Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 32
Like Tree1gefällt dies

Thema: Profilklassen am Gymnasium

  1. #1
    schneckele13 ist offline Ptit escargot
    Registriert seit
    06.02.2005
    Beiträge
    11.710

    Standard Profilklassen am Gymnasium

    Unsere 08er Dame wechselt ja nächstes Jahr auf die weiterführende Schule, wir werden uns wohl 4 Gymnasien anschauen.
    Was ich noch nicht so ganz verstehe, ist die Sache mit den Profilklassen.
    1. Gibt es nur Profilklassen oder gibt es auch immer ein oder zwei Klassen für 08/15-Kindern, die keine besondere Begabung haben bzw sich für kein Profil entscheiden können oder wollen?
    2. Wenn man sich für ein Profil entschieden hat (zB Bilingual Englisch oder die MINT-KLasse) kann man dann nochmals in ein anderes Profil wechseln?
    3. Die 08er Dame ist in Mathe sehr fix. Ist sie in einer MINT-KLasse gut aufgehoben oder liegt da der Schwerpunkt eher auf Naturwissenschaften (keine Ahnung, ob ihr Chemie und Physik Spass machen werden...?)
    4. Eine Schule bietet auch eine Bläserklasse an. Das Kind spielt nun das 3. Jahr Querflöte, der Lehrer ist ganz begeistert von ihr, aber Üben tut sie nicht wirklich viel und gerne. Sprich - sie spielt gerne Querflöte, brennt aber nicht dafür. Ist das eine Alternative...?

    Achja, wir leben in NRW, falls das wichtig ist.
    LG Schneckele13 mit

    06er Sommerkind
    08er Herbstkind
    12er Winterkind

  2. #2
    Mumpitz ist offline Legende
    Registriert seit
    18.08.2005
    Beiträge
    22.562

    Standard Re: Profilklassen am Gymnasium

    Zitat Zitat von schneckele13 Beitrag anzeigen
    Unsere 08er Dame wechselt ja nächstes Jahr auf die weiterführende Schule, wir werden uns wohl 4 Gymnasien anschauen.
    Was ich noch nicht so ganz verstehe, ist die Sache mit den Profilklassen.
    1. Gibt es nur Profilklassen oder gibt es auch immer ein oder zwei Klassen für 08/15-Kindern, die keine besondere Begabung haben bzw sich für kein Profil entscheiden können oder wollen?
    2. Wenn man sich für ein Profil entschieden hat (zB Bilingual Englisch oder die MINT-KLasse) kann man dann nochmals in ein anderes Profil wechseln?
    3. Die 08er Dame ist in Mathe sehr fix. Ist sie in einer MINT-KLasse gut aufgehoben oder liegt da der Schwerpunkt eher auf Naturwissenschaften (keine Ahnung, ob ihr Chemie und Physik Spass machen werden...?)
    4. Eine Schule bietet auch eine Bläserklasse an. Das Kind spielt nun das 3. Jahr Querflöte, der Lehrer ist ganz begeistert von ihr, aber Üben tut sie nicht wirklich viel und gerne. Sprich - sie spielt gerne Querflöte, brennt aber nicht dafür. Ist das eine Alternative...?

    Achja, wir leben in NRW, falls das wichtig ist.
    Offensichtlich gibt es da auch in NRW sehr große Unterschiede. Hier kann man nur "Englisch", "Latein plus Englisch" oder "Freiarbeit" (Englisch) wählen., 08/15 wäre hier die Englischklasse. MINT wird nicht nur aus Mathe, sondern auch aus Naturwissenschaften bestehen. Normalerweise müsste die Schule Beispielstundenpläne haben, damit man sehen kann, was eine MINT- oder eine Bläserklasse ausmacht und auch, wie es dann später in der Mittelstufe läuft.

  3. #3
    Avatar von SofieAmundsen
    SofieAmundsen ist offline Urgestein
    Registriert seit
    19.08.2004
    Beiträge
    63.294

    Standard Re: Profilklassen am Gymnasium

    Zitat Zitat von schneckele13 Beitrag anzeigen
    Unsere 08er Dame wechselt ja nächstes Jahr auf die weiterführende Schule, wir werden uns wohl 4 Gymnasien anschauen.
    Was ich noch nicht so ganz verstehe, ist die Sache mit den Profilklassen.
    1. Gibt es nur Profilklassen oder gibt es auch immer ein oder zwei Klassen für 08/15-Kindern, die keine besondere Begabung haben bzw sich für kein Profil entscheiden können oder wollen?
    2. Wenn man sich für ein Profil entschieden hat (zB Bilingual Englisch oder die MINT-KLasse) kann man dann nochmals in ein anderes Profil wechseln?
    3. Die 08er Dame ist in Mathe sehr fix. Ist sie in einer MINT-KLasse gut aufgehoben oder liegt da der Schwerpunkt eher auf Naturwissenschaften (keine Ahnung, ob ihr Chemie und Physik Spass machen werden...?)
    4. Eine Schule bietet auch eine Bläserklasse an. Das Kind spielt nun das 3. Jahr Querflöte, der Lehrer ist ganz begeistert von ihr, aber Üben tut sie nicht wirklich viel und gerne. Sprich - sie spielt gerne Querflöte, brennt aber nicht dafür. Ist das eine Alternative...?

    Achja, wir leben in NRW, falls das wichtig ist.
    Das kannst du nur an der betreffenden Schule erfragen. In der Bläserklasse lernen alle Schüler das Instrument i.d.R. neu, d.h, da ist sie dann schon sehr im Vorteil.
    Häufig gilt das Profil nur für die Unterstufe - allerdings nicht bei bilingual. Als: nachfragen
    (Und nicht unbedingt den nicht-bilingualen Zweig an einer Schule, die einen solchen anbietet, wählen, denn in der Oberstufe treffen alle zusammen, was oft mit Nachteilen für die "Nicht-Bilis" verbunden ist.
    Liebe Grüße

    Sofie

  4. #4
    sachensucher ist offline Legende
    Registriert seit
    16.03.2008
    Beiträge
    17.221

    Standard Re: Profilklassen am Gymnasium

    Zitat Zitat von schneckele13 Beitrag anzeigen
    Unsere 08er Dame wechselt ja nächstes Jahr auf die weiterführende Schule, wir werden uns wohl 4 Gymnasien anschauen.
    Was ich noch nicht so ganz verstehe, ist die Sache mit den Profilklassen.
    1. Gibt es nur Profilklassen oder gibt es auch immer ein oder zwei Klassen für 08/15-Kindern, die keine besondere Begabung haben bzw sich für kein Profil entscheiden können oder wollen?
    2. Wenn man sich für ein Profil entschieden hat (zB Bilingual Englisch oder die MINT-KLasse) kann man dann nochmals in ein anderes Profil wechseln?
    3. Die 08er Dame ist in Mathe sehr fix. Ist sie in einer MINT-KLasse gut aufgehoben oder liegt da der Schwerpunkt eher auf Naturwissenschaften (keine Ahnung, ob ihr Chemie und Physik Spass machen werden...?)
    4. Eine Schule bietet auch eine Bläserklasse an. Das Kind spielt nun das 3. Jahr Querflöte, der Lehrer ist ganz begeistert von ihr, aber Üben tut sie nicht wirklich viel und gerne. Sprich - sie spielt gerne Querflöte, brennt aber nicht dafür. Ist das eine Alternative...?

    Achja, wir leben in NRW, falls das wichtig ist.
    Das musst du in den Schulen vor Ort klären. Hier hat gar nicht jede Schule eine Profilklasse. Bei der Bläserklasse an der Tochterschule muss man ein neues Instrument erlernen, am Musikzweig einer anderen Schule muss man dagegen das Instrument mitbringen, eine Aufnahmeprüfung machen und dem Direktor erzählen, dass man super gerne übt . Klasse wechseln geht hier überhaupt nicht, aber diese Profile laufen auch nicht ewig, Bläserklasse z.B. 2 Jahre lang. Und so wahnsinnig viel kann so ein Profil eigentlich auch nicht ausmachen. Wobei es da schon Unterschiede gibt, gerade mit Bilingual. Das ist was, das würde ich mir sehr genau anschauen und nachfragen. An meiner Schule damals gab es auch einen Bilizweig und da haben viele doch arg gelitten, weil doch sehr viele zweisprachige in den Klassen waren und der ANspruch entsprechend hoch. Zur Oberstufe hat dann die Hälfte gewechselt. Gibt aber auch Schulen, da ist Bili nur ein netter kleiner Zusatz.

  5. #5
    Mumpitz ist offline Legende
    Registriert seit
    18.08.2005
    Beiträge
    22.562

    Standard Re: Profilklassen am Gymnasium

    Zitat Zitat von SofieAmundsen Beitrag anzeigen
    (Und nicht unbedingt den nicht-bilingualen Zweig an einer Schule, die einen solchen anbietet, wählen, denn in der Oberstufe treffen alle zusammen, was oft mit Nachteilen für die "Nicht-Bilis" verbunden ist.
    Wieso hätten die "Nicht-Bilis" denn Nachteile? Doch nur in der betreffenden Sprache, also Englisch? Aber es gibt doch noch viele andere Sprachen. Meine Söhne haben beide in der Oberstufe anderen Sprachen den Vorzug gegeben.

  6. #6
    Avatar von MeineRasselbande
    MeineRasselbande ist offline Einfach kann doch jeder!
    Registriert seit
    26.10.2008
    Beiträge
    46.947

    Standard Re: Profilklassen am Gymnasium

    Zitat Zitat von schneckele13 Beitrag anzeigen
    Unsere 08er Dame wechselt ja nächstes Jahr auf die weiterführende Schule, wir werden uns wohl 4 Gymnasien anschauen.
    Was ich noch nicht so ganz verstehe, ist die Sache mit den Profilklassen.
    1. Gibt es nur Profilklassen oder gibt es auch immer ein oder zwei Klassen für 08/15-Kindern, die keine besondere Begabung haben bzw sich für kein Profil entscheiden können oder wollen?
    2. Wenn man sich für ein Profil entschieden hat (zB Bilingual Englisch oder die MINT-KLasse) kann man dann nochmals in ein anderes Profil wechseln?
    3. Die 08er Dame ist in Mathe sehr fix. Ist sie in einer MINT-KLasse gut aufgehoben oder liegt da der Schwerpunkt eher auf Naturwissenschaften (keine Ahnung, ob ihr Chemie und Physik Spass machen werden...?)
    4. Eine Schule bietet auch eine Bläserklasse an. Das Kind spielt nun das 3. Jahr Querflöte, der Lehrer ist ganz begeistert von ihr, aber Üben tut sie nicht wirklich viel und gerne. Sprich - sie spielt gerne Querflöte, brennt aber nicht dafür. Ist das eine Alternative...?

    Achja, wir leben in NRW, falls das wichtig ist.
    Die meisten Schulen in meiner Umgebung, haben 08/15 Klassen und ein oder zwei Profilklassen, nicht umgekehrt. Hier gab es z.B eine Streicherklasse, galt aber nur für die Unterstufe, danach lief das Profil aus.
    Die Klassen bleiben in der Unterstufe und der Mittelstufe zusammen, nur für die zweite Fremdsprache und später für den Wahlpflichtfachbereich wird getrennt..
    Genaueres wird dir aber nur die jeweilige Schule sagen können.
    Plant ihr irgendwann wieder zurück nach Frankreich zu gehen? Wäre dann ein internationales Abitur hilfreich? Dann würde ich schauen, ob die Wahlschule das ggf. anbietet.


  7. #7
    Avatar von rosenma
    rosenma ist offline Legende
    Registriert seit
    26.02.2008
    Beiträge
    10.506

    Standard Re: Profilklassen am Gymnasium

    An unserer Schule gibt es eine bilinguale Englischklasse, die läuft bis zur 9. Klasse durch.
    Zusätzlich gibt es Musikangebote (Bläser, Streicher, Chor), die für jeweils für die 5.+6. Klasse gewählt werden können. Das sind aber keine extra Klassen, sondern der Musikunterricht findet für alle Klassen im gleichen Zeitfenster statt und man geht dann in seine jeweils gewählte Richtung.
    Sohn 1 macht nicht von alledem.
    MINT gibt es erst ab Klasse 8.


    Time ist the fire in which we burn.

  8. #8
    Avatar von janniez
    janniez ist offline Freak
    Registriert seit
    14.08.2002
    Beiträge
    10.632

    Standard Re: Profilklassen am Gymnasium

    Zitat Zitat von schneckele13 Beitrag anzeigen
    Unsere 08er Dame wechselt ja nächstes Jahr auf die weiterführende Schule, wir werden uns wohl 4 Gymnasien anschauen.
    Was ich noch nicht so ganz verstehe, ist die Sache mit den Profilklassen.
    1. Gibt es nur Profilklassen oder gibt es auch immer ein oder zwei Klassen für 08/15-Kindern, die keine besondere Begabung haben bzw sich für kein Profil entscheiden können oder wollen?
    2. Wenn man sich für ein Profil entschieden hat (zB Bilingual Englisch oder die MINT-KLasse) kann man dann nochmals in ein anderes Profil wechseln?
    3. Die 08er Dame ist in Mathe sehr fix. Ist sie in einer MINT-KLasse gut aufgehoben oder liegt da der Schwerpunkt eher auf Naturwissenschaften (keine Ahnung, ob ihr Chemie und Physik Spass machen werden...?)
    4. Eine Schule bietet auch eine Bläserklasse an. Das Kind spielt nun das 3. Jahr Querflöte, der Lehrer ist ganz begeistert von ihr, aber Üben tut sie nicht wirklich viel und gerne. Sprich - sie spielt gerne Querflöte, brennt aber nicht dafür. Ist das eine Alternative...?

    Achja, wir leben in NRW, falls das wichtig ist.
    Tochter besucht ein Gymnasium mit bilingualem Zweig (englisch). D.h. es gibt jeweils eine oder zwei bilinguale Klassen und zwei oder drei "normale" Klassen. Je nach Anmeldezahlen (also entweder eine bil. Klasse und 3 andere oder 2/2).
    Wechseln kann man innerhalb der Erprobungsstufe, also Klasse 5 und 6. In beide Richtungen übrigens (wenn sich in Klasse 5 herausstellt, das Englisch sehr leicht fällt, kann auch noch in eine bil. Klasse gewechselt werden). Während der Mittelstufe ist eine Wechsel nicht mehr möglich, außer man bleibt sitzen, dann muss der Schüler automatisch den bilingualem Zweig verlassen.
    Für die Oberstufe können zumindest die bil. Schüler wählen, ob sie die bilingualen Zweig weiter belegen wollen oder nicht.
    Bei Tochter (jetzt 10. Klasse/EF) hat die komplette Klasse den Zweig weiter gewählt. Es könnte dann aber sein, dass nicht alle gewünschten Kurse in der Fremdsprache weiter belegt werden können. Das war bisher Erdkunde, Geschichte und Politik (Sozialwissenschaften). Jetzt hat sie noch SoWi und Erdkunde (die Fächer die sie wollte). Hätte sie unbedingt Erdkunde belegen wollen, müsste sie aus dem Zweig raus, da das der Kurs war, den die wenigsten bilingualen Schüler gewählt haben. Mixen ginge in dem Fall nicht.

    Das einzige etwas "fiese" den nicht bilingualen Schülern gegenüber ist, dass die Englisch Kurse gemischt werden, d.h. die "Normalos" haben Englisch mit den bilingualen zusammen, Leistungskurse gibt es erst ab der Q1 (11. Klasse).
    D.h. momentan, dass vor allem diejenigen, die sich mit Englisch schwer tun (und stöhnen) überfordert sind, während Tochter und andere aus ihrer ehem. Klasse Däumchen drehen...

    Achso, ebenfalls NRW.
    We don't believe what we see, we see what we believe.

  9. #9
    Avatar von SofieAmundsen
    SofieAmundsen ist offline Urgestein
    Registriert seit
    19.08.2004
    Beiträge
    63.294

    Standard Re: Profilklassen am Gymnasium

    Zitat Zitat von Mumpitz Beitrag anzeigen
    Wieso hätten die "Nicht-Bilis" denn Nachteile? Doch nur in der betreffenden Sprache, also Englisch? Aber es gibt doch noch viele andere Sprachen. Meine Söhne haben beide in der Oberstufe anderen Sprachen den Vorzug gegeben.
    Hier behalten nahezu alle Schüler Englisch in der Oberstufe (die anderen Sprachen werden nämlich nicht unbedingt flächendeckend angeboten-und wer 2 Sprachen weiterführen will statt zwei NW, dem bleibt meist nicht viel Auswahl) , und Nachteile haben sie, weil sie defintiv schlechter sind als die Bilis.
    Liebe Grüße

    Sofie

  10. #10
    schneckele13 ist offline Ptit escargot
    Registriert seit
    06.02.2005
    Beiträge
    11.710

    Standard Re: Profilklassen am Gymnasium

    Zitat Zitat von SofieAmundsen Beitrag anzeigen
    Das kannst du nur an der betreffenden Schule erfragen. In der Bläserklasse lernen alle Schüler das Instrument i.d.R. neu, d.h, da ist sie dann schon sehr im Vorteil.
    Häufig gilt das Profil nur für die Unterstufe - allerdings nicht bei bilingual. Als: nachfragen
    (Und nicht unbedingt den nicht-bilingualen Zweig an einer Schule, die einen solchen anbietet, wählen, denn in der Oberstufe treffen alle zusammen, was oft mit Nachteilen für die "Nicht-Bilis" verbunden ist.
    Ok, danke
    Zur Bläserklasse - lt Homepage gehen die davon aus, dass die Kinder über JeKi ihr Instrument gelernt haben und setzen da an. Würde also passen.

    Warum haben die "Nicht-Bilis" nachteile in der Mittel- oder Oberstufe?
    LG Schneckele13 mit

    06er Sommerkind
    08er Herbstkind
    12er Winterkind

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •