Seite 11 von 44 ErsteErste ... 91011121321 ... LetzteLetzte
Ergebnis 101 bis 110 von 438
Like Tree317gefällt dies

Thema: an die alten Mütter (Lästertread)

  1. #101
    Moorhuhn ist offline Legende
    Registriert seit
    25.02.2007
    Beiträge
    32.718

    Standard Re: an die alten Mütter (Lästertread)

    Zitat Zitat von Gast Beitrag anzeigen
    An Kosenamen würde ich mich nicht aufhängen (meine Kosenamen für die Brut willst Du nicht wissen ). Ich finde, sie ist eigentlich eine sehr moderne Frau: Berufstätige Mutter mit Hausmann und Kindermädchen. Die Möglichkeiten der modernen Technik will sie für ihre Zwecke nutzen - scheiß auf die Ethik. Ich finde diese Haltung ganz und gar nicht altmodisch. Steck sie in ein Deerberg-Kleidchen und El-Naturalista-Pumps und wuschle ihr die Haare ein bisschen durch, schon wäre sie als Pummel-Version der Yoga-Mutti auch mit körperlichen Einschränkungen die perfekte Sympathieträgerin. Aber das will sie nicht. Das kann ich durchaus verstehen. Ich versuche mir abzugewöhnen, Leute nach ihrem Äußerem zu beurteilen.
    Mir geht es bei der Doku nicht um ihr Äußeres, auch wenn mich dieses äußerst irritiert. Ich bin deutlich älter als sie und das macht sie mir glatt sympathisch: neben ihr würde ich deutlich jünger aussehen.

    Es geht mir z.B. um ihre Wünsche für ihr Kind. Es soll Steno lernen, eine ausgestorbene Kunst. Wozu? Und was macht sie, wenn der Knabe das partout nicht will?
    Er soll Spaß an Philosophie haben. Darf er ja, wenn ER das möchte. Die beiden sehen das Kind echt als Projekt und das macht sie so absolut unsympathisch. Ich wünsch mir auch viel für meine Kinder, aber ob dabei meine Wünsche in Erfüllung gehen, ist absolut zweitrangig.
    Und dass der Knabe mal auf seine Sonderrolle stolz sein soll, finde ich einen absolut schrägen Wunsch.

    Haben die beiden sich vielleicht mal gewünscht, ihn möglichst lange begleiten zu können, dass er nach seinen Fähigkeiten gefördert wird, dass er gesund bleibt, dass.................nö, nur hochgestochenes Zeug soll er machen. Und das find ich echt mehr als seltsam.

    Ok, nach außen hin ist alles soweit im grünen Bereich, aber das was sie mit dem Kind anstellen ist und bleibt in meinen Augen seltsam, sehr, sehr seltsam.

  2. #102
    Gast

    Standard Re: an die alten Mütter (Lästertread)

    Also ich finde ja das sie im Gesicht gar nicht so alt ausgesehen hat . Mit anderen Klamotten und anderer Frisur würde sie wahrscheinlich wesentlich jünger rüber kommen .
    Gestört hat mich mehr der Vater der immer vom Kind als Projekt gesprochen hat .

    Kleider machen eben Leute und da erinner ich mich an eine Begebenheit vor gut 30 Jahren . Da war meine Mutti 49 Jahre alt und regte sich über eine Frau auf die Ende 70 war und eine knallrote Jacke getragen hat . O-Ton Mutti damals ---- in dem Alter trägt man so was nicht mehr .

    Heute ist Mutti 79 und ratet mal welche Farbe ihre Jacken so haben ..................................richtig
    knallrot , giftgrüne Lederjacke und natürlich Schuhe in weinrot .

    Thori

  3. #103
    Avatar von Mipmap
    Mipmap ist offline Legende
    Registriert seit
    10.08.2004
    Beiträge
    12.317

    Standard Re: an die alten Mütter (Lästertread)

    Zitat Zitat von Pippi27 Beitrag anzeigen
    hab bei Spiegel auf einen Beitrag geklickt (und nur die ersten 10 Minuten geschaut)

    ich wurde mit fast 42 Mutter und sehe das schon als alt an, die gute ist aber noch mal 10 Jahre älter.

    Aber egal, jetzt ist sie etwa so alt wie ich, aber ganz ehrlich, die sieht aus, kleidet sich, bewegt sich doch wie meine Mutter. Nee, eigentlich noch älter. Mein Mutter hat mehr Falten, ist aber sicherlich innerlich jünger.

    Hier sind doch einige Ü50 - wie findet ihr diese Mutter am Anfang des Beitrags?

    hatte wirklich den Link vergessen

    Die Ü-40-Mütter | spiegel.tv
    Gruslig!!! Ich krieg da Gänsehaut..
    Selbst empfinde ich mich schon als alte Mutter.. und ich war 33..

  4. #104
    sachensucher ist offline Legende
    Registriert seit
    16.03.2008
    Beiträge
    17.862

    Standard Re: an die alten Mütter (Lästertread)

    Zitat Zitat von Pippi27 Beitrag anzeigen
    hab bei Spiegel auf einen Beitrag geklickt (und nur die ersten 10 Minuten geschaut)

    ich wurde mit fast 42 Mutter und sehe das schon als alt an, die gute ist aber noch mal 10 Jahre älter.

    Aber egal, jetzt ist sie etwa so alt wie ich, aber ganz ehrlich, die sieht aus, kleidet sich, bewegt sich doch wie meine Mutter. Nee, eigentlich noch älter. Mein Mutter hat mehr Falten, ist aber sicherlich innerlich jünger.

    Hier sind doch einige Ü50 - wie findet ihr diese Mutter am Anfang des Beitrags?

    hatte wirklich den Link vergessen

    Die Ü-40-Mütter | spiegel.tv
    Sohn hatte ein Mädchen im Kindergarten, deren Eltern ähnlich alt waren optisch. Der Vater setzte sich beim Laternenbasteln an meinen Tisch und sagte gleich als erstes, dass das Kind eine große Überraschung war, das sie gar nicht mehr damit gerechnet haben in ihrem Alter. ich fand das ziemlich witzig, denn der klang immer noch überrascht, dabei war das Kind da schon 3,5 Jahre alt *g* aber sympathisch war das irgendwie schon, weil sie gar nicht erst versuchten jung zu wirken. Die sagten auch, dass sie in ihrem alter nicht mehr so belastbar seien, das Kind sie aber so fordern würde. etc. Das Umfeld in dem das Mädchen aufwuchs war sich ziemlich besonders, aber leid tat sie mir auf keinen Fall. allerdings hatten die eltern auch geld und ein Kindermädchen. angemerkt hat man dem Kind das aber auch etwas, die war kein wildes Kind, das den Eltern wegläuft oder so.

  5. #105
    Avatar von MajaMayer
    MajaMayer ist offline willyseine
    Registriert seit
    19.11.2009
    Beiträge
    17.883

    Standard Re: an die alten Mütter (Lästertread)

    Zitat Zitat von sachensucher Beitrag anzeigen
    Sohn hatte ein Mädchen im Kindergarten, deren Eltern ähnlich alt waren optisch. Der Vater setzte sich beim Laternenbasteln an meinen Tisch und sagte gleich als erstes, dass das Kind eine große Überraschung war, das sie gar nicht mehr damit gerechnet haben in ihrem Alter. ich fand das ziemlich witzig, denn der klang immer noch überrascht, dabei war das Kind da schon 3,5 Jahre alt *g* aber sympathisch war das irgendwie schon, weil sie gar nicht erst versuchten jung zu wirken. Die sagten auch, dass sie in ihrem alter nicht mehr so belastbar seien, das Kind sie aber so fordern würde. etc. Das Umfeld in dem das Mädchen aufwuchs war sich ziemlich besonders, aber leid tat sie mir auf keinen Fall. allerdings hatten die eltern auch geld und ein Kindermädchen. angemerkt hat man dem Kind das aber auch etwas, die war kein wildes Kind, das den Eltern wegläuft oder so.
    Ähnlich alt wie 42?
    _Ilex_ gefällt dies
    LG
    Maja



    Wenn der Sommer nicht mehr weit ist
    und der Himmel ein Opal
    weiss ich, dass das meine Zeit ist,
    weil die Welt dann wie ein Weib ist,
    und die Lust schmeckt nicht mehr schal.
    (Konstantin Wecker)


    http://www.youtube.com/watch?v=HNKvRIRBdy4&NR=1


    http://www.youtube.com/watch?v=FRLBS...eature=related

  6. #106
    Avatar von st.paula75
    st.paula75 ist offline komplett unvollständig
    Registriert seit
    12.10.2009
    Beiträge
    38.465

    Standard Re: an die alten Mütter (Lästertread)

    Zitat Zitat von Mipmap Beitrag anzeigen
    Gruslig!!! Ich krieg da Gänsehaut..
    Selbst empfinde ich mich schon als alte Mutter.. und ich war 33..
    Ich finde interessant, wie unterschiedlich das ist.
    33 war ich auch, als K1 geboren wurde, und als sie ein paar Wochen alt war, wurde ich 34. Da fand ich mich gerade nicht mehr zu grün hinter den Ohren, um die Verantwortung für ein Kind zu übernehmen. Als alte Mutter empfinde ich mich bis heute nicht.
    mit dem Kleeblatt 2009 - 2011 - 2013 - 2015
    Wingst und Lilofee


  7. #107
    Avatar von Mipmap
    Mipmap ist offline Legende
    Registriert seit
    10.08.2004
    Beiträge
    12.317

    Standard Re: an die alten Mütter (Lästertread)

    Zitat Zitat von st.paula75 Beitrag anzeigen
    Ich finde interessant, wie unterschiedlich das ist.
    33 war ich auch, als K1 geboren wurde, und als sie ein paar Wochen alt war, wurde ich 34. Da fand ich mich gerade nicht mehr zu grün hinter den Ohren, um die Verantwortung für ein Kind zu übernehmen. Als alte Mutter empfinde ich mich bis heute nicht.
    Meine Mutter hat mich mit 19 bekommen und ich fand als Kind so toll, eine so junge Mutter zu haben. (Viele Jahre später und mit ein bissl Weisheit gesegnet, denke ich aber, dass ich mich anders entwickelt hätte, wenn sie nicht so unerfahren und jung gewesen und auf sich allein gestellt gewesen wäre... Aber damals fand ich es cool!) Das hat mich vermutlich geprägt.. also das Gefühl.. eine alte Mutter zu sein..

  8. #108
    Avatar von Lui
    Lui
    Lui ist offline Regels sind Regels
    Registriert seit
    01.01.2016
    Beiträge
    26.791

    Standard Re: an die alten Mütter (Lästertread)

    Zitat Zitat von Gast Beitrag anzeigen
    Also ich finde ja das sie im Gesicht gar nicht so alt ausgesehen hat . Mit anderen Klamotten und anderer Frisur würde sie wahrscheinlich wesentlich jünger rüber kommen .
    Gestört hat mich mehr der Vater der immer vom Kind als Projekt gesprochen hat .

    Kleider machen eben Leute ...
    Thori
    So empfinde ich das auch.
    Die Frau kommt mir irgendwie "verkleidet" vor. Der Mann ist authentisch "alt" nach meinem Gefühl.
    Mir gefällt auch nicht, dass sie das Kind nicht als Individuum sehen sondern als Projekt (um nicht Objekt zu sagen)
    st.paula75 und Gast gefällt dies.

  9. #109
    zweiflerin ist offline Carpal Tunnel
    Registriert seit
    26.09.2015
    Beiträge
    2.635

    Standard Re: an die alten Mütter (Lästertread)

    Zitat Zitat von Pippi27 Beitrag anzeigen
    hab bei Spiegel auf einen Beitrag geklickt (und nur die ersten 10 Minuten geschaut)

    ich wurde mit fast 42 Mutter und sehe das schon als alt an, die gute ist aber noch mal 10 Jahre älter.

    Aber egal, jetzt ist sie etwa so alt wie ich, aber ganz ehrlich, die sieht aus, kleidet sich, bewegt sich doch wie meine Mutter. Nee, eigentlich noch älter. Mein Mutter hat mehr Falten, ist aber sicherlich innerlich jünger.

    Hier sind doch einige Ü50 - wie findet ihr diese Mutter am Anfang des Beitrags?

    hatte wirklich den Link vergessen

    Die Ü-40-Mütter | spiegel.tv
    Na ja, das Alter finde ich überhaupt nicht das Problem bei diesem Ehepaar, sondern dass sie wenig kindgerecht wirken und wenig wirklich auf das Kind bezogen wirken.

    Für das Kind sind solche Eltern sicherlich nicht einfach, aber das hat nichts mit derem Alter, sondern deren Persönlichkeit zu tun. Das wäre 20 Jahre vorher nicht anders gewesen.
    st.paula75 und UschiBlum gefällt dies.

  10. #110
    Gast

    Standard Re: an die alten Mütter (Lästertread)

    Zitat Zitat von Lui Beitrag anzeigen
    So empfinde ich das auch.
    Die Frau kommt mir irgendwie "verkleidet" vor. Der Mann ist authentisch "alt" nach meinem Gefühl.
    Mir gefällt auch nicht, dass sie das Kind nicht als Individuum sehen sondern als Projekt (um nicht Objekt zu sagen)
    Jetzt wo du es schreibst - verkleidet - danach habe ich gesucht . Bei ihr hatte ich die ganze Zeit das Gefühl das sie eine Rolle spielt . Ich muss mir den Film noch mal ansehen . Ihr unsicherer oder merkwürdiger Gang könnte vielleicht auch krankheitsbedingt sein .Das würde ich nicht unbedingt vom Alter abhängig machen .

    In dem Film wurde ja noch die andere Mutter mit den 5 Kindern gezeigt und die sah im Gegensatz zur älteren Mutter am Anfang doch sehr gestresst und mitgenommen aus .

    Thori

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •