Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 32
Like Tree7gefällt dies

Thema: Was "bringt" ein Mittelstufenabschluss Musikschule?

  1. #1
    Avatar von Exilschwabe
    Exilschwabe ist offline not stateside
    Registriert seit
    17.02.2010
    Beiträge
    1.701

    Standard Was "bringt" ein Mittelstufenabschluss Musikschule?

    Hier gibt es doch einige Musiker und Musikereltern. Tochter spielt schon lange klassische Gitarre und hat am Ende der 6. Schulklasse den Unterstufenabschluss gemacht. Jetzt ist sie in der 9. Klasse und soll von Seiten der Musikschule den Mittelstufenabschluss machen. Neben dem praktischen Teil muss hier aber auch ein Theorieteil mit Klausur abgelegt werden. Theorieunterricht geht über ein Jahr und schließt mit einer Klausur ab. Sie könnte dieses Schuljahr noch einsteigen. Problem ist, an unserem Standort wird der Kurs nur Dienstagabend angeboten, da hat sie Sport. An einem anderen Standort gibt es einen Kompaktkurs Samstagvormittag drei Stunden, einmal im Monat. Anfahrt von uns 3/4 Stunde mit dem Auto, mit öffentlichen Verkehrsmitteln vermutlich über eine Stunde.

    Selbst den Stoff lernen halte ich für unrealistisch. Ich schwanke gerade, ob ich ihr raten soll, das zumindest für dieses Schuljahr zu verschieben. Sie kann den Theorieteil wohl auch nächstes Schuljahr machen. Bloß ob sie da mehr Zeit hat? Udn deshalb die oben gestellte Frage, was bringt der Abschluß? Sie will -Stand jetzt- nicht Musik oder Musikpädagogik studieren. Allerdings schätze ich, wenn sie es nicht zu Schulzeiten macht, wird sie es nie machen. Und bereut das vielleicht.... Ich spiele kein Instrument und kann nicht wirklich beurteilen, inwieweit man die Theorie braucht.

  2. #2
    Temporär ist offline Carpal Tunnel
    Registriert seit
    21.04.2016
    Beiträge
    3.394

    Standard Re: Was "bringt" ein Mittelstufenabschluss Musikschule?

    Ist das eine regionale Sache? Ich hab das noch nie gehört.
    Auf höherem Niveau ein Instrument spielen ohne theoretische Kenntnisse ist fast unmöglich.

  3. #3
    Avatar von WhiseWoman
    WhiseWoman ist offline Es werde Licht.
    Registriert seit
    10.03.2005
    Beiträge
    139.950

    Standard Re: Was "bringt" ein Mittelstufenabschluss Musikschule?

    Zitat Zitat von Temporär Beitrag anzeigen
    Ist das eine regionale Sache? Ich hab das noch nie gehört.
    Auf höherem Niveau ein Instrument spielen ohne theoretische Kenntnisse ist fast unmöglich.
    In Bayern ist das eine freiwillige Sache und sieht so aus:

    https://www.musikschulen-bayern.de/a.../FLP-Flyer.pdf

    In irgendeiner Form gibt es das wohl in jedem Bundesland.
    Нет худа без добра.

  4. #4
    hajuni ist offline nicht neu
    Registriert seit
    17.09.2014
    Beiträge
    8.002

    Standard Re: Was "bringt" ein Mittelstufenabschluss Musikschule?

    Zitat Zitat von Exilschwabe Beitrag anzeigen
    Hier gibt es doch einige Musiker und Musikereltern. Tochter spielt schon lange klassische Gitarre und hat am Ende der 6. Schulklasse den Unterstufenabschluss gemacht. Jetzt ist sie in der 9. Klasse und soll von Seiten der Musikschule den Mittelstufenabschluss machen. Neben dem praktischen Teil muss hier aber auch ein Theorieteil mit Klausur abgelegt werden. Theorieunterricht geht über ein Jahr und schließt mit einer Klausur ab. Sie könnte dieses Schuljahr noch einsteigen. Problem ist, an unserem Standort wird der Kurs nur Dienstagabend angeboten, da hat sie Sport. An einem anderen Standort gibt es einen Kompaktkurs Samstagvormittag drei Stunden, einmal im Monat. Anfahrt von uns 3/4 Stunde mit dem Auto, mit öffentlichen Verkehrsmitteln vermutlich über eine Stunde.

    Selbst den Stoff lernen halte ich für unrealistisch. Ich schwanke gerade, ob ich ihr raten soll, das zumindest für dieses Schuljahr zu verschieben. Sie kann den Theorieteil wohl auch nächstes Schuljahr machen. Bloß ob sie da mehr Zeit hat? Udn deshalb die oben gestellte Frage, was bringt der Abschluß? Sie will -Stand jetzt- nicht Musik oder Musikpädagogik studieren. Allerdings schätze ich, wenn sie es nicht zu Schulzeiten macht, wird sie es nie machen. Und bereut das vielleicht.... Ich spiele kein Instrument und kann nicht wirklich beurteilen, inwieweit man die Theorie braucht.
    Ich bin ja nun Musiklehrerin und leite auch das Schulorchester.
    Für MICH selbst ist die Theorie total wichtig, gerade beim praktischen mehrstimmigen musizieren. Und ich lasse es auch immer mal wieder bei den Proben einfließen: "Zweite Geigen, euer dis in Takt 42 ist ganz wichtig. Das müsst ihr schön hoch spielen und ruhig etwas lauter. Das leitet zum e über / Das läutet die neue Tonart ein / etc."

    Trotzdem glaube ich, dass man selbst auf einem Instrument recht weit kommen kann, ohne die Theorie. Es gibt ja sogar Leute, die gar keine Noten lesen können und trotzdem dazu in der Lage sind, Klavier oder Gitarre zu spielen. Und zwar "nach unseren westlichen Theorie-Regeln". Intuitiv können wir die alle, weil die komplette Musik, mit der wir sozialisiert werden, auf der westlichen Dur- und Moll-Tonalität basiert.

    Was ich sagen will: Wenn es deine Tochter interessiert, soll sie es nächstes Jahr machen. Wenn nicht, kann sie es auch sein lassen. Wenn sie Musik studieren will, sollte sie eine Art Vorbereitungskurs für die Musiktheorie machen. Ich habe ganz schön daran geknapst im Studium. Trotz Vorbereitungskurs.
    Exilschwabe und Aoraki gefällt dies.

  5. #5
    hajuni ist offline nicht neu
    Registriert seit
    17.09.2014
    Beiträge
    8.002

    Standard Re: Was "bringt" ein Mittelstufenabschluss Musikschule?


  6. #6
    Avatar von WhiseWoman
    WhiseWoman ist offline Es werde Licht.
    Registriert seit
    10.03.2005
    Beiträge
    139.950

    Standard Re: Was "bringt" ein Mittelstufenabschluss Musikschule?

    Zitat Zitat von hajuni Beitrag anzeigen
    Was heißt das für dich?

    Ich glaube, dass das nicht stimmt. Wenn man musikalisch ist, kann man sehr, sehr weit kommen ohne Theoriekenntnisse, die über Notenlesen hinausgehen.
    Darf ich Dich unterstützen? Sehe ich auch so.

    Mich interessiert Musiktheorie und ich habe manche Unterrichtsstunde mit meiner Klavierlehrerin mit solchen Fragen, die sich meist aus dem zu studierenden Stück ergaben, zugebracht, aber ich hatte nie systematischen Theorieunterricht. Theoretisch könnte ich ja auch eine freiwillige Leistungsprüfung machen, aber das interessiert mich in meinem fortgeschrittenen Alter nicht.

    Immerhin habe ich inzwischen den Quintenzirkel verstanden und kann die verschiedenen Sorten Moll auseinanderhalten
    Exilschwabe gefällt dies
    Нет худа без добра.

  7. #7
    hajuni ist offline nicht neu
    Registriert seit
    17.09.2014
    Beiträge
    8.002

    Standard Re: Was "bringt" ein Mittelstufenabschluss Musikschule?

    Zitat Zitat von WhiseWoman Beitrag anzeigen
    Darf ich Dich unterstützen?
    ja, gerne

    Zitat Zitat von WhiseWoman Beitrag anzeigen
    Mich interessiert Musiktheorie und ich habe manche Unterrichtsstunde mit meiner Klavierlehrerin mit solchen Fragen, die sich meist aus dem zu studierenden Stück ergaben, zugebracht, aber ich hatte nie systematischen Theorieunterricht. Theoretisch könnte ich ja auch eine freiwillige Leistungsprüfung machen, aber das interessiert mich in meinem fortgeschrittenen Alter nicht.

    Immerhin habe ich inzwischen den Quintenzirkel verstanden und kann die verschiedenen Sorten Moll auseinanderhalten
    Wie gesagt, ich finde es auch spannend und wirklich hilfreich. Aber doch nicht für 15-jährige Hobby-Gitarristen. Zumindest nicht zwingend!

  8. #8
    Avatar von Makaria.
    Makaria. ist offline Carpal Tunnel
    Registriert seit
    13.12.2014
    Beiträge
    3.242

    Standard Re: Was "bringt" ein Mittelstufenabschluss Musikschule?

    Es ist gut als Nachweis für die Kenntnisse - wenn sie sich zB mal bewirbt, kann sie unter "Sonstiges" nicht nur schreiben: Gitarre von...bis... (wo dann keiner weiß, ob sie nur so vor sich hingeklimpert hat oder eben mehr), sondern: Gitarre von...bis..., Mittelstufenabschluss mit Note xy im Jahr ...
    Sonst ist es m.W. zu nix gut, was die weitere Zukunft angeht. Für manche ist es ein Ansporn/Ziel, um ein gesamtes Programm einzustudieren; hier müssen dann auch mehrere Lehrer der Musikschule dasein, die den Kandidaten benoten. Also mehr als ein "normales" Vorspiel.
    Früher waren die Abschlüsse wohl Pflicht, um weitermachen zu können, ist aber jetzt schon lange nicht mehr so.
    Exilschwabe gefällt dies

  9. #9
    Avatar von WhiseWoman
    WhiseWoman ist offline Es werde Licht.
    Registriert seit
    10.03.2005
    Beiträge
    139.950

    Standard Re: Was "bringt" ein Mittelstufenabschluss Musikschule?

    Zitat Zitat von hajuni Beitrag anzeigen
    Wie gesagt, ich finde es auch spannend und wirklich hilfreich. Aber doch nicht für 15-jährige Hobby-Gitarristen. Zumindest nicht zwingend!
    Diese Leistungsprüfungen sind ja nicht ohne Grund freiwillig.

    Vielen Kindern/Jugendlichen ist aber ein Ziel im Lernjahr wichtig, für den einen JuMu, für den anderen eine Leistungsprüfung ... und manchmal ist der Nachweis, dass man im Fach Vuvuzela die Mittelstufenprüfung abgelegt und bestanden hat, ein Leckerchen im Lebenslauf, das zeigt, dass man sich in etwas verbeißen und durchziehen kann.

    Wirklich notwendig? Ja, für Leute, die Musik mal zum Beruf machen wollen.
    Exilschwabe gefällt dies
    Нет худа без добра.

  10. #10
    Avatar von Legolas2.0
    Legolas2.0 ist offline Mal wieder da
    Registriert seit
    29.07.2016
    Beiträge
    4.142

    Standard Re: Was "bringt" ein Mittelstufenabschluss Musikschule?

    Zitat Zitat von hajuni Beitrag anzeigen
    ja, gerne



    Wie gesagt, ich finde es auch spannend und wirklich hilfreich. Aber doch nicht für 15-jährige Hobby-Gitarristen. Zumindest nicht zwingend!
    Nur meine 2Cent — als Eine, die immer „ gedrillt“ wurde:

    Laß sie — das ist toll als Nachweis- keine Frage, aber, will sie auch ? Sorry, ich hab noch nicht den ganzen Threat gelesen.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •