Seite 1 von 7 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 69
Like Tree4gefällt dies

Thema: DSGVO - ich bin total überfordert

  1. #1
    Avatar von Tigerblume
    Tigerblume ist offline Legende
    Registriert seit
    17.07.2008
    Beiträge
    25.730

    Standard DSGVO - ich bin total überfordert

    ... und seh den Wald vor lauter Bäumen nicht. Je mehr ich lese, desto weniger blicke ich durch.

    Ich leite ehrenamtlich (freiwillig und unentgeltlich) ein ehrenamtliches Team welches Bestandteil eines e.V. ist. Ich führe eine Mitgliederliste (einfache Textdatei) mit Name, Adresse, E-Mail, Telefon und Geburtsdatum. Unter welchen Voraussetzungen darf ich das weiterhin? Muss mir jeder sein Einverständnis schriftlich geben und wenn ja, woher weiß ich ob die Einverständniserklärung juristisch wasserfest ist?

    Zu obengenanntem Zweck habe ich einen E-Mail-Verteiler angelegt. Die einzelnen Adressen sind ausschließlich für mich einsehbar. Vermutlich brauche ich auch hier das Einverständnis jedes einzelnen?

    Darüber hinaus bin ich freiberuflich für verschiedene Kunden tätig. Hierüber führe ich keine Datenbank, ich habe jedoch einzelne Kontaktdaten in meinem persönlichen Adressbuch hinterlegt. Dieses ist lediglich durch mich einsehbar und enthält ausschließlich Name und Kontaktdaten. Muss ich darüber schon jeden einzelnen Kunden informieren?

  2. #2
    Avatar von Wellholz
    Wellholz ist offline Nudelholz reloaded
    Registriert seit
    07.10.2015
    Beiträge
    3.002

    Standard Re: DSGVO - ich bin total überfordert

    Schau mal hier, ich finde, da gibt es sehr gute Informationen und Downloads, auch für Vereine:

    https://www.lda.bayern.de/de/kleine-unternehmen.html

    Mir war das alles zu heiß, ich habe einen Anwalt eingeschaltet, der mich dahingehend beruhigt hat, dass momentan die dringendste Angelegenheit ist, die Homepage so zu gestalten, dass man nicht abgemahnt werden kann. Alles andere kann man nach und nach angehen, das Risiko. da sofort Ärger zu bekommen, ist gering. Ich möchte aber genau diese Fragen für mich möglichst rechtssicher klären.

    Der Scheixx kostet mich als Kleinstunternehmen echt eine Menge Geld (Anwalt und Webdesigner, der die HP ändern musste), und unendlich viel Arbeitszeit
    Humor ist der Knopf, der verhindert, dass uns der Kragen platzt.

    Joachim Ringelnatz
    (07.08.1883 - 17.11.1934)

  3. #3
    Avatar von Tigerblume
    Tigerblume ist offline Legende
    Registriert seit
    17.07.2008
    Beiträge
    25.730

    Standard Re: DSGVO - ich bin total überfordert

    Zitat Zitat von Wellholz Beitrag anzeigen
    Schau mal hier, ich finde, da gibt es sehr gute Informationen und Downloads, auch für Vereine:

    https://www.lda.bayern.de/de/kleine-unternehmen.html

    Mir war das alles zu heiß, ich habe einen Anwalt eingeschaltet, der mich dahingehend beruhigt hat, dass momentan die dringendste Angelegenheit ist, die Homepage so zu gestalten, dass man nicht abgemahnt werden kann. Alles andere kann man nach und nach angehen, das Risiko. da sofort Ärger zu bekommen, ist gering. Ich möchte aber genau diese Fragen für mich möglichst rechtssicher klären.

    Der Scheixx kostet mich als Kleinstunternehmen echt eine Menge Geld (Anwalt und Webdesigner, der die HP ändern musste), und unendlich viel Arbeitszeit
    Ich bin sooo froh, dass ich keine Website habe und dieser Kelch deshalb an mir vorüber geht.

    Danke für den Link.

  4. #4
    Avatar von Andrea
    Andrea ist offline besser is
    Registriert seit
    09.08.2003
    Beiträge
    76.867

    Standard Re: DSGVO - ich bin total überfordert

    Zitat Zitat von Tigerblume Beitrag anzeigen
    ... und seh den Wald vor lauter Bäumen nicht. Je mehr ich lese, desto weniger blicke ich durch.

    Ich leite ehrenamtlich (freiwillig und unentgeltlich) ein ehrenamtliches Team welches Bestandteil eines e.V. ist. Ich führe eine Mitgliederliste (einfache Textdatei) mit Name, Adresse, E-Mail, Telefon und Geburtsdatum. Unter welchen Voraussetzungen darf ich das weiterhin? Muss mir jeder sein Einverständnis schriftlich geben und wenn ja, woher weiß ich ob die Einverständniserklärung juristisch wasserfest ist?

    Zu obengenanntem Zweck habe ich einen E-Mail-Verteiler angelegt. Die einzelnen Adressen sind ausschließlich für mich einsehbar. Vermutlich brauche ich auch hier das Einverständnis jedes einzelnen?

    Darüber hinaus bin ich freiberuflich für verschiedene Kunden tätig. Hierüber führe ich keine Datenbank, ich habe jedoch einzelne Kontaktdaten in meinem persönlichen Adressbuch hinterlegt. Dieses ist lediglich durch mich einsehbar und enthält ausschließlich Name und Kontaktdaten. Muss ich darüber schon jeden einzelnen Kunden informieren?
    Gibt es einen Dachverband für den Verein?

    Bist du in einer IHK oder einem Berufsverband?
    ___________________________________
    Das Böse sind falsche Entscheidungen.

  5. #5
    Avatar von MatBau
    MatBau ist offline journey (wo)man
    Registriert seit
    26.08.2014
    Beiträge
    81

    Standard Re: DSGVO - ich bin total überfordert

    Ich bin heilfroh, dass ich weder eine Firmen-Website mit Kundendaten habe noch Newsletter verschicke. Gedanken macht mir ehrlich gesagt nur das Veröffentlichen von Fotos auf sozialen Medien. Trotzdem vielen Dank an Wellholz für den Link!

  6. #6
    PerditaX. ist offline elferant
    Registriert seit
    04.08.2014
    Beiträge
    12.660

    Standard Re: DSGVO - ich bin total überfordert

    Die wichtigste Frage ist: Zu welchem Zweck führt du die Mitgliederliste? Vermutlich, um den Vereinszweck erfüllen zu können. Brauchst du dafür alle diese Daten? wenn ja, dann reicht es, wenn du die Mitglieder darüber informierst, dass du diese Liste führt, warum du das tust, was da drauf steht, was du damit machst und wann du die Daten löschst.

  7. #7
    Avatar von Tigerblume
    Tigerblume ist offline Legende
    Registriert seit
    17.07.2008
    Beiträge
    25.730

    Standard Re: DSGVO - ich bin total überfordert

    Zitat Zitat von Andrea Beitrag anzeigen
    Gibt es einen Dachverband für den Verein?

    Bist du in einer IHK oder einem Berufsverband?
    Nein und Nein.

  8. #8
    Avatar von Tigerblume
    Tigerblume ist offline Legende
    Registriert seit
    17.07.2008
    Beiträge
    25.730

    Standard Re: DSGVO - ich bin total überfordert

    Zitat Zitat von PerditaX. Beitrag anzeigen
    Die wichtigste Frage ist: Zu welchem Zweck führt du die Mitgliederliste? Vermutlich, um den Vereinszweck erfüllen zu können. Brauchst du dafür alle diese Daten? wenn ja, dann reicht es, wenn du die Mitglieder darüber informierst, dass du diese Liste führt, warum du das tust, was da drauf steht, was du damit machst und wann du die Daten löschst.
    Ich führe die Mitgliederliste um die notwendige Kommunikation untereinander zu ermöglichen um den Vereinszweck zu erfüllen. Ich erhebe lediglich die hierfür benötigten Daten (mal abgesehen vom Geburtsdatum). Die Liste ist allen bekannt, andere Listen führe ich nicht. Ich habe vorhin allen geschrieben welche Daten ich speichere und warum und dass ich diese ausschließlich für den benannten Zweck verwende und niemals an Dritte weitergebe und sich bitte diejenigen melden sollen die damit im Hinblick auf ihre Daten nicht einverstanden sind damit ich diese Daten dann umgehend lösche (natürlich in der Erwartung, dass sich keiner meldet).

  9. #9
    Avatar von Andrea
    Andrea ist offline besser is
    Registriert seit
    09.08.2003
    Beiträge
    76.867

    Standard Re: DSGVO - ich bin total überfordert

    Zitat Zitat von Tigerblume Beitrag anzeigen
    Nein und Nein.
    Schade.

    Ich führe übrigens auch Mitgliederlisten fällt mir da gerade ein.
    Habe ich total verdrängt.
    Dabei ist das hier seit Monaten Thema, weil mein Sohn das macht für die Firma seines Vaters.

    Na, da weiß ich ja, was ich am Wochenende zu tun habe. *seufz*
    ___________________________________
    Das Böse sind falsche Entscheidungen.

  10. #10
    PerditaX. ist offline elferant
    Registriert seit
    04.08.2014
    Beiträge
    12.660

    Standard Re: DSGVO - ich bin total überfordert

    Zitat Zitat von Tigerblume Beitrag anzeigen
    Ich führe die Mitgliederliste um die notwendige Kommunikation untereinander zu ermöglichen um den Vereinszweck zu erfüllen. Ich erhebe lediglich die hierfür benötigten Daten (mal abgesehen vom Geburtsdatum). Die Liste ist allen bekannt, andere Listen führe ich nicht. Ich habe vorhin allen geschrieben welche Daten ich speichere und warum und dass ich diese ausschließlich für den benannten Zweck verwende und niemals an Dritte weitergebe und sich bitte diejenigen melden sollen die damit im Hinblick auf ihre Daten nicht einverstanden sind damit ich diese Daten dann umgehend lösche (natürlich in der Erwartung, dass sich keiner meldet).
    Dann sehe ich da kein Problem.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •