Seite 1 von 7 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 61
Like Tree9gefällt dies

Thema: Frage an die Strick- und Häkeltanten - Verarbeitung Farbverlaufsgarn

  1. #1
    Avatar von choernch
    choernch ist gerade online Mama hat immer Recht
    Registriert seit
    03.10.2007
    Beiträge
    3.806

    Standard Frage an die Strick- und Häkeltanten - Verarbeitung Farbverlaufsgarn

    Ich häkele ja immer mal gern und habe jetzt so einen Bobbel Farbverlaufsgarn geschenkt bekommen. Sieht auch toll aus.

    Da ich hier keine Werbung machen will, kann ich auch kein Bild reinsetzen. Wer will ja ja im Netz suchen. Die Wolle ist nicht auf einem Knäul, sondern eben auf so einnen Bobbel gewickelt.


    Nun aber eine praktische Frage. Der Faden soll von innen herausgezogen und verarbeitet werden. Fällt mir dann nicht nach einer gewissen Zeit das ganze Wollpaket zusammen und verwurschelt. Muss man das vorher auf Wollknäule wickeln oder wie?

  2. #2
    Avatar von Kelwitt
    Kelwitt ist offline Urlaubsministerin
    Registriert seit
    29.04.2008
    Beiträge
    64.640

    Standard Re: Frage an die Strick- und Häkeltanten - Verarbeitung Farbverlaufsgarn

    Zitat Zitat von choernch Beitrag anzeigen
    Ich häkele ja immer mal gern und habe jetzt so einen Bobbel Farbverlaufsgarn geschenkt bekommen. Sieht auch toll aus.

    Da ich hier keine Werbung machen will, kann ich auch kein Bild reinsetzen. Wer will ja ja im Netz suchen. Die Wolle ist nicht auf einem Knäul, sondern eben auf so einnen Bobbel gewickelt.


    Nun aber eine praktische Frage. Der Faden soll von innen herausgezogen und verarbeitet werden. Fällt mir dann nicht nach einer gewissen Zeit das ganze Wollpaket zusammen und verwurschelt. Muss man das vorher auf Wollknäule wickeln oder wie?
    Diese Bobbel sind sehr stabil und fallen erst ganz am Ende zusammen.

    Wenn Du Strangwolle mit einem Wollwickler wickelst (das machen die Hersteller der Farbverlaubsbobbel auch nicht anders), dann sehen die Knäuel genauso aus und das funktioniert auch.


    Viel Spaß beim Häkeln!
    Worauf willst Du warten?

  3. #3
    Moorhuhn ist offline Legende
    Registriert seit
    25.02.2007
    Beiträge
    32.734

    Standard Re: Frage an die Strick- und Häkeltanten - Verarbeitung Farbverlaufsgarn

    Zitat Zitat von choernch Beitrag anzeigen
    Ich häkele ja immer mal gern und habe jetzt so einen Bobbel Farbverlaufsgarn geschenkt bekommen. Sieht auch toll aus.

    Da ich hier keine Werbung machen will, kann ich auch kein Bild reinsetzen. Wer will ja ja im Netz suchen. Die Wolle ist nicht auf einem Knäul, sondern eben auf so einnen Bobbel gewickelt.


    Nun aber eine praktische Frage. Der Faden soll von innen herausgezogen und verarbeitet werden. Fällt mir dann nicht nach einer gewissen Zeit das ganze Wollpaket zusammen und verwurschelt. Muss man das vorher auf Wollknäule wickeln oder wie?
    Du kannst auch von außen arbeiten. Guck dir die Farben an und entscheide, welche Farbe du an welchem Ende deines Strickstücks haben möchtest. Das "von innen" ist ja kein Gesetz.

    Bei den Bobbeln kann man recht lange den Faden von innen ziehen. Irgendwann wickle ich den Rest dann als Knäuel, bevor ein riesiger Knoten draus wird. Darfst auch vorher Knäuel herstellen, wenn du magst und es dir sicherer erscheint. Hab ich bisher nie gemacht.

  4. #4
    Avatar von weberin1971
    weberin1971 ist offline Legende
    Registriert seit
    10.02.2005
    Beiträge
    10.316

    Standard Re: Frage an die Strick- und Häkeltanten - Verarbeitung Farbverlaufsgarn

    Als weberin sage ich dir: Garne immer von innen entnehmen! Gerade wenn es ein Mehrfachgarn ist, leidet die Zwirnung durch das äußere Abtrüllern.
    bernadette gefällt dies


    Wir waren VIER Jahre lang Reboarder - nu guckt er nach vorn...

  5. #5
    Avatar von Kelwitt
    Kelwitt ist offline Urlaubsministerin
    Registriert seit
    29.04.2008
    Beiträge
    64.640

    Standard Re: Frage an die Strick- und Häkeltanten - Verarbeitung Farbverlaufsgarn

    Zitat Zitat von weberin1971 Beitrag anzeigen
    Als weberin sage ich dir: Garne immer von innen entnehmen! Gerade wenn es ein Mehrfachgarn ist, leidet die Zwirnung durch das äußere Abtrüllern.
    Farbverlaufsgarne nicht gefacht nicht gezwirnt . Außerdem kommt es ja auch auf die Reihenfolge an, mit der man die Farben verarbeiten will.

    Und bei manchen Wollarten gibt das "von innen entnehmen" wunderbare Wollkotze, da würde ich das lieber lassen.
    Moorhuhn und Vertigo gefällt dies.
    Worauf willst Du warten?

  6. #6
    Yogo ist offline Poweruser
    Registriert seit
    26.07.2007
    Beiträge
    7.435

    Standard Re: Frage an die Strick- und Häkeltanten - Verarbeitung Farbverlaufsgarn

    Ich häkel auch gerne mit Bobbel und lass ihn einfach so, meist in einer Tüte oder einem Gaze-säckchen, damit er hier nicht so rumfliegt.
    Was willst du denn häkeln? ich habe meist Dreieckstücher gemacht, jetzt mache ich gerade eine Kreisjacke (ganz leicht für den Sommer, da gehts nur um das Muster am Rücken) und wenn ich damit fertig bin, will ich mit zwei Alpakabobbel eine richtig warme Kuschelkreisjacke häkeln.
    Zitat Zitat von choernch Beitrag anzeigen
    Ich häkele ja immer mal gern und habe jetzt so einen Bobbel Farbverlaufsgarn geschenkt bekommen. Sieht auch toll aus.

    Da ich hier keine Werbung machen will, kann ich auch kein Bild reinsetzen. Wer will ja ja im Netz suchen. Die Wolle ist nicht auf einem Knäul, sondern eben auf so einnen Bobbel gewickelt.


    Nun aber eine praktische Frage. Der Faden soll von innen herausgezogen und verarbeitet werden. Fällt mir dann nicht nach einer gewissen Zeit das ganze Wollpaket zusammen und verwurschelt. Muss man das vorher auf Wollknäule wickeln oder wie?
    "Leben ist Lieben und Lachen und Sterben dann und wann." (Konstantin Wecker)



  7. #7
    Avatar von weberin1971
    weberin1971 ist offline Legende
    Registriert seit
    10.02.2005
    Beiträge
    10.316

    Standard Re: Frage an die Strick- und Häkeltanten - Verarbeitung Farbverlaufsgarn

    Zitat Zitat von Kelwitt Beitrag anzeigen
    Farbverlaufsgarne nicht gefacht nicht gezwirnt . Außerdem kommt es ja auch auf die Reihenfolge an, mit der man die Farben verarbeiten will.

    Und bei manchen Wollarten gibt das "von innen entnehmen" wunderbare Wollkotze, da würde ich das lieber lassen.
    Auch Einfachgarne würde ich immer von innen her verarbeiten.

    Wollklötze entstehen, weil die Hobby-Handarbeiterinnen zu feste zuppeln und keine Erfahrung im Umgang mit den Docken haben.


    Wir waren VIER Jahre lang Reboarder - nu guckt er nach vorn...

  8. #8
    Moorhuhn ist offline Legende
    Registriert seit
    25.02.2007
    Beiträge
    32.734

    Standard Re: Frage an die Strick- und Häkeltanten - Verarbeitung Farbverlaufsgarn

    Zitat Zitat von Kelwitt Beitrag anzeigen
    Farbverlaufsgarne nicht gefacht nicht gezwirnt . Außerdem kommt es ja auch auf die Reihenfolge an, mit der man die Farben verarbeiten will.

    Und bei manchen Wollarten gibt das "von innen entnehmen" wunderbare Wollkotze, da würde ich das lieber lassen.

    Bei schnöden Sockengarnen hab ich mir abgewöhnt von innen zu entnehmen. Wenn du Glück hast, findest du das Fadenende sofort und wenn du Pech hast, holste den halben Knäuelinhalt als riesigen Knoten da raus und kannst zusehen, wie du damit klar kommst.

  9. #9
    Avatar von Kelwitt
    Kelwitt ist offline Urlaubsministerin
    Registriert seit
    29.04.2008
    Beiträge
    64.640

    Standard Re: Frage an die Strick- und Häkeltanten - Verarbeitung Farbverlaufsgarn

    Zitat Zitat von weberin1971 Beitrag anzeigen
    Auch Einfachgarne würde ich immer von innen her verarbeiten.

    Wollklötze entstehen, weil die Hobby-Handarbeiterinnen zu feste zuppeln und keine Erfahrung im Umgang mit den Docken haben.
    Naja, nach 42 Jahren Handarbeitserfahrung brauche ich vielleicht für das Nutzen eines Wollknäuels doch keine Ausbildung mehr ...
    Moorhuhn gefällt dies
    Worauf willst Du warten?

  10. #10
    Moorhuhn ist offline Legende
    Registriert seit
    25.02.2007
    Beiträge
    32.734

    Standard Re: Frage an die Strick- und Häkeltanten - Verarbeitung Farbverlaufsgarn

    Zitat Zitat von Kelwitt Beitrag anzeigen
    Naja, nach 42 Jahren Handarbeitserfahrung brauche ich vielleicht für das Nutzen eines Wollknäuels doch keine Ausbildung mehr ...
    Schließe mich an und erhöhe auf 52 Jahre.
    Kelwitt gefällt dies

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •