Seite 1 von 17 12311 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 163
Like Tree45gefällt dies

Thema: Verständnisproblem Zahnspange tragen

  1. #1
    Gast

    Standard Verständnisproblem Zahnspange tragen

    Ich steh hier grad wirklich auf dem Schlauch, auch wenn mich das Problem nicht wirklich betrifft.

    Tochter hat eine Freundin, die sehen sich nicht so oft, aber jedesmal, wenn sie aufeinandertreffen höre ich dass

    -sie ihre Brille nicht mehr trägt, weil das uncool ist , sie hat so ca 4,00dpt

    -Zahnspangen werden auch nicht mehr getragen, weil die uncool sind , Kind hat ganz schlimme Zähne

    -Brackets werden verweigert, weil das uncool ist

    Gibts das bei euch auch? Dass Kinder ihre Spangen oder Brillen aus dem Grund nicht mehr tragen und ihr macht da nix?

    Ich gebe zu, würde meine Tochter so drauf sein, würde ich ganz unpädagogisch dafür sorgen, dass sie wieder in die Spur kommt. Ich zahle doch nicht zig tausend Euro beim KFO und dann hat das Kind trotzdem Zähne wie Bugs Bunny, weil Spange uncool ist.

    Wie läuft das bei euch? Die Kinder sind 12.

    Geärgert hat es mich natürlich auch noch, weil meine Tochter hinterher ganz geknickt war, weil mehrfach betont wurde, wie uncool sie ja mit Brille und Brackets ist. Zum Glück ist das in Tochters Klasse null Thema, da haben mehrere Kinder Brillen und Spangen und so.

  2. #2
    Avatar von rosenma
    rosenma ist offline Legende
    Registriert seit
    26.02.2008
    Beiträge
    11.855

    Standard Re: Verständnisproblem Zahnspange tragen

    Zitat Zitat von LunaLovegood Beitrag anzeigen
    Ich steh hier grad wirklich auf dem Schlauch, auch wenn mich das Problem nicht wirklich betrifft.

    Tochter hat eine Freundin, die sehen sich nicht so oft, aber jedesmal, wenn sie aufeinandertreffen höre ich dass

    -sie ihre Brille nicht mehr trägt, weil das uncool ist , sie hat so ca 4,00dpt

    -Zahnspangen werden auch nicht mehr getragen, weil die uncool sind , Kind hat ganz schlimme Zähne

    -Brackets werden verweigert, weil das uncool ist

    Gibts das bei euch auch? Dass Kinder ihre Spangen oder Brillen aus dem Grund nicht mehr tragen und ihr macht da nix?

    Ich gebe zu, würde meine Tochter so drauf sein, würde ich ganz unpädagogisch dafür sorgen, dass sie wieder in die Spur kommt. Ich zahle doch nicht zig tausend Euro beim KFO und dann hat das Kind trotzdem Zähne wie Bugs Bunny, weil Spange uncool ist.

    Wie läuft das bei euch? Die Kinder sind 12.

    Geärgert hat es mich natürlich auch noch, weil meine Tochter hinterher ganz geknickt war, weil mehrfach betont wurde, wie uncool sie ja mit Brille und Brackets ist. Zum Glück ist das in Tochters Klasse null Thema, da haben mehrere Kinder Brillen und Spangen und so.
    Was willst du machen?
    Brille und Zahnspange kannst du allenfalls zu Hause durchsetzen, außerhalb der elterlichen Kontrolle wird es schwierig.
    Und wäre ich KFO, würde ich mir auch kein sich wehrendes Kind auf den Stuhl setzen.
    Ich denk, da liegt zu Hause einiges in der Eltern-Kind-Beziehung im Argen.


    Time ist the fire in which we burn.

  3. #3
    Avatar von WhiseWoman
    WhiseWoman ist offline Es werde Licht.
    Registriert seit
    10.03.2005
    Beiträge
    143.580

    Standard Re: Verständnisproblem Zahnspange tragen

    Zitat Zitat von LunaLovegood Beitrag anzeigen
    ... Gibts das bei euch auch? Dass Kinder ihre Spangen oder Brillen aus dem Grund nicht mehr tragen und ihr macht da nix? ...
    Hier hätte die Luft gebrannt. Ich habe nicht zusammengerechnet, was die kieferorthopädische und kieferchirurgische Behandlung von Fräulein WW gekostet hat, aber es war sehr viel Geld (Ja, die KV hat gezahlt, aber das Geld wächst ja nicht auf Bäumen.). Schon deshalb hätte es hier "gebrannt".

    Brille trägt das schöne Kind aus Selbstschutz, seit es gemerkt hatte, dass die Kopfschmerzen dann nicht (mehr) existieren. Die Erkenntnis reifte auch im wirren Pubertistenhirn.

    ... ach ja, nach einem Praktikum in der Neurochirurgie trägt frau auch wieder Helm beim Fahrradfahren.
    LunaLovegood gefällt dies
    Нет худа без добра.

  4. #4
    Avatar von WhiseWoman
    WhiseWoman ist offline Es werde Licht.
    Registriert seit
    10.03.2005
    Beiträge
    143.580

    Standard Re: Verständnisproblem Zahnspange tragen

    Zitat Zitat von rosenma Beitrag anzeigen
    ... Brille und Zahnspange kannst du allenfalls zu Hause durchsetzen, außerhalb der elterlichen Kontrolle wird es schwierig. ...
    ... und in vielen Fällen reicht konsequentes Spangetragen zu Hause und über Nacht auch völlig aus.

    Ach ja, K1 bat irgendwann - da war K1 so etwa 15 - um Kontaktlinsen, geht aber nicht bei jeder Fehlsichtigkeit.
    Нет худа без добра.

  5. #5
    Avatar von rosenma
    rosenma ist offline Legende
    Registriert seit
    26.02.2008
    Beiträge
    11.855

    Standard Re: Verständnisproblem Zahnspange tragen

    Zitat Zitat von WhiseWoman Beitrag anzeigen
    ... und in vielen Fällen reicht konsequentes Spangetragen zu Hause und über Nacht auch völlig aus.

    Ach ja, K1 bat irgendwann - da war K1 so etwa 15 - um Kontaktlinsen, geht aber nicht bei jeder Fehlsichtigkeit.
    Ich sag ja, da läuft zu Hause was grundlegend schief.


    Time ist the fire in which we burn.

  6. #6
    Gast

    Standard Re: Verständnisproblem Zahnspange tragen

    Erste Reaktion: wie Deine.

    Nach kurzem Nachdenken: was willst Du ernsthaft machen? Durchsetzen mag vielleicht noch zuhause klappen, aber ‚draußen‘ wird es halt schwierig. Da habe sogar ich, die ich wirklich große Angst vor meiner Mutter hatte, die von ihr mit im Grunde sogar „guten“ Argumenten durchgesetzten Haarspangen weggelassen, weil offene Haare cooler waren...

  7. #7
    Gast

    Standard Re: Verständnisproblem Zahnspange tragen

    Vs
    Zitat Zitat von rosenma Beitrag anzeigen
    Was willst du machen?
    Brille und Zahnspange kannst du allenfalls zu Hause durchsetzen, außerhalb der elterlichen Kontrolle wird es schwierig.
    Und wäre ich KFO, würde ich mir auch kein sich wehrendes Kind auf den Stuhl setzen.
    Ich denk, da liegt zu Hause einiges in der Eltern-Kind-Beziehung im Argen.
    Ich weiß nicht, wie man das durchsetzt. Möglichkeiten würde ich da aber schon sehen. Wenn das Kind schlechte Noten schreibt, weils nix sieht, würde hier der Bär steppen.

    Nee der KFO kann da nix machen.

  8. #8
    Gast

    Standard Re: Verständnisproblem Zahnspange tragen

    Ich würde meinem Kind was husten, würde es seine Spange nicht tragen.
    Und ich würde ihm sagen, wie uncool hässliche Zähne sind, wenn er dann beim Hochzeitsfoto grinst.

    Bei einer Brille wäre ich gelassen. Gibt - ganz cool von mir - dann eben keinen Führerschein bezahlt, der Rest ist nicht mein Problem.

  9. #9
    Mumpitz ist offline Legende
    Registriert seit
    18.08.2005
    Beiträge
    23.175

    Standard Re: Verständnisproblem Zahnspange tragen

    Zitat Zitat von LunaLovegood Beitrag anzeigen
    Ich steh hier grad wirklich auf dem Schlauch, auch wenn mich das Problem nicht wirklich betrifft.

    Tochter hat eine Freundin, die sehen sich nicht so oft, aber jedesmal, wenn sie aufeinandertreffen höre ich dass

    -sie ihre Brille nicht mehr trägt, weil das uncool ist , sie hat so ca 4,00dpt

    -Zahnspangen werden auch nicht mehr getragen, weil die uncool sind , Kind hat ganz schlimme Zähne

    -Brackets werden verweigert, weil das uncool ist

    Gibts das bei euch auch? Dass Kinder ihre Spangen oder Brillen aus dem Grund nicht mehr tragen und ihr macht da nix?

    Ich gebe zu, würde meine Tochter so drauf sein, würde ich ganz unpädagogisch dafür sorgen, dass sie wieder in die Spur kommt. Ich zahle doch nicht zig tausend Euro beim KFO und dann hat das Kind trotzdem Zähne wie Bugs Bunny, weil Spange uncool ist.

    Wie läuft das bei euch? Die Kinder sind 12.

    Geärgert hat es mich natürlich auch noch, weil meine Tochter hinterher ganz geknickt war, weil mehrfach betont wurde, wie uncool sie ja mit Brille und Brackets ist. Zum Glück ist das in Tochters Klasse null Thema, da haben mehrere Kinder Brillen und Spangen und so.
    Brille war bei uns noch kein Thema, mit Spangen/ Brackets gab es hier keine Probleme. Allerdings wüsste ich nicht, wie ich einen widerspenstigen 12-jährigen dazu zwingen sollte, seine Brille auch wirklich zu tragen, wenn er sie total ablehnen würde. Dann gäbe es ja noch Kontaktlinsen. Hier wurde das Thema Spange/Brackets gemeinsam mit den Kindern entschieden und sie wollten das auch selbst. Offenbar fanden sie schiefe Zähne deutlich unattraktiver als die KFO-Behandlung. Wenn aber eins meiner Kinder eine solche Maßnahme vollkommen abgelehnt hätte, hätte ich es vermutlich nicht dazu gezwungen. Sind ja seine schiefen Zähne. In 2 Jahren kann sich die Meinung durchaus ändern und dann möchten sie vielleicht von selbst die Spange.

  10. #10
    Gast

    Standard Re: Verständnisproblem Zahnspange tragen

    Zitat Zitat von WhiseWoman Beitrag anzeigen
    Hier hätte die Luft gebrannt. Ich habe nicht zusammengerechnet, was die kieferorthopädische und kieferchirurgische Behandlung von Fräulein WW gekostet hat, aber es war sehr viel Geld (Ja, die KV hat gezahlt, aber das Geld wächst ja nicht auf Bäumen.). Schon deshalb hätte es hier "gebrannt".

    Brille trägt das schöne Kind aus Selbstschutz, seit es gemerkt hatte, dass die Kopfschmerzen dann nicht (mehr) existieren. Die Erkenntnis reifte auch im wirren Pubertistenhirn.

    ... ach ja, nach einem Praktikum in der Neurochirurgie trägt frau auch wieder Helm beim Fahrradfahren.
    Meine ist ja zum Glück auch "uncool" und vernünftig. Auch mit dem Helm. Aber ich würde sowas auch echt nicht dulden.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •