Seite 1 von 5 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 50
Like Tree44gefällt dies

Thema: zu spät kommen - Begründungen und Ausreden

  1. #1
    Fimbrethil ist gerade online Baumhuhn
    Registriert seit
    23.08.2004
    Beiträge
    87.598

    Standard zu spät kommen - Begründungen und Ausreden

    Ich war ja immer elend langweilig brav, aber es gab ja andere.

    Einmal, in der Oberstufe, kam ein Mitschüler erst gegen Ende der samstäglichen Doppelstunde.
    Er hätte mal eben gerade 3 Autos demoliert!
    (Winter, einmal nach links geschleudert, einmal nach rechts und das eigene Auto war natürlich ebenfalls beschädigt).
    Das brachte er dann noch mit einem Grinsen hervor.
    (war wohl Galgenhumor).

    Und im Beamtenstudium (also Anwesenheitspflicht) hatten wir einen Dozenten, der meistens nicht besonders gut drauf war.
    Einmal kam einer zu spät, und er Dozent hatte, wie derjenige merkte, ausnahmsweise gute Laune.
    Also versuchte er es damit: Kopfweh, Bauchweh, Combinazione?
    An diesem Tag wurde es akzeptiert!

    Was habt ihr selbst zu bieten, oder Mitschüler, Kinder, Schüler von euch?

  2. #2
    Yogo ist offline Poweruser
    Registriert seit
    26.07.2007
    Beiträge
    7.420

    Standard Re: zu spät kommen - Begründungen und Ausreden

    Eine meiner Schülerinnen neulich:
    Ich musste auf dem Schulweg so viel spielen!

    Zwei andere kamen zu spät, weil eine Mutter verbotenerweise den Schulhof befuhr, um ihr Schätzchen genau vor die Schultür zu fahren, ein Kind dabei sehr erschrak und als sie die Mutter ansprachen, hat sie sie beschimpft.
    Zu spät waren die Jungs, weil sie das dem Rektor gemeldet haben. Ziemlich viel Zivilcourage für achtjährige, wie ich finde.
    Zitat Zitat von Fimbrethil Beitrag anzeigen
    Ich war ja immer elend langweilig brav, aber es gab ja andere.

    Einmal, in der Oberstufe, kam ein Mitschüler erst gegen Ende der samstäglichen Doppelstunde.
    Er hätte mal eben gerade 3 Autos demoliert!
    (Winter, einmal nach links geschleudert, einmal nach rechts und das eigene Auto war natürlich ebenfalls beschädigt).
    Das brachte er dann noch mit einem Grinsen hervor.
    (war wohl Galgenhumor).

    Und im Beamtenstudium (also Anwesenheitspflicht) hatten wir einen Dozenten, der meistens nicht besonders gut drauf war.
    Einmal kam einer zu spät, und er Dozent hatte, wie derjenige merkte, ausnahmsweise gute Laune.
    Also versuchte er es damit: Kopfweh, Bauchweh, Combinazione?
    An diesem Tag wurde es akzeptiert!

    Was habt ihr selbst zu bieten, oder Mitschüler, Kinder, Schüler von euch?
    Biene_Maja1976, UschiBlum und Valrhona gefällt dies.

  3. #3
    Registriert seit
    19.08.2013
    Beiträge
    32.903

    Standard Re: zu spät kommen - Begründungen und Ausreden

    Tochter erzählte, dass beim Chemietest in der ersten Stunde 9 Leute fehlten.

    Die Chemielehrerin dürfte sich beim Klassenvorstand beschwert haben, jedenfalls kam der in der nächsten Pause, wo undersamerweise alle 9 Schüler anwesend waren und fragte, was den los war, warum so viele zu spät waren:
    Nachdem die üblichen Ausreden, wie verschlafen und Zugverspätung aus waren kamen
    "der Bus hat sich verfahren"
    "ich bin im Bus eingeschlafen und ein paar Runden durch die Stadt gefahren"
    der Letzte hat noch überlegt, was er sagen soll, da meinte der Lehrer "du bist sicher von Außerirdischen entführt worden und nicht rechtzeitig zurück gebracht worden". *gg*

  4. #4
    Fimbrethil ist gerade online Baumhuhn
    Registriert seit
    23.08.2004
    Beiträge
    87.598

    Standard Re: zu spät kommen - Begründungen und Ausreden

    Zitat Zitat von --Christine-- Beitrag anzeigen
    Tochter erzählte, dass beim Chemietest in der ersten Stunde 9 Leute fehlten.

    Die Chemielehrerin dürfte sich beim Klassenvorstand beschwert haben, jedenfalls kam der in der nächsten Pause, wo undersamerweise alle 9 Schüler anwesend waren und fragte, was den los war, warum so viele zu spät waren:
    Nachdem die üblichen Ausreden, wie verschlafen und Zugverspätung aus waren kamen
    "der Bus hat sich verfahren"
    "ich bin im Bus eingeschlafen und ein paar Runden durch die Stadt gefahren"
    der Letzte hat noch überlegt, was er sagen soll, da meinte der Lehrer "du bist sicher von Außerirdischen entführt worden und nicht rechtzeitig zurück gebracht worden". *gg*

    Und was passierte mit den Schwänzern?
    Nachschreiben, oder gleich eine 6 im Test?

  5. #5
    elina2 ist offline Poweruser
    Registriert seit
    12.08.2009
    Beiträge
    6.245

    Standard Re: zu spät kommen - Begründungen und Ausreden

    Zitat Zitat von Fimbrethil Beitrag anzeigen
    Ich war ja immer elend langweilig brav, aber es gab ja andere.

    Einmal, in der Oberstufe, kam ein Mitschüler erst gegen Ende der samstäglichen Doppelstunde.
    Er hätte mal eben gerade 3 Autos demoliert!
    (Winter, einmal nach links geschleudert, einmal nach rechts und das eigene Auto war natürlich ebenfalls beschädigt).
    Das brachte er dann noch mit einem Grinsen hervor.
    (war wohl Galgenhumor).

    Und im Beamtenstudium (also Anwesenheitspflicht) hatten wir einen Dozenten, der meistens nicht besonders gut drauf war.
    Einmal kam einer zu spät, und er Dozent hatte, wie derjenige merkte, ausnahmsweise gute Laune.
    Also versuchte er es damit: Kopfweh, Bauchweh, Combinazione?
    An diesem Tag wurde es akzeptiert!

    Was habt ihr selbst zu bieten, oder Mitschüler, Kinder, Schüler von euch?
    Die Bezeichnung finde ich witzig, weil sie so absolut nichtssagend ist. Genau wie: Was bist du von Beruf.Antwort: Beamte. Das kann echt alles sein. Verwaltungswirt, gehobener Polizeidienst, Feuerwehr, Sozialversicherung, Finanzsamt etc...alle verbeamten mit dem Studienbeginn. Aber echt, das merk ich mir.

  6. #6
    Avatar von WhiseWoman
    WhiseWoman ist offline Es werde Licht.
    Registriert seit
    10.03.2005
    Beiträge
    142.681

    Standard Re: zu spät kommen - Begründungen und Ausreden

    Ein Schulkollege von mir kam auf seinem Schulweg an einem Friedhof vorbei und entschuldigte sein Zuspätkommen so: "Mein Fahrrad hatte einen Platten, weil ich am Friedhof XYZ über einen Sargnagel gefahren bin."
    Нет худа без добра.

  7. #7
    Registriert seit
    19.08.2013
    Beiträge
    32.903

    Standard Re: zu spät kommen - Begründungen und Ausreden

    Zitat Zitat von Fimbrethil Beitrag anzeigen
    Und was passierte mit den Schwänzern?
    Nachschreiben, oder gleich eine 6 im Test?
    Die Lehrerin hat am selben Tag eine Stunde mit einer Kollegin getauscht, kam wieder in die Klasse und die mussten den Test dann schreiben.
    Biene_Maja1976 und cafetante gefällt dies.

  8. #8
    Fimbrethil ist gerade online Baumhuhn
    Registriert seit
    23.08.2004
    Beiträge
    87.598

    Standard Re: zu spät kommen - Begründungen und Ausreden

    Zitat Zitat von elina2 Beitrag anzeigen
    Die Bezeichnung finde ich witzig, weil sie so absolut nichtssagend ist. Genau wie: Was bist du von Beruf.Antwort: Beamte. Das kann echt alles sein. Verwaltungswirt, gehobener Polizeidienst, Feuerwehr, Sozialversicherung, Finanzsamt etc...alle verbeamten mit dem Studienbeginn. Aber echt, das merk ich mir.
    Der höhere Dienst studiert für gewöhnlich normal, also wird es wohl gehobener Dienst sein, egal, welcher Fachrichtung.
    Und dass es um Beamte ging, war wegen der Anwesenheitspflicht wichtig.
    Unwichtig ist, dass ich Verwaltungsbeamtin bin.

  9. #9
    elina2 ist offline Poweruser
    Registriert seit
    12.08.2009
    Beiträge
    6.245

    Standard Re: zu spät kommen - Begründungen und Ausreden

    Zitat Zitat von Fimbrethil Beitrag anzeigen
    Der höhere Dienst studiert für gewöhnlich normal, also wird es wohl gehobener Dienst sein, egal, welcher Fachrichtung.
    Und dass es um Beamte ging, war wegen der Anwesenheitspflicht wichtig.
    Das weiß ich. Ich habe auch ein Beamtenstudium hinter mir. Ich brauchte da aber keine Ausreden , da wenn ich mal fehlte, dann war jemand krank. Ich finde die Bezeichnug trotzdem witzig.

  10. #10
    Fimbrethil ist gerade online Baumhuhn
    Registriert seit
    23.08.2004
    Beiträge
    87.598

    Standard Re: zu spät kommen - Begründungen und Ausreden

    Zitat Zitat von elina2 Beitrag anzeigen
    Das weiß ich. Ich habe auch ein Beamtenstudium hinter mir. Ich brauchte da aber keine Ausreden , da wenn ich mal fehlte, dann war jemand krank.
    Ich find die Bezeichnug trotzdem witzig.
    Ich schrieb ja auch: Begründungen (wie im Falle des Mitschülers mit den 3 Autos) oder Ausreden.
    Ein normaler Student muss ja nicht in jeder Vorlesung anwesend sein, wir schon.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •