Seite 52 von 56 ErsteErste ... 2425051525354 ... LetzteLetzte
Ergebnis 511 bis 520 von 557
Like Tree140gefällt dies

Thema: WIeviel esst Ihr über den Tag verteilt ?

  1. #511
    Avatar von Safrani
    Safrani ist offline Rucksack-Wäscherin

    User Info Menu

    Standard Re: WIeviel esst Ihr über den Tag verteilt ?

    Zitat Zitat von Sturmauge79 Beitrag anzeigen
    Kommt direkt die nächste Frage auf:
    Ist es unterhalb des GU überhaupt möglich, alle Nährstoffe in ausreichender Menge aufzunehmen?
    Ich meine gelesen zu haben, nein.
    Dann: siehe oben.
    naja da wären wir aber mehr beim thema "gesunde ernährung". ich kann durchaus 3000 kcal zuführen und dennoch ein nährstoff-defizit haben. wenn ich nämlich nur ungesundes, hochkalorisches zeug in mich reinstopfe.

  2. #512
    Avatar von Heinz
    Heinz ist offline Wolfspelzhase

    User Info Menu

    Standard Re: WIeviel esst Ihr über den Tag verteilt ?

    Zitat Zitat von Sturmauge79 Beitrag anzeigen
    Kommt direkt die nächste Frage auf:
    Ist es unterhalb des GU überhaupt möglich, alle Nährstoffe in ausreichender Menge aufzunehmen?
    Ich meine gelesen zu haben, nein.
    Dann: siehe oben.
    Ich bin keine Ärztin und keine Ernährungsberaterin. Denke aber, warum sollte es nicht möglich sein?

  3. #513
    Avatar von Sturmauge79
    Sturmauge79 ist offline übersinnlose Fähigkeiten

    User Info Menu

    Standard Re: WIeviel esst Ihr über den Tag verteilt ?

    Zitat Zitat von freya zugang Beitrag anzeigen
    Eins ist nicht das Unwahrscheinlichste.
    Klar. Oder eben eine Kombi.

  4. #514
    Avatar von Sturmauge79
    Sturmauge79 ist offline übersinnlose Fähigkeiten

    User Info Menu

    Standard Re: WIeviel esst Ihr über den Tag verteilt ?

    Zitat Zitat von Safrania Beitrag anzeigen
    naja da wären wir aber mehr beim thema "gesunde ernährung". ich kann durchaus 3000 kcal zuführen und dennoch ein nährstoff-defizit haben. wenn ich nämlich nur ungesundes, hochkalorisches zeug in mich reinstopfe.
    Schau mal auf was ich geantwortet habe. Freya meint, Hungerstoffwechsel setzt nicht ein, wenn genug Fett UND Nährstoffe vorhanden sind.
    Solange man abnehmen will, wäre also beides wichtig UND Voraussetzung.

    Wenn Du Dich ansonsten ungesund ernährst, aber unter Deinem Limit bleibst, ist das blöd und auch schädlich auf Dauer, macht aber nicht dick.

  5. #515
    Avatar von Safrani
    Safrani ist offline Rucksack-Wäscherin

    User Info Menu

    Standard Re: WIeviel esst Ihr über den Tag verteilt ?

    Zitat Zitat von Sturmauge79 Beitrag anzeigen
    Schau mal auf was ich geantwortet habe. Freya meint, Hungerstoffwechsel setzt nicht ein, wenn genug Fett UND Nährstoffe vorhanden sind.
    Solange man abnehmen will, wäre also beides wichtig UND Voraussetzung.

    Wenn Du Dich ansonsten ungesund ernährst, aber unter Deinem Limit bleibst, ist das blöd und auch schädlich auf Dauer, macht aber nicht dick.
    ich ernähre mich nicht super gesund. aber ich achte z.b. auf gesunde fette (leinöl, rapsöl), esse täglich gemüse, viel eiweiß. ich spare momentan die kalorien hauptsächlich über eine reduktion der kohlenhydrate ein (esse aber trotzdem täglich welche, halt kleinere mengen).

    was halt auch entscheidend ist, mache ich ein solches defizit über einen langen zeitraum oder über 2-3 monate? gibt es auch mal einen cheat-day? im moment faste ich süßigkeiten und alkohol, da bietet es sich an, jetzt gerade etwas mehr einzusparen *find*
    bei 1250 -1500 kcal wäre es schon eher schwierig mit schokolade, wein etc. da müsste ich an den mahlzeit schon ziemlich einsparen, damit da platz im budget ist.

  6. #516
    Avatar von Leona68
    Leona68 ist offline Legende

    User Info Menu

    Standard Re: WIeviel esst Ihr über den Tag verteilt ?

    Zitat Zitat von Safrania Beitrag anzeigen
    eben. ich hab ja schon das ein oder andere mal so um die 10-15 kg abgenommen und dann über einen langen zeitraum wieder zugenommen (also langsam und nicht innerhalb von monaten). und das war sicher nicht irgendein unberechenbarer jojo sondern das maßlose essen im urlaub und an feiertagen. da habe ich jedes mal so 2kg zuviel behalten. die zunahmen kamen nicht davon, dass ich nur meinen gesamtumsatz gegessen habe . und das dieser bei 60 kg geringer ist, als bei 75 kg, weiß ich.
    Genau die gleiche Erfahrung habe ich in den letzten 10 Jahren gemacht. Auch letztes Jahr, als ich aufgrund Krankheit abgenommen hatte und das rasend schnell - in ca. 3 Monaten 12kg, habe ich nicht mehr alles zugenommrn, obwohl ich wieder undiszipliniert gegessen habe, noch ging es schneller als sonst, auch wenn mein Körper sozusagen ausgehungert war.
    Safrania gefällt dies

  7. #517
    Mumpitz ist offline Legende

    User Info Menu

    Standard Re: WIeviel esst Ihr über den Tag verteilt ?

    Zitat Zitat von Alex1961 Beitrag anzeigen
    Hab ich nicht, wenn ich merke es reicht mal wieder, ess ich weniger, ja einfach weniger!
    das bedeutet keinen Süßkram und eine Scheibe Brot weniger, oder oder
    Genau. So mache ich das auch und es klappt super.

  8. #518
    rastamamma ist offline Urgestein

    User Info Menu

    Standard Re: WIeviel esst Ihr über den Tag verteilt ?

    Zitat Zitat von Sascha Beitrag anzeigen
    Das ist brutalst wenig - und da ist keine "normale" Mahlzeit dabei.
    Ich finde das nicht brutal(!) wenig - mal davon abgesehen, dass man ja des öfteren nicht so viel Hunger hat, wenn man krank rumliegt.
    Elyse gefällt dies

  9. #519
    rastamamma ist offline Urgestein

    User Info Menu

    Standard Re: WIeviel esst Ihr über den Tag verteilt ?

    Zitat Zitat von maigloeckchen Beitrag anzeigen
    bei den minimengen wäre ich auch krank aber hauptsache, sich auf nüchternen magen ein großes! glas sekt für die lebensgeister in den hals kippen

    bei solchen schilderungen frage ich ich, wie der generelle umgang mit alkohol ist.
    Auf nüchternen Magen? Gemeinsam mit Vollkornbrot und ....

  10. #520
    Avatar von JohnnyTrotz
    JohnnyTrotz ist offline Lüftet. Friert.

    User Info Menu

    Standard Re: WIeviel esst Ihr über den Tag verteilt ?

    Zitat Zitat von Sturmauge79 Beitrag anzeigen
    Mir erscheint das nicht schlüssig.
    Die Fettreserven greift er ja schon für die Versorgung des Leistungsumsatzes an. Da ja der körper nie weiss, wann denn endlich wieder „genug“ Nahrung zur Verfügung steht, sichert er seine Grundfunktionen zusätzlich ab, indem er deren Verbrauch senkt.
    Wie erklären sich sonst die vielen Jojo-Effekte nach SlimFast und Co?
    Die Leute haben sich vermutlich häufig nicht mit ihrer Ernährung beschäftigt, weil sie nicht das zu sich genommen haben, was ein Mensch normalerweise isst, sondern Formula.

    Mir gelang eine Abnahme und das Halten hinterher nur, weil ich mich mit MEINER Ernährung beschäftigt habe.
    Das ist ein laaaanger Prozess, ich sehe den bei mir übrigens immer noch nicht als abgeschlossen an.

    Wäre ich nach der Abnahme wieder in alte Gewohnheiten verfallen, wäre ich wieder bei knapp 90 Kilo, weil ich mir wieder mehr Kalorien als benötigt zugeführt hätte.


    Ich selbst habe - außer im Krankheitsfall - nie unter 1450 Kalorien zu mir genommen, weil ich dann Hunger hatte. Angst vorm Jojo hatte ich nicht.


    Derzeit reduziere ich wieder; ich will die 67 vorm Komma haben. Gestern war ich bei 68,3, bis Ostern dürfte das leicht zu schaffen sein.
    Aber ich leide nicht, weil ich weiß, dass die Zeit absehbar ist. Die Fastenzeit nutze ich immer, um ohne Junkfood, Alkohol und Knabberzeugs (süß+salzig) zu leben.

    Manchmal leide ich, weil ich weiß, dass ich unweigerlich zunehmen werde, wenn ich neben meinen normalen Mahlzeiten 3x/Woche ein Stück Kuchen essen UND 2 Glas Weißwein trinken würde.
    Oder dass ich, wenn ich am Wochenende 2x üppig frühstücke UND abends Chips esse, langsam wieder zulegen würde.
    Daher weiß ich nicht, ob ich mein Gewicht auf lange Sicht halten werde.
    Die Zeit, die ich es halte, ist ja nicht lange. Ich bin noch voll in der Risikogruppe derer, die gerne wieder rückfällig werden.

    Ich finde, Pullova hat Recht: Es ist echt wenig, was eine erwachsene Frau so essen sollte, wenn sie ihr Gewicht halten will und keinen Leistungssport betreibt.
    Dennoch würde ich mein Leben nicht als genussfrei bezeichnen.

    Heute gibt es Döner (von meinem Mann zubereitet), morgen Gulasch (ein großartiges Essen! Schmeckt gut, macht satt, hat nicht viele Kalorien). Ich lebe also nicht von Knäckebrot mit Hüttenkäse und Gurke.

    Die Kunst ist es, finde ich, das zu essen, was einem schmeckt, aber in einem Maß, das ok ist. Mir fällt das Maßhalten sehr schwer, wenn ich mich nicht kontrolliere.
    Und ich denke, ich muss akzeptieren, dass ich einfach nie zu einem Essverhalten finden werde, bei dem ich intuitiv meinen Bedarf decke und mein Gewicht von alleine halte.
    Bei mir ist da einfach seit Jahrzehnten zu viel versaut worden, das werde ich nicht neu erlernen können (wenn doch: Ich wäre erfreut! :-) ).
    Maxie Musterfrau und Safrania gefällt dies.
    "Es ist gefährlich, über einen Witz zu lachen. Man bekommt ihn dann immer wieder zu hören."
    Danny Kaye

Seite 52 von 56 ErsteErste ... 2425051525354 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •