanzich

    User Info Menu

    Standard Re: Lehrlingsgehalt, Kostgeld, Kindergeld

    Zitat Zitat von Andrea B Beitrag anzeigen
    Wieso? Das Kindergeld für die Tochter fließt doch auf das Konto der Eltern. Wären dann 292,00 €uro, die die Tochter zum Familieneinkommen beisteuern würde. Für den Mietanteil etc. wird das wohl reichen.
    Interessant wäre noch zu wissen wieviel Rente der Vater im Monat bekommt. Wenn von den Eltern 1450,00 € Nettoverdienst plus Rente im Monat zur Verfügung stehen. Kommt da nicht mehr all zuviel an aufstockendem Hartz 4 aufs Konto. Da wäre Wohngeld und Kinderzuschlag sicher günstiger. Auch wenn das Einkommen der Tochter da auch mit angerechnet wird.
    Andrea
    das Kindergeld wird beim Hartz4 angerechnet, fließt also nur indirekt zu

  9. #39
    Jimmy-Gold Gast

    Standard Re: Lehrlingsgehalt, Kostgeld, Kindergeld

    Zitat Zitat von Lui Beitrag anzeigen
    Schon klar. Aber die Story mit dem behinderten Mann zwei kleinen Kindern, einem Azubi.... das klingelt bei mir was.
    Aber ich beherrsche die Suchfunktion nicht.
    Wo ist Sherlock Banani?
    Hier zwar nicht, aber das war eine Bekannte von Jelly, wenn ich mich richtig erinnere.
    Schiri gefällt dies

  10. #40
    Andrea B ist offline Legende

    User Info Menu

    Standard Re: Lehrlingsgehalt, Kostgeld, Kindergeld

    Zitat Zitat von Pippi27 Beitrag anzeigen
    das Kindergeld wird beim Hartz4 angerechnet, fließt also nur indirekt zu

    Ich kenne die "Spielereien" von denen.

    Ohne Rente und ohne Verdienst der Tochter liegt die Familie ja schon bei fast 2.300,00 €uro Einkommen im Monat. Was soll da bei 5 Personen noch groß an aufstockendem Hartz 4 rüber kommen?
    Andrea
    Leona68 gefällt dies

Seite 4 von 12 ErsteErste ... 23456 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •