Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 12
Like Tree2gefällt dies

Thema: Lohnt es als Fußgänger einen Autofahrer anzuzeigen, wenn man sich genötigt und

  1. #1
    Avatar von Hed@
    Hed@ ist gerade online Poweruser
    Registriert seit
    14.06.2002
    Beiträge
    6.169

    Standard Lohnt es als Fußgänger einen Autofahrer anzuzeigen, wenn man sich genötigt und

    ... beleidigt fühlt?

    Oder ist das generell vertane Liebesmüh?

  2. #2
    Casalinga2012 ist offline Legende
    Registriert seit
    22.09.2012
    Beiträge
    40.933

    Standard Re: Lohnt es als Fußgänger einen Autofahrer anzuzeigen, wenn man sich genötigt und

    Zitat Zitat von Hed@ Beitrag anzeigen
    ... beleidigt fühlt?

    Oder ist das generell vertane Liebesmüh?
    nur mit zeugen

  3. #3
    Gast

    Standard Re: Lohnt es als Fußgänger einen Autofahrer anzuzeigen, wenn man sich genötigt und

    Mit Zeugen hast Du Aussicht auf Erfolg.

  4. #4
    opus ist offline Muddi h.c.
    Registriert seit
    22.04.2007
    Beiträge
    9.946

    Standard Re: Lohnt es als Fußgänger einen Autofahrer anzuzeigen, wenn man sich genötigt und

    Zitat Zitat von Hed@ Beitrag anzeigen
    ... beleidigt fühlt?

    Oder ist das generell vertane Liebesmüh?
    Es kommt immer auf die Beweislage an.

    Wenn du unabhängige Zeugen zum Vorfall hast, dann bringt das schon was, oder andere Beweise (Reifenspuren auf dem Bauch... ).

    Meistens fehlt es daran und dann hast du eben Aussage gegen Aussage und dann kannst du dir die Mühe eigentlich sparen.
    Ich weiß allerdings nicht, ob es auffällt, wenn jemand regelmäßig solche Anzeigen bekommt, die mangels Beweisen nicht zum Urteil führen. Aber, was soll es bringen?
    Dem Philosoph ist nichts zu doof.

  5. #5
    Gast

    Standard Re: Lohnt es als Fußgänger einen Autofahrer anzuzeigen, wenn man sich genötigt und

    Zitat Zitat von opus Beitrag anzeigen
    Es kommt immer auf die Beweislage an.

    Wenn du unabhängige Zeugen zum Vorfall hast, dann bringt das schon was, oder andere Beweise (Reifenspuren auf dem Bauch... ).

    Meistens fehlt es daran und dann hast du eben Aussage gegen Aussage und dann kannst du dir die Mühe eigentlich sparen.
    Ich weiß allerdings nicht, ob es auffällt, wenn jemand regelmäßig solche Anzeigen bekommt, die mangels Beweisen nicht zum Urteil führen. Aber, was soll es bringen?
    Da fiele mir aber eher ein anderer Tatbestand ein

  6. #6
    Avatar von Andrea
    Andrea ist offline besser is
    Registriert seit
    09.08.2003
    Beiträge
    76.641

    Standard Re: Lohnt es als Fußgänger einen Autofahrer anzuzeigen, wenn man sich genötigt und

    Zitat Zitat von Hed@ Beitrag anzeigen
    ... beleidigt fühlt?

    Oder ist das generell vertane Liebesmüh?
    Ich habe mal einen Autofahrer angezeigt.
    Die Polizei meinte, dass er zumindest einen Fragebogen bekommt.

    Ob der sich nun ein Ei drauf gebacken hat oder nicht, ist mir egal.
    Für mich war die Anzeige wichtig.
    ___________________________________
    Das Böse sind falsche Entscheidungen.

  7. #7
    Avatar von Hed@
    Hed@ ist gerade online Poweruser
    Registriert seit
    14.06.2002
    Beiträge
    6.169

    Standard Re: Lohnt es als Fußgänger einen Autofahrer anzuzeigen, wenn man sich genötigt und

    Meine Zeugen sind selbst Betroffene.

    Wir waren zu dritt mit den Hunden auf einem schmalen, unbefestigten Feldweg unterwegs.
    Unmittelbar vor uns hat der Fahrer extra noch beschleunigt und ist durch eine Pfütze und sehr dicht an uns vorbei gebrettert. Wir waren genötigt in das angrenzende Feld zu springen. Die Hunde waren natürlich angeleint.
    Und als würde das nicht schon reichen, hat er ca. 50 m weiter vor seinem Grundstück angehalten, ist ausgestiegen und hat uns von weitem beschimpft.
    Unter anderen sollten wir zurück in unser Ghetto 😳

    Zitat Zitat von opus Beitrag anzeigen
    Es kommt immer auf die Beweislage an.

    Wenn du unabhängige Zeugen zum Vorfall hast, dann bringt das schon was, oder andere Beweise (Reifenspuren auf dem Bauch... ).

    Meistens fehlt es daran und dann hast du eben Aussage gegen Aussage und dann kannst du dir die Mühe eigentlich sparen.
    Ich weiß allerdings nicht, ob es auffällt, wenn jemand regelmäßig solche Anzeigen bekommt, die mangels Beweisen nicht zum Urteil führen. Aber, was soll es bringen?

  8. #8
    advena ist offline Legende
    Registriert seit
    25.07.2013
    Beiträge
    22.775

    Standard Re: Lohnt es als Fußgänger einen Autofahrer anzuzeigen, wenn man sich genötigt und

    Nur wenn Du einen Zeugen hast. Sonst wird schnell umgekehrt ein Schuh draus und der Gegner präsentiert einen Zeugen udn die behaupten das Blaue vom Himmel und plötzlich hast Du ein Verfahren an der Backe.

  9. #9
    Avatar von Hed@
    Hed@ ist gerade online Poweruser
    Registriert seit
    14.06.2002
    Beiträge
    6.169

    Standard Re: Lohnt es als Fußgänger einen Autofahrer anzuzeigen, wenn man sich genötigt und

    Normalerweise denke ich mir bei solchen Unverschämtheiten auch nur meinen Teil, aber dieses Mal kratzt mich das.
    Ich würde das vermutlich auch vor allem für mein Gefühl tun wollen.

    Zitat Zitat von Andrea Beitrag anzeigen
    Ich habe mal einen Autofahrer angezeigt.
    Die Polizei meinte, dass er zumindest einen Fragebogen bekommt.

    Ob der sich nun ein Ei drauf gebacken hat oder nicht, ist mir egal.
    Für mich war die Anzeige wichtig.

  10. #10
    Avatar von Hed@
    Hed@ ist gerade online Poweruser
    Registriert seit
    14.06.2002
    Beiträge
    6.169

    Standard Re: Lohnt es als Fußgänger einen Autofahrer anzuzeigen, wenn man sich genötigt und

    Wie gesagt wir waren zu dritt.
    Er war alleine im Auto, wurde aber an diesem Grundstück von einer Frau und einem kleinerem Kind begrüßt.

    Der Feldweg führt in die freie Natur. Wiesen, Hügel und kleine Wege. Wir gehen dort gern spazieren. Das Grundstück des Mannes liegt völlig abseits anderer Bebauung unmittelbar vor den Wiesen. Vermutlich gehen dort täglich mehrere Hundebesitzer vorbei und "sorgen dafür" dass seine zwei Hunde hinterm Zaun wie bekloppt bellen. Ich kann mir schon vorstellen, dass das nervt. Aber erstens ist das ein öffentlicher Weg und zweitens können wir doch nichts dafür, dass seine Hunde solche Kläffer sind.

    Zitat Zitat von advena Beitrag anzeigen
    Nur wenn Du einen Zeugen hast. Sonst wird schnell umgekehrt ein Schuh draus und der Gegner präsentiert einen Zeugen udn die behaupten das Blaue vom Himmel und plötzlich hast Du ein Verfahren an der Backe.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •