Seite 35 von 68 ErsteErste ... 25333435363745 ... LetzteLetzte
Ergebnis 341 bis 350 von 674
Like Tree469gefällt dies

Thema: Der Özil und der Gündogan

  1. #341
    Sina75 ist gerade online Urgestein

    User Info Menu

    Standard Re: Der Özil und der Gündogan

    Zitat Zitat von SofieAmundsen Beitrag anzeigen
    Eingermaßen scheißegal, oder? Im Gegensatz zu deinem Seppi, der ungefähr genauso lange Deutscher ist, hat er sich bewusst dafür entschieden.
    Klar, weil er bei der U irgendwas schon erfolgreich war.
    Den nächsten Lockdown mach ich nicht mehr mit. Da bleib ich lieber daheim!

  2. #342
    Fimbrethil ist gerade online Baumhuhn

    User Info Menu

    Standard Re: Der Özil und der Gündogan

    Zitat Zitat von Sascha Beitrag anzeigen
    Na, ich geh davon aus, dass die sehr wohl glücklich sind, in der Nationalelf spielen zu dürfen, und dass sie auch stolz darauf sind. Gut, mit dem Ehrbegriff hab ich es nicht so, aber ich vermute zusätzlich, es ist ihnen eine Ehre.

    Und ganz nebenbei haben sie halt keine Hemmungen, neben Erdogan zu posieren.

    Ich glaube, dass das völlig problemlos Hand in Hand geht.
    bzw dass sie das glauben.
    Die meisten Deutschen sehen es anders.

    Wie wäre es, wenn ein eingebürgerter Luigi mit Berlusconi (kein Diktator, aber seine Machenschaften sind nicht ohne) posiert hätte?


    Vielleicht sollte man in ihren Vertrag (gibt es doch wohl?) als Nationalspieler schreiben, dass sie sich öffentlicher politischer Bekenntnisse enthalten sollen. Aber wie weit geht das? Sie dürfen nicht für die Grünen oder die AfD werben, nicht für ausländische Politiker oder Parteien, aber dürfen sie sich zu sonstigen politischen Dingen (wozu z.B. auch die Integrationsdebatte gehört) äußern?

  3. #343
    Avatar von Sarah29
    Sarah29 ist offline Legende

    User Info Menu

    Standard Re: Der Özil und der Gündogan

    Zitat Zitat von Keep Smiling Beitrag anzeigen
    Das habe ich doch gar nicht geschrieben, aber in der WM Zeit haben sie sich für die Deutsche Seite entschieden, wo sie sonst spielen ist doch egal.

    Aber die Deutsche Mannschaft ist für Deutsche gedacht, oder habe ich da ein Denkfehler.
    Die beiden haben die deutsche Staatsangehörigkeit, also sind sie Deutsche und dürfen bei entsprechender Leistung dort spielen. Fertig.

    Sollen die Spieler demnächst einen Test zu ihrer politischen Gesinnung absolvieren, bevor sie in die Nationalmannschaft berufen werden dürfen? Und wo setzt man dann die Grenzen? Erdoganfans raus, Weidelfans dürfen, da so schön deutschnational, Seehoferfans sind okay, aber Wagenknechtfans fliegen raus?
    Sascha, Fimbrethil, DasUpfel und 4 anderen gefällt dies.
    Vertrauen ist der Wille, sich verletzlich zu zeigen. (Osterloh/Weibel)

  4. #344

    User Info Menu

    Standard Re: Der Özil und der Gündogan

    Zitat Zitat von Klopferline Beitrag anzeigen
    mit welcher Begründung?
    weil der erdogan menschenrechte mit füßen tritt? weil man so einem nicht öffentlich in den arsch kriecht? so ganz ohne not?
    Sire, atakrem und Valrhona gefällt dies.

  5. #345
    Avatar von gurkentruppe
    gurkentruppe ist gerade online Mann ohne Eigenschaften

    User Info Menu

    Standard Re: Der Özil und der Gündogan

    Zitat Zitat von Balu0412 Beitrag anzeigen
    Zum ersten Teil stimme ich Dir zu. Zum 2. leider nicht, da das nicht mehr geht, wenn man in einem Punktspiel bereits für Deutschland gespielt hat, kann man nicht mehr für ein anderes Land spielen.

    Nur eins zeigt dieser Vorgang, der für mich stellvertretend für viele steht. Integration so wie sie seit Jahren durchgeführt wird ist der letzte Müll.

    Auch wenn es sich hier um 2 hochbegnadete Fussballer handelt, hätte der DFB direkt ein Exempel statuieren sollen. Aber dazu sind alle zu feige, weil im Regelfall dann die Nazikeule rausgeholt wird.

    Ich kann nicht Diener zweier Herren sein. Das hat nie funktioniert und wird es auch nicht in Zukunft.
    In meinen Augen eignet sich Özil überhaupt nicht, um ihn als Beispiel für verfehlte Integration heranzuziehen. Özil ist kein Flüchtling. Er ist Deutscher und hier geboren. Trotzdem bekennt er sich zum Islam und zur Heimat seiner Eltern. Das bracht ihm auch in der Vergangenheit schon viel Kritik ein. Aber es ist auch sein gutes Recht und kein Verbrechen.

    Gomez ist schon wegen alles mögliche kritisiert worden. Dass er in Deutschland geboren wurde und trotzdem die doppelte Staatsbürgerschaft hat, stört aber niemanden. Es wird nicht mal medial thematisiert. Er hat auch schon von Spanien in Interviews geschwärmt und in der Türkei gespielt, trotzdem hält doch niemand Gomez für ein verfehltes Beispiel für Integration.
    Sascha, Sarah29 und tamilein gefällt dies.

  6. #346
    Avatar von tropi
    tropi ist offline Legende

    User Info Menu

    Standard Re: Der Özil und der Gündogan

    Zitat Zitat von gurkentruppe Beitrag anzeigen
    In meinen Augen eignet sich Özil überhaupt nicht, um ihn als Beispiel für verfehlte Integration heranzuziehen. Özil ist kein Flüchtling. Er ist Deutscher und hier geboren. Trotzdem bekennt er sich zum Islam und zur Heimat seiner Eltern. Das bracht ihm auch in der Vergangenheit schon viel Kritik ein. Aber es ist auch sein gutes Recht und kein Verbrechen.

    Gomez ist schon wegen alles mögliche kritisiert worden. Dass er in Deutschland geboren wurde und trotzdem die doppelte Staatsbürgerschaft hat, stört aber niemanden. Es wird nicht mal medial thematisiert. Er hat auch schon von Spanien in Interviews geschwärmt und in der Türkei gespielt, trotzdem hält doch niemand Gomez für ein verfehltes Beispiel für Integration.
    Ich bin ja bekennender Gomez Fan, hätte er mit Erdogan,Weidel und Co posiert, wäre ich sehr enttäuscht gewesen. Und wäre auch kein Fan mehr. *zugeb*

  7. #347
    Avatar von Vertigo
    Vertigo ist gerade online buntes etwas

    User Info Menu

    Standard Re: Der Özil und der Gündogan

    Zitat Zitat von Valrhona Beitrag anzeigen
    Und den Auftritt der beiden kann man als Positionierung gegen die Werte des DFB werten. Oder als Stellungnahme zur Politik der Türkei. Oder als Stellungnahme zum Umgang mit Grund- und Menschenrechten.

    Und zu glauben, dass Fussballspieler nur in sportlicher Hinsicht Vorbilder für Kinder und Jugendliche sind, ist auch ziemlich naiv. Das sieht der DFB eben auch anders. Bisher.
    Klar, und weil die ganzen Fußballfuzzis es so mit Werten und Menschenrechten hat, gibt es nur so ein bißchen Korruption und Meisterschaften in Russland und Katar, die Türkei wird für 2024 auch nicht so ganz ausgeschlossen..
    Sarah29, DasUpfel, atakrem und 2 anderen gefällt dies.

  8. #348
    Avatar von Klopferline
    Klopferline ist gerade online Altlast

    User Info Menu

    Standard Re: Der Özil und der Gündogan

    Zitat Zitat von Labrador_reloaded Beitrag anzeigen
    weil der erdogan menschenrechte mit füßen tritt? weil man so einem nicht öffentlich in den arsch kriecht? so ganz ohne not?
    und das muss sich dann ein Fussballspieler vom DFB vorhalten und sich "bestrafen" lassen, obwohl es keine gleichlautenden Äußerungen, außer "Besorgnis", von deutschen Politikern gibt?
    Wäre sicher eine spannende Geschichte.

  9. #349
    Sina75 ist gerade online Urgestein

    User Info Menu

    Standard Re: Der Özil und der Gündogan

    Zitat Zitat von Vertigo Beitrag anzeigen
    Klar, und weil die ganzen Fußballfuzzis es so mit Werten und Menschenrechten hat, gibt es nur so ein bißchen Korruption und Meisterschaften in Russland und Katar, die Türkei wird für 2024 auch nicht so ganz ausgeschlossen..
    Mei, und die paar Milljönchen für die Gala 2006, die ein bisserl unterschlagen worden sind...
    gurkentruppe gefällt dies
    Den nächsten Lockdown mach ich nicht mehr mit. Da bleib ich lieber daheim!

  10. #350
    Avatar von Keep Smiling
    Keep Smiling ist gerade online vorher noch ein Zweitnick

    User Info Menu

    Standard Re: Der Özil und der Gündogan

    Zitat Zitat von Fimbrethil Beitrag anzeigen
    Die wollen Fußball spielen, gut Fußball spielen, Prestige und Geld.
    Es ist eine Ehre, in der Nationalmannschaft zu sein.
    Aber sie vertreten nicht Deutschland, dafür haben wir Politiker.

    Früher wurden gerne mal gute Sportler eingebürgert, obwohl sie erst relativ kurz im Land waren und die Sprache evt. auch nicht so beherrschten, wie man es von anderen Einbürgerungskandidaten forderte. Inzwischen wurde die Einbürgerung ja erheblich erleichtert, da kommt das wahrscheinlich nicht mehr ganz so oft vor.
    Doch ich finde sie vertreten Deutschland bei der WM. Es spielt da kein Politiker.
    Sie haben es sich selbst ausgesucht und sollen auch bitte als Vorbild da stehen.

Seite 35 von 68 ErsteErste ... 25333435363745 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •