Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 33
Like Tree18gefällt dies

Thema: Schon ein komisches Gefühl - das erste Kind zieht aus

  1. #1
    Avatar von tausendschoen
    tausendschoen ist offline normal verrückt
    Registriert seit
    24.03.2004
    Beiträge
    17.606

    Standard Schon ein komisches Gefühl - das erste Kind zieht aus

    Das große Tausendschönkind ist im August 18 geworden und bekam wenige Tage nach ihrem Geburtstag die Zusage für ihre Traumausbildungsstelle. Sie möchte Hebamme werden seit sie 14/15 ist. Wir hätten gar nicht gedacht das es im ersten Anlauf klappt, da man uns sagte das auf eine Stelle über 200 Bewerbungen kommen und die Zugangsvorrausetzungen von Klinik zu Klinik total unterschiedlich und teilweise kompliziert sind.
    Aber, erste Bewerbung und gleich geklappt. Und dann auch noch "ihre Wunschklinik" (sie hatte ein großes Poster mit Kriterien, Wunschkrankenhäuser, wann-wo-wie-welche Unterlagen.... und die war Top 1, weil "klein", "toll gelegen", "tolle Bewertungen von anderen Schülerinnen"....).
    Im ersten Moment habe ich mich nur mitgefreut und gedacht "ach, bis Juli ist ja noch EWIG hin" (Plan B wäre 1 Jahr Aupair in Amerika gewesen - von daher...).
    Im Feb. waren wir dort (ist gut 2,5 Std. von hier) und haben uns das Wohnheim angesehen, ihr Zimmer reserviert und die ganzen Shoppingmöglichkeiten ausgekundschaftet . Da kam schon der erste Klumpen im Hals.
    Die Mottowoche ist rum, die ersten Abiklausuren rasen auf sie zu und spätestens wie sie Freitag den Vertrag unterschrieben und zurückgeschickt hat wird wird mir so langsam immer bewusster "bald is´se weg".

    Nicht falsch verstehen - ich freu mich immer noch für sie. Aber ich hätte nicht gedacht, das mir das soooo schwer fallen wird. Ok, sie kommt ja wieder - zumindest die ersten WE wenn sie Blockunterricht hat. Und der Kleinen hat sie den "dann brauchst du dein Zimmer ja nicht mehr" - Zahn (ist nämlich das Größere) gleich gezogen.
    Hach, die Osterzeit lässt mich glaube ich gerade ein bisschen sentimental werden, das waren noch Zeiten .... Schön zu lesen, das noch sooo viele sich hier tummeln
    LG

    Tausendschoen



  2. #2
    tanja73 ist offline Urgestein
    Registriert seit
    18.06.2002
    Beiträge
    56.333

    Standard Re: Schon ein komisches Gefühl - das erste Kind zieht aus

    Zitat Zitat von tausendschoen Beitrag anzeigen
    Das große Tausendschönkind ist im August 18 geworden und bekam wenige Tage nach ihrem Geburtstag die Zusage für ihre Traumausbildungsstelle. Sie möchte Hebamme werden seit sie 14/15 ist. Wir hätten gar nicht gedacht das es im ersten Anlauf klappt, da man uns sagte das auf eine Stelle über 200 Bewerbungen kommen und die Zugangsvorrausetzungen von Klinik zu Klinik total unterschiedlich und teilweise kompliziert sind.
    Aber, erste Bewerbung und gleich geklappt. Und dann auch noch "ihre Wunschklinik" (sie hatte ein großes Poster mit Kriterien, Wunschkrankenhäuser, wann-wo-wie-welche Unterlagen.... und die war Top 1, weil "klein", "toll gelegen", "tolle Bewertungen von anderen Schülerinnen"....).
    Im ersten Moment habe ich mich nur mitgefreut und gedacht "ach, bis Juli ist ja noch EWIG hin" (Plan B wäre 1 Jahr Aupair in Amerika gewesen - von daher...).
    Im Feb. waren wir dort (ist gut 2,5 Std. von hier) und haben uns das Wohnheim angesehen, ihr Zimmer reserviert und die ganzen Shoppingmöglichkeiten ausgekundschaftet . Da kam schon der erste Klumpen im Hals.
    Die Mottowoche ist rum, die ersten Abiklausuren rasen auf sie zu und spätestens wie sie Freitag den Vertrag unterschrieben und zurückgeschickt hat wird wird mir so langsam immer bewusster "bald is´se weg".

    Nicht falsch verstehen - ich freu mich immer noch für sie. Aber ich hätte nicht gedacht, das mir das soooo schwer fallen wird. Ok, sie kommt ja wieder - zumindest die ersten WE wenn sie Blockunterricht hat. Und der Kleinen hat sie den "dann brauchst du dein Zimmer ja nicht mehr" - Zahn (ist nämlich das Größere) gleich gezogen.
    Hach, die Osterzeit lässt mich glaube ich gerade ein bisschen sentimental werden, das waren noch Zeiten .... Schön zu lesen, das noch sooo viele sich hier tummeln
    Klar ist man da sentimental, das finde ich normal, bei aller Freude fürs Kind.
    Ich habe mich riesig fürTochter gefreut als sie die Zusage für den am allermeisten gewünschten FÖJ-Platz bekommen hat. Als sie 2 Tage nach ihrem 18. Geburtstag dann 300 km weit weg gezogen ist, war mir trotzdem komisch (ich "kannte" es allerdings schon vom Auslandshalbjahr, das war da noch komischer ).
    Sie wird auch nicht mehr dauerhaft zurückkehren, evt. im Sommer ein paar Wochen beim Übergang zum Studium. Auch das finde ich komisch.

    Deiner Großen alles Gute, toll, dass sie ihre Wunschstelle bekommen hat .
    Tanja
    http://foto.arcor-online.net/palb/alben/47/792647/120_6165633137633961.jpg

  3. #3
    Avatar von Sockendings
    Sockendings ist offline Legende
    Registriert seit
    23.06.2014
    Beiträge
    32.731

    Standard Re: Schon ein komisches Gefühl - das erste Kind zieht aus

    Zitat Zitat von tausendschoen Beitrag anzeigen
    Das große Tausendschönkind ist im August 18 geworden und bekam wenige Tage nach ihrem Geburtstag die Zusage für ihre Traumausbildungsstelle. Sie möchte Hebamme werden seit sie 14/15 ist. Wir hätten gar nicht gedacht das es im ersten Anlauf klappt, da man uns sagte das auf eine Stelle über 200 Bewerbungen kommen und die Zugangsvorrausetzungen von Klinik zu Klinik total unterschiedlich und teilweise kompliziert sind.
    Aber, erste Bewerbung und gleich geklappt. Und dann auch noch "ihre Wunschklinik" (sie hatte ein großes Poster mit Kriterien, Wunschkrankenhäuser, wann-wo-wie-welche Unterlagen.... und die war Top 1, weil "klein", "toll gelegen", "tolle Bewertungen von anderen Schülerinnen"....).
    Im ersten Moment habe ich mich nur mitgefreut und gedacht "ach, bis Juli ist ja noch EWIG hin" (Plan B wäre 1 Jahr Aupair in Amerika gewesen - von daher...).
    Im Feb. waren wir dort (ist gut 2,5 Std. von hier) und haben uns das Wohnheim angesehen, ihr Zimmer reserviert und die ganzen Shoppingmöglichkeiten ausgekundschaftet . Da kam schon der erste Klumpen im Hals.
    Die Mottowoche ist rum, die ersten Abiklausuren rasen auf sie zu und spätestens wie sie Freitag den Vertrag unterschrieben und zurückgeschickt hat wird wird mir so langsam immer bewusster "bald is´se weg".

    Nicht falsch verstehen - ich freu mich immer noch für sie. Aber ich hätte nicht gedacht, das mir das soooo schwer fallen wird. Ok, sie kommt ja wieder - zumindest die ersten WE wenn sie Blockunterricht hat. Und der Kleinen hat sie den "dann brauchst du dein Zimmer ja nicht mehr" - Zahn (ist nämlich das Größere) gleich gezogen.
    Hach, die Osterzeit lässt mich glaube ich gerade ein bisschen sentimental werden, das waren noch Zeiten .... Schön zu lesen, das noch sooo viele sich hier tummeln
    Wenn das ihr großer Wunsch war dann herzlichen Glückwunsch

  4. #4
    Moorhuhn ist offline Legende
    Registriert seit
    25.02.2007
    Beiträge
    32.734

    Standard Re: Schon ein komisches Gefühl - das erste Kind zieht aus

    Oh, das klingt doch soooo schön. Wirst sehen, solange das Kind glücklich ist, wird es dir leicht fallen, dass sie weg ist.

    Übrigens: als der Sohn vor 7 Jahren auszog, bekam die kleine Schwester das große Zimmer. Alles andere hätten hier alle unfair gefunden.
    So, nun ist die Schwester weg und der Sohn seit einer Woche wieder da (hat keine WG gefunden). Jetzt hat er das große Zimmer wieder. Kinderzimmer sind nämlich kein "Eigentum", sondern werden hier nach Bedarf verteilt. Und der Bedarf eines nicht zu Hause wohnendnen Kindes, ist nun mal relativ gering.
    Aber das kann ja auch im Laufe der Zeit noch kommen. Das muss man nicht sofort machen.
    Cooper, Gast, Bärin und 1 anderen gefällt dies.

  5. #5
    Avatar von Stulle
    Stulle ist offline Legende
    Registriert seit
    07.12.2007
    Beiträge
    17.412

    Standard Re: Schon ein komisches Gefühl - das erste Kind zieht aus

    Herzlichen Glückwunsch an sie!
    Und wenn du dich nur freuen würdest, wäre das auch etwas traurig.

    Und das große Zimmer nur für Wochendbesuche finde ich etwas egoistisch.

  6. #6
    Avatar von tausendschoen
    tausendschoen ist offline normal verrückt
    Registriert seit
    24.03.2004
    Beiträge
    17.606

    Standard Re: Schon ein komisches Gefühl - das erste Kind zieht aus

    Zitat Zitat von Stulle Beitrag anzeigen

    Und das große Zimmer nur für Wochendbesuche finde ich etwas egoistisch.
    Stimmt schon. Allerdings stand Mini auch direkt nach Erhalt der Zusage bei ihr im Zimmer und meinte ganz trocken "so, bis Sonntag bist du ja fertig, oder? Dann können wir Zimmer tauschen. Dein Abi kannst du auch in meinem Zimmer machen" :D

    Mal sehen, was die nächsten 3 Jahre so bringen. Zudem hat die Große eigentlich geplant in 1,5 Jahren an der Uni in der Nachbarstadt ausbildungsbegleitend das Studium anzufangen. Da wir dann quasi mittig zwischen ihrer Klinik und der Uni liegen ...
    LG

    Tausendschoen



  7. #7
    Avatar von Stulle
    Stulle ist offline Legende
    Registriert seit
    07.12.2007
    Beiträge
    17.412

    Standard Re: Schon ein komisches Gefühl - das erste Kind zieht aus

    Zitat Zitat von tausendschoen Beitrag anzeigen
    Stimmt schon. Allerdings stand Mini auch direkt nach Erhalt der Zusage bei ihr im Zimmer und meinte ganz trocken "so, bis Sonntag bist du ja fertig, oder? Dann können wir Zimmer tauschen. Dein Abi kannst du auch in meinem Zimmer machen" :D

    Mal sehen, was die nächsten 3 Jahre so bringen. Zudem hat die Große eigentlich geplant in 1,5 Jahren an der Uni in der Nachbarstadt ausbildungsbegleitend das Studium anzufangen. Da wir dann quasi mittig zwischen ihrer Klinik und der Uni liegen ...
    Wäre hier nicht anders gewesen. Hier stand die Jüngere im Zimmer und hat gleich gefragt was sie mitnimmt....

  8. #8
    Avatar von Prestige2008
    Prestige2008 ist offline Pooh-Bah
    Registriert seit
    08.07.2008
    Beiträge
    2.323

    Standard Re: Schon ein komisches Gefühl - das erste Kind zieht aus

    Zitat Zitat von tausendschoen Beitrag anzeigen
    Das große Tausendschönkind ist im August 18 geworden und bekam wenige Tage nach ihrem Geburtstag die Zusage für ihre Traumausbildungsstelle. Sie möchte Hebamme werden seit sie 14/15 ist. Wir hätten gar nicht gedacht das es im ersten Anlauf klappt, da man uns sagte das auf eine Stelle über 200 Bewerbungen kommen und die Zugangsvorrausetzungen von Klinik zu Klinik total unterschiedlich und teilweise kompliziert sind.
    Aber, erste Bewerbung und gleich geklappt. Und dann auch noch "ihre Wunschklinik" (sie hatte ein großes Poster mit Kriterien, Wunschkrankenhäuser, wann-wo-wie-welche Unterlagen.... und die war Top 1, weil "klein", "toll gelegen", "tolle Bewertungen von anderen Schülerinnen"....).
    Im ersten Moment habe ich mich nur mitgefreut und gedacht "ach, bis Juli ist ja noch EWIG hin" (Plan B wäre 1 Jahr Aupair in Amerika gewesen - von daher...).
    Im Feb. waren wir dort (ist gut 2,5 Std. von hier) und haben uns das Wohnheim angesehen, ihr Zimmer reserviert und die ganzen Shoppingmöglichkeiten ausgekundschaftet . Da kam schon der erste Klumpen im Hals.
    Die Mottowoche ist rum, die ersten Abiklausuren rasen auf sie zu und spätestens wie sie Freitag den Vertrag unterschrieben und zurückgeschickt hat wird wird mir so langsam immer bewusster "bald is´se weg".

    Nicht falsch verstehen - ich freu mich immer noch für sie. Aber ich hätte nicht gedacht, das mir das soooo schwer fallen wird. Ok, sie kommt ja wieder - zumindest die ersten WE wenn sie Blockunterricht hat. Und der Kleinen hat sie den "dann brauchst du dein Zimmer ja nicht mehr" - Zahn (ist nämlich das Größere) gleich gezogen.
    Hach, die Osterzeit lässt mich glaube ich gerade ein bisschen sentimental werden, das waren noch Zeiten .... Schön zu lesen, das noch sooo viele sich hier tummeln
    Herzlichen Glückwunsch.
    Das es so gut läuft, das ist nicht selbstverständlich. Genieße Euren Lauf einfach .

  9. #9
    Avatar von MeineRasselbande
    MeineRasselbande ist offline Einfach kann doch jeder!
    Registriert seit
    26.10.2008
    Beiträge
    46.918

    Standard Re: Schon ein komisches Gefühl - das erste Kind zieht aus

    Zitat Zitat von Moorhuhn Beitrag anzeigen
    Oh, das klingt doch soooo schön. Wirst sehen, solange das Kind glücklich ist, wird es dir leicht fallen, dass sie weg ist.

    Übrigens: als der Sohn vor 7 Jahren auszog, bekam die kleine Schwester das große Zimmer. Alles andere hätten hier alle unfair gefunden.
    So, nun ist die Schwester weg und der Sohn seit einer Woche wieder da (hat keine WG gefunden). Jetzt hat er das große Zimmer wieder. Kinderzimmer sind nämlich kein "Eigentum", sondern werden hier nach Bedarf verteilt. Und der Bedarf eines nicht zu Hause wohnendnen Kindes, ist nun mal relativ gering.
    Aber das kann ja auch im Laufe der Zeit noch kommen. Das muss man nicht sofort machen.
    Die Tochter der TE zieht aber nicht aus, sie ist doch regelmäßig wieder zu Hause. Ihre Möbel wird sie in das Wohnheimzimmer doch vermutlich auch nicht mitnehmen können.

    @Tausendschön:
    Wie viel größer ist denn das Zimmer? Ist ein Tausch vielleicht eine Option?


  10. #10
    Moorhuhn ist offline Legende
    Registriert seit
    25.02.2007
    Beiträge
    32.734

    Standard Re: Schon ein komisches Gefühl - das erste Kind zieht aus

    Zitat Zitat von MeineRasselbande Beitrag anzeigen
    Die Tochter der TE zieht aber nicht aus, sie ist doch regelmäßig wieder zu Hause. Ihre Möbel wird sie in das Wohnheimzimmer doch vermutlich auch nicht mitnehmen können.

    @Tausendschön:
    Wie viel größer ist denn das Zimmer? Ist ein Tausch vielleicht eine Option?

    Hier hat der Sohn auch keine Möbel ins Wohnheim mitgenommen. Und trotzdem hat er sein größeres Zimmer sofort seiner Schwester überlassen. Und ja, auch er war am WoE oft hier.
    Ich sag ja, dass sowas nicht sofort sein muss, aber auf Dauer würde hier niemand, der nicht mehr hier wohnt, das größere Zimmer (hier ca 13 qm) für sich beanspruchen und das kleinere (hier ca 10 qm) dem daheim wohneneden Geschwister übrig lassen.
    Den Wunsch des Jüngeren der TE verstehe ich gut. War vielleicht ein bisschen vorschnell, aber auf lange Sicht, hat er Recht.

    Äh ja, um Tausch ging es hier auch und nicht um, der jüngere hat ab sofort zwei Zimmer.
    Bei der TE hab ich das auch so verstanden.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •