Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 24
  1. #1
    Registriert seit
    28.11.2010
    Beiträge
    612

    Standard Reha bei Neurodermitis?

    Hallo zusammen, meine Tochter 4 Jahre hat sei Geburt an Neurodermitis und eine starke Nuss Allergie. Manchmal ist die Haut gut, dann sieht sie ganz normal aus, aber meist kratzt sie sich blutig und hat offene Stellen am ganzen Körper...
    Ich bin nun am überlegen eine Reha zu beantragen. Allerdings habe ich etwas bedenken, da sie "nur" Neurodermitis hat. Ich denke bei so einer Reha sind bestimmt andere Kinder, die viel schlimmere Probleme haben.
    War von euch schon mal jemand auf einer Reha? Wie schlimm sind die Krankheitsbilder dort? Ich möchte niemanden einen Platz wegnehmen der ihn dringender benötigt.
    Lg

  2. #2
    Avatar von maigloeckchen
    maigloeckchen ist offline Urgestein
    Registriert seit
    13.06.2002
    Beiträge
    76.208

    Standard Re: Reha bei Neurodermitis?

    Zitat Zitat von Alice_Wunderland Beitrag anzeigen
    Hallo zusammen, meine Tochter 4 Jahre hat sei Geburt an Neurodermitis und eine starke Nuss Allergie. Manchmal ist die Haut gut, dann sieht sie ganz normal aus, aber meist kratzt sie sich blutig und hat offene Stellen am ganzen Körper...
    Ich bin nun am überlegen eine Reha zu beantragen. Allerdings habe ich etwas bedenken, da sie "nur" Neurodermitis hat. Ich denke bei so einer Reha sind bestimmt andere Kinder, die viel schlimmere Probleme haben.
    War von euch schon mal jemand auf einer Reha? Wie schlimm sind die Krankheitsbilder dort? Ich möchte niemanden einen Platz wegnehmen der ihn dringender benötigt.
    Lg
    du nimmst niemandem einen platz weg, wenn der antrag bewilligt wird. der antrag muß medizinisch begründet werden und wenn dein kinderarzt den antrag ausreichend begründet, ist doch alles chic. du alleine kannst nix.

    in der reha siehst du nicht zwingend schlimme bilder. sohn hatte in den 4 wochen vor ort überhaupt keine probleme. daß die monate vorher die hölle waren und mehrere krankenhausaufenthalte beinhalteten, hat keiner gesehen.
    das schlimme an klugscheißern ist, manchmal haben sie recht.

  3. #3
    Yogo ist offline Poweruser
    Registriert seit
    26.07.2007
    Beiträge
    7.435

    Standard Re: Reha bei Neurodermitis?

    Ist sogar recht sinnvoll, weil du komprimiert elternschulung, Kochkurse etc. hast und dein Kind intensive Therapie mit Licht, Cremes, Bäder oder ähnliches.

    Wobei ich damals die elternschulung vor Ort ( naja 50 km entfernt, ich bin halt immer gefahren) hilfreicher fand
    Neurodermitisschulung »*Home
    Zitat Zitat von Alice_Wunderland Beitrag anzeigen
    Hallo zusammen, meine Tochter 4 Jahre hat sei Geburt an Neurodermitis und eine starke Nuss Allergie. Manchmal ist die Haut gut, dann sieht sie ganz normal aus, aber meist kratzt sie sich blutig und hat offene Stellen am ganzen Körper...
    Ich bin nun am überlegen eine Reha zu beantragen. Allerdings habe ich etwas bedenken, da sie "nur" Neurodermitis hat. Ich denke bei so einer Reha sind bestimmt andere Kinder, die viel schlimmere Probleme haben.
    War von euch schon mal jemand auf einer Reha? Wie schlimm sind die Krankheitsbilder dort? Ich möchte niemanden einen Platz wegnehmen der ihn dringender benötigt.
    Lg

  4. #4
    Avatar von Aoraki
    Aoraki ist offline Vogel Gottes
    Registriert seit
    06.07.2011
    Beiträge
    17.086

    Standard Re: Reha bei Neurodermitis?

    Es spricht nichts dagegen, einen Antrag zu stellen und wie schlimm muss eine Hauterkrankung sein, wenn „meistens blutig gekratzt mit offenen Stellen am ganzen Körper“ bei einer Vierjährigen nicht ‚schlimm genug‘ ist ?

    Genehmigt wird die Maßnahme i.d.R., wenn das Kind zuhause bereits regelmäßig in fachärztlicher (Hautarzt, Allergologe) Behandlung ist und darunter nachvollziehbar keine ausreichende Besserung verzeichnet werden kann.

  5. #5
    Avatar von Safrani
    Safrani ist offline Rucksack-Wäscherin
    Registriert seit
    14.11.2013
    Beiträge
    3.491

    Standard Re: Reha bei Neurodermitis?

    Zitat Zitat von Alice_Wunderland Beitrag anzeigen
    Hallo zusammen, meine Tochter 4 Jahre hat sei Geburt an Neurodermitis und eine starke Nuss Allergie. Manchmal ist die Haut gut, dann sieht sie ganz normal aus, aber meist kratzt sie sich blutig und hat offene Stellen am ganzen Körper...
    Ich bin nun am überlegen eine Reha zu beantragen. Allerdings habe ich etwas bedenken, da sie "nur" Neurodermitis hat. Ich denke bei so einer Reha sind bestimmt andere Kinder, die viel schlimmere Probleme haben.
    War von euch schon mal jemand auf einer Reha? Wie schlimm sind die Krankheitsbilder dort? Ich möchte niemanden einen Platz wegnehmen der ihn dringender benötigt.
    Lg
    meine kinder waren in einer reha wegen ihres asthmas das "nur" probleme bei infekten macht und sie sind insgesamt sehr infektanfällig. ein kind hat zudem leichte hautprobleme und eine allergie. kind 1 inhaliert seit seinem 1. lebensjahr täglich (also seit nahezu 9 jahren) und kind 2 seit seinem 3. lebensmonat (fast 8 jahre schon). in unserer klinik wurden auch kinder mit neurodermitis behandelt (ohne sonstige erkrankungen), dann waren welche mit "nur" asthma und welche mit asthma & neurodermitis.

    ich würde die reha beantragen und wenn sie genehmigt wird, dann passt das doch!


    viel erfolg und alles gute.

  6. #6
    WATERPROOF ist offline Renitent.
    Registriert seit
    27.08.2009
    Beiträge
    9.094

    Standard Re: Reha bei Neurodermitis?

    Beantrage die Reha. Es dauert eh eine Zeit, bis die genehmigt ist. Sinnvoll ist sie in dem Fall sicher.

    Schreib zusätzlich eine Begründung, warum ihr die Reha braucht - die Anträge der niedergelassenen Ärzte sind oft sehr dürftig.
    Erkläre, was du schon alles selber ausprobiert hast und mit welchem Erfolg. Weil sonst kommt die Absage mit der Begründung: ambulante Maßnahmen sind noch nicht ausgeschöpft.

    Bei Neurodermitis beim Kind würde ich auch möglichst eindruckvolle Fotos beilegen.

  7. #7
    Registriert seit
    28.11.2010
    Beiträge
    612

    Standard Re: Reha bei Neurodermitis?

    Vielen Dank für die lieben Antworten. Jetzt bin ich erleichtert und werde beim nächsten Termin alles mit dem Arzt besprechen

  8. #8
    Avatar von maigloeckchen
    maigloeckchen ist offline Urgestein
    Registriert seit
    13.06.2002
    Beiträge
    76.208

    Standard Re: Reha bei Neurodermitis?

    Zitat Zitat von WATERPROOF Beitrag anzeigen
    Beantrage die Reha. Es dauert eh eine Zeit, bis die genehmigt ist. Sinnvoll ist sie in dem Fall sicher.

    Schreib zusätzlich eine Begründung, warum ihr die Reha braucht - die Anträge der niedergelassenen Ärzte sind oft sehr dürftig.
    Erkläre, was du schon alles selber ausprobiert hast und mit welchem Erfolg. Weil sonst kommt die Absage mit der Begründung: ambulante Maßnahmen sind noch nicht ausgeschöpft.

    Bei Neurodermitis beim Kind würde ich auch möglichst eindruckvolle Fotos beilegen.
    der antrag für sohns reha muß dann ausgesprochen eindrucksvoll gewesen sein, der war in 10 tagen abgenickt. ich habe kein wort dazu verloren, ich habe ihn nie zu sehen bekommen.
    das schlimme an klugscheißern ist, manchmal haben sie recht.

  9. #9
    Avatar von Aoraki
    Aoraki ist offline Vogel Gottes
    Registriert seit
    06.07.2011
    Beiträge
    17.086

    Standard Re: Reha bei Neurodermitis?

    Zitat Zitat von WATERPROOF Beitrag anzeigen
    Beantrage die Reha. Es dauert eh eine Zeit, bis die genehmigt ist. Sinnvoll ist sie in dem Fall sicher.

    Schreib zusätzlich eine Begründung, warum ihr die Reha braucht - die Anträge der niedergelassenen Ärzte sind oft sehr dürftig.
    Erkläre, was du schon alles selber ausprobiert hast und mit welchem Erfolg. Weil sonst kommt die Absage mit der Begründung: ambulante Maßnahmen sind noch nicht ausgeschöpft.

    Bei Neurodermitis beim Kind würde ich auch möglichst eindruckvolle Fotos beilegen.
    Zitat Zitat von maigloeckchen Beitrag anzeigen
    der antrag für sohns reha muß dann ausgesprochen eindrucksvoll gewesen sein, der war in 10 tagen abgenickt. ich habe kein wort dazu verloren, ich habe ihn nie zu sehen bekommen.
    Sie hat schon recht. So einfach ist es nicht immer. Es kommt auf den Kostenträger an, auf die Jahreszeit, auf den Sachbearbeiter...

    Allerdings sind in MEINEN Augen ausführliche möglichst dramatisch klingende Schreiben der Angehörigen bzw. Patienten NICHT unbedingt hilfreich.

    Sinnvoll ist eine sachliche kurze möglichst komplette Darstellung was wann wie lange und auf wessen Anordnung mit welchem (Nicht-)Erfolg gemacht wurde.
    Und das muss dann mit entsprechenden Arztberichten - denen man dann ggf. hinterher laufen bzw. die man u.U. einfordern muss - belegt werden.

  10. #10
    Avatar von Safrani
    Safrani ist offline Rucksack-Wäscherin
    Registriert seit
    14.11.2013
    Beiträge
    3.491

    Standard Re: Reha bei Neurodermitis?

    Zitat Zitat von Aoraki Beitrag anzeigen
    Sie hat schon recht. So einfach ist es nicht immer. Es kommt auf den Kostenträger an, auf die Jahreszeit, auf den Sachbearbeiter...

    Allerdings sind in MEINEN Augen ausführliche möglichst dramatisch klingende Schreiben der Angehörigen bzw. Patienten NICHT unbedingt hilfreich.

    Sinnvoll ist eine sachliche kurze möglichst komplette Darstellung was wann wie lange und auf wessen Anordnung mit welchem (Nicht-)Erfolg gemacht wurde.
    Und das muss dann mit entsprechenden Arztberichten - denen man dann ggf. hinterher laufen bzw. die man u.U. einfordern muss - belegt werden.
    wir haben damals auch alle facharztberichte beigelegt (HNO, Lungenarzt).

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •