Seite 44 von 44 ErsteErste ... 34424344
Ergebnis 431 bis 438 von 438
Like Tree317gefällt dies

Thema: an die alten Mütter (Lästertread)

  1. #431
    jellybean73 ist offline Legende
    Registriert seit
    22.12.2005
    Beiträge
    49.673

    Standard Re: an die alten Mütter (Lästertread)

    Zitat Zitat von silm Beitrag anzeigen
    Die Vierlingsmutter war sicher durch, also wird man das reaktiveren können.
    Massiv hormonbehandlung!

  2. #432
    Avatar von WhiseWoman
    WhiseWoman ist gerade online Es werde Licht.
    Registriert seit
    10.03.2005
    Beiträge
    140.470

    Standard Re: an die alten Mütter (Lästertread)

    Zitat Zitat von st.paula75 Beitrag anzeigen
    Darf ich fragen, was dich an der heutigen Regelung stört?
    Ich bin da einmal durch, ich fand das eigentlich gut geregelt. Mag aber daran liegen, dass die Beratung, die ich besuchen mußte, sehr wertneutral und kein Stück moralisierend war.
    Mich stört, dass es den Paragraphen immer noch gibt und, dass Frauen zur Beratung verdonnert werden. Und ja, das stört mich sehr.

    Wer sich beraten lassen möchte, sollte die Möglichkeit haben. Aber das ist etwas völlig anderes als ...
    Нет худа без добра.

  3. #433
    Avatar von WhiseWoman
    WhiseWoman ist gerade online Es werde Licht.
    Registriert seit
    10.03.2005
    Beiträge
    140.470

    Standard Re: an die alten Mütter (Lästertread)

    Zitat Zitat von Gast Beitrag anzeigen
    Was würdest Du denn gerne alles Regeln?
    Bis zu welchem Alter Frauen ein Kind bekommen dürfen?
    Bis zu welchem Alter Männer Vater werden dürfen?
    Vielleicht auch, bis zu welchem IQ Menschen Eltern werden dürfen?
    Oder mit welcher Art von Behinderung man auf gar keinen Fall Eltern werden darf?
    Wieviele Kinder man maximal haben darf, evtl. in Abhängigkeit vom nachgewiesenen Familieneinkommen und den verfügbaren Betreuungsmöglichkeiten?
    Mir würde da noch einiges mehr, auch in anderen Bereichen einfallen, z.B. bis zu welchem Alter man ein Fahrzeug führen darf.

    Ich finde es gut, dass solche Entscheidungen (noch) dem persönlichen Verantwortungsgefühl des Einzelnen unterliegen.
    Bei einigen fände ich schon ausreichend, wenn sie ihr Hirn vor dem Posten überhaupt anschalteten.
    Pippi27 und st.paula75 gefällt dies.
    Нет худа без добра.

  4. #434
    Gast

    Standard Re: an die alten Mütter (Lästertread)

    Zitat Zitat von WhiseWoman Beitrag anzeigen
    Bei einigen fände ich schon ausreichend, wenn sie ihr Hirn vor dem Posten überhaupt anschalteten.
    Verbuch's doch einfach als Freud'schen Vertipper.

  5. #435
    RaeMea ist gerade online old hand
    Registriert seit
    17.11.2016
    Beiträge
    714

    Standard Re: an die alten Mütter (Lästertread)

    Zitat Zitat von Lui Beitrag anzeigen
    Ich muss mal ganz doof fragen:
    Hatte bei der Steno-Mutter die Menopause schon eingesetzt oder kann man davon nicht ausgehen, weil sie ja das Kind ausgetragen hat? Wenn die Blutungen aufhören, dann kann ja auch kein gespendetes Ei halten oder kann das irgendwie reaktiviert werden?
    Natürlich kann man das reaktivieren. Man muss die Hormone, die der Eierstock nicht mehr produziert, von außen zuführen. Die Erfolgswahrscheinlichkeit für eine Schwangerschaft ist wohl recht gut, da sie mehr von der Qualität des Eis abhängt als vom Alter der Mutter. Und die gespendeten Eier sind ja normalerweise jung und fit.

  6. #436
    Avatar von SofieAmundsen
    SofieAmundsen ist offline Urgestein
    Registriert seit
    19.08.2004
    Beiträge
    63.838

    Standard Re: an die alten Mütter (Lästertread)

    Zitat Zitat von Lui Beitrag anzeigen
    Was ist der natürliche Weg? Was ist ein Eingriff?
    Da unsere Spezies nicht dafür bekannt ist, selbstfruchtbar zu sein, ist jede Befruchtung ein "Eingriff".
    Nunja, da gibt es eben den "natürlichen" Eingriff (=Geschlechtsakt, an dem eben die beiden Parteien beteiligt sind, deren biologisches Kind dabei entstehen könnte) und verschiedene unnatürliche Eingriffe, an denen deutlich mehr als die beiden biologischen Parteien nebst i.d.R. verschiedenen medizinischen Hilfsmitteln beteiligt sind. Und bei letzterem gibt es in meinen Augen ethisch-moralische Abstufungen.

    Zitat Zitat von Lui Beitrag anzeigen
    Warum sollte es besser sein eine Leihmutterschaft dadurch zu umgehen, dass man den Mann zwingt mit der Frau zu schlafen, die ihm dann das Kind - sein Kind übergibt?
    ? Wer redet denn von sowas? Irgendwie ein haarsträubender Vergleich/Gedanke.

    Zitat Zitat von Lui Beitrag anzeigen
    Leihmutterschaft muss ja nicht zwingend mit gespendetem Ei und gespendetem Samen einhergehen.
    Leihmutterschaft ist m.M. nach in jeglicher Konstellation abzulehnen. Mutter eines Kindes sollte immer die Frau sein, die es auf die Welt bringt.

    Zitat Zitat von Lui Beitrag anzeigen
    Warum sollte eine Frau sich keine anonyme Samenspende einsetzen lassen dürfen weil sie auf den guten alten Weg verwiesen werden kann, sich einen Typen in der Disse aufzureißen - oder einen geprüften Spender einschließlich des Geschlechtsaktes zu kaufen? Kennt ein Kind, das auf einem ONS auf dem Diskoklo entsand zwingend seine biologische Herkunft?
    Es geht weniger darum, wie die Frau an den Samen gelangt sondern darum, dass eine bewusste Samenspende, die ausschließlich dazu dient, ein Kind zu zeugen, nicht anonym abgegeben werden sollte, um dem Kind die Möglichkeit, seine biologische Herkunft zu erfahren, zu lassen. Völlig unabhängig davon, dass eine Frau sich auch durch die Nacht vögeln kann, ohne hinterher zu wissen, wer der Glückliche war, dessen Sperma es nun geschafft hat, die Eizelle zu befruchten.
    silm gefällt dies
    Liebe Grüße

    Sofie

  7. #437
    Avatar von Pippi27
    Pippi27 ist gerade online Bibbi siemazwanzich
    Registriert seit
    30.06.2002
    Beiträge
    90.830

    Standard Re: an die alten Mütter (Lästertread)

    Zitat Zitat von silm Beitrag anzeigen
    Die Vierlingsmutter war sicher durch, also wird man das reaktiveren können.
    ich war eine Minute schneller

  8. #438
    Avatar von Lui
    Lui
    Lui ist offline Regels sind Regels
    Registriert seit
    01.01.2016
    Beiträge
    24.968

    Standard Re: an die alten Mütter (Lästertread)

    Zitat Zitat von SofieAmundsen Beitrag anzeigen
    Nunja, da gibt es eben den "natürlichen" Eingriff (=Geschlechtsakt, an dem eben die beiden Parteien beteiligt sind, deren biologisches Kind dabei entstehen könnte) und verschiedene unnatürliche Eingriffe, an denen deutlich mehr als die beiden biologischen Parteien nebst i.d.R. verschiedenen medizinischen Hilfsmitteln beteiligt sind. Und bei letzterem gibt es in meinen Augen ethisch-moralische Abstufungen.



    ? Wer redet denn von sowas? Irgendwie ein haarsträubender Vergleich/Gedanke.



    Leihmutterschaft ist m.M. nach in jeglicher Konstellation abzulehnen. Mutter eines Kindes sollte immer die Frau sein, die es auf die Welt bringt.



    Es geht weniger darum, wie die Frau an den Samen gelangt sondern darum, dass eine bewusste Samenspende, die ausschließlich dazu dient, ein Kind zu zeugen, nicht anonym abgegeben werden sollte, um dem Kind die Möglichkeit, seine biologische Herkunft zu erfahren, zu lassen. Völlig unabhängig davon, dass eine Frau sich auch durch die Nacht vögeln kann, ohne hinterher zu wissen, wer der Glückliche war, dessen Sperma es nun geschafft hat, die Eizelle zu befruchten.
    Ich finde, es geht ziemlich genau darum (zumindest wenn nur ein Teil spendet) Wie der Mann seinen Samen in eine Kind verwandelt. Ob der einer Frau auf dem OP Tisch eingepflanzt wird oder ob er natürlich empfangen wird ist egal. Es gibt Konstruktionen, dass so ein Kind dann letztlich beim Mann landet.
    Noch einfacher wenn eine Frau nur den Samen braucht.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •