Seite 3 von 7 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 69
Like Tree4gefällt dies

Thema: DSGVO - ich bin total überfordert

  1. #21
    Avatar von HeiligerHafen
    HeiligerHafen ist offline Diplom-Bekloppte
    Registriert seit
    01.02.2018
    Beiträge
    8.004

    Standard Re: DSGVO - ich bin total überfordert

    Zitat Zitat von Wellholz Beitrag anzeigen
    Schau mal hier, ich finde, da gibt es sehr gute Informationen und Downloads, auch für Vereine:

    https://www.lda.bayern.de/de/kleine-unternehmen.html

    Mir war das alles zu heiß, ich habe einen Anwalt eingeschaltet, der mich dahingehend beruhigt hat, dass momentan die dringendste Angelegenheit ist, die Homepage so zu gestalten, dass man nicht abgemahnt werden kann. Alles andere kann man nach und nach angehen, das Risiko. da sofort Ärger zu bekommen, ist gering. Ich möchte aber genau diese Fragen für mich möglichst rechtssicher klären.

    Der Scheixx kostet mich als Kleinstunternehmen echt eine Menge Geld (Anwalt und Webdesigner, der die HP ändern musste), und unendlich viel Arbeitszeit
    Danke für den Link. Mein Chef hat mir das Thema vor Wochen auf den Tisch geknallt. Ich habe keine Ahnung und Scheitere schon bei Frage 1: wieviele Mitarbeiter arbeiten mit personenbezogenen Daten?
    Arbeitet unser Azubi, wenn er zum Kunden fährt und die Adresse braucht schon mit "personenbezogenen Daten "?
    Ich hasse dieses Thema. Mein Chef kümmert sich nicht. Ich hab ihm gesagt, dass ich da nicht durchsteige und wir externe Oder Schulungen brauchen. Ich will auch keine Datenschutzbeauftragte sein.

  2. #22
    Avatar von Diamant
    Diamant ist offline Sächsisches Angelhuhn
    Registriert seit
    13.08.2007
    Beiträge
    47.414

    Standard Re: DSGVO - ich bin total überfordert

    Wende dich an den Verein für den du tätig bist. Die sollten eigentlich die notwendigen Schritte und Formulare bereits an der Hand haben. Mit der mail an alle ist es nach meinem Kenntnisstand nicht getan. Die müssen aktiv bestätigen, dass sie das erlauben.

    Theoretisch musst du jeden einzelnen Kunden informieren. Wir halten es hier im Unternehmen so, dass dies bei Bedarf mit der Kontaktaufnahme geschieht. Sprich, wenn der Kunde sich meldet, muss er erst die Erklärung unterzeichnen und dann kann ich für ihn tätig werden.

    Einziger Lichtblick an der ganzen Aktion, sämtliche gewünschte und unerwünschte Newsletter müssen auch anfragen. Theoretisch dürfte ab Montag im Mailpostfach nur noch berufsbezogene Daten sein. Keine Werbung ect. *träum*
    LG STEINLINDA WHISKAS LIKORIA HUHN


  3. #23
    Avatar von Tigerblume
    Tigerblume ist offline Legende
    Registriert seit
    17.07.2008
    Beiträge
    26.029

    Standard Re: DSGVO - ich bin total überfordert

    Zitat Zitat von Lui Beitrag anzeigen
    Wie kommunizierst du mit denen? Wie hast du mit denen kommuniziert? Warum sammelst du die Daten wenn du sie nicht brauchst? Warum hast du Mailadressen und Postadressen, wenn du keine Mails oder Briefe schreibst, speicherst und archivierst?

    Das ist sicher kein wirkliches Problem, ich will nur sagen, dass man den betrieblichen Ablauf ganz genau durchprüfen sollte (ja, Welli, das kostet unglaublich viel Zeit) um herauszufinden, was man wirklich mit den Daten macht. Nur eine Liste führt meiner Erfahrung nach keiner. Er macht auch was damit.
    Ich kommuniziere mit denen per E-Mail und telefonisch. Meine Rechnungen schicke ich vereinzelt per Post, die Rechnungen archiviere ich, deshalb habe ich die Postadresse. Die E-Mail-Adressen werden automatisch in mein Adressbuch eingetragen wenn ich sie mehrmals verwende, deshalb sind sie in meinem Adressbuch hinterlegt. Die kann ich sicherlich löschen, aber der abgelegte Schriftverkehr existiert ja deswegen dennoch. Den lösche ich erst nach Ablauf von 5 Jahren (die meisten Kunden kommen irgendwann mit einem Folgeauftrag um die Ecke und dann kann ich nachvollziehen, was schon gelaufen ist und vereinbart wurde). Meinerseits erfolgt nie eine Kontaktaufnahme. Ich sammle bewusst keine Daten, für die ich keine Verwendung habe (aber nicht wegen DS sondern weil ich es für sinnlos halte).

  4. #24
    Avatar von Tigerblume
    Tigerblume ist offline Legende
    Registriert seit
    17.07.2008
    Beiträge
    26.029

    Standard Re: DSGVO - ich bin total überfordert

    Zitat Zitat von Lui Beitrag anzeigen
    Wer nicht?
    Was ärgere ich mich, dass ich mich mit der Sache zwar schon eine Weile beschäftige, das aber nicht groß kommuniziert habe... Goldene Nase und so...


    Hast du eine Homepage, die Daten irgendwie online?
    Kritisch prüfen, welche Daten du hast und ob du sie wirklich brauchst und wozu. (siehe oben der rote Einschub)
    Durchatmen
    Mit dem Vereinsvorstand reden, der Verein ist die "juristische Person", die sich drum kümmern muss. Wie in jeder Firma auch.
    Durchatmen
    Vereine sind oft nicht so wahnsinnig gefährdet Abmahnungen zu fangen - mangels Wettbewerbern.


    Du bist hier selbst der Chef.
    Es ist grundsätzlich egal, ob du digital oder analog sammelst.
    Goldene Nase: Mein Steuerberater sagte mir vorhin die meisten Broschüren (Bücher mag man das ja gar nicht nennen) sind völlig überteuert, ebenso wie entsprechende Fortbildungen.

    Ich habe keine Website und auch keinerlei Daten online, auch nicht auf der Cloud. Geburtsdatum brauche ich weil es ein definiertes Höchst- und Mindestalter gibt und es meine Aufgabe ist, die Einhaltung zu überwachen. Ich habe definitiv keinerlei Daten die ich nicht für den zweckmäßigen Ablauf benötige.

    An den Verein habe ich mich bereits gewandt, aber wer weiß, bis wann ich mit einer Antwort rechnen kann und ob die dann auch verwertbar ist.

  5. #25
    Avatar von Tigerblume
    Tigerblume ist offline Legende
    Registriert seit
    17.07.2008
    Beiträge
    26.029

    Standard Re: DSGVO - ich bin total überfordert

    Zitat Zitat von Diamant Beitrag anzeigen
    Wende dich an den Verein für den du tätig bist. Die sollten eigentlich die notwendigen Schritte und Formulare bereits an der Hand haben. Mit der mail an alle ist es nach meinem Kenntnisstand nicht getan. Die müssen aktiv bestätigen, dass sie das erlauben.

    Theoretisch musst du jeden einzelnen Kunden informieren. Wir halten es hier im Unternehmen so, dass dies bei Bedarf mit der Kontaktaufnahme geschieht. Sprich, wenn der Kunde sich meldet, muss er erst die Erklärung unterzeichnen und dann kann ich für ihn tätig werden.

    Einziger Lichtblick an der ganzen Aktion, sämtliche gewünschte und unerwünschte Newsletter müssen auch anfragen. Theoretisch dürfte ab Montag im Mailpostfach nur noch berufsbezogene Daten sein. Keine Werbung ect. *träum*
    Habe ich bereits. Ich habe (im Massen-Verteiler) Dokumentvorlagen bekommen, die treffen jedoch nicht auf mich zu.

    Unser Hausarzt hat es so gemacht wie von Dir beschrieben: Wenn der Patient die Praxis betrat, musste er erst unterschreiben.

    Ich habe in meinem Postfach keine unerwünschte Post, da ich immer sehr gründliche Filterpflege betreibe.

  6. #26
    Avatar von Tigerblume
    Tigerblume ist offline Legende
    Registriert seit
    17.07.2008
    Beiträge
    26.029

    Standard Re: DSGVO - ich bin total überfordert

    Zitat Zitat von HeiligerHafen Beitrag anzeigen
    Danke für den Link. Mein Chef hat mir das Thema vor Wochen auf den Tisch geknallt. Ich habe keine Ahnung und Scheitere schon bei Frage 1: wieviele Mitarbeiter arbeiten mit personenbezogenen Daten?
    Arbeitet unser Azubi, wenn er zum Kunden fährt und die Adresse braucht schon mit "personenbezogenen Daten "?
    Ich hasse dieses Thema. Mein Chef kümmert sich nicht. Ich hab ihm gesagt, dass ich da nicht durchsteige und wir externe Oder Schulungen brauchen. Ich will auch keine Datenschutzbeauftragte sein.
    Ja

  7. #27
    Avatar von HeiligerHafen
    HeiligerHafen ist offline Diplom-Bekloppte
    Registriert seit
    01.02.2018
    Beiträge
    8.004

    Standard Re: DSGVO - ich bin total überfordert

    Zitat Zitat von Tigerblume Beitrag anzeigen
    Ja
    Laut dem Link von oben von wellholz, anscheinend nicht.

  8. #28
    Avatar von Tigerblume
    Tigerblume ist offline Legende
    Registriert seit
    17.07.2008
    Beiträge
    26.029

    Standard Re: DSGVO - ich bin total überfordert

    Zitat Zitat von HeiligerHafen Beitrag anzeigen
    Laut dem Link von oben von wellholz, anscheinend nicht.
    Okay, im Zweifel wird der Link eher Recht haben als ich.

    In meiner Logik war das so: Adressen sind personenbezogene Daten. Wenn ich zum Kunden fahre habe ich das auf einem Zettel oder einem elektronischen Endgerät.

  9. #29
    PerditaX. ist offline elferant
    Registriert seit
    04.08.2014
    Beiträge
    13.134

    Standard Re: DSGVO - ich bin total überfordert

    Zitat Zitat von Tigerblume Beitrag anzeigen
    Und was ist mit den Rechnungen die ich abgelegt habe? Da stehen ja auch Daten drauf und die will ich eher nicht löschen.

    Ich hoffe jetzt einfach mal dass mein Steuerberater mir morgen in einfachen klaren Worten sagen wird was ich zu tun habe.
    Für Rechnungen gibt es bestimmte Aufbewahrungsfristen, die gesetzlich vorgeschrieben sind. Die MUSST du einhalten und daher aufheben. Diese Fristen kannst du nachlesen. Sobald die Frist um ist, musst du löschen.

  10. #30
    Avatar von rosenma
    rosenma ist offline Legende
    Registriert seit
    26.02.2008
    Beiträge
    11.180

    Standard Re: DSGVO - ich bin total überfordert

    Zitat Zitat von Tigerblume Beitrag anzeigen
    Und was ist mit den Rechnungen die ich abgelegt habe? Da stehen ja auch Daten drauf und die will ich eher nicht löschen.

    Ich hoffe jetzt einfach mal dass mein Steuerberater mir morgen in einfachen klaren Worten sagen wird was ich zu tun habe.
    Rechnungen musst du schon allein fürs Finanzamt 10 Jahre aufbewahren.
    Bei zukünftigen Aufträgen muss in deine Verträge rein, welche Daten du von Kunden zu welchem Zweck speicherst bzw. verarbeitest.
    Für dich intern musst du eine Richtlinie erstellen, wie du die Daten gegen unberechtigten Zugriff schützt. Du solltest z.B. weder Vereinsdaten noch Kundendaten auf einem Rechner haben, auf den deine Familie Zugriff hat.


    Time ist the fire in which we burn.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •