Seite 3 von 8 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 75
Like Tree29gefällt dies

Thema: Ablehnung Schulplatz Grundschule - es geht weiter!

  1. #21
    Avatar von gurkentruppe
    gurkentruppe ist offline Mann ohne Eigenschaften
    Registriert seit
    14.09.2016
    Beiträge
    4.443

    Standard Re: Ablehnung Schulplatz Grundschule - es geht weiter!

    Zitat Zitat von Sturmauge79 Beitrag anzeigen
    Bei uns liegt die Grenze darüber glaube ich. Das direkte Nachbarsmädel geht übrigens seit letztem Jahr an diese Schule...
    Und Du bringst mich zum ersten Mal auf diese Idee, die Stadt könne den Transport übernehmen!
    Für uns war klar: Das liegt auf dem Arbeitsweg, ist also gut zu machen und wir sprechen uns mit den Nachbarn ab. Immerhin fahren wir seit 4 Jahren zum noch einen km weiter entfernten KiGa. Von daher würde ich auf solche Ansprüche tatsächlich komplett verzichten, wenn das was bringen würde.
    Würde ich auf jeden Fall ansprechen, ob das der Hinderungsgrund ist? Die magische Grenze liegt in der Primarstufe bei 2 km. Gibt's in diesem Umkreis eine Grundschule, landet man nach meiner Erfahrung immer dort. Wer was anderes will, muss dann schon bei der Stadt vorstellig werden. Geht natürlich - kenne ich auch so von befreundeten Eltern - aber die ersten Einteilungen laufen meist nach festen Kriterien. Dabei spielt natürlich der eigene Arbeitsweg oder Omas Wohnung neben der Wunschschule erst mal keine Rolle.
    weberin1971 gefällt dies

  2. #22
    Avatar von Sturmauge79
    Sturmauge79 ist gerade online übersinnlose Fähigkeiten
    Registriert seit
    18.05.2011
    Beiträge
    12.870

    Standard Re: Ablehnung Schulplatz Grundschule - es geht weiter!

    Zitat Zitat von gurkentruppe Beitrag anzeigen
    Würde ich auf jeden Fall ansprechen, ob das der Hinderungsgrund ist. Die magische Grenze liegt in der Primarstufe bei 2 km. Gibt's in diesem Umkreis eine Grundschule, landet man nach meiner Erfahrung immer dort. Wer was anderes will, muss dann schon bei der Stadt vorstellig werden. Geht natürlich - kenne ich auch so von befreundeten Eltern - aber die ersten Einteilungen laufen meist nach festen Kriterien. Dabei spielt natürlich der eigene Arbeitsweg oder Omas Wohnung neben der Wunschschule erst mal keine Rolle.
    Kurze Beine, kurze Wege wurde uns auch als Hauptkriterium genannt. Die Entscheidung, wen die Schule aufnimmt, trifft allerdings die Schule allein! An die ist auch der Widerspruch zu richten. Ich habe ehrlich gesagt keine Ahnung, an welcher Stelle da die Stadt überhaupt ins Spiel kommen würde.
    Lohnt es sich, dafür beim Jugendamt bzw. Amt für Kinder und Schule nachzufragen?
    One person's crazyness is another person's reality.

  3. #23
    Avatar von weberin1971
    weberin1971 ist offline Legende
    Registriert seit
    10.02.2005
    Beiträge
    10.299

    Standard Re: Ablehnung Schulplatz Grundschule - es geht weiter!

    Zitat Zitat von Sturmauge79 Beitrag anzeigen
    Kurze Beine, kurze Wege wurde uns auch als Hauptkriterium genannt. Die Entscheidung, wen die Schule aufnimmt, trifft allerdings die Schule allein! An die ist auch der Widerspruch zu richten. Ich habe ehrlich gesagt keine Ahnung, an welcher Stelle da die Stadt überhaupt ins Spiel kommen würde.
    Lohnt es sich, dafür beim Jugendamt bzw. Amt für Kinder und Schule nachzufragen?
    Hast du denn das Vorstellungsgespräch nicht genutzt, um deutlich zu machen, wie wichtig gerade die Aufnahme in dieser Schule für euch ist? Dass sie für euch sogar besser erreichbar ist, als die Schule im Nahbereich, da sie auf den Arbeitswegen der Eltern liegt (das war damals auch unser Argument)?Ich habe ganz oft die Erfahrung gemacht, dass freundlich-beharrliche Hartnäckigkeit viel bewirkt - allerdings im Vorfeld. Wenn die Ablehnung erst mal da ist, wird es schwieriger.


    Wir waren VIER Jahre lang Reboarder - nu guckt er nach vorn...

  4. #24
    Avatar von gurkentruppe
    gurkentruppe ist offline Mann ohne Eigenschaften
    Registriert seit
    14.09.2016
    Beiträge
    4.443

    Standard Re: Ablehnung Schulplatz Grundschule - es geht weiter!

    Zitat Zitat von Sturmauge79 Beitrag anzeigen
    Kurze Beine, kurze Wege wurde uns auch als Hauptkriterium genannt. Die Entscheidung, wen die Schule aufnimmt, trifft allerdings die Schule allein! An die ist auch der Widerspruch zu richten. Ich habe ehrlich gesagt keine Ahnung, an welcher Stelle da die Stadt überhaupt ins Spiel kommen würde.
    Lohnt es sich, dafür beim Jugendamt bzw. Amt für Kinder und Schule nachzufragen?
    Schaden kann's wohl nicht. Ich kenn's hier so, dass ohne massive Anstrengungen der Eltern sich an den Entscheidungen nichts ändert. Wenn Schule und Stadt kurze Schulwege propagieren, brauchst du gute Argumente und mindestens mal Wohlwollen bei allen Entscheidungsträgern. Nur mit einem Formbrief dürfte sich da nichts ändern und so ein Argument wie "der Elternabend gefiel mir nicht" dürfte wohl niemanden interessieren. Der OGS-Platz - so er denn in der Wunschschule verfügbar wäre - wäre sicherlich der beste Ansatzpunkt.
    weberin1971 gefällt dies

  5. #25
    Avatar von Sturmauge79
    Sturmauge79 ist gerade online übersinnlose Fähigkeiten
    Registriert seit
    18.05.2011
    Beiträge
    12.870

    Standard Re: Ablehnung Schulplatz Grundschule - es geht weiter!

    Zitat Zitat von weberin1971 Beitrag anzeigen
    Hast du denn das Vorstellungsgespräch nicht genutzt, um deutlich zu machen, wie wichtig gerade die Aufnahme in dieser Schule für euch ist? Dass sie für euch sogar besser erreichbar ist, als die Schule im Nahbereich, da sie auf den Arbeitswegen der Eltern liegt (das war damals auch unser Argument)?Ich habe ganz oft die Erfahrung gemacht, dass freundlich-beharrliche Hartnäckigkeit viel bewirkt - allerdings im Vorfeld. Wenn die Ablehnung erst mal da ist, wird es schwieriger.
    Das Vorstellungsgespräch war sehr kindzentriert (was ich gut fand!), die paar Minuten Gespräch mit den Eltern habe ich genutzt, um eben genau darauf hinzuweisen, dass mein Sohn keine sozialen Kontakte in unserem Stadtteil hat.
    Die Schule in 300m Enfernung ist natürlich gut erreichbar, aber siehe meine Antwort an Sachensucher: Kommt (eigentlich) nicht in Frage!
    Vorher war da also kaum was zu machen. Bleibt also nur noch nachher.
    One person's crazyness is another person's reality.

  6. #26
    Avatar von Sturmauge79
    Sturmauge79 ist gerade online übersinnlose Fähigkeiten
    Registriert seit
    18.05.2011
    Beiträge
    12.870

    Standard Re: Ablehnung Schulplatz Grundschule - es geht weiter!

    Zitat Zitat von gurkentruppe Beitrag anzeigen
    Schaden kann's wohl nicht. Ich kenn's hier so, dass ohne massive Anstrengungen der Eltern sich an den Entscheidungen nichts ändert. Wenn Schule und Stadt kurze Schulwege propagieren, brauchst du gute Argumente und mindestens mal Wohlwollen bei allen Entscheidungsträgern. Nur mit einem Formbrief dürfte sich da nichts ändern und so ein Argument wie "der Elternabend gefiel mir nicht" dürfte wohl niemanden interessieren. Der OGS-Platz - so er denn in der Wunschschule verfügbar wäre - wäre sicherlich der beste Ansatzpunkt.
    Ich habe noch einiges an Argumenten, die vor allem mit der Persönlichkeit meines Sohnes zu tun haben. Will ich hier jetzt nicht komplett ausbreiten. Das Widerspruchsschreiben werden wir jedenfalls bestmöglich zu formulieren versuchen!
    One person's crazyness is another person's reality.

  7. #27
    Avatar von gurkentruppe
    gurkentruppe ist offline Mann ohne Eigenschaften
    Registriert seit
    14.09.2016
    Beiträge
    4.443

    Standard Re: Ablehnung Schulplatz Grundschule - es geht weiter!

    Zitat Zitat von Sturmauge79 Beitrag anzeigen
    ..., dass mein Sohn keine sozialen Kontakte in unserem Stadtteil hat.
    Das betrifft aber viele Erstklässler. Das ist eigentlich kein Argument mit dem du Lehrer beeindrucken kannst.
    weberin1971 gefällt dies

  8. #28
    PerditaX. ist offline elferant
    Registriert seit
    04.08.2014
    Beiträge
    11.694

    Standard Re: Ablehnung Schulplatz Grundschule - es geht weiter!

    Zitat Zitat von Sturmauge79 Beitrag anzeigen
    Ich habe noch einiges an Argumenten, die vor allem mit der Persönlichkeit meines Sohnes zu tun haben. Will ich hier jetzt nicht komplett ausbreiten. Das Widerspruchsschreiben werden wir jedenfalls bestmöglich zu formulieren versuchen!
    Ich würde dir wirklich empfehlen, ein persönliches Gespräch mit der Direktorin/dem Direktor anzustreben. Vor allem, wenn sowieso die Schule entscheidet. Im persönlichen Gespräch kannst du sicher alles viel besser erklären und bestimmt eher Sympathiepunkte sammeln als mit einem Brief. (den du trotzdem zusätzlich schreiben kannst.)
    gurkentruppe gefällt dies

  9. #29
    Avatar von weberin1971
    weberin1971 ist offline Legende
    Registriert seit
    10.02.2005
    Beiträge
    10.299

    Standard Re: Ablehnung Schulplatz Grundschule - es geht weiter!

    Zitat Zitat von Sturmauge79 Beitrag anzeigen
    Das Vorstellungsgespräch war sehr kindzentriert (was ich gut fand!), die paar Minuten Gespräch mit den Eltern habe ich genutzt, um eben genau darauf hinzuweisen, dass mein Sohn keine sozialen Kontakte in unserem Stadtteil hat.
    Die Schule in 300m Enfernung ist natürlich gut erreichbar, aber siehe meine Antwort an Sachensucher: Kommt (eigentlich) nicht in Frage!
    Vorher war da also kaum was zu machen. Bleibt also nur noch nachher.
    Im Bekanntenkreis habe ich mitbekommen, dass die betreffenden Eltern noch im Nachgang des Schuleingangsgesprächs einen Termin mit der Schulleitung vereinbart haben bzw. häufiger telefoniert haben, da sie wussten, wie beliebt die Wunsch-Schule ist. Ich würde den Widerspruch förmlich formulieren, parallel aber noch mal persönlichen Kontakt zur Schulleitung suchen. Nachher ist doof, wenn vorher nicht mehr als die "Plicht" gelaufen ist.

    Die sozialen Kontakte sind erst mal nicht so wichtig/entscheidend - es sei denn, es gibt so etwas wie Freundeswahl-Prinzip & dein Junge ist oft genannt worden. Aber auch das muss man im Vorfeld anleiern.


    Wir waren VIER Jahre lang Reboarder - nu guckt er nach vorn...

  10. #30
    Avatar von kati1966
    kati1966 ist offline Urgestein
    Registriert seit
    28.01.2007
    Beiträge
    54.951

    Standard Re: Ablehnung Schulplatz Grundschule - es geht weiter!

    Zitat Zitat von Sturmauge79 Beitrag anzeigen
    Fortsetzung hierzu: https://www.eltern.de/foren/eltern-r...stposting.html

    Mein Sohn wurde an unserer Wunschschule abgelehnt. Kriterien sind z.B. Entfernung zur Schule, Geschwisterkinder, KiGa in der Nähe etc.
    Bei Entfernung und Geschwistern sind wir wohl rausgefallen (sind gut 3km zur Schule), allerdings besucht unser Sohn einen Kiga im selben Stadtteil (1km entfernt). Grund: Damals gab es in unserem Stadtteil keinen freien KiGa-Platz.

    .
    Ich vermute, dass sie nicht das angehende Schulkind damit meinen, sondern Geschwisterkinder.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •