Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 35
Like Tree3gefällt dies

Thema: Hashimoto - Wie geht es Euch damit?

  1. #1
    Avatar von Toffi
    Toffi ist offline ***********
    Registriert seit
    15.03.2009
    Beiträge
    4.469

    Standard Hashimoto - Wie geht es Euch damit?

    Mögt Ihr mal erzählen? Wann würde es festgestellt und wie lange hat es gedauert, bis ihr mit den Medis gut eingestellt wart?

    Meine Tochter ist auch betroffen und ich muss sagen, ich bin leicht entsetzt, wie wenig die Ärzte sich bei dem Thema auskennen.

    Hattet Ihr Bauchschmerzen als Symptom?

  2. #2
    Avatar von nykaenen88
    nykaenen88 ist offline Poweruser
    Registriert seit
    15.08.2007
    Beiträge
    8.668

    Standard Re: Hashimoto - Wie geht es Euch damit?

    Ich hatte vor allem einen unregelmäßigen Zyklus und war müde, müde, müde. Die Medieinstellung ging eigentlich recht schnell, aber ich hatte eine tolle HÄ, die ganz klar sagte: 2 Wochen mit 25er Dosierung, dann 2 Wochen 50, dann 2 Wochen 75, dann 6 Wochen 100, dann wieder Blutwertkontrolle. Viele Ärzte wollen schnell Abhilife schaffen und verschreiben gleich eine hohe Dosierung, das haut erstmal Magen und Kreislauf um. Die Dosierung musste bei mir besonders in den Schwangerschaften nachjustiert werden, da wurde dann alle 4-6 Wochen kontrolliert, sonst immer alle 3 Monate.
    Liebe Grüße

    Matti
    _________________
    verhütungsfrei seit 03/06
    ICSI - NEGATIV
    6x Kryo - NEGATIV
    Kryo - POSITIV - Kind 06/2010
    Kryo - POSITIV *19. Woche
    Kryo - NEGATIV
    ICSI - POSITIV *10.Woche
    Kryo - POSITIV - Kind 05/2014

  3. #3
    Avatar von steph1975
    steph1975 ist offline Legende
    Registriert seit
    21.05.2008
    Beiträge
    10.240

    Standard Re: Hashimoto - Wie geht es Euch damit?

    Zitat Zitat von Toffifee77 Beitrag anzeigen
    Mögt Ihr mal erzählen? Wann würde es festgestellt und wie lange hat es gedauert, bis ihr mit den Medis gut eingestellt wart?

    Meine Tochter ist auch betroffen und ich muss sagen, ich bin leicht entsetzt, wie wenig die Ärzte sich bei dem Thema auskennen.

    Hattet Ihr Bauchschmerzen als Symptom?
    Medis müssen immer mal wieder leicht nachjustiert werden, wobei ich mir nicht sicher bin ob das nicht an meinem immer mal wieder zu niedrigen Eisenwert liegt.
    Ich hatte Panikattacken als Symptome und meine HA kam daraufhin von selbst mit der Schilddrüsenüberprüfung ums Eck. Allerdings hat sie auch zu hoch angefangen, was mir eine Woche leicht auf den Kreislauf schlug, danach war allerdings gut.

  4. #4
    Avatar von Toffi
    Toffi ist offline ***********
    Registriert seit
    15.03.2009
    Beiträge
    4.469

    Standard Re: Hashimoto - Wie geht es Euch damit?

    Hier wurde gleich mit 50 begonnen und meiner Tochter ging es erstmal schlechter. Jetzt geht es wieder, aber sie ist immer noch ko.
    Nun waren wir wegen Bauchschmerzen in der Kinderklinik und der Arzt empfiehlt, die Medis wieder abzusetzen, weil sie nur eine latente Unterfunktion hat, dh. TSH ist zu hoch (4,4), aber fT4 normal. Ich finde das richtig doof, weil meines Erachtens ist sie immer noch in der Unterfunktion (von ihrem Empfinden her).

  5. #5
    Avatar von tweety
    tweety ist offline Poweruser
    Registriert seit
    23.03.2004
    Beiträge
    9.900

    Standard Re: Hashimoto - Wie geht es Euch damit?

    Kinder und Jugendliche
    ein wirklich tolles Forum
    Marau gefällt dies

  6. #6
    Avatar von choernch
    choernch ist gerade online Mama hat immer Recht
    Registriert seit
    03.10.2007
    Beiträge
    3.861

    Standard Re: Hashimoto - Wie geht es Euch damit?

    Ich habe es seit vielen Jahren. Damals litt ich unter Haarausfall und Erschöpfung. Nervös und zappelig war ich schon immer.

    Mit Medikamenten habe ich quasi keine Beschwerden, Kämpfe aber immer wieder mit meinem Gewicht.

    Überprüft wird turnusgemäß einmal jährlich bzw wenn ich das Gefühl habe wieder zappelig zu werden.

    Schwangerwerden war übrigens völlig problemlos. In der Schwangerschaft wurde öfter kontrolliert.

    Bauchschmerzen hatte ich als Symptom nicht.

  7. #7
    Avatar von Lolaluna
    Lolaluna ist offline Legende
    Registriert seit
    18.06.2008
    Beiträge
    20.592

    Standard Re: Hashimoto - Wie geht es Euch damit?

    Zitat Zitat von Toffifee77 Beitrag anzeigen
    Mögt Ihr mal erzählen? Wann würde es festgestellt und wie lange hat es gedauert, bis ihr mit den Medis gut eingestellt wart?

    Meine Tochter ist auch betroffen und ich muss sagen, ich bin leicht entsetzt, wie wenig die Ärzte sich bei dem Thema auskennen.

    Hattet Ihr Bauchschmerzen als Symptom?
    Bauchschmerzen nicht, aber Übelkeit und ich war unendlich müde, erschöpft mit Einschlafproblemen.
    Dann habe ich Thyroxin bekommen und mindestens 3 Jahre nach der richtigen Einstellung gesucht und nie gefunden, erst als ich Prothyrid verschrieben bekam ging es Berg auf.
    Mir geht es gut und meine Gewichtszunahme hatte nichts mit dem Hashimoto zu tun, ich habe auch schon mit der Krankheit 10kg abgenommen.

  8. #8
    Avatar von Toffi
    Toffi ist offline ***********
    Registriert seit
    15.03.2009
    Beiträge
    4.469

    Standard Re: Hashimoto - Wie geht es Euch damit?

    Was ist denn der Unterschied zwischen Prothyrid und Thyroxin? Ist da ein T3-Anteil dabei?

  9. #9
    Avatar von HeiligerHafen
    HeiligerHafen ist offline Diplom-Bekloppte
    Registriert seit
    01.02.2018
    Beiträge
    8.081

    Standard Re: Hashimoto - Wie geht es Euch damit?

    Ich würde relativ flott gut eingestellt.
    Lediglich meine alte HÄ war der Meinung, dass 3.8 für mich gut ist. Wirklich wohl fühle ich mich allerdings mit Werten um 1.0.
    Wenn er höher Ist, bekomm ich Beklemmungen.
    Meine Beschwerden waren vermeintliche Depressionen.

  10. #10
    Avatar von Lolaluna
    Lolaluna ist offline Legende
    Registriert seit
    18.06.2008
    Beiträge
    20.592

    Standard Re: Hashimoto - Wie geht es Euch damit?

    Zitat Zitat von Toffifee77 Beitrag anzeigen
    Was ist denn der Unterschied zwischen Prothyrid und Thyroxin? Ist da ein T3-Anteil dabei?
    Prothyrid ist ein Kombpräparat mit einem Anteil an Liothyronin (T3) im Gegensatz zum reinen Levothyroxin.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •