Seite 1 von 64 1231151 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 638
Like Tree542gefällt dies

Thema: Kleiderordnung an der Schule

  1. #1
    Avatar von JohnnyTrotz
    JohnnyTrotz ist offline freesie (für Fim!)
    Registriert seit
    07.09.2015
    Beiträge
    17.764

    Standard Kleiderordnung an der Schule

    An der Schule meiner Tochter (Sek I) gibt es seit letzter Woche eine Kleiderordnung.

    Die Regeln lauteten so (wurden nur mündlich mitgeteilt):
    - keine Spaghettiträger
    - nicht schulterfrei
    - nicht kniefrei
    - keine Hotpants
    - nicht bauchfrei
    - nicht aufreizend

    Nun ist mein Kind 12, es ist heiß, sie besitzt keine kurze Hose, keinen Rock und kein Kleid, die die Knie bedecken. Alles endet oberhalb des Knies (Röcke, Kleider)/Mitte Oberschenkel (Hosen).
    Dennoch erlauben ihre Eltern ihr keine Hotpants, keine Minis usw., wenn sie die Schule besucht.
    Gestern ging sie in einem locker fallenden Jumpsuit zur Schule. Die Schultern waren bedeckt, die Oberschenkel zu ca. 2/3. Es gab einen Klassenbucheintrag, außerdem wurden die Kleidervorschriften erweitert:
    - keine Jogginghosen
    - keine kurzen Sporthosen
    - keine Sporttrikots
    - keine Muscle-Shirts
    - keine Turnschuhe
    - keinerlei Aufdrucke, die aus Worten bestehen
    - keine weißen T-Shirts für Mädchen (weil man ein BH durchscheinen kann)
    - keine Etuikleider (da ist sowohl ein Teil der Schulter zu sehen als auch die Knie)

    Heute trug das Kind ein züchtiges T-Shirt und eine Baumwoll-Leggings.
    Gab einen Eintrag, die Hose war zu eng, das ist "provozierend".

    Ich habe gestern schon an die Schulleitung gemailt und der Klassenleitung einen Ausdruck der Mail mitgegeben.
    Ich teilte mit, dass ich verstünde, dass in Schulen gewisse Dinge nicht gingen (bauchfrei, Hotpants, Schlauchkleider,...) mein Kind angemessen gekleidet das Haus verließe und wir Eltern weder bereit seien, das Kind in langer Hose bei hohen Temperaturen zur Schule zu schicken noch den gut gefüllten Kleiderschrank mit weiteren Kleidungsstücken zu befüllen.
    Sinngemäß teilte ich mit, dass mit Bomben auf Spatzen geschossen würde.
    Es folgte nur eine Aussage der Schulleitung, wonach es keine festen Regeln gäbe, sondern "das Augenmaß der Lehrkraft" gälte. Ich solle mit der Klassenleitung sprechen.
    Diese ließ mir über die Sekretärin mitteilen, dass sie nach Anweisung arbeite und kein Interesse an einem Gespräch mit mir hätte.

    Ich habe schon viel erlebt, aber gerade frage ich mich, ob ich dämlichere Schulaktionen jemals mitbekommen habe.

    Sollen sie meine Tochter halt im Sommerhalbjahr täglich ins Klassenbuch eintragen. Ich bin erwartungsfroh und gespannt, ob sie es bis zur Klassenkonferenz bringt mit ihren unzüchtigen Klamotten.

    Sie war übrigens nicht die einzige, die eingetragen wurde.
    Alleine die Turnschuhkinder füllten das Klassenbuch gut.

    So ein Irrsinn!
    surfgroupie, shioril und Papa_HH gefällt dies.
    "Glücklich zu sein ist keine Kunst. Die wirkliche Kunst ist zu wissen, was man tun kann, wenn man unglücklich ist."
    Jesper Juul

  2. #2
    Avatar von Wellholz
    Wellholz ist offline Nudelholz reloaded
    Registriert seit
    07.10.2015
    Beiträge
    2.922

    Standard Re: Kleiderordnung an der Schule

    Zitat Zitat von JohnnyTrotz Beitrag anzeigen
    An der Schule meiner Tochter (Sek I) gibt es seit letzter Woche eine Kleiderordnung.

    Die Regeln lauteten so (wurden nur mündlich mitgeteilt):
    - keine Spaghettiträger
    - nicht schulterfrei
    - nicht kniefrei
    - keine Hotpants
    - nicht bauchfrei
    - nicht aufreizend

    Nun ist mein Kind 12, es ist heiß, sie besitzt keine kurze Hose, keinen Rock und kein Kleid, die die Knie bedecken. Alles endet oberhalb des Knies (Röcke, Kleider)/Mitte Oberschenkel (Hosen).
    Dennoch erlauben ihre Eltern ihr keine Hotpants, keine Minis usw., wenn sie die Schule besucht.
    Gestern ging sie in einem locker fallenden Jumpsuit zur Schule. Die Schultern waren bedeckt, die Oberschenkel zu ca. 2/3. Es gab einen Klassenbucheintrag, außerdem wurden die Kleidervorschriften erweitert:
    - keine Jogginghosen
    - keine kurzen Sporthosen
    - keine Sporttrikots
    - keine Muscle-Shirts
    - keine Turnschuhe
    - keinerlei Aufdrucke, die aus Worten bestehen
    - keine weißen T-Shirts für Mädchen (weil man ein BH durchscheinen kann)
    - keine Etuikleider (da ist sowohl ein Teil der Schulter zu sehen als auch die Knie)

    Heute trug das Kind ein züchtiges T-Shirt und eine Baumwoll-Leggings.
    Gab einen Eintrag, die Hose war zu eng, das ist "provozierend".

    Ich habe gestern schon an die Schulleitung gemailt und der Klassenleitung einen Ausdruck der Mail mitgegeben.
    Ich teilte mit, dass ich verstünde, dass in Schulen gewisse Dinge nicht gingen (bauchfrei, Hotpants, Schlauchkleider,...) mein Kind angemessen gekleidet das Haus verließe und wir Eltern weder bereit seien, das Kind in langer Hose bei hohen Temperaturen zur Schule zu schicken noch den gut gefüllten Kleiderschrank mit weiteren Kleidungsstücken zu befüllen.
    Sinngemäß teilte ich mit, dass mit Bomben auf Spatzen geschossen würde.
    Es folgte nur eine Aussage der Schulleitung, wonach es keine festen Regeln gäbe, sondern "das Augenmaß der Lehrkraft" gälte. Ich solle mit der Klassenleitung sprechen.
    Diese ließ mir über die Sekretärin mitteilen, dass sie nach Anweisung arbeite und kein Interesse an einem Gespräch mit mir hätte.

    Ich habe schon viel erlebt, aber gerade frage ich mich, ob ich dämlichere Schulaktionen jemals mitbekommen habe.

    Sollen sie meine Tochter halt im Sommerhalbjahr täglich ins Klassenbuch eintragen. Ich bin erwartungsfroh und gespannt, ob sie es bis zur Klassenkonferenz bringt mit ihren unzüchtigen Klamotten.

    Sie war übrigens nicht die einzige, die eingetragen wurde.
    Alleine die Turnschuhkinder füllten das Klassenbuch gut.

    So ein Irrsinn!
    Bitte sag, dass das Satire ist!

  3. #3
    Sascha ist offline Urgestein
    Registriert seit
    13.06.2002
    Beiträge
    177.469

    Standard Re: Kleiderordnung an der Schule

    Die haben einen Vollknall.
    Foxlady, Tine1974, atakrem und 2 anderen gefällt dies.

  4. #4
    Avatar von Klopferline
    Klopferline ist gerade online Altlast
    Registriert seit
    29.06.2007
    Beiträge
    24.413

    Standard Re: Kleiderordnung an der Schule

    Zitat Zitat von JohnnyTrotz Beitrag anzeigen
    An der Schule meiner Tochter (Sek I) gibt es seit letzter Woche eine Kleiderordnung.

    Die Regeln lauteten so (wurden nur mündlich mitgeteilt):
    - keine Spaghettiträger
    - nicht schulterfrei
    - nicht kniefrei
    - keine Hotpants
    - nicht bauchfrei
    - nicht aufreizend

    Nun ist mein Kind 12, es ist heiß, sie besitzt keine kurze Hose, keinen Rock und kein Kleid, die die Knie bedecken. Alles endet oberhalb des Knies (Röcke, Kleider)/Mitte Oberschenkel (Hosen).
    Dennoch erlauben ihre Eltern ihr keine Hotpants, keine Minis usw., wenn sie die Schule besucht.
    Gestern ging sie in einem locker fallenden Jumpsuit zur Schule. Die Schultern waren bedeckt, die Oberschenkel zu ca. 2/3. Es gab einen Klassenbucheintrag, außerdem wurden die Kleidervorschriften erweitert:
    - keine Jogginghosen
    - keine kurzen Sporthosen
    - keine Sporttrikots
    - keine Muscle-Shirts
    - keine Turnschuhe
    - keinerlei Aufdrucke, die aus Worten bestehen
    - keine weißen T-Shirts für Mädchen (weil man ein BH durchscheinen kann)
    - keine Etuikleider (da ist sowohl ein Teil der Schulter zu sehen als auch die Knie)

    Heute trug das Kind ein züchtiges T-Shirt und eine Baumwoll-Leggings.
    Gab einen Eintrag, die Hose war zu eng, das ist "provozierend".

    Ich habe gestern schon an die Schulleitung gemailt und der Klassenleitung einen Ausdruck der Mail mitgegeben.
    Ich teilte mit, dass ich verstünde, dass in Schulen gewisse Dinge nicht gingen (bauchfrei, Hotpants, Schlauchkleider,...) mein Kind angemessen gekleidet das Haus verließe und wir Eltern weder bereit seien, das Kind in langer Hose bei hohen Temperaturen zur Schule zu schicken noch den gut gefüllten Kleiderschrank mit weiteren Kleidungsstücken zu befüllen.
    Sinngemäß teilte ich mit, dass mit Bomben auf Spatzen geschossen würde.
    Es folgte nur eine Aussage der Schulleitung, wonach es keine festen Regeln gäbe, sondern "das Augenmaß der Lehrkraft" gälte. Ich solle mit der Klassenleitung sprechen.
    Diese ließ mir über die Sekretärin mitteilen, dass sie nach Anweisung arbeite und kein Interesse an einem Gespräch mit mir hätte.

    Ich habe schon viel erlebt, aber gerade frage ich mich, ob ich dämlichere Schulaktionen jemals mitbekommen habe.

    Sollen sie meine Tochter halt im Sommerhalbjahr täglich ins Klassenbuch eintragen. Ich bin erwartungsfroh und gespannt, ob sie es bis zur Klassenkonferenz bringt mit ihren unzüchtigen Klamotten.

    Sie war übrigens nicht die einzige, die eingetragen wurde.
    Alleine die Turnschuhkinder füllten das Klassenbuch gut.

    So ein Irrsinn!
    Das ist jetzt ein Spaß oder?

    Ansonsten würde ich ernsthaft an der Zurechnungsfähig der handelnden Personen zweifeln. Was haben die genommen?

  5. #5
    tigger ist offline Poweruser
    Registriert seit
    04.12.2016
    Beiträge
    8.137

    Standard Re: Kleiderordnung an der Schule

    Sag dass das ein Witz ist.

    Wenn nicht:

    Tägliches Foto machen vom Kind, Protokoll, Beschwerde ans Schulamt.

    Evtl. sogar Zeitung einschalten.

    Die haben doch nen Hitzeschaden!

  6. #6
    Sascha ist offline Urgestein
    Registriert seit
    13.06.2002
    Beiträge
    177.469

    Standard Re: Kleiderordnung an der Schule

    Zitat Zitat von tigger Beitrag anzeigen
    Sag dass das ein Witz ist.

    Wenn nicht:

    Tägliches Foto machen vom Kind, Protokoll, Beschwerde ans Schulamt.

    Evtl. sogar Zeitung einschalten.

    Die haben doch nen Hitzeschaden!

  7. #7
    Avatar von Lui
    Lui
    Lui ist offline Regels sind Regels
    Registriert seit
    01.01.2016
    Beiträge
    24.346

    Standard Re: Kleiderordnung an der Schule

    Zitat Zitat von JohnnyTrotz Beitrag anzeigen

    So ein Irrsinn!


    Bitte sag, dass du dir das ausgedacht hast.

    Falls nicht, hoffe ich, dass ein paar Anwaltskinder in die Schule gehen.
    I sag nix, no ka neâmrd saga i het ebbes gsait.

  8. #8
    Avatar von Andrea
    Andrea ist offline besser is
    Registriert seit
    09.08.2003
    Beiträge
    76.641

    Standard Re: Kleiderordnung an der Schule

    OMG.

    Ich glaube, du musst da gar nichts tun.
    Es wird andere Eltern genug geben.

    Mir ginge es wie dir:
    Jeder Eintrag ein Fest.
    ___________________________________
    Das Böse sind falsche Entscheidungen.

  9. #9
    Spanierin ist offline Poweruser
    Registriert seit
    24.01.2017
    Beiträge
    8.803

    Standard Re: Kleiderordnung an der Schule

    Zitat Zitat von JohnnyTrotz Beitrag anzeigen
    An der Schule meiner Tochter (Sek I) gibt es seit letzter Woche eine Kleiderordnung.

    Die Regeln lauteten so (wurden nur mündlich mitgeteilt):
    - keine Spaghettiträger
    - nicht schulterfrei
    - nicht kniefrei
    - keine Hotpants
    - nicht bauchfrei
    - nicht aufreizend

    Nun ist mein Kind 12, es ist heiß, sie besitzt keine kurze Hose, keinen Rock und kein Kleid, die die Knie bedecken. Alles endet oberhalb des Knies (Röcke, Kleider)/Mitte Oberschenkel (Hosen).
    Dennoch erlauben ihre Eltern ihr keine Hotpants, keine Minis usw., wenn sie die Schule besucht.
    Gestern ging sie in einem locker fallenden Jumpsuit zur Schule. Die Schultern waren bedeckt, die Oberschenkel zu ca. 2/3. Es gab einen Klassenbucheintrag, außerdem wurden die Kleidervorschriften erweitert:
    - keine Jogginghosen
    - keine kurzen Sporthosen
    - keine Sporttrikots
    - keine Muscle-Shirts
    - keine Turnschuhe
    - keinerlei Aufdrucke, die aus Worten bestehen
    - keine weißen T-Shirts für Mädchen (weil man ein BH durchscheinen kann)
    - keine Etuikleider (da ist sowohl ein Teil der Schulter zu sehen als auch die Knie)

    Heute trug das Kind ein züchtiges T-Shirt und eine Baumwoll-Leggings.
    Gab einen Eintrag, die Hose war zu eng, das ist "provozierend".

    Ich habe gestern schon an die Schulleitung gemailt und der Klassenleitung einen Ausdruck der Mail mitgegeben.
    Ich teilte mit, dass ich verstünde, dass in Schulen gewisse Dinge nicht gingen (bauchfrei, Hotpants, Schlauchkleider,...) mein Kind angemessen gekleidet das Haus verließe und wir Eltern weder bereit seien, das Kind in langer Hose bei hohen Temperaturen zur Schule zu schicken noch den gut gefüllten Kleiderschrank mit weiteren Kleidungsstücken zu befüllen.
    Sinngemäß teilte ich mit, dass mit Bomben auf Spatzen geschossen würde.
    Es folgte nur eine Aussage der Schulleitung, wonach es keine festen Regeln gäbe, sondern "das Augenmaß der Lehrkraft" gälte. Ich solle mit der Klassenleitung sprechen.
    Diese ließ mir über die Sekretärin mitteilen, dass sie nach Anweisung arbeite und kein Interesse an einem Gespräch mit mir hätte.

    Ich habe schon viel erlebt, aber gerade frage ich mich, ob ich dämlichere Schulaktionen jemals mitbekommen habe.

    Sollen sie meine Tochter halt im Sommerhalbjahr täglich ins Klassenbuch eintragen. Ich bin erwartungsfroh und gespannt, ob sie es bis zur Klassenkonferenz bringt mit ihren unzüchtigen Klamotten.

    Sie war übrigens nicht die einzige, die eingetragen wurde.
    Alleine die Turnschuhkinder füllten das Klassenbuch gut.

    So ein Irrsinn!
    Das hast du dir ausgedacht!

  10. #10
    Avatar von SofieAmundsen
    SofieAmundsen ist offline Urgestein
    Registriert seit
    19.08.2004
    Beiträge
    63.223

    Standard Re: Kleiderordnung an der Schule

    Zitat Zitat von JohnnyTrotz Beitrag anzeigen

    So ein Irrsinn!
    Unfassbar. Ich würde a) den Schulkonferenzbeschluss einfordern, nachdem diese Regelungen erfolgt sind und den b) einem Anwalt vorlegen und auf Rechtmäßigkeit überprüfen lassen (und dies im Vorfeld ankündigen) und c) sowohl Klassenbucheinträge wie Konferenz in Kauf nehmen und gegen jedwede Ordnungsmaßnahme Beschwerde einlegen.
    Liebe Grüße

    Sofie

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •