Seite 1 von 11 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 109
Like Tree52gefällt dies

Thema: "800 kcal pro Tag reichen völlig aus"

  1. #1
    AquamarinGelb ist offline journey (wo)man
    Registriert seit
    23.06.2015
    Beiträge
    81

    Frage "800 kcal pro Tag reichen völlig aus"

    Vermutlich scheiden sich hier die Geister.
    Diese Aussage s.o. habe ich fast wörlich von drei völlig verschiedenen Endokrinologen an ganz unterschiedlichen Orten zu hören bekommen. Ich finde, das klingt (von der praktischen Ausführung her!) schon eher nach Essstörung, denn ohne ständiges Kalorienzählen, Essensbegutachten, Abwiegen, Planen etc. funktioniert das ja nicht.

    Ich habe mich eher am Rande danach erkundigt, da ich regelmäßig zum Überwachen der Schilddrüse (nichts Bemerkenswertes) und Rezept fürs Thyronajod gehe. Da ich schon seit Jahren mit steigendem Gewicht "kämpfe" (mittlerweile lt. BMI langsam bereits im leicht erhöhten Bereich), obwohl ich nie Diät gemacht habe, Sport treibe, um den Grundumsatz herum esse (- der nach einer Atemluftmessung sogar viel höher ist, als nach Alter/Größe/Gewicht sein "sollte" - ) und rein rechnerisch also faszt permanent mehr verbrennen müsste, als ich zu mir nehme, 'klappt' da irgendwas nicht recht. Dachte ich mir und habe das thematisiert.

    Die Mediziner meinten nur, ich sei ja nun in den 40ern, da sei das so (ja, aber das "Problem", immer weiter zuzunehmen, habe ich schon seit über zehn Jahren, nicht jetzt erst!), und wenn man nur Gemüse, Hülsenfrüchte und gelegentlich mal was Tierisches äße, könne man sich mit 800 kcal am Tag prima ernähren!

    Gut, VIEL mehr sind es bei mir mittlerweile schon bald auch nicht mehr - eben, weil die ganze Reduziererei so nach und nach über die Jahre nix gebracht hat. Aber wie gesagt - m.E. finde ich solch eine Aussage von Ärzten grenzwertig, denn redet man mit solchen Ratschlägen nicht bislang gesunde Leute u.U. erst richtig in eine Essstörung hinein? Wo dieses Problem ohnehin schon in der Bevölkerung so weitgreifend verbreitet ist?
    Was meint ihr?

  2. #2
    Avatar von JohnnyTrotz
    JohnnyTrotz ist offline freesie (für Fim!)
    Registriert seit
    07.09.2015
    Beiträge
    17.766

    Standard Re: "800 kcal pro Tag reichen völlig aus"

    800 Kalorien pro Tag reichen auf Dauer NICHT aus, zumindest nicht, wenn du halbwegs froh, gesund und zufrieden leben willst.

    Sofern das wirklich ein ärztlicher Rat war: Der ist nicht gut. Ärzte sind aber keine Ernährungsexperten. Bis auf "Nehmen Sie ab" haben sie häufig keinen Tipp.
    Mir wurden z.B. Eiweißpülverchen empfohlen. Habe ich verweigert.
    cosima, Tijana, Spex und 5 anderen gefällt dies.
    "Glücklich zu sein ist keine Kunst. Die wirkliche Kunst ist zu wissen, was man tun kann, wenn man unglücklich ist."
    Jesper Juul

  3. #3
    Avatar von rosenma
    rosenma ist offline Legende
    Registriert seit
    26.02.2008
    Beiträge
    10.497

    Standard Re: "800 kcal pro Tag reichen völlig aus"

    Mit 800kcal schafft man es noch nicht seinen Bedarf an Protein, Vitaminen und Mineralien zu decken. Das möchte ich sehen, wer es schafft allein seine 800mg Calcium aus 800kcal zu ziehen, von Folsäure und Vit. B12 mal ganz zu schweigen.


    Time ist the fire in which we burn.

  4. #4
    Gast

    Standard Re: "800 kcal pro Tag reichen völlig aus"

    Zitat Zitat von AquamarinGelb Beitrag anzeigen
    (...)könne man sich mit 800 kcal am Tag prima ernähren!

    Gut, VIEL mehr sind es bei mir mittlerweile schon bald auch nicht mehr - eben, weil die ganze Reduziererei so nach und nach über die Jahre nix gebracht hat.
    Was meint ihr?
    Die drei Endokrinologen (ich habe gerade Ungerers 3 Räuber vor mir *g*) sollen lieber mal rausbekommen, was mit Dir los ist, dass Du vom Grundumsatz Übergewicht bekommst (?), statt Dir als Erstes damit zu kommen.
    Üblich für 40-Jährige ist das nämlich nicht!
    Was hatten sie dazu für Ideen? Ich nehme an, Deine SD-Werte stimmen.

  5. #5
    AquamarinGelb ist offline journey (wo)man
    Registriert seit
    23.06.2015
    Beiträge
    81

    Standard Re: "800 kcal pro Tag reichen völlig aus"


  6. #6
    Avatar von Safrani
    Safrani ist offline Rucksack-Wäscherin
    Registriert seit
    14.11.2013
    Beiträge
    3.491

    Standard Re: "800 kcal pro Tag reichen völlig aus"

    Zitat Zitat von AquamarinGelb Beitrag anzeigen
    Vermutlich scheiden sich hier die Geister.
    Diese Aussage s.o. habe ich fast wörlich von drei völlig verschiedenen Endokrinologen an ganz unterschiedlichen Orten zu hören bekommen. Ich finde, das klingt (von der praktischen Ausführung her!) schon eher nach Essstörung, denn ohne ständiges Kalorienzählen, Essensbegutachten, Abwiegen, Planen etc. funktioniert das ja nicht.

    Ich habe mich eher am Rande danach erkundigt, da ich regelmäßig zum Überwachen der Schilddrüse (nichts Bemerkenswertes) und Rezept fürs Thyronajod gehe. Da ich schon seit Jahren mit steigendem Gewicht "kämpfe" (mittlerweile lt. BMI langsam bereits im leicht erhöhten Bereich), obwohl ich nie Diät gemacht habe, Sport treibe, um den Grundumsatz herum esse (- der nach einer Atemluftmessung sogar viel höher ist, als nach Alter/Größe/Gewicht sein "sollte" - ) und rein rechnerisch also faszt permanent mehr verbrennen müsste, als ich zu mir nehme, 'klappt' da irgendwas nicht recht. Dachte ich mir und habe das thematisiert.

    Die Mediziner meinten nur, ich sei ja nun in den 40ern, da sei das so (ja, aber das "Problem", immer weiter zuzunehmen, habe ich schon seit über zehn Jahren, nicht jetzt erst!), und wenn man nur Gemüse, Hülsenfrüchte und gelegentlich mal was Tierisches äße, könne man sich mit 800 kcal am Tag prima ernähren!

    Gut, VIEL mehr sind es bei mir mittlerweile schon bald auch nicht mehr - eben, weil die ganze Reduziererei so nach und nach über die Jahre nix gebracht hat. Aber wie gesagt - m.E. finde ich solch eine Aussage von Ärzten grenzwertig, denn redet man mit solchen Ratschlägen nicht bislang gesunde Leute u.U. erst richtig in eine Essstörung hinein? Wo dieses Problem ohnehin schon in der Bevölkerung so weitgreifend verbreitet ist?
    Was meint ihr?
    ach, mir hat mal ein arzt erklärt, ich könne morgens und abends einen löffel mandelmus essen und mittags fisch/fleisch & salat bzw. gemüse. und wenn ich mir so bestimmte tabletten kaufen würde, dann müsste ich gar nichts mehr essen. dann würden 2-3 l wasser über den tag reichen

    ich habe ihn mehrfach darauf hingewiesen, dass ich mit meiner therapeutin an meiner essstörung arbeite und beispielsweise keine waage mehr habe.

    und nein, ich bin nicht adipös, ich hatte da einen BMI von ca. 26.
    Tijana und AquamarinGelb gefällt dies.

  7. #7
    advena ist offline Legende
    Registriert seit
    25.07.2013
    Beiträge
    22.790

    Standard Re: "800 kcal pro Tag reichen völlig aus"

    Mein Grundumsatz - lt. irgendwelcher Internettabellen liegt bei 1300 Kalorien. Würde ich also nur 800 kcal zu mir nehmen, wäre ich demnächst nur noch Klappergerüst. Allerdings je nach Stoffwechsel, grad bei Schilddrüsenproblemen, kann ich mir vorstellen, dass 800 kcal reichen - ich denke das ist individuell.
    Ärzte sind keine Ernährungsexperten, das sollte man im Hinterkopf behalten.

  8. #8
    Spex ist gerade online Veteran
    Registriert seit
    17.01.2007
    Beiträge
    1.447

    Standard Re: "800 kcal pro Tag reichen völlig aus"

    Zitat Zitat von AquamarinGelb Beitrag anzeigen
    Vermutlich scheiden sich hier die Geister.
    Diese Aussage s.o. habe ich fast wörlich von drei völlig verschiedenen Endokrinologen an ganz unterschiedlichen Orten zu hören bekommen. Ich finde, das klingt (von der praktischen Ausführung her!) schon eher nach Essstörung, denn ohne ständiges Kalorienzählen, Essensbegutachten, Abwiegen, Planen etc. funktioniert das ja nicht.

    Ich habe mich eher am Rande danach erkundigt, da ich regelmäßig zum Überwachen der Schilddrüse (nichts Bemerkenswertes) und Rezept fürs Thyronajod gehe. Da ich schon seit Jahren mit steigendem Gewicht "kämpfe" (mittlerweile lt. BMI langsam bereits im leicht erhöhten Bereich), obwohl ich nie Diät gemacht habe, Sport treibe, um den Grundumsatz herum esse (- der nach einer Atemluftmessung sogar viel höher ist, als nach Alter/Größe/Gewicht sein "sollte" - ) und rein rechnerisch also faszt permanent mehr verbrennen müsste, als ich zu mir nehme, 'klappt' da irgendwas nicht recht. Dachte ich mir und habe das thematisiert.

    Die Mediziner meinten nur, ich sei ja nun in den 40ern, da sei das so (ja, aber das "Problem", immer weiter zuzunehmen, habe ich schon seit über zehn Jahren, nicht jetzt erst!), und wenn man nur Gemüse, Hülsenfrüchte und gelegentlich mal was Tierisches äße, könne man sich mit 800 kcal am Tag prima ernähren!

    Gut, VIEL mehr sind es bei mir mittlerweile schon bald auch nicht mehr - eben, weil die ganze Reduziererei so nach und nach über die Jahre nix gebracht hat. Aber wie gesagt - m.E. finde ich solch eine Aussage von Ärzten grenzwertig, denn redet man mit solchen Ratschlägen nicht bislang gesunde Leute u.U. erst richtig in eine Essstörung hinein? Wo dieses Problem ohnehin schon in der Bevölkerung so weitgreifend verbreitet ist?
    Was meint ihr?
    Eher wahrscheinlich ist, dass du deinen Input an Kalorien massiv unterschätzt. Menschen sind nicht gut darin, Kalorien abzuschätzen, nicht einmal Ernährungsberater können das besonders zuverlässig. Da muss man schon über einen gewissen Zeitraum sehr genau kontrollieren und abwiegen, z.B. über Kostenloses Ernährungstagebuch bei Fddb Ich empfehle dir das Buch "Fettlogik überwinden", da geht einem der ein oder andere Kronleuchter auf.
    JohnnyTrotz und Inka gefällt dies.

  9. #9
    Avatar von MeineRasselbande
    MeineRasselbande ist offline Einfach kann doch jeder!
    Registriert seit
    26.10.2008
    Beiträge
    46.940

    Standard Re: "800 kcal pro Tag reichen völlig aus"

    Zitat Zitat von Spex Beitrag anzeigen
    Eher wahrscheinlich ist, dass du deinen Input an Kalorien massiv unterschätzt. Menschen sind nicht gut darin, Kalorien abzuschätzen, nicht einmal Ernährungsberater können das besonders zuverlässig. Da muss man schon über einen gewissen Zeitraum sehr genau kontrollieren und abwiegen, z.B. über Kostenloses Ernährungstagebuch bei Fddb Ich empfehle dir das Buch "Fettlogik überwinden", da geht einem der ein oder andere Kronleuchter auf.
    bernadette, xantippe, Spex und 6 anderen gefällt dies.

  10. #10
    Inka ist offline Gesperrt
    Registriert seit
    29.09.2015
    Beiträge
    19.795

    Standard Re: "800 kcal pro Tag reichen völlig aus"

    Zitat Zitat von MeineRasselbande Beitrag anzeigen
    Haha, diese Comics sind immer der Hammer. Genau ist das nämlich.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •