Seite 1 von 24 12311 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 239
Like Tree157gefällt dies

Thema: Medienkonsum in den Ferien

  1. #1
    Avatar von Sonnennebel
    Sonnennebel ist offline Legende
    Registriert seit
    26.07.2013
    Beiträge
    13.171

    Standard Medienkonsum in den Ferien

    Wie ist der Medienkonsum in den Ferien bei euch geregelt?
    Wer sagt, wann Schluss ist?
    Gibt es vereinbarte Zeiten?

    Wenn ich meine Kinder selbst bestimmen lasse, hängen sie wirklich die komplette wache Zeit daran (12 Stunden waren es mal beim Sohn - der Nintendo zählt ja mit.).
    Es sei denn, wir machen etwas mit ihnen. Dann kommen sie davon auch mal weg, aber auch nur widerwillig und mit Gemurre.
    Von allein legen sie nix weg.
    Mal einen einzelnen Tag habe ich kein Problem damit, aber die würden die kompletten Ferien verkabelt sein.
    Lediglich die Tochter verabredet sich auch mal mit ihrer Freundin und macht mit ihr was anderes.
    Der Freund von Sohn liegt dann einfach mit seinem Handy oder Nintendo neben meinem - stundenlang. Oder er bringt die Switch mit und sie spielen wenigstens gemeinsam.
    Ich muss Ihnen die Geräte wirklich weg nehmen, damit sie mal was anderes machen. Und selbst dann macht die Tochter ihren PC an, um daran Geschichten zu schreiben, was mein Mann ihr dann erlaubt, weil es ja was Kreatives ist. Aber es ist ja auch wieder nur ein Bildschirm.
    Mein Mann ist da keine große Hilfe. Er sitzt selbst die meiste Zeit am Laptop, Handy oder E-Reader.
    Unternehmen will von sich aus niemand was. Die elektronische Unterhaltung stimmt ja.
    Mich nervt da also gerade meine komplette Familie.
    Ich mach jetzt schon auch allein was und bin dann eben mal weg. Aber diese träge Familie macht mich gerade fertig.
    Ich weiß, dass die meisten von euch solche maßlosen Kinder gar nicht erst haben und die sich prima selbst regulieren können. Aber wie machen es die paar anderen mit Kindern über 10?

  2. #2
    Avatar von Foxlady
    Foxlady ist offline Urgestein
    Registriert seit
    01.11.2006
    Beiträge
    92.400

    Standard Re: Medienkonsum in den Ferien

    Meine Erfahrungen: wenn etwas NEU ist, dann ist es natürlich erst einmal interessant. In den Weihnachtsferien gibts in der Regel viel Neues.
    Und je mehr ich reguliert habe, je mehr musste ich um die Einhaltung kämpfen. Wenn ich es habe laufen lassen, dann habe die zwar 1-2 tage über die Stränge geschlagen, aber dann hat sich das von ganz allein meist reguliert. Nur wenn es wirklich mal ZU bunt und ZU übertrieben war habe ich eingegriffen. Das brauchte aber keine Regel, sondern nur vernünftige Argumente oder Alternativen.
    Maumau, Metta, Aoraki und 6 anderen gefällt dies.




  3. #3
    Avatar von SofieAmundsen
    SofieAmundsen ist offline Urgestein
    Registriert seit
    19.08.2004
    Beiträge
    65.148

    Standard Re: Medienkonsum in den Ferien

    Zitat Zitat von Sonnennebel Beitrag anzeigen
    Wie ist der Medienkonsum in den Ferien bei euch geregelt?
    
    Ich weiß, dass die meisten von euch solche maßlosen Kinder gar nicht erst haben und die sich prima selbst regulieren können. Aber wie machen es die paar anderen mit Kindern über 10?
    Hm, wenn es bei uns so wäre, wie von dir beschrieben, würde ich die Geräte tatsächlich einkassieren. Noch ist es bei uns so, dass Alternativprogramme gern genommen werden und mein Sohn sich auch zum schwimmen, eislaufen oder fußballspielen verabredet. Außerdem fahren wir meist ein paar Tage in den Schnee, da hat er gar nix "elektronisches" mit.

    Die restliche Zeit ist dann eher wenig reguliert, aber da er auch oft kreativ ist (Videos aufnehmen und online stellen, irgendwelche Sachen "designen") ist es okay. Am WE ist abends hier um 22 Uhr Schicht mit Computer. Denke, das behalten wir so bei...
    salvadora gefällt dies
    Liebe Grüße

    Sofie

  4. #4
    Gast

    Standard Re: Medienkonsum in den Ferien

    Hier wäre es ähnlich. Ich bearbeite meinen Mann, der auch den ganzen Tag vor Fernseher und iPad sitzen könnte. Vorbild und so.
    Wenn ich aber dauernd was alleine machen müsste, gäbe es hier ne Familienkonferenz!

  5. #5
    Strickli ist gerade online Legende
    Registriert seit
    29.09.2015
    Beiträge
    11.074

    Standard Re: Medienkonsum in den Ferien

    Wie viel über 10 Jahre? Bei meinem Siebzehnjährigen reguliere ich da schon seit ein paar Jahren nichts mehr, und hier war das genau richtig so.

  6. #6
    Avatar von Sonnennebel
    Sonnennebel ist offline Legende
    Registriert seit
    26.07.2013
    Beiträge
    13.171

    Standard Re: Medienkonsum in den Ferien

    Zitat Zitat von SofieAmundsen Beitrag anzeigen
    Hm, wenn es bei uns so wäre, wie von dir beschrieben, würde ich die Geräte tatsächlich einkassieren. Noch ist es bei uns so, dass Alternativprogramme gern genommen werden und mein Sohn sich auch zum schwimmen, eislaufen oder fußballspielen verabredet. Außerdem fahren wir meist ein paar Tage in den Schnee, da hat er gar nix "elektronisches" mit.

    Die restliche Zeit ist dann eher wenig reguliert, aber da er auch oft kreativ ist (Videos aufnehmen und online stellen, irgendwelche Sachen "designen") ist es okay. Am WE ist abends hier um 22 Uhr Schicht mit Computer. Denke, das behalten wir so bei...
    Die Anfangs- (8 Uhr) und die Endzeiten (22 Uhr) sind das einzige, was bisher in den Ferien wirklich reguliert ist. Daran halten sie sich auch einigermaßen.

  7. #7
    Avatar von jingle
    jingle ist offline OREO-Keks-Gegnerin
    Registriert seit
    17.11.2007
    Beiträge
    29.291

    Standard Re: Medienkonsum in den Ferien

    Zitat Zitat von Sonnennebel Beitrag anzeigen
    Wie ist der Medienkonsum in den Ferien bei euch geregelt?
    Wer sagt, wann Schluss ist?
    Gibt es vereinbarte Zeiten?

    Wenn ich meine Kinder selbst bestimmen lasse, hängen sie wirklich die komplette wache Zeit daran (12 Stunden waren es mal beim Sohn - der Nintendo zählt ja mit.).
    Es sei denn, wir machen etwas mit ihnen. Dann kommen sie davon auch mal weg, aber auch nur widerwillig und mit Gemurre.
    Von allein legen sie nix weg.
    Mal einen einzelnen Tag habe ich kein Problem damit, aber die würden die kompletten Ferien verkabelt sein.
    Lediglich die Tochter verabredet sich auch mal mit ihrer Freundin und macht mit ihr was anderes.
    Der Freund von Sohn liegt dann einfach mit seinem Handy oder Nintendo neben meinem - stundenlang. Oder er bringt die Switch mit und sie spielen wenigstens gemeinsam.
    Ich muss Ihnen die Geräte wirklich weg nehmen, damit sie mal was anderes machen. Und selbst dann macht die Tochter ihren PC an, um daran Geschichten zu schreiben, was mein Mann ihr dann erlaubt, weil es ja was Kreatives ist. Aber es ist ja auch wieder nur ein Bildschirm.
    Mein Mann ist da keine große Hilfe. Er sitzt selbst die meiste Zeit am Laptop, Handy oder E-Reader.
    Unternehmen will von sich aus niemand was. Die elektronische Unterhaltung stimmt ja.
    Mich nervt da also gerade meine komplette Familie.
    Ich mach jetzt schon auch allein was und bin dann eben mal weg. Aber diese träge Familie macht mich gerade fertig.
    Ich weiß, dass die meisten von euch solche maßlosen Kinder gar nicht erst haben und die sich prima selbst regulieren können. Aber wie machen es die paar anderen mit Kindern über 10?
    ich mache hier ansagen nach gefühl und wenn kind überhaupt nicht reagiert, schneide ich die fesseln zu ihrem tablet, handy halt mal durch u. dann gehts wieder

  8. #8
    Avatar von Sonnennebel
    Sonnennebel ist offline Legende
    Registriert seit
    26.07.2013
    Beiträge
    13.171

    Standard Re: Medienkonsum in den Ferien

    Zitat Zitat von Strickli Beitrag anzeigen
    Wie viel über 10 Jahre? Bei meinem Siebzehnjährigen reguliere ich da schon seit ein paar Jahren nichts mehr, und hier war das genau richtig so.
    Sie sind 11 und 12.
    Bis zu den Sommerferien gab es einen verabredeten Zeitraum, in dem sie die Geräte nehmen durften. Danach wurden die zurück gelegt. Das hat Jahre lang gut geklappt. Mit den Sommerferien schlich sich ein, dass sie eher selbst bestimmen. Was die Medienzeit verdrei- oder vervierfachte.
    In der Schulzeit regelt sich das durch den Alltag allein - Schule, Hausaufgaben, Sport, Musik. Da sage ich bei zwei/drei/vier Stunden zum Chillen am Handy nichts, auch wenn ich schon das zu viel finde.
    Aber am WE und in den Ferien haben sie ja deutlich mehr unverplante Zeit, die sie sich für Handyhängen entscheiden können.

  9. #9
    Gast

    Standard Re: Medienkonsum in den Ferien

    Zitat Zitat von Sonnennebel Beitrag anzeigen
    Die Anfangs- (8 Uhr) und die Endzeiten (22 Uhr) sind das einzige, was bisher in den Ferien wirklich reguliert ist. Daran halten sie sich auch einigermaßen.
    Wir haben unter der Woche Internet reglementiert, 2h in der Zeit von 8-20 Uhr. Am Wochenende keine Beschränkung in dieser Zeit. Es gilt aber nach wie vor 1h Medienzeit mit 11 Jahren. Wie das in 2 Jahren mit eigenem Rechner ist, weiss ich noch nicht...

    In den Ferien ist es aber auch deutlich mehr.

  10. #10
    Avatar von Stulle
    Stulle ist offline Legende
    Registriert seit
    07.12.2007
    Beiträge
    17.987

    Standard Re: Medienkonsum in den Ferien

    Kind 3 sitzt grad, bastelt und hört Hörbücher über spotyfi, also mit Medien.
    Ich freu mich da schon, immerhin macht sie was dabei.

    Regel ist, dass Arbeiten die anstehen fertig sind ( oder noch gemacht werden), ich nicht angepöbelt werde wenn ich was sage und angekündigte Unternehmungen mitgemacht werden.
    Gestern ist sie mit mir einkaufen gewesen, Mama friedlich...

    Ja, ich find das auch nicht toll... aber ....
    Papa_HH gefällt dies

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •