Like Tree12gefällt dies

Thema: Schuleingangsuntersuchung

  1. #11
    Yogo ist offline Poweruser
    Registriert seit
    26.07.2007
    Beiträge
    7.435

    Standard Re: Schuleingangsuntersuchung

    Meinst du nicht, es wäre sinnvoll, die Schule / Lehrkräfte wüssten Bescheid? So ließe sich vielleicht einiges im vorfeld klären / vorbereiten.
    Zitat Zitat von alles_ist_alles Beitrag anzeigen
    Auch nach googlen blick ich´s noch nicht ganz:

    Wenn bei der Schuleingangsuntersuchung Auffälligkeiten bekannt werden, wo landen diese Informationen dann? Bekommt die Schule tatsächlich keine Auskunft? Warum erheben sie das dann?

    Ganz konkret werde ich hier nicht, aber es geht um uns selbst. Mein Kind (5) hat Auffälligkeiten, von denen einige dem Gesundheitsamt und der Schule bekannt sein sollen (Diagnosen, Therapien) und andere nicht.

    Bei der Gelegenheit: Was passiert eigentlich, wenn man sein U-Heft verliert?

  2. #12
    Avatar von Rosi29
    Rosi29 ist offline in Tillerbullerknickknack
    Registriert seit
    16.04.2009
    Beiträge
    3.137

    Standard Re: Schuleingangsuntersuchung

    Bei uns wird die Untersuchung im Kindergarten gemacht und die Eltern werden aufgefordert, im Vorfeld U-Heft und Impfausweis einzureichen. Wird im verschlossenen Umschlag über die Erzieherinnen an die Ärztin weitergeleitet. Es wäre auch noch nie ein U-Heft verloren gegangen. Ich habe lediglich die letzten drei/vier Seiten in Kopie abgegeben, meine Geburtsverletzungen halte ich nicht für relevant. Da hat niemand was zu gesagt.

    Die Schule hat erklärt, dass sie bestimmte Dinge gerne im Vorfeld wissen, um sich vorbereiten zu können. So könne z.B. die Sitzordnung schon vorher für Kinder mit Seh- oder Hörstörungen passend aufgebaut werden, wenn sie beispielsweise in einem bestimmten Winkel zur Tafel sitzen müssen.

  3. #13
    Avatar von Rosi29
    Rosi29 ist offline in Tillerbullerknickknack
    Registriert seit
    16.04.2009
    Beiträge
    3.137

    Standard Re: Schuleingangsuntersuchung

    Zitat Zitat von Gast Beitrag anzeigen
    Ich finde das sehr interessant, wie unterschiedlich das von BL zu BL gehandhabt wird. Ich soll das U-Heft sogar im Vorfeld abgeben, den Impfpass auch. Dazu noch ein Fragebogen. Darin soll ich beantworten, welchen Schul- und Berufsabschluss wir Eltern haben. Das ist doch im Hinblick auf das Kind egal.
    Das ist für die Statistik. Persönlich finde ich das auch nicht gut, schließe aber nicht aus, dass ich als Studentin oder beruflich die entsprechende Statistik mal gebrauchen kann.
    Jimmy-Gold gefällt dies

  4. #14
    alles_ist_alles ist offline Kleines Glück
    Registriert seit
    22.02.2012
    Beiträge
    3.391

    Standard Re: Schuleingangsuntersuchung

    Zitat Zitat von Yogo Beitrag anzeigen
    Meinst du nicht, es wäre sinnvoll, die Schule / Lehrkräfte wüssten Bescheid? So ließe sich vielleicht einiges im vorfeld klären / vorbereiten.
    Nein, sonst würde ich es doch problemlos offenbaren.
    Es ist besser, wenn sie nicht alles wissen. Bestimmte "Informationen" sind evtl. mit Stigmatisierung verbunden. Aber ich will wie geschrieben nicht zu sehr ins Detail gehen.

    Seine medizinischen Diagnosen will ich ja gern offenlegen. Er hat Balkenagenesie, damit verbunden sprachliche (nur Aussprache) und motorische Entwicklungsverzögerungen. Damit wiederum verbunden ein paar soziale Besonderheiten, hier vor allem eine gewisse Zurückhaltung in großen Gruppen und manchmal geringes Selbstbewusstsein. Kognitiv sehr weit.
    Dürfen die alles gern wissen, kann ja relevant werden.

  5. #15
    Gast

    Standard Re: Schuleingangsuntersuchung

    Zitat Zitat von Rosi29 Beitrag anzeigen
    Das ist für die Statistik. Persönlich finde ich das auch nicht gut, schließe aber nicht aus, dass ich als Studentin oder beruflich die entsprechende Statistik mal gebrauchen kann.
    Ich finde diese Aussage völlig irrelevant und brauchte diese Info beruflich bislang nie. Das geht mir zu sehr in Richtung "Akademikerkinder kommen aufs Gymnasium, Arbeiterkinder auf die Haupt- und Realschulen".

  6. #16
    alles_ist_alles ist offline Kleines Glück
    Registriert seit
    22.02.2012
    Beiträge
    3.391

    Standard Re: Schuleingangsuntersuchung

    Zitat Zitat von Rosi29 Beitrag anzeigen
    Bei uns wird die Untersuchung im Kindergarten gemacht und die Eltern werden aufgefordert, im Vorfeld U-Heft und Impfausweis einzureichen. Wird im verschlossenen Umschlag über die Erzieherinnen an die Ärztin weitergeleitet. Es wäre auch noch nie ein U-Heft verloren gegangen. Ich habe lediglich die letzten drei/vier Seiten in Kopie abgegeben, meine Geburtsverletzungen halte ich nicht für relevant. Da hat niemand was zu gesagt.

    Die Schule hat erklärt, dass sie bestimmte Dinge gerne im Vorfeld wissen, um sich vorbereiten zu können. So könne z.B. die Sitzordnung schon vorher für Kinder mit Seh- oder Hörstörungen passend aufgebaut werden, wenn sie beispielsweise in einem bestimmten Winkel zur Tafel sitzen müssen.
    So was meine ich...

  7. #17
    Avatar von Rosi29
    Rosi29 ist offline in Tillerbullerknickknack
    Registriert seit
    16.04.2009
    Beiträge
    3.137

    Standard Re: Schuleingangsuntersuchung

    Zitat Zitat von Gast Beitrag anzeigen
    Ich finde diese Aussage völlig irrelevant und brauchte diese Info beruflich bislang nie. Das geht mir zu sehr in Richtung "Akademikerkinder kommen aufs Gymnasium, Arbeiterkinder auf die Haupt- und Realschulen".
    Genau in die Richtung habe ich auch gedacht. Aber mein Prof. besteht da auf seriöse Quellenangaben und nicht auf meine gefühlten Annahmen. Und ich kann mir vorstellen, dass man z.B. bestimmte Projekte/Anträge mit entsprechenden Daten gut untermauern kann.

  8. #18
    Gast

    Standard Re: Schuleingangsuntersuchung

    Zitat Zitat von Rosi29 Beitrag anzeigen
    Genau in die Richtung habe ich auch gedacht. Aber mein Prof. besteht da auf seriöse Quellenangaben und nicht auf meine gefühlten Annahmen. Und ich kann mir vorstellen, dass man z.B. bestimmte Projekte/Anträge mit entsprechenden Daten gut untermauern kann.
    Hast du mal ein Beispiel für mich?

  9. #19
    Gast

    Standard Re: Schuleingangsuntersuchung

    Bei uns ist das ja schon länger her, aber ich hatte das U-Heft auch nicht dabei. Obwohl in unserem BL die Untersuchungen verpflichtend waren(sind?).

    Sohn kam 4 Wochen zu früh zur Welt, galt damit als Frühgeburt.
    Er ist ein IVF-Kind, was ja auch aus dem Heft hervorgeht.

    Das geht m.E. die Schule nichts an; seine "Tauglichkeit" hat er bei der "Musterung" bewiesen; die Fußfehlstellung hat man eh gesehen, also habe ich keinen Grund gesehen, das Heft vorzulegen (und unter Garantie hätte ich das auch niemals vorher abgegeben).


    Ich habe ja sonst keine Paranoia, aber als er auf der Liste für die Anmeldung im örtlichen Kindergarten (angemeldet hatte ich ihn, als er 6 Wochen alt war, den Platz brauchten wir dann ab seinem 2. Geburtstag) mit "entwicklungsverzögert" geführt wurde- was ich nur durch Zufall herausgefunden habe!- sind mir Zweifel gekommen, ob ich treu und brav immer alle Daten und Details rausrücken muss.

    Die Einschulung lief auch völlig problemlos und als er in Klasse 3 im Rahmen einer Psychotherapie die Hochbegabung attestiert bekam, haben wir das auch für uns behalten.

  10. #20
    Temporär ist offline Carpal Tunnel
    Registriert seit
    21.04.2016
    Beiträge
    3.493

    Standard Re: Schuleingangsuntersuchung

    Zitat Zitat von alles_ist_alles Beitrag anzeigen
    Auch nach googlen blick ich´s noch nicht ganz:

    Wenn bei der Schuleingangsuntersuchung Auffälligkeiten bekannt werden, wo landen diese Informationen dann? Bekommt die Schule tatsächlich keine Auskunft? Warum erheben sie das dann?

    Ganz konkret werde ich hier nicht, aber es geht um uns selbst. Mein Kind (5) hat Auffälligkeiten, von denen einige dem Gesundheitsamt und der Schule bekannt sein sollen (Diagnosen, Therapien) und andere nicht.

    Bei der Gelegenheit: Was passiert eigentlich, wenn man sein U-Heft verliert?
    Es gibt in Deutschland eine Schulpflicht. Dein Kind wird auch eingeschult, wenn du nichts vorlegst und als Beruf Klingone angibst.
    Also trau dich ruhig, es so zu machen, wie du es für richtig hältst.
    Du kennst dein eigenes Kind am allerbesten.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •