Seite 1 von 12 12311 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 114
Like Tree42gefällt dies

Thema: Lehrlingsgehalt, Kostgeld, Kindergeld

  1. #1
    puschelfee83 ist offline Stranger
    Registriert seit
    11.08.2017
    Beiträge
    1

    Standard Lehrlingsgehalt, Kostgeld, Kindergeld

    Hallo zusammen,

    ich und mein Mann sind finanziell nicht auf Rosen gebettet und müssen von unserer Tochter zusätzlich zu den 192 Euro Kindergeld noch ein Kostgeld in Höhe von 250 Euro erheben.
    Sie ist durchgedreht als sie das hörte weil ihr dadurch leider im Monat nur 55 Euro von ihrem Azubigehalt bleibt.

    Denn zudem muss sie davon noch
    95Euro Fahrkart
    ca 50 Euro für Versicherungen
    100 Euro für einen Sparvertrag
    abtreten

    Sie meint jetzt Ansprüche stellen zu können. Sie hat jetzt auf den Einkaufszettel Dinge geschrieben die sie haben möchte. Heinz Ketchup oder Ziegenfrischkäse. Sie meint wenn sie schon pro Monat 442 Euro zum Haushaltseinkommen beisteuert dann könne sie auch etwas dafür verlangen.
    Auch bei den Klamotten gibt es Ärger. Bisher haben wir unsere Kleidung immer bei KIK, Takko oder günstig bei Ebay gekauft. Meine Winterstiefel haben 19,90 Euro gekostet und halten schon seit zwei Jahren. Meine Tochter meint nun ihr steht ein Paar für 75 Euro zu. Die Winterjacke die wir im März für sie für 29,99 Euro gekauft haben, will sie nicht mehr. Sie will eine Lederjacke für 99 euro haben. Auch die Zimmeraustattung sagt ihr nicht mehr zu. Ja die Möbel sind schon über 20 Jahre alt und zum Teil mehrfach repariert. Aber alles ist funktionsfähig. Letztes Jahr hat sie für 80 Euro von Aldi ne neue Matratze bekommen. Die Bettwäsche war ein Geschenk ihrer Oma zur Firmung letztes Jahr und ist schon recht altmodisch aber das ist jetzt kein Grund für einen Aufstand.

    Mein Mann ist schwerbehindert und kann zu seiner kleinen Rente nur noch einen 450 Euro Job machen. Mehr schafft er nicht. Ich bin Friseurin und komme gerade mal auf 1000 Euro netto im Monat. Dazu haben wir noch zwei kleinere Kinder. W
    Wir müssen zum Amt und aufstocken weil wir unter dem Existenzminimum verdienen. Das Gehalt unserer Tochter wird uns angerechnet. Wir sind auf dieses Geld angewiesen.

    Ich verstehe ja, dass unsere Tochter enttäuscht ist aber das ist nunmal die Realität mit der sie zurecht kommen muss. Ich weiß nicht was ich noch tun soll damit sie das endlich versteht und wieder normal wird.

  2. #2
    Avatar von Falconheart
    Falconheart ist offline Legende
    Registriert seit
    25.10.2011
    Beiträge
    12.357

    Standard Re: Lehrlingsgehalt, Kostgeld, Kindergeld

    1. Wenn das Gehalt deiner Tochter mit angerechner wird, warum zieht sie nicht aus? Nimmt sich ein Einraumwohnung und beantragt BAB (Berufsausbildungsbeihilfe)?

    2. Was lernt sie? In nicht jedem Job kann man in den letzten Kik Klamotten zur Arbeit erscheinen.

    3. Was ist die Versicherung für die sie zahlen muss?

    Jetzt reifen schon die roten Berberitzen,
    alternde Astern atmen schwach im Beet.
    Wer jetzt nicht reich ist, da der Sommer geht,
    wird immer warten und sich nie besitzen.

    (Rilke)

  3. #3
    Avatar von Pippi27
    Pippi27 ist gerade online Bibbi siemazwanzich
    Registriert seit
    30.06.2002
    Beiträge
    91.131

    Standard Re: Lehrlingsgehalt, Kostgeld, Kindergeld

    dann storniert (oder pausiert ) den Sparvertrag, dann hat das Kind 100 Euro mehr. Denn es ist wenig Geld, wenn man dafür arbeiten gehen muss.

    Nachtrag: Versicherung? Welche Versicherung? Für 600 Euro im Jahr?
    Skippy !, DasUpfel und Sonnennebel gefällt dies.

  4. #4
    Avatar von CatBalou
    CatBalou ist offline ErE - überreif
    Registriert seit
    13.06.2002
    Beiträge
    35.988

    Standard Re: Lehrlingsgehalt, Kostgeld, Kindergeld

    Sorry Mädels, glaubt Ihr das?? Es ist Freitag.
    katjabw, Kelwitt, salvadora und 5 anderen gefällt dies.

  5. #5
    Avatar von Falconheart
    Falconheart ist offline Legende
    Registriert seit
    25.10.2011
    Beiträge
    12.357

    Standard Re: Lehrlingsgehalt, Kostgeld, Kindergeld

    Zitat Zitat von CatBalou Beitrag anzeigen
    Sorry Mädels, glaubt Ihr das?? Es ist Freitag.
    Hast ja Recht. Ich wollte nur nicht gleich "Troll" schreien.

    Jetzt reifen schon die roten Berberitzen,
    alternde Astern atmen schwach im Beet.
    Wer jetzt nicht reich ist, da der Sommer geht,
    wird immer warten und sich nie besitzen.

    (Rilke)

  6. #6
    Gast

    Standard Re: Lehrlingsgehalt, Kostgeld, Kindergeld

    Zitat Zitat von CatBalou Beitrag anzeigen
    Sorry Mädels, glaubt Ihr das?? Es ist Freitag.
    Warum soll ich das nicht glauben?

    Ich denke, es gibt tatsächlich Familien, die jeden Cent dreimal umdrehen müssen und bei denen es trotzdem nicht ganz reicht.

    Natürlich kann das auch ein Freitagsfake sein, aber das Thema ist es sicherlich nicht.
    Buntnessel und Sonnennebel gefällt dies.

  7. #7
    Avatar von Pippi27
    Pippi27 ist gerade online Bibbi siemazwanzich
    Registriert seit
    30.06.2002
    Beiträge
    91.131

    Standard Re: Lehrlingsgehalt, Kostgeld, Kindergeld

    Zitat Zitat von CatBalou Beitrag anzeigen
    Sorry Mädels, glaubt Ihr das?? Es ist Freitag.
    wenn, dann ist es gut aufbereitet

  8. #8
    advena ist gerade online Legende
    Registriert seit
    25.07.2013
    Beiträge
    23.867

    Standard Re: Lehrlingsgehalt, Kostgeld, Kindergeld

    tja, was passiert wenn Tochter auszieht? Dann gibts weder Kindergeld, noch ihr Geld.
    Sie soll ausziehen und ihr müsst euch halt dann ne kleinere Wohnung nehmen.

    Warum muss sie monatlich 50 EUR für Versicherung (was für welche sollen das denn sein?) und 100 EUR für einen Sparvertrag abtreten? Wer so wenig Geld zum Leben hat, sollte da mal dran gehen. Was habt ihr für unnötige Versicherungen?
    Sonnennebel gefällt dies

  9. #9
    Avatar von Pippi27
    Pippi27 ist gerade online Bibbi siemazwanzich
    Registriert seit
    30.06.2002
    Beiträge
    91.131

    Standard Re: Lehrlingsgehalt, Kostgeld, Kindergeld

    Zitat Zitat von advena Beitrag anzeigen
    tja, was passiert wenn Tochter auszieht? Dann gibts weder Kindergeld, noch ihr Geld.
    Sie soll ausziehen und ihr müsst euch halt dann ne kleinere Wohnung nehmen.

    Warum muss sie monatlich 50 EUR für Versicherung (was für welche sollen das denn sein?) und 100 EUR für einen Sparvertrag abtreten? Wer so wenig Geld zum Leben hat, sollte da mal dran gehen. Was habt ihr für unnötige Versicherungen?
    die Frage ist, ob die Tochter sich das leisten kann?
    Ob die Wohnung dann zu teuer ist, weiß man ja nicht. Kindergeld oder nicht ist bei Hartz4 egal, wird eh voll angerechnet.
    Pistazia und Buntnessel gefällt dies.

  10. #10
    Avatar von MeineRasselbande
    MeineRasselbande ist offline Einfach kann doch jeder!
    Registriert seit
    26.10.2008
    Beiträge
    47.787

    Standard Re: Lehrlingsgehalt, Kostgeld, Kindergeld

    Zitat Zitat von puschelfee83 Beitrag anzeigen
    Hallo zusammen,

    ich und mein Mann sind finanziell nicht auf Rosen gebettet und müssen von unserer Tochter zusätzlich zu den 192 Euro Kindergeld noch ein Kostgeld in Höhe von 250 Euro erheben.
    Sie ist durchgedreht als sie das hörte weil ihr dadurch leider im Monat nur 55 Euro von ihrem Azubigehalt bleibt.

    Denn zudem muss sie davon noch
    95Euro Fahrkart
    ca 50 Euro für Versicherungen
    100 Euro für einen Sparvertrag
    abtreten

    Sie meint jetzt Ansprüche stellen zu können. Sie hat jetzt auf den Einkaufszettel Dinge geschrieben die sie haben möchte. Heinz Ketchup oder Ziegenfrischkäse. Sie meint wenn sie schon pro Monat 442 Euro zum Haushaltseinkommen beisteuert dann könne sie auch etwas dafür verlangen.
    Auch bei den Klamotten gibt es Ärger. Bisher haben wir unsere Kleidung immer bei KIK, Takko oder günstig bei Ebay gekauft. Meine Winterstiefel haben 19,90 Euro gekostet und halten schon seit zwei Jahren. Meine Tochter meint nun ihr steht ein Paar für 75 Euro zu. Die Winterjacke die wir im März für sie für 29,99 Euro gekauft haben, will sie nicht mehr. Sie will eine Lederjacke für 99 euro haben. Auch die Zimmeraustattung sagt ihr nicht mehr zu. Ja die Möbel sind schon über 20 Jahre alt und zum Teil mehrfach repariert. Aber alles ist funktionsfähig. Letztes Jahr hat sie für 80 Euro von Aldi ne neue Matratze bekommen. Die Bettwäsche war ein Geschenk ihrer Oma zur Firmung letztes Jahr und ist schon recht altmodisch aber das ist jetzt kein Grund für einen Aufstand.

    Mein Mann ist schwerbehindert und kann zu seiner kleinen Rente nur noch einen 450 Euro Job machen. Mehr schafft er nicht. Ich bin Friseurin und komme gerade mal auf 1000 Euro netto im Monat. Dazu haben wir noch zwei kleinere Kinder. W
    Wir müssen zum Amt und aufstocken weil wir unter dem Existenzminimum verdienen. Das Gehalt unserer Tochter wird uns angerechnet. Wir sind auf dieses Geld angewiesen.

    Ich verstehe ja, dass unsere Tochter enttäuscht ist aber das ist nunmal die Realität mit der sie zurecht kommen muss. Ich weiß nicht was ich noch tun soll damit sie das endlich versteht und wieder normal wird.
    Was für Versicherungen?
    Was für ein Sparvertrag?
    Beides finde ich recht viel, wenn wenig Einkommen vorhanden ist.
    Habt ihr euch mal gemeinsam mit eurer Tochter an den Tisch gesetzt und alle Kosten mit ihr besprochen?

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •