Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 15
Like Tree1gefällt dies

Thema: Rechnung Kieferorthopäde

  1. #1
    Sommersprosse80 ist offline Ex kaddi80
    Registriert seit
    14.06.2012
    Beiträge
    1.203

    Standard Rechnung Kieferorthopäde

    Mein Sohn (9 Jahre) hat eine Zahnspange, die wir komplett selber bezahlen (weil noch frühes wechselgebiss).
    Jetzt war ein Drähtchen abgebrochen und der Sohn ist alleine zum reparieren gegangen, da so ein drätchen schonmal ab war und ich ihn da zwar begleitet habe aber smdas eigentlich unnötig war. Kam wieder und sagte nur er könne die Spange in 2 Wochen abholen.
    Abholen war vorgestern und er kommt mit neuer Spange zurück. Ich bin verwundert, er nicht, er hatte ja auch neue Abdrücke gemacht. Aber das ganze nicht für erzählenswert gehalten.
    Püntlich heute flattert mir die Rechnung ins Haus...über 900 Euro...
    Muss der Kieferorthopäde da nicht vorher Rücksprache mit uns Eltern halten?
    Mein Anruf da heute hat uns nicht weiter gebracht...

  2. #2
    Avatar von Lolaluna
    Lolaluna ist offline Legende
    Registriert seit
    18.06.2008
    Beiträge
    20.131

    Standard Re: Rechnung Kieferorthopäde

    Zitat Zitat von Sommersprosse80 Beitrag anzeigen
    Mein Sohn (9 Jahre) hat eine Zahnspange, die wir komplett selber bezahlen (weil noch frühes wechselgebiss).
    Jetzt war ein Drähtchen abgebrochen und der Sohn ist alleine zum reparieren gegangen, da so ein drätchen schonmal ab war und ich ihn da zwar begleitet habe aber smdas eigentlich unnötig war. Kam wieder und sagte nur er könne die Spange in 2 Wochen abholen.
    Abholen war vorgestern und er kommt mit neuer Spange zurück. Ich bin verwundert, er nicht, er hatte ja auch neue Abdrücke gemacht. Aber das ganze nicht für erzählenswert gehalten.
    Püntlich heute flattert mir die Rechnung ins Haus...über 900 Euro...
    Muss der Kieferorthopäde da nicht vorher Rücksprache mit uns Eltern halten?
    Mein Anruf da heute hat uns nicht weiter gebracht...
    Die letzte Kieferorthopädin hat immer eine schriftliche Einverständniserklärung mitgegeben, obwohl ich nur den Eigenanteil zuzahle. Der neue Kieferorthopäde lässt die Arzthelferin anrufen und ich bestätige, dass ich die Kosten übernehme, an deiner Stelle würde ich die Kostenübernahme verweigern.

  3. #3
    Avatar von rosenma
    rosenma ist offline Legende
    Registriert seit
    26.02.2008
    Beiträge
    10.497

    Standard Re: Rechnung Kieferorthopäde

    Zitat Zitat von Sommersprosse80 Beitrag anzeigen
    Mein Sohn (9 Jahre) hat eine Zahnspange, die wir komplett selber bezahlen (weil noch frühes wechselgebiss).
    Jetzt war ein Drähtchen abgebrochen und der Sohn ist alleine zum reparieren gegangen, da so ein drätchen schonmal ab war und ich ihn da zwar begleitet habe aber smdas eigentlich unnötig war. Kam wieder und sagte nur er könne die Spange in 2 Wochen abholen.
    Abholen war vorgestern und er kommt mit neuer Spange zurück. Ich bin verwundert, er nicht, er hatte ja auch neue Abdrücke gemacht. Aber das ganze nicht für erzählenswert gehalten.
    Püntlich heute flattert mir die Rechnung ins Haus...über 900 Euro...
    Muss der Kieferorthopäde da nicht vorher Rücksprache mit uns Eltern halten?
    Mein Anruf da heute hat uns nicht weiter gebracht...
    Ja, hätte er gemusst.
    Aber was hättest du gemacht, wenn er gesagt hätte, die Spange muss neu gemacht werden-die Behandlung beendet?


    Time ist the fire in which we burn.

  4. #4
    Avatar von Tigerblume
    Tigerblume ist offline Legende
    Registriert seit
    17.07.2008
    Beiträge
    25.457

    Standard Re: Rechnung Kieferorthopäde

    Zitat Zitat von Sommersprosse80 Beitrag anzeigen
    Mein Sohn (9 Jahre) hat eine Zahnspange, die wir komplett selber bezahlen (weil noch frühes wechselgebiss).
    Jetzt war ein Drähtchen abgebrochen und der Sohn ist alleine zum reparieren gegangen, da so ein drätchen schonmal ab war und ich ihn da zwar begleitet habe aber smdas eigentlich unnötig war. Kam wieder und sagte nur er könne die Spange in 2 Wochen abholen.
    Abholen war vorgestern und er kommt mit neuer Spange zurück. Ich bin verwundert, er nicht, er hatte ja auch neue Abdrücke gemacht. Aber das ganze nicht für erzählenswert gehalten.
    Püntlich heute flattert mir die Rechnung ins Haus...über 900 Euro...
    Muss der Kieferorthopäde da nicht vorher Rücksprache mit uns Eltern halten?
    Mein Anruf da heute hat uns nicht weiter gebracht...
    Wie das formaljuristisch ist weiß ich nicht und ich wäre auch nicht begeistert, aber ich würde mir dennoch die Frage stellen was anders gewesen wäre wenn ich dabei gewesen wäre (vorausgesetzt die Neuanfertigung war unumgänglich, aber da ist es ja wie in der Autowerkstatt, dass das vom Endverbraucher kaum auf Richtigkeit überprüft werden kann).

  5. #5
    Sommersprosse80 ist offline Ex kaddi80
    Registriert seit
    14.06.2012
    Beiträge
    1.203

    Standard Re: Rechnung Kieferorthopäde

    Zitat Zitat von rosenma Beitrag anzeigen
    Ja, hätte er gemusst.
    Aber was hättest du gemacht, wenn er gesagt hätte, die Spange muss neu gemacht werden-die Behandlung beendet?
    Da der Ursprungsplan hieß 12 Monate loe Spange frühes Wechselgebiss -> Selbstzahler anschliessend vermutlich genug bleibende Zähne -> andeŕe Spange, Kassenleistung hätte ich mir (jetzt nach 11 monaten des Ursprungsplan) zumindest erklären lassen ob und wann er denn gedenkt das Modell der Spange zu wechseln bzw wie es überhaupt weitergehen soll.

  6. #6
    Sommersprosse80 ist offline Ex kaddi80
    Registriert seit
    14.06.2012
    Beiträge
    1.203

    Standard Re: Rechnung Kieferorthopäde

    Zitat Zitat von Tigerblume Beitrag anzeigen
    Wie das formaljuristisch ist weiß ich nicht und ich wäre auch nicht begeistert, aber ich würde mir dennoch die Frage stellen was anders gewesen wäre wenn ich dabei gewesen wäre (vorausgesetzt die Neuanfertigung war unumgänglich, aber da ist es ja wie in der Autowerkstatt, dass das vom Endverbraucher kaum auf Richtigkeit überprüft werden kann).
    Siehe antwort an Rosenma...11 der 12 Monate veranschlagten Tragezeit war um. Und das Geld ist ein Problem für uns. Ich hätte sicher nicht einfach zugestimmt wenn ich dabei gewesen wäre.

  7. #7
    Avatar von rosenma
    rosenma ist offline Legende
    Registriert seit
    26.02.2008
    Beiträge
    10.497

    Standard Re: Rechnung Kieferorthopäde

    Zitat Zitat von Sommersprosse80 Beitrag anzeigen
    Da der Ursprungsplan hieß 12 Monate loe Spange frühes Wechselgebiss -> Selbstzahler anschliessend vermutlich genug bleibende Zähne -> andeŕe Spange, Kassenleistung hätte ich mir (jetzt nach 11 monaten des Ursprungsplan) zumindest erklären lassen ob und wann er denn gedenkt das Modell der Spange zu wechseln bzw wie es überhaupt weitergehen soll.
    Formal musst du die Rechnung nicht bezahlen. Aber dann kannst du dir wahrscheinlich einen neuen Kieferorthopäden suchen.
    Ich hätte
    a) meinen 9jährigen nicht allein zum KFO geschickt;
    b) hätte ich mit der losen Spange gar nicht erst angefangen und
    c) würde ich mir mit der Rechnung einen Termin beim KFO machen und das Problem persönlich besprechen.
    tigger gefällt dies

  8. #8
    Avatar von Aoraki
    Aoraki ist offline Vogel Gottes
    Registriert seit
    06.07.2011
    Beiträge
    17.086

    Standard Re: Rechnung Kieferorthopäde

    Puh. Schwierig.

    Vermutlich musst Du nichts bezahlen - allerdings bin ich nicht sicher, ob es reicht, wenn Du sagst, Du hättest nichts gewusst.

    Dass es nicht schlau war, das Kind alleine hin zu schicken, und danach nicht ganz genau nachzufragen ist Dir jetzt vermutlich auch klar - auch wenn im ErE schon 5-jährige alles alleine machen und mit spätestens 8 auf Weltreise gehen .

    Mich irritiert allerdings grundsätzlich, dass Ihr die Behandlung selbst bezahlen müsst. Meine Tochter (7) hat auch im Rahmen der ‚Vorbehandlung‘ eine lose Spange, die nur die z.Zt. ziemlich großen Lücken offen hält, weil die bleibenden Zähne nur seeehr zögerlich nachkommen. Wir müssen da gar nichts selbst bezahlen. Auch nicht, als quasi selbstverschuldet eine größere Anpassung notwendig war. Wenn ich es richtig verstehe, weil jetzt schon absehbar ist, dass später noch eine ‚richtige‘ Behandlung notwendig sein wird.

    Ich würde um einen Termin bitten und selbst mit der Rechnung hingehen und sehen, ob man das im Gespräch klären kann.

  9. #9
    Avatar von Distelfalter
    Distelfalter ist offline Carpal Tunnel
    Registriert seit
    23.06.2009
    Beiträge
    3.401

    Standard Re: Rechnung Kieferorthopäde

    Zitat Zitat von Aoraki Beitrag anzeigen

    Mich irritiert allerdings grundsätzlich, dass Ihr die Behandlung selbst bezahlen müsst. Meine Tochter (7) hat auch im Rahmen der ‚Vorbehandlung‘ eine lose Spange, die nur die z.Zt. ziemlich großen Lücken offen hält, weil die bleibenden Zähne nur seeehr zögerlich nachkommen. Wir müssen da gar nichts selbst bezahlen. Auch nicht, als quasi selbstverschuldet eine größere Anpassung notwendig war. Wenn ich es richtig verstehe, weil jetzt schon absehbar ist, dass später noch eine ‚richtige‘ Behandlung notwendig sein wird.

    Ich würde um einen Termin bitten und selbst mit der Rechnung hingehen und sehen, ob man das im Gespräch klären kann.
    Ja, hier liefen die Spangenbehandlungen in der GS auch nicht als genehmigungspflichtige Kassenbehandlung und wurden von der GKV bezahlt.
    Erst für die Behandlung der bleibenden Zähne musste die KV genehmigen. Ich würde mich dringend bei der KV beraten lassen an deiner Stelle,

    Die neue Spange wird der KIO mit gewachsenem Kiefer begründen.

  10. #10
    Sommersprosse80 ist offline Ex kaddi80
    Registriert seit
    14.06.2012
    Beiträge
    1.203

    Standard Re: Rechnung Kieferorthopäde

    Danke für eure Meinungen.
    Der KFO liegt neben der Schule und "alle" Kinder die ich so kenne gehen da nach der Schule alleine hin zur Kontrolle.
    Ich hab mich tatsächlich noch nie gefragt ob das nicht gut ist. Wird jetzt dann geändert.
    Die Absage der KV warum sie die Behandlung nicht bezahlen haben wir, das läuft schon richtig denke ich.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •