Seite 5 von 11 ErsteErste ... 34567 ... LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 50 von 109
Like Tree52gefällt dies

Thema: "800 kcal pro Tag reichen völlig aus"

  1. #41
    Avatar von Hundnas
    Hundnas ist offline Furry

    User Info Menu

    Standard Re: "800 kcal pro Tag reichen völlig aus"

    Zitat Zitat von AquamarinGelb Beitrag anzeigen
    Da hast du völlig Recht! Nur, Endokrinologen müssen Hormon-, Stoffwechsel- und damit irgenwie ja auch Abnehmexperten sein. Dachte ich zumindest.
    Ein Arzt, der rumlabert, dass der "Mensch dafür gemacht ist, am Tag 30km zu laufen", hört sich nur gern reden ... die drei Experten, haben die das mal versucht bei 800kcal (seien wir großzügig, das sind ja Männer: 1200kcal!) täglich Ausdauersport zu machen?! Ehrlich, die Ärzte, die so daher schwätzen, sind meistens im mittleren Alter und haben ein ansehnliches Wohlstandsbäuchlein.

    Ich verstehe absolut, dass du dir verar.scht vorkommst. Deine Hormonhaushalt ist aber gut eingestellt, du hast keine weiteren Beschwerden außer stetig ein bisschen zunehmen? Wie wichtig ist die Gewichtszunahme? Lohnt das den Stress, den du dir seit Jahren antust?
    AquamarinGelb gefällt dies

  2. #42
    Avatar von Hundnas
    Hundnas ist offline Furry

    User Info Menu

    Standard Re: "800 kcal pro Tag reichen völlig aus"

    Zitat Zitat von WhiseWoman Beitrag anzeigen
    Du kennst die Dynamik hier nicht. Mein Posting mit den 800 kcal hat mit Deinem Ausgangsposting nichts zu tun.

    Evolutionär ist die Darstellung nicht einmal falsch, ... und das Hülsenfrüchte kohlenhydratfrei sind, halte ich für ein Gerücht. Zusammengefasst: evolutionär o.k., beratungstechnisch Schwachsinn - v.a. der Kohlenhydratunfug.
    Das sehen die Anthropologen aber mittlerweile sehr anders. Zumindest die, die sich der interessierten Öffentlichkeit durch Bücher und Essays aussetzen... Hunter gatherer Gesellschaften essen täglich, dauerhaft, viel und bewegen sich nicht sonderlich viel. Die Nahrung ist nur sehr ballaststoffreich, das Mikrobiom ist sehr anders als unseres und das Nahrungsangebot ist regional sehr verschieden. Insgesamt aber sehr divers (bis auf Volksgruppen in sehr unwirschen Klimaregionen wie Sibirien, da gibt's weniger Wurzeln und Nüsse und mehr Fleisch und Milch) und saisonal. Ja, ich weiß, kann man mit so einem Homo Sapiens von vor 100.000 Jahren nicht vergleichen, aber das ist halt die beste Annäherung, die wir haben.
    AquamarinGelb gefällt dies

  3. #43
    cosima ist offline Urgestein

    User Info Menu

    Standard Re: "800 kcal pro Tag reichen völlig aus"

    Zitat Zitat von Hundnas Beitrag anzeigen
    Das sehen die Anthropologen aber mittlerweile sehr anders. Zumindest die, die sich der interessierten Öffentlichkeit durch Bücher und Essays aussetzen... Hunter gatherer Gesellschaften essen täglich, dauerhaft, viel und bewegen sich nicht sonderlich viel. Die Nahrung ist nur sehr ballaststoffreich, das Mikrobiom ist sehr anders als unseres und das Nahrungsangebot ist regional sehr verschieden. Insgesamt aber sehr divers (bis auf Volksgruppen in sehr unwirschen Klimaregionen wie Sibirien, da gibt's weniger Wurzeln und Nüsse und mehr Fleisch und Milch) und saisonal. Ja, ich weiß, kann man mit so einem Homo Sapiens von vor 100.000 Jahren nicht vergleichen, aber das ist halt die beste Annäherung, die wir haben.
    und das ist genauso schlichter Unsinn.
    Das ist popläres ( nicht mal populärwisschenschaftliches !) Geblubber von ein paar Forschern, die sich gerne reden hören oder ihre Bücher verkaufen wollen.
    Seriös geforscht wissen wir von Menschen vor 10.000 Jahren schon eher wenig, von denen vor 100.000 Jahren nur lächerliche Bruchstücke. Woher aus?
    Daraus irgendwas abzuleiten hat den Unterhaltungswert von "Familie Feuerstein", aber auch nicht mehr

  4. #44
    AquamarinGelb ist offline journey (wo)man

    User Info Menu

    Standard Re: "800 kcal pro Tag reichen völlig aus"

    Zitat Zitat von Hundnas Beitrag anzeigen
    Ärzte, die so daher schwätzen, sind meistens im mittleren Alter und haben ein ansehnliches Wohlstandsbäuchlein.
    Eher jünger und sehr schlank ("ich esse halt vor dem Buffet einen Salat, und am Wochenende fahre ich eineinhalb Stunden Rad". Wenn ICH das machen würde, könnte man mich jetzt schon nur noch rollen!)

    Zitat Zitat von Hundnas Beitrag anzeigen
    Ich verstehe absolut, dass du dir verar.scht vorkommst. Deine Hormonhaushalt ist aber gut eingestellt, du hast keine weiteren Beschwerden außer stetig ein bisschen zunehmen? Wie wichtig ist die Gewichtszunahme? Lohnt das den Stress, den du dir seit Jahren antust?
    Die Frage ist berechtigt. Zwei Sachen: 1) Find ich es eben, ganz kleinkindlich, ziemlich doof , dass ich all die schönen Alltags- und Abendkleider Gr. 36, die ich voller Hoffnung auf "bessere Zeiten" (figurtechnisch) zehn Jahre aufgehoben haben, dann doch weggeben muss, weil ich nun bei 38/40 bin - und mir ist klar, dass ich da bei einer Zunahme von fast 20 kg eher noch Glück mit den Größen habe!

    Und 2) eben die Medizinerschaft und Gesundheit selbst! Wenn man ins "Übergewicht" rutscht (was man mir noch nicht ansieht, aber rein BMI-mäßig), dann geht es ja schon los: "Das ist nicht gesund für Skelett und Herz-Kreislauf, da muss man dann aber mit Diabetes aufpassen!,...." blabla. Mag ja alles sein, aber ich weiß ja jetzt schon nicht, was ich noch ändern soll, damit ich NICHT stetig weiter zunehme, trotz rein rechnerisch eher dauerhaft negativer Bilanz! Wenn das so weitergeht, wiege ich in zehn Jahren vielleich gute 80 kg auf 1,65m, und dann ist das Gesundheitsrisiko tatsächlich da! Und das mit all der "gesunden Lebensweise" ja die ganze Zeit über. Ist halt sehr frustrierend. Und ja, lieber würde ich mir das nicht antun und jetzt ne dicke fette Sahnetorte futtern! Nur "verzeiht" das mein Stoffwechsel eben nicht.

  5. #45
    Avatar von Hundnas
    Hundnas ist offline Furry

    User Info Menu

    Standard Re: "800 kcal pro Tag reichen völlig aus"

    Zitat Zitat von cosima Beitrag anzeigen
    und das ist genauso schlichter Unsinn.
    Das ist popläres ( nicht mal populärwisschenschaftliches !) Geblubber von ein paar Forschern, die sich gerne reden hören oder ihre Bücher verkaufen wollen.
    Seriös geforscht wissen wir von Menschen vor 10.000 Jahren schon eher wenig, von denen vor 100.000 Jahren nur lächerliche Bruchstücke. Woher aus?
    Daraus irgendwas abzuleiten hat den Unterhaltungswert von "Familie Feuerstein", aber auch nicht mehr
    Sorry, ich verstehe deinen Punkt nicht. Hängst du dich jetzt an den 100.000 Jahren auf, die ich einfach eingeworfen habe, weil es um den evolutionären Nutzen ging oder was? Das, was ich beschrieben habe, sind Beobachtungen an Jäger-und-Sammlern, den Hadza z.B., die habe ich gerade auf Audible liegen. Natürlich kann man anhand von ein paar Knochenstückchen nichts über die Ernährung sagen, daher gibt es doch das Modell mit noch existierenden Jägern und Sammlern?!

  6. #46
    Avatar von WhiseWoman
    WhiseWoman ist gerade online Es werde Licht.

    User Info Menu

    Standard Re: "800 kcal pro Tag reichen völlig aus"

    Zitat Zitat von Hundnas Beitrag anzeigen
    Das sehen die Anthropologen aber mittlerweile sehr anders. Zumindest die, die sich der interessierten Öffentlichkeit durch Bücher und Essays aussetzen... Hunter gatherer Gesellschaften essen täglich, dauerhaft, viel und bewegen sich nicht sonderlich viel. Die Nahrung ist nur sehr ballaststoffreich, das Mikrobiom ist sehr anders als unseres und das Nahrungsangebot ist regional sehr verschieden. Insgesamt aber sehr divers (bis auf Volksgruppen in sehr unwirschen Klimaregionen wie Sibirien, da gibt's weniger Wurzeln und Nüsse und mehr Fleisch und Milch) und saisonal. Ja, ich weiß, kann man mit so einem Homo Sapiens von vor 100.000 Jahren nicht vergleichen, aber das ist halt die beste Annäherung, die wir haben.
    Also das, was sie essen wollten, mussten sie jagen und sammeln ... also in meiner Welt (ja, die gerade eben) läuft mir das Reh nicht direkt ins Lagerfeuer und die Beeren fallen mir auch nicht Schlaraffenland-mäßig in den Mund. Die Auffassung viel essen und wenig Bewegung ... dann hätten sich nie die herausgemendelt, die gut Vorräte anlegen konnten. Irgendwo hat die Theorie einen logischen Haken.
    AquamarinGelb und Inka gefällt dies.
    Нет худа без добра.

  7. #47
    Avatar von WhiseWoman
    WhiseWoman ist gerade online Es werde Licht.

    User Info Menu

    Standard Re: "800 kcal pro Tag reichen völlig aus"

    Zitat Zitat von AquamarinGelb Beitrag anzeigen
    ... 1) Find ich es eben, ganz kleinkindlich, ziemlich doof , dass ich all die schönen Alltags- und Abendkleider Gr. 36, die ich voller Hoffnung auf "bessere Zeiten" (figurtechnisch) zehn Jahre aufgehoben haben, dann doch weggeben muss, weil ich nun bei 38/40 bin - und mir ist klar, dass ich da bei einer Zunahme von fast 20 kg eher noch Glück mit den Größen habe! ...
    Entschuldige, aber hier steige ich aus. Wer 38/40 trägt, ist, wenn er nicht nur 1,45 m groß ist, weit weg von Übergewicht.
    Stulle gefällt dies
    Нет худа без добра.

  8. #48
    advena ist offline Legende

    User Info Menu

    Standard Re: "800 kcal pro Tag reichen völlig aus"

    Zitat Zitat von WhiseWoman Beitrag anzeigen
    Entschuldige, aber hier steige ich aus. Wer 38/40 trägt, ist, wenn er nicht nur 1,45 m groß ist, weit weg von Übergewicht.
    Ja, da hab ich auch gestutzt. Das hört sich für mich nach ganz normaler altersbedingter Zunahme an. Der Stoffwechsel mit 40 ist halt anders als mit 20.

  9. #49
    AquamarinGelb ist offline journey (wo)man

    User Info Menu

    Standard Re: "800 kcal pro Tag reichen völlig aus"

    Zitat Zitat von WhiseWoman Beitrag anzeigen
    Entschuldige, aber hier steige ich aus. Wer 38/40 trägt, ist, wenn er nicht nur 1,45 m groß ist, weit weg von Übergewicht.
    1,65 m zu 72 kg bei 47 Jahren macht lt. BMI "leichtes Übergewicht". Ich hatte mal 52 kg...
    Dass ich immer noch in ne 38/40 und manchmal schon 42 passe (allerdings BH mit 75 H), hat einfach mit einer glücklichen "Verteilung" zu tun, das ist alles.

    Aber das war ja gar nicht mein Thema, eher, ob es keiner außer mir denn "bedenklich" findet, dass Ärzte unioso zu Praktiken raten, die man allgemein eher unter "Essstörung" zusammenfasst. Ob man ihnen zu mehr Sensibilität raten sollte? (aber mir als "Laien" nehmen sie es ja sicher nicht ab, also ....)

  10. #50
    Avatar von chaosbande
    chaosbande ist gerade online Carpal Tunnel

    User Info Menu

    Standard Re: "800 kcal pro Tag reichen völlig aus"

    Zitat Zitat von AquamarinGelb Beitrag anzeigen
    1,65 m zu 72 kg bei 47 Jahren macht lt. BMI "leichtes Übergewicht". Ich hatte mal 52 kg...
    Dass ich immer noch in ne 38/40 und manchmal schon 42 passe (allerdings BH mit 75 H), hat einfach mit einer glücklichen "Verteilung" zu tun, das ist alles.
    Ich habe heute bei drei verschiedenen BMI-Rechnern meine Daten eingegeben, das eine Mal hieß es 'Übergewicht', das 2. Mal 'leichtes Übergewicht' und beim dritten 'Normalgewicht'. Ich kann es mir also jetzt aussuchen.
    AquamarinGelb gefällt dies

Seite 5 von 11 ErsteErste ... 34567 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •