Ergebnis 1 bis 9 von 9
  1. #1
    Yogo ist offline Poweruser
    Registriert seit
    26.07.2007
    Beiträge
    7.420

    Standard Das Leben ist so ungerecht...

    Heute habe ich erfahren, dass ein Bekannter von mir gestorben ist. Mitte vierzig, einfach so.
    Vor rund 25 Jahren starb sein älterer Bruder bei einem Motorradunfall. Wir waren zusammen in einer Clique, für uns der erste Todesfall im Freundeskreis- ich weiß es noch wie heute.
    Nun erzählt mir meine Mutter, dass das erste Kind der Familie als Kleinkind vor ca 45 Jahren bei einem Autounfall starb.
    Die Eltern kenne ich, sie sind jetzt weit über 70, und haben alle drei Kinder verloren. Ich finde das so unfassbar - und doch kann ich eigentlich nicht mehr tun, als eine trauerkarte zu schicken...
    "Leben ist Lieben und Lachen und Sterben dann und wann." (Konstantin Wecker)



  2. #2
    Avatar von UschiBlum
    UschiBlum ist offline Wirklich bekloppt
    Registriert seit
    26.08.2010
    Beiträge
    35.707

    Standard Re: Das Leben ist so ungerecht...

    Eines deiner ❤️-Lieder: https://youtu.be/qN4ooNx77u0

  3. #3
    Gast

    Standard Re: Das Leben ist so ungerecht...

    Oh Gott. Das liest sich so furchtbar. Ja, das Leben ist ein verdammtes Arxxxloch manchmal. Einfach grausam.

  4. #4
    Gast

    Standard Re: Das Leben ist so ungerecht...

    Schlimm.

  5. #5
    Avatar von Aoraki
    Aoraki ist offline Vogel Gottes
    Registriert seit
    06.07.2011
    Beiträge
    18.024

    Standard Re: Das Leben ist so ungerecht...

    Das ist schlimm . Eine Bekannte hat zwei ihrer vier Kinder schon im Kleinkind- bzw. Schulalter verloren. Ich mag da gar nicht darüber nachdenken...

  6. #6
    Avatar von Bärin
    Bärin ist gerade online Nö !
    Registriert seit
    12.05.2015
    Beiträge
    1.959

    Standard Re: Das Leben ist so ungerecht...

    Selbigen Gedanken hatte ich heute , als ich erfuhr , daß ein 7 Jähriges Mädchen gestern 3 Wochen nach einem Autounfall gestorben ist .

    Und das sind die Momente dir mir immer wieder bewusst machen , daß auch wenn es gerade wieder heftig ist , immer noch viel schlimmeres gibt ......

  7. #7
    Avatar von st.paula75
    st.paula75 ist offline komplett unvollständig
    Registriert seit
    12.10.2009
    Beiträge
    38.464

    Standard Re: Das Leben ist so ungerecht...

    Wie schrecklich. Die armen Eltern. Es gibt nichts Schlimmeres, als das eigene Kind zu überleben. Wie sollen Menschen ein solches Schicksal gleich drei Mal ertragen können, ohne zu zerbrechen?
    mit dem Kleeblatt 2009 - 2011 - 2013 - 2015
    Wingst und Lilofee


  8. #8
    Avatar von Bärin
    Bärin ist gerade online Nö !
    Registriert seit
    12.05.2015
    Beiträge
    1.959

    Standard Re: Das Leben ist so ungerecht...

    Zitat Zitat von st.paula75 Beitrag anzeigen
    Wie schrecklich. Die armen Eltern. Es gibt nichts Schlimmeres, als das eigene Kind zu überleben. Wie sollen Menschen ein solches Schicksal gleich drei Mal ertragen können, ohne zu zerbrechen?
    Ich hab mal eine Reportage von einer Frau gesehen , die ihre komplette Familie auf einen Schlag verloren hat . Mann und 2-3 Kinder .
    Was hatte ich vor ihr einen Heidenrespekt . Sie fing bald darauf eine neue Ausbildung an , lernte wieder lachen und Leben und sagte auch auf deine Frage : Ich lebe , daß zählt .

    Manche Menschen mir ihrer Kraft , einfach nur wow.

  9. #9
    Alina73 ist offline Legende
    Registriert seit
    03.03.2008
    Beiträge
    13.070

    Standard Re: Das Leben ist so ungerecht...

    Schrecklich...

    der Cousin meines Vaters hat seine beiden Söhne an Unfällen verloren. Immer wenn ich ihn sehe, frage ich mich, wie er und seine Frau das bloß ausgehalten haben. Wir treffen uns oft auf dem Friedhof und es schnürt mir immer die Brust zusammen, wenn ich die Beiden zusammen das Grab ihrer Kinder richten sehe. Ich habe keine Ahnung, wie man mit sowas fertig wird. Es ist so unfassbar schlimm.

    Mein Cousin hat jetzt dann auch seinen Todestag. Ein Jahr schon wieder... viel zu früh

    Zitat Zitat von Yogo Beitrag anzeigen
    Heute habe ich erfahren, dass ein Bekannter von mir gestorben ist. Mitte vierzig, einfach so.
    Vor rund 25 Jahren starb sein älterer Bruder bei einem Motorradunfall. Wir waren zusammen in einer Clique, für uns der erste Todesfall im Freundeskreis- ich weiß es noch wie heute.
    Nun erzählt mir meine Mutter, dass das erste Kind der Familie als Kleinkind vor ca 45 Jahren bei einem Autounfall starb.
    Die Eltern kenne ich, sie sind jetzt weit über 70, und haben alle drei Kinder verloren. Ich finde das so unfassbar - und doch kann ich eigentlich nicht mehr tun, als eine trauerkarte zu schicken...

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •