Seite 1 von 16 12311 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 152
Like Tree46gefällt dies

Thema: Waldorfschule für spezielle Kinder?

  1. #1
    Avatar von Crix
    Crix ist offline Pooh-Bah
    Registriert seit
    10.01.2011
    Beiträge
    1.897

    Standard Waldorfschule für spezielle Kinder?

    Mein 08-er ist in der vierten Klasse, jetzt steht die Wahl der weiterführenden Schule an.

    Beim letzten Entwicklungsgespräch sprachen die Lehrer aus, was schon vom Zeugnis (Kompetenzraster plus Text) zu befürchten war:
    Er ist in kaum einem Fach auf dem Stand der Klasse; sogar in Mathe, wo eine nachgewiesene höhere Begabung besteht, arbeitet er so schluderig, dass es nicht richtig bewertet werden kann.

    Er träumt, er malt Schiffchen und Blümchen, er kippelt auf dem Stuhl, guckt Löcher in die Luft, sortiert die Stifte nach Größe und Farbe, spitzt nach, sortiert wieder, gibt halb ausgefüllte Arbeitsblätter ab oder beendet Werkstätten nicht.

    Er ist weder ehrgeizig, noch einsichtig. Wenn man ihm sagt, dass er sich anstrengen müsste, schweift sein Blick in die Ferne. Packe ich ihn mir und lege ihm die Optionen dar, welche wären: Jeden Abend im Förderheft arbeiten, sich im Unterricht zusammenreißen oder ebenfalls zusammenreißen, aber eine Klassenstufe runtergehen, sagte er im besten Fall:
    "Guck mal, wenn man Bingos (Hund) Ohren so aufstellt, sieht er aus wie ein Hase!"

    Er kriegt von den Lehrern schon mehr Aufmerksamkeit, als das Durchschnittskind. Bekommt die Arbeitsblätter halbiert vorgelegt, wird immer wieder angestupst, kriegt teilweise Aufgabenstellungen vorgelesen, seine Rechtschreibung wird nicht gewertet.

    Wenn man ihn fragt, welche Fächer ihm gefallen, so antwortet er: Kunst, Werken, Religion, Musik, Sport.

    Ich frage mich nun, ob vielleicht die Waldorfschule seinen Interessen entsprechen könnte. Ich selber kann mit der Waldorfschule echr wenig anfangen, ihre überhebliche Andersartigkeit stört mich und die alternativ getarnte Engstirnigkeit ist mir ein Graus. Ich muss aber zugeben, mich nie intensiv damit befasst zu haben, ausser Kontakten zu Eltern, dem Besuch eines Marktes und sonstigem Hören-sagen. Ich könnte also eventuell über meinen Schatten springen, falls es für meinen Sohn DIE Stätte der Glückseligkeit wäre.

    Kann vielleicht jemand aus Erfahrung berichten, wie mit solch speziellen Kinden umgegangen wird und überhaupt wie sich ein Wechsel gestalten würde? Ob ein Wechsel überhaupt möglich wäre, müsste ich erst bei der Schule in Erfahrung bringen, im Moment spiele ich nur mit dem Gedanken, weil Baumschule wohl keine Option darstellt...
    Loctite gefällt dies
    Liebe Grüße,

    Crix

    Mit zwei Großen ('06, '08), zwei Kleinen ('12, '14)
    Und einem Wicht '16

  2. #2
    Avatar von Martha74
    Martha74 ist offline Urgestein
    Registriert seit
    12.12.2007
    Beiträge
    52.168

    Standard Re: Waldorfschule für spezielle Kinder?

    wir haben Freunde, die ihre Tochter an die Waldorfschule gegeben haben, weil sie das MÄdchen nicht an die Hauptschule stecken wollten. Das Mädchen hat sich da wirklich gut entwickelt, aber die eltern fanden das Drumherum echt anstrengend.

    Irgendwann ging das Kind ein Jahr zum Austausch, kam zurück und hatte einen Plan fürs Leben. Der ist etwas holprig, aber es klappt.

    Wenn Dein Kind so unstrukturiert ist, finde ich Waldorfschule echt schwierig, denn je nach Schule sind die Klassen oftmals sehr groß!

  3. #3
    Avatar von papillon
    papillon ist offline Poweruser
    Registriert seit
    13.06.2002
    Beiträge
    5.995

    Standard Re: Waldorfschule für spezielle Kinder?

    Dein Sohn klingt total sympathisch :-))

    Ich halte deinen Gedanken für richtig, zu überlegen, ob für ihn nicht eine alternative Schulform das Beste wäre.
    Ich kann wenig zu Waldorfschulen sagen, weiß nur, dass bei uns in Österreich die Waldorfschulen sehr unterschiedlich sind - es gibt hier nicht DIE Waldorfschule, sondern es kommt ganz individuell auf die Schule an, die man in der jeweiligen Stadt findet. Falls ihr so eine Schule in der Nähe habt, würd ich mir die auf jeden Fall mal anschauen gehen und dann weitersehen. Es gibt auch andere Schulen, die stärker aufs Kreative ausgelegt sind als Regelschulen - aber auch hier: vor Ort schauen, was es bei euch gibt und dann besichtigen und informieren gehen.

    So, wie du deinen Sohn beschreibst, würd ich versuchen, ihn in irgendeiner alternativen Schulform unterzubringen. Sonst kommt nur Frust raus und nebenbei wird seine Kreativität abgewürgt. Das wäre sehr schade.

    Lg,
    papillon
    _Ilex_, Crix und Aoraki gefällt dies.

  4. #4
    Avatar von Aoraki
    Aoraki ist offline Legende
    Registriert seit
    06.07.2011
    Beiträge
    10.257

    Standard Re: Waldorfschule für spezielle Kinder?

    Mit dieser Deiner Einstellung wirst Du als Elter dort nicht glücklich werden.

    Ob die Schule für Deinen Sohn geeignet wäre, vermag ich nicht zu sagen. Neben dem Werken, Kunst, Theaterspielen dürfen muss er nämlich auch mit Klassen mit bis zu 36 oder 38 Schülern klarkommen, mit einem hohen Maß an Eigenverantwortlichkeit und - in den höheren Klassen - einem hohen Arbeitsaufwand.

    Es kann sein, dass ihn der Spaß an den handwerklichen Fächern etc. beflügelt und sich das auf die anderen Fächer überträgt. Es kann aber auch völlig danebengehen und dann wird es u.U. ganz, ganz schwer, nochmal die Kurve zu kriegen.

  5. #5
    Fimbrethil ist gerade online Baumhuhn
    Registriert seit
    23.08.2004
    Beiträge
    72.191

    Standard Re: Waldorfschule für spezielle Kinder?

    Bei behinderten Kindern ist die dahinterstehende Ideologie noch gruseliger als bei normalen.
    Ich könnte aber mal sehen, ob ich nächste Woche eine Kollegin erwische, ich glaube, eines ihrer Kinder war auf dieser Schule.

    Sag mal, kriegt er Medis?

    Äh, meintest du jetzt die normale Waldorfschule oder die spezielle?

  6. #6
    Avatar von Martha74
    Martha74 ist offline Urgestein
    Registriert seit
    12.12.2007
    Beiträge
    52.168

    Standard Re: Waldorfschule für spezielle Kinder?

    Zitat Zitat von Martha74 Beitrag anzeigen
    wir haben Freunde, die ihre Tochter an die Waldorfschule gegeben haben, weil sie das MÄdchen nicht an die Hauptschule stecken wollten. Das Mädchen hat sich da wirklich gut entwickelt, aber die eltern fanden das Drumherum echt anstrengend.

    Irgendwann ging das Kind ein Jahr zum Austausch, kam zurück und hatte einen Plan fürs Leben. Der ist etwas holprig, aber es klappt.

    Wenn Dein Kind so unstrukturiert ist, finde ich Waldorfschule echt schwierig, denn je nach Schule sind die Klassen oftmals sehr groß!
    auch wenn ich ein bisschen wie die Glocke klinge: ist das Kind diagnostisch abgeklärt oder liest sich das nur ein wenig nach Handlungsbedarf?
    maigloeckchen gefällt dies

  7. #7
    Avatar von Crix
    Crix ist offline Pooh-Bah
    Registriert seit
    10.01.2011
    Beiträge
    1.897

    Standard Re: Waldorfschule für spezielle Kinder?

    Zitat Zitat von Martha74 Beitrag anzeigen

    Wenn Dein Kind so unstrukturiert ist, finde ich Waldorfschule echt schwierig, denn je nach Schule sind die Klassen oftmals sehr groß!
    Ja, davon habe ich auch gehört. An die 40 Kinder sind es in der Klasse des Kindes einer Freundin.
    Liebe Grüße,

    Crix

    Mit zwei Großen ('06, '08), zwei Kleinen ('12, '14)
    Und einem Wicht '16

  8. #8
    Avatar von Martha74
    Martha74 ist offline Urgestein
    Registriert seit
    12.12.2007
    Beiträge
    52.168

    Standard Re: Waldorfschule für spezielle Kinder?

    Zitat Zitat von Crix Beitrag anzeigen
    Ja, davon habe ich auch gehört. An die 40 Kinder sind es in der Klasse des Kindes einer Freundin.
    das alleine würde MIR reichen, um es auszuschließen. Besonders bei einem Kind,, das sich selbst nicht so gut regulieren kann.

  9. #9
    Fimbrethil ist gerade online Baumhuhn
    Registriert seit
    23.08.2004
    Beiträge
    72.191

    Standard Re: Waldorfschule für spezielle Kinder?

    Zitat Zitat von Crix Beitrag anzeigen
    Ja, davon habe ich auch gehört. An die 40 Kinder sind es in der Klasse des Kindes einer Freundin.
    Wenn du die normale Waldorfschule meinst:
    da geht dein Kind komplett unter, mit Pauken und Trompeten.
    Waldorf ist für Kinder, die eh können.
    nykaenen88 gefällt dies

  10. #10
    Strickli ist offline Poweruser
    Registriert seit
    29.09.2015
    Beiträge
    5.668

    Standard Re: Waldorfschule für spezielle Kinder?

    Hm, aber wenn Waldorfschule, dann ist die für euch zuständige eine eher liberale, falls dich das beruhigt.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •