Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 18
Like Tree7gefällt dies

Thema: Vorwurfsvoller Unterton

  1. #1

    User Info Menu

    Standard Vorwurfsvoller Unterton

    Kennt ihr das, dass jemand mehr oder weniger ständig so einen vorwurfsvollen Unterton in der Stimme hat? Und das (angeblich?) selbst überhaupt nicht merkt? Und immer und immer wieder total überrascht ist, dass das Umfeld entsprechend reagiert?

    Hobbypsychologen vor, bitte :). Was ist das, warum macht man das und vor allem: Was kann man dagegen machen?

  2. #2
    Aoraki Gast

    Standard Re: Vorwurfsvoller Unterton

    Ja, meine Tochter ...

  3. #3
    Avatar von Buntnessel
    Buntnessel ist offline Stricklieschen

    User Info Menu

    Standard Re: Vorwurfsvoller Unterton

    Zitat Zitat von morticia_addams Beitrag anzeigen
    Hobbypsychologen vor, bitte :). Was ist das, warum macht man das und vor allem: Was kann man dagegen machen?
    Was ist, wenn diese Person Aufnahmen von sich hört?
    Kann sie dann nachvollziehen, warum das Gesagte von den anderen als vorwurfsvoll empfunden wird?

    *** BITTE ZITIEREN! ***
    ___
    _____________________________





    Sachsen, 6. Oktober 2020

  4. #4
    Avatar von -AppErol-
    -AppErol- ist offline love & peace

    User Info Menu

    Standard Re: Vorwurfsvoller Unterton

    Zitat Zitat von morticia_addams Beitrag anzeigen
    Kennt ihr das, dass jemand mehr oder weniger ständig so einen vorwurfsvollen Unterton in der Stimme hat? Und das (angeblich?) selbst überhaupt nicht merkt? Und immer und immer wieder total überrascht ist, dass das Umfeld entsprechend reagiert?

    Hobbypsychologen vor, bitte :). Was ist das, warum macht man das und vor allem: Was kann man dagegen machen?
    Erst mal klären, ob die Person selbst den Wunsch hat, das ändern zu wollen.
    Oder geht es dir darum, wie du damit zurechtkommen kannst?



    We can choose to see the best in one another.
    Barack Obama, 11/9/16
    Wenn ihr Großhirn mit der Amygdala eines Pubertisten diskutiert, kann das nur schief gehen!
    aus einem Vortrag der hiesigen Erziehungsberatung 11/13/19

  5. #5
    Sommersprosse80 ist offline Ex kaddi80

    User Info Menu

    Standard Re: Vorwurfsvoller Unterton

    Zitat Zitat von morticia_addams Beitrag anzeigen
    Kennt ihr das, dass jemand mehr oder weniger ständig so einen vorwurfsvollen Unterton in der Stimme hat? Und das (angeblich?) selbst überhaupt nicht merkt? Und immer und immer wieder total überrascht ist, dass das Umfeld entsprechend reagiert?

    Hobbypsychologen vor, bitte :). Was ist das, warum macht man das und vor allem: Was kann man dagegen machen?
    Ich glaub ich bin auch so bzw. Komme oft so an. Aber ja, ich merke das auch nicht und meine es dann ja so auch nicht. Entsprechend irritiert bin ich dann pber mein gegenüber. Erst recht, wenn ich erklärt habe das es kein vorwurf ist sondern nur ein nachfragen oder interesse oder was auch immer, aber mein Gegenüber das nicht glauben möchte.

  6. #6
    Avatar von Buntnessel
    Buntnessel ist offline Stricklieschen

    User Info Menu

    Standard Re: Vorwurfsvoller Unterton

    Zitat Zitat von Sommersprosse80 Beitrag anzeigen
    Ich glaub ich bin auch so bzw. Komme oft so an. Aber ja, ich merke das auch nicht und meine es dann ja so auch nicht. Entsprechend irritiert bin ich dann pber mein gegenüber. Erst recht, wenn ich erklärt habe das es kein vorwurf ist sondern nur ein nachfragen oder interesse oder was auch immer, aber mein Gegenüber das nicht glauben möchte.
    Und ist es der Tonfall, den die anderen so empfinden oder die Frage an sich?

    Mir fällt es nämlich oft hier im Forum bei verschiedenen Usern auf. Da wird schnell geschrieben
    "Und warum hast Du nicht nachgefragt?" oder "Warum hast Du dies oder jenes nicht gemacht?" Das wird schnell als Vorwurf aufgefasst.

    "Hast du nochmal nachgefragt und was haben sie gesagt?" oder "Hast du dies oder jenes schon versucht?" klingt hingegen schon ganz anders.
    Gast, Yogo und UschiBlum gefällt dies.

    *** BITTE ZITIEREN! ***
    ___
    _____________________________





    Sachsen, 6. Oktober 2020

  7. #7

    User Info Menu

    Standard Re: Vorwurfsvoller Unterton

    Zitat Zitat von morticia_addams Beitrag anzeigen
    Kennt ihr das, dass jemand mehr oder weniger ständig so einen vorwurfsvollen Unterton in der Stimme hat? Und das (angeblich?) selbst überhaupt nicht merkt? Und immer und immer wieder total überrascht ist, dass das Umfeld entsprechend reagiert?

    Hobbypsychologen vor, bitte :). Was ist das, warum macht man das und vor allem: Was kann man dagegen machen?
    Kenne ich...
    und hab etwas an meinen Ohren geändert...
    salvadora und die blaue Frau gefällt dies.

  8. #8
    Lleanora ist offline Legende

    User Info Menu

    Standard Re: Vorwurfsvoller Unterton

    Mein Mann behauptet ist hätte oft einen Vorwurfsvollen Unterton, allerdings ist er bisher der einzige der mir das Vorhält (vielleicht trauen sich die anderen nicht ).
    Manchmal habe ich echt das Gefühl egal was ich sage, es kommt bei ihm falsch an , keine Ahnung ob das jetzt an ihm liegt oder ich wirklich so rüberkomme (ihm gegenüber? allgemein?)

    Was mir aber schon von mehreren Seiten gesagt wurde, das ich oft so ernst/grimmig schauen würde... dabei finde ich, das ich ganz normal/neutral schaue. Das nervt mich schon, weil ich das Gefühl habe wenn ich nicht gerade mit nem Lächeln rumlaufe kommt es ernst/grimmig rüber, aber ich kann/möchte ja nicht den ganzen Tag nur lächeln.
    Vielleicht kommt durch meinen "normalen" Gesichtsausdruck daher manchmal etwas eigentlich neutrales vorwurfsvoll rüber.

  9. #9
    HeiligerHafen Gast

    Standard Re: Vorwurfsvoller Unterton

    Zitat Zitat von Lleanora Beitrag anzeigen
    Mein Mann behauptet ist hätte oft einen Vorwurfsvollen Unterton, allerdings ist er bisher der einzige der mir das Vorhält (vielleicht trauen sich die anderen nicht ).
    Manchmal habe ich echt das Gefühl egal was ich sage, es kommt bei ihm falsch an , keine Ahnung ob das jetzt an ihm liegt oder ich wirklich so rüberkomme (ihm gegenüber? allgemein?)

    Was mir aber schon von mehreren Seiten gesagt wurde, das ich oft so ernst/grimmig schauen würde... dabei finde ich, das ich ganz normal/neutral schaue. Das nervt mich schon, weil ich das Gefühl habe wenn ich nicht gerade mit nem Lächeln rumlaufe kommt es ernst/grimmig rüber, aber ich kann/möchte ja nicht den ganzen Tag nur lächeln.
    Vielleicht kommt durch meinen "normalen" Gesichtsausdruck daher manchmal etwas eigentlich neutrales vorwurfsvoll rüber.
    Geht mir in allen Punkten genauso.

    Mit Anfang 20 haben mich alle immer für total zickig gehalten, dabei war ich das gar nicht. Das war einfach meine Stimmlage. Ich habe das auch nicht gemerkt und dann vermehrt versucht drauf zu achten.

  10. #10
    Sommersprosse80 ist offline Ex kaddi80

    User Info Menu

    Standard Re: Vorwurfsvoller Unterton

    Zitat Zitat von Buntnessel Beitrag anzeigen
    Und ist es der Tonfall, den die anderen so empfinden oder die Frage an sich?

    Mir fällt es nämlich oft hier im Forum bei verschiedenen Usern auf. Da wird schnell geschrieben
    "Und warum hast Du nicht nachgefragt?" oder "Warum hast Du dies oder jenes nicht gemacht?" Das wird schnell als Vorwurf aufgefasst.

    "Hast du nochmal nachgefragt und was haben sie gesagt?" oder "Hast du dies oder jenes schon versucht?" klingt hingegen schon ganz anders.
    die Rückmeldung ist schon das es um den tonfall geht.

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •