Seite 1 von 14 12311 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 131
Like Tree90gefällt dies

Thema: wenn ein Kind NULL Anstrengungsbereitschaft / Durchhaltewillen zeigt ...

  1. #1
    hajuni ist offline nicht neu
    Registriert seit
    17.09.2014
    Beiträge
    8.002

    Standard wenn ein Kind NULL Anstrengungsbereitschaft / Durchhaltewillen zeigt ...

    Ich schicke vorweg, schon beim vorformulieren höre ich die ersten Antworten: "Meine Güte! Das Kind ist erst 8!!" Recht habt ihr, und trotzdem wurmt es mich, also schreibe ich, auch auf die Gefahr hin, solche Antworten zu bekommen

    Meine Mittlere ist 8, im zweiten Schuljahr. Sie voltigiert. Nee, sie "voltigiert". Die Anführungszeichen, weil 10 Kinder sich eine Stunde lang ein Pferd teilen. Ihr könnt euch ausrechnen, wieviel Zeit sie auf dem Pferd verbringt. Mir wurst, sie geht gerne hin, warum nicht.
    So, alle anderen Hobbys bzw. Hobby-Versuche wurden abgebrochen. Und zwar immer aus Bequemlichkeit.
    Seit Monaten will sie dringend Longenstunden haben. In dem Reitverein, in dem sie voltigiert, gibt es momentan keine Kapazitäten. Also habe ich eine andere Möglichkeit gesucht und gefunden. Eine Reitlehrerin, von der ich nur Gutes höre. Gutes ist untertrieben. Alle sind restlos begeistert. Meiner Tochter ist es aber wahlweise zu heiß (sie war erst zweimal da, letzte Woche war es halt warm) oder ihr geht es nicht schnell genug voran. Sie würde gerne Ausritte machen. "Am Seil" ist es langweilig. Aha. Dann also nicht.
    Dann hat sie mal mit Geigen angefangen. Aber klar, da muss man ja üben. Also wieder aufgehört.
    Schwimmen hat sie interessanter Weise durchgezogen, aber auch nur, weil die Belohnung "Abzeichen" winkte.
    Für Fasching hat sie bei einem Tanzprojekt mitgemacht. Sie tanzt so gerne. Es waren nur vier Proben und dann der Auftritt. Erste Probe - große Begeisterung. Schon zur zweiten Probe wollte sie nicht mehr gehen, "weil ich das ja schon kann. Das ist langweilig." Zur dritten und vierte Probe musste ich sie quasi prügeln. Der Auftritt war dann natürlich der Kracher für sie. Sie singt den Song, zu dem sie getanzt haben, immer noch.
    Dann wollte sie dringend tanzen. Okay, als ich Nägel mit Köpfen machen wollte, wollte sie doch nicht.

    Ich formuliere es mal so: MIR ist es wurst. Von mir aus soll sie voltigieren und gut ist's. Oder sie macht gar nichts. Auch gut.
    Aber ich habe etwas Sorge, dass sie sich selbst im Weg steht mit diesem fehlenden Durchhaltewillen. Also dass sie "ihr Hobby" verpasst vor lauter Bequemlichkeit. (Tanzen wäre sicherlich ihrs, ein Musikinstrument auch, aber ohne Einsatz?)

    (Sie kann zB auch nicht Inlinern, Hula Hoop, etc.. Beim Skifahren ist sie immer auf der gleichen blauen Piste geblieben. Sie scheint es null zu stören, dass sowohl die große als auch die kleine Schwester wie die Wahnsinnige die roten Pisten gefahren sind.)

    So, eure Kommentare, Erfahrungen etc.

    Ich habe eigentlich keine große Frage. Ich mein, ich lasse sie in Ruhe. Doch, eine Frage stellt sich mir: Wie gehe ich mit neuen Hobbywünschen um? Ich kann ja nicht immer Dinge buchen und bezahlen und muss dann alles wieder absagen.
    Mich interessiert eure Einschätzung der Lage. Kennt ihr das von euren Kindern? Wie haben die sich entwickelt?

    Danke fürs Lesen und Mitdenken

  2. #2
    Alex1961 ist offline Gesperrt
    Registriert seit
    18.04.2017
    Beiträge
    11.547

    Standard Re: wenn ein Kind NULL Anstrengungsbereitschaft / Durchhaltewillen zeigt ...

    Zitat Zitat von hajuni Beitrag anzeigen
    I Kennt ihr das von euren Kindern? Wie haben die sich entwickelt?

    Danke fürs Lesen und Mitdenken
    also das Ausprobieren kenne ich von allen 3 Kindern
    Aber in allen Vereinen oder auch anderen Inst. gab es Probetrainings u.s.w.

    Irgendwann fanden sie das was sie mochten, oder halt eben nicht!

    In dem Alter haben die aktiv das am liebsten gemacht, was wir eh taten, Paddeln Skifahren und Wandern (richtig wandern)
    beim Skifahren geblieben ist nur ein Kind

    Wichtig war mir nur das sie Schwimmen und radln konnten, aber dazu musst in keinen Verein das kostet auch nix, ist Elternsache

  3. #3
    Sina75 ist offline Urgestein
    Registriert seit
    29.09.2009
    Beiträge
    61.978

    Standard Re: wenn ein Kind NULL Anstrengungsbereitschaft / Durchhaltewillen zeigt ...

    Zitat Zitat von hajuni Beitrag anzeigen
    Ich schicke vorweg, schon beim vorformulieren höre ich die ersten Antworten: "Meine Güte! Das Kind ist erst 8!!" Recht habt ihr, und trotzdem wurmt es mich, also schreibe ich, auch auf die Gefahr hin, solche Antworten zu bekommen

    Meine Mittlere ist 8, im zweiten Schuljahr. Sie voltigiert. Nee, sie "voltigiert". Die Anführungszeichen, weil 10 Kinder sich eine Stunde lang ein Pferd teilen. Ihr könnt euch ausrechnen, wieviel Zeit sie auf dem Pferd verbringt. Mir wurst, sie geht gerne hin, warum nicht.
    So, alle anderen Hobbys bzw. Hobby-Versuche wurden abgebrochen. Und zwar immer aus Bequemlichkeit.
    Seit Monaten will sie dringend Longenstunden haben. In dem Reitverein, in dem sie voltigiert, gibt es momentan keine Kapazitäten. Also habe ich eine andere Möglichkeit gesucht und gefunden. Eine Reitlehrerin, von der ich nur Gutes höre. Gutes ist untertrieben. Alle sind restlos begeistert. Meiner Tochter ist es aber wahlweise zu heiß (sie war erst zweimal da, letzte Woche war es halt warm) oder ihr geht es nicht schnell genug voran. Sie würde gerne Ausritte machen. "Am Seil" ist es langweilig. Aha. Dann also nicht.
    Dann hat sie mal mit Geigen angefangen. Aber klar, da muss man ja üben. Also wieder aufgehört.
    Schwimmen hat sie interessanter Weise durchgezogen, aber auch nur, weil die Belohnung "Abzeichen" winkte.
    Für Fasching hat sie bei einem Tanzprojekt mitgemacht. Sie tanzt so gerne. Es waren nur vier Proben und dann der Auftritt. Erste Probe - große Begeisterung. Schon zur zweiten Probe wollte sie nicht mehr gehen, "weil ich das ja schon kann. Das ist langweilig." Zur dritten und vierte Probe musste ich sie quasi prügeln. Der Auftritt war dann natürlich der Kracher für sie. Sie singt den Song, zu dem sie getanzt haben, immer noch.
    Dann wollte sie dringend tanzen. Okay, als ich Nägel mit Köpfen machen wollte, wollte sie doch nicht.

    Ich formuliere es mal so: MIR ist es wurst. Von mir aus soll sie voltigieren und gut ist's. Oder sie macht gar nichts. Auch gut.
    Aber ich habe etwas Sorge, dass sie sich selbst im Weg steht mit diesem fehlenden Durchhaltewillen. Also dass sie "ihr Hobby" verpasst vor lauter Bequemlichkeit. (Tanzen wäre sicherlich ihrs, ein Musikinstrument auch, aber ohne Einsatz?)

    (Sie kann zB auch nicht Inlinern, Hula Hoop, etc.. Beim Skifahren ist sie immer auf der gleichen blauen Piste geblieben. Sie scheint es null zu stören, dass sowohl die große als auch die kleine Schwester wie die Wahnsinnige die roten Pisten gefahren sind.)

    So, eure Kommentare, Erfahrungen etc.

    Ich habe eigentlich keine große Frage. Ich mein, ich lasse sie in Ruhe. Doch, eine Frage stellt sich mir: Wie gehe ich mit neuen Hobbywünschen um? Ich kann ja nicht immer Dinge buchen und bezahlen und muss dann alles wieder absagen.
    Mich interessiert eure Einschätzung der Lage. Kennt ihr das von euren Kindern? Wie haben die sich entwickelt?

    Danke fürs Lesen und Mitdenken
    Ich fahre seit 35 Jahren Ski und bleibe am liebsten auf der blauen Piste. Was sagt das jetzt über mich aus.
    BRachial, Pullova, elina2 und 1 anderen gefällt dies.
    "Everybody’s Darling, Everybody’s Depp"

    Franz Josef Strauß

  4. #4
    hajuni ist offline nicht neu
    Registriert seit
    17.09.2014
    Beiträge
    8.002

    Standard Re: wenn ein Kind NULL Anstrengungsbereitschaft / Durchhaltewillen zeigt ...

    Zitat Zitat von Sina75 Beitrag anzeigen
    Ich fahre seit 35 Jahren Ski und bleibe am liebsten auf der blauen Piste. Was sagt das jetzt über mich aus.
    Du, ich fahre auch am liebsten blaue Pisten, weil ich da am besten fahren kann

    Vielleicht ist nur der Kontrast zu den Schwestern so krass: Zwei bitten und betteln, dass der Papa nochmal und nochmal mit ihnen die roten Pisten runterfährt, die andere fährt zehnmal die gleiche blaue Piste runter (singend!!) und will dann am liebsten auf die Hütte und einen Kakao trinken

    Weißt du, das hat ja auch was Gutes: zufrieden sein mit dem, was man kann.

    Deswegen frage ich ja nach

  5. #5
    Avatar von .PMS.
    .PMS. ist offline old hand
    Registriert seit
    06.04.2018
    Beiträge
    1.096

    Standard Re: wenn ein Kind NULL Anstrengungsbereitschaft / Durchhaltewillen zeigt ...

    Zitat Zitat von hajuni Beitrag anzeigen
    (...)

    So, eure Kommentare, Erfahrungen etc.

    Ich habe eigentlich keine große Frage. Ich mein, ich lasse sie in Ruhe. Doch, eine Frage stellt sich mir: Wie gehe ich mit neuen Hobbywünschen um? Ich kann ja nicht immer Dinge buchen und bezahlen und muss dann alles wieder absagen.
    Mich interessiert eure Einschätzung der Lage. Kennt ihr das von euren Kindern? Wie haben die sich entwickelt?

    Danke fürs Lesen und Mitdenken
    Ich habe meinen vorm Anmelden immer gesagt, wenn ich bezahle, muessen sie bis zur naechsten Kuendigungsfrist durchhalten. Zehnerkarte wird abgeritten, Musikschule bis zum Halbjahr, etc... Dann konnten sie von mir aus aufhoeren, wegen mir musste keiner zum Steptanzen.
    Mein Ziel war halt, dass sie Spass an der Bewegung finden. An irgendeiner. Das hiess fuer die Grosse, dass sie ungefaehr jedes Jahr eine neue Sportart ausprobiert hat. Im Moment ist es glaube ich Boxen. Die Jungs sind seit Jahren bei ihrem Sport.
    majathebookworm, Kara^^, Gast und 1 anderen gefällt dies.

  6. #6
    hajuni ist offline nicht neu
    Registriert seit
    17.09.2014
    Beiträge
    8.002

    Standard Re: wenn ein Kind NULL Anstrengungsbereitschaft / Durchhaltewillen zeigt ...


  7. #7
    Sina75 ist offline Urgestein
    Registriert seit
    29.09.2009
    Beiträge
    61.978

    Standard Re: wenn ein Kind NULL Anstrengungsbereitschaft / Durchhaltewillen zeigt ...

    Zitat Zitat von hajuni Beitrag anzeigen
    Du, ich fahre auch am liebsten blaue Pisten, weil ich da am besten fahren kann

    Vielleicht ist nur der Kontrast zu den Schwestern so krass: Zwei bitten und betteln, dass der Papa nochmal und nochmal mit ihnen die roten Pisten runterfährt, die andere fährt zehnmal die gleiche blaue Piste runter (singend!!) und will dann am liebsten auf die Hütte und einen Kakao trinken

    Weißt du, das hat ja auch was Gutes: zufrieden sein mit dem, was man kann.

    Deswegen frage ich ja nach
    Genau so sehe ich das. Ich fahre lieber die gemütlichen Pisten (und ich fahre gut, ich könnte auch schwarz fahren) und genieße dann einen schönen Einkehrschwung. Franzl ist auch so, der kommt da nach mir, Seppi will immer höher und weiter.
    "Everybody’s Darling, Everybody’s Depp"

    Franz Josef Strauß

  8. #8
    Avatar von .PMS.
    .PMS. ist offline old hand
    Registriert seit
    06.04.2018
    Beiträge
    1.096

    Standard Re: wenn ein Kind NULL Anstrengungsbereitschaft / Durchhaltewillen zeigt ...

    Zitat Zitat von hajuni Beitrag anzeigen
    (...)

    Weißt du, das hat ja auch was Gutes: zufrieden sein mit dem, was man kann.

    (...)
    Eben. Das Konzept "gut genug" ist ein sehr unterschaetztes.
    Pullova, atakrem und Aoraki gefällt dies.

  9. #9
    hajuni ist offline nicht neu
    Registriert seit
    17.09.2014
    Beiträge
    8.002

    Standard Re: wenn ein Kind NULL Anstrengungsbereitschaft / Durchhaltewillen zeigt ...

    Zitat Zitat von .PMS. Beitrag anzeigen
    Ich habe meinen vorm Anmelden immer gesagt, wenn ich bezahle, muessen sie bis zur naechsten Kuendigungsfrist durchhalten. Zehnerkarte wird abgeritten, Musikschule bis zum Halbjahr, etc... Dann konnten sie von mir aus aufhoeren, wegen mir musste keiner zum Steptanzen.
    Mein Ziel war halt, dass sie Spass an der Bewegung finden. An irgendeiner. Das hiess fuer die Grosse, dass sie ungefaehr jedes Jahr eine neue Sportart ausprobiert hat. Im Moment ist es glaube ich Boxen. Die Jungs sind seit Jahren bei ihrem Sport.
    Das sage ich auch. Aber ich kann es bei ihr nicht durchziehen. Sie sagt ja nicht "Och du, nö, heute nicht so gerne.", sondern sie heult und schreit usw. Zur Not auch in der Umkleide vom Schwimmen. Wie kriege ich sie denn da zum Schwimmen? Ich habe damals dann auch heulend mit ihr dagesessen ...

    Und mir wäre es wurst, wenn sie jedes Jahr die Sportart wechseln würde. Aber nicht immer nach drei Wochen wieder aufhören ...

  10. #10
    hajuni ist offline nicht neu
    Registriert seit
    17.09.2014
    Beiträge
    8.002

    Standard Re: wenn ein Kind NULL Anstrengungsbereitschaft / Durchhaltewillen zeigt ...

    Zitat Zitat von .PMS. Beitrag anzeigen
    Eben. Das Konzept "gut genug" ist ein sehr unterschaetztes.
    Klar. In manchen Bereichen kommt man damit aber nicht weit.
    Und ich rede weder vom Leistungssport noch von der beruflichen Karriere.
    Aber irgendwie ... hach ... ich glaube, mich stört es auch einfach, dass "alle anderen" Kinder anders sind
    Mit 8 könnte man doch schon inlinern können, oder? Klar, MUSS man das nicht ...

    Ich merke schon, ich kann mich da wohl nicht von gewissen Erwartungen frei machen ...

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •