Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 28
Like Tree7gefällt dies

Thema: Frage zur Reklamation (Brille)

  1. #1
    Avatar von Philinea
    Philinea ist offline Berlinerin
    Registriert seit
    11.07.2011
    Beiträge
    11.297

    Standard Frage zur Reklamation (Brille)

    Ich habe mir vor 3 Monaten eine neue Sonnenbrille mit Sehstärke gekauft (beim Optiker)

    Jetzt war ich schon 2 mal beim Optiker, weil die Brille sich immer verzieht und mir bei der kleinsten Bewegung von der Nase fällt.

    Der Optiker sagt, das Material ist empfindlich (Kunststoff) und es kann passieren das in der Sonne sich die Brille verzieht.
    Mich ärgert das jetzt total, weil eine Sonnenbrille trage ich nun mal wenn die Sonne scheint. Jetzt kann ich die Brille wieder nicht nutzen, weil sie nicht passt und ich darf heute wieder 1h zum Optiker fahren und sie reparieren lassen.

    Ich würde sie jetzt eigentlich gerne zurück geben und wieder mein alt bewährtes Modell kaufen. Kann ich nur das Gestell zurückgeben und auf den Kosten der Gläser bleibe ich sitzen?
    Oder kann ich eine Brille gar nicht zurückgeben?

  2. #2
    Avatar von Diamant
    Diamant ist offline Sächsisches Angelhuhn
    Registriert seit
    13.08.2007
    Beiträge
    47.672

    Standard Re: Frage zur Reklamation (Brille)

    Hat der Optiker, das mit dem empfindlich und verziehen vor dem Kauf gesagt? Wenn nicht, würde ich ihn genau darauf festnageln. Er wusste ja, dass es um eine Sonnenbrille geht und hat wichtige Eigenschaften des Materials wissentlich verschwiegen.

    Ich würde ein Model suchen, bei dem die Gläser reinpassen bzw. nur minimal nachgeschliffen werden müssen.
    Foxlady gefällt dies
    LG STEINLINDA WHISKAS LIKORIA HUHN


  3. #3
    Casalinga2012 ist offline Legende
    Registriert seit
    22.09.2012
    Beiträge
    42.517

    Standard Re: Frage zur Reklamation (Brille)

    Zitat Zitat von Philinea Beitrag anzeigen
    Ich habe mir vor 3 Monaten eine neue Sonnenbrille mit Sehstärke gekauft (beim Optiker)

    Jetzt war ich schon 2 mal beim Optiker, weil die Brille sich immer verzieht und mir bei der kleinsten Bewegung von der Nase fällt.

    Der Optiker sagt, das Material ist empfindlich (Kunststoff) und es kann passieren das in der Sonne sich die Brille verzieht.
    Mich ärgert das jetzt total, weil eine Sonnenbrille trage ich nun mal wenn die Sonne scheint. Jetzt kann ich die Brille wieder nicht nutzen, weil sie nicht passt und ich darf heute wieder 1h zum Optiker fahren und sie reparieren lassen.

    Ich würde sie jetzt eigentlich gerne zurück geben und wieder mein alt bewährtes Modell kaufen. Kann ich nur das Gestell zurückgeben und auf den Kosten der Gläser bleibe ich sitzen?
    Oder kann ich eine Brille gar nicht zurückgeben?
    Mein Mann hat eine neue Brille, die immer wieder nach vorne rutscht. Nach zweimaligem neuen Anpassen nimmt unser Optiker die Brille jetzt zurück.

    DAs Argument deines Optikers hätte mich ja zum Lachen gebracht, Eine Sonnenbrille, die die Sonne nicht verträgt. Ein Scherz und kein guter.
    Kaffeetante gefällt dies

  4. #4
    Avatar von Philinea
    Philinea ist offline Berlinerin
    Registriert seit
    11.07.2011
    Beiträge
    11.297

    Standard Re: Frage zur Reklamation (Brille)

    Zitat Zitat von Diamant Beitrag anzeigen
    Hat der Optiker, das mit dem empfindlich und verziehen vor dem Kauf gesagt? Wenn nicht, würde ich ihn genau darauf festnageln. Er wusste ja, dass es um eine Sonnenbrille geht und hat wichtige Eigenschaften des Materials wissentlich verschwiegen.

    Ich würde ein Model suchen, bei dem die Gläser reinpassen bzw. nur minimal nachgeschliffen werden müssen.
    Nein, er hat es beim Kauf nicht gesagt. Ich habe auch extra nochmal meinen Mann gefragt, ob ich da etwas überhört habe. Ich hätte sonst nämlich gleich das andere Modell gekauft.

  5. #5
    Avatar von Philinea
    Philinea ist offline Berlinerin
    Registriert seit
    11.07.2011
    Beiträge
    11.297

    Standard Re: Frage zur Reklamation (Brille)

    Zitat Zitat von Casalinga2012 Beitrag anzeigen
    Mein Mann hat eine neue Brille, die immer wieder nach vorne rutscht. Nach zweimaligem neuen Anpassen nimmt unser Optiker die Brille jetzt zurück.

    DAs Argument deines Optikers hätte mich ja zum Lachen gebracht, Eine Sonnenbrille, die die Sonne nicht verträgt. Ein Scherz und kein guter.
    Das Argument fand ich auch unmöglich. Ich kaufe ja eine Sonnenbrille um sie auch bei warmen Temperaturen zu tragen und nicht, wenn mal im Winter die Sonne scheint.

    Dann werde ich nachher das Thema Rückgabe ansprechen. Ich habe keine Lust jeden Monat einmal die Brille wieder einstellen zu lassen.

  6. #6
    Avatar von Diamant
    Diamant ist offline Sächsisches Angelhuhn
    Registriert seit
    13.08.2007
    Beiträge
    47.672

    Standard Re: Frage zur Reklamation (Brille)

    Zitat Zitat von Philinea Beitrag anzeigen
    Nein, er hat es beim Kauf nicht gesagt. Ich habe auch extra nochmal meinen Mann gefragt, ob ich da etwas überhört habe. Ich hätte sonst nämlich gleich das andere Modell gekauft.
    Und genau darauf würde ich ihn festnageln. Da gibt es schöne anwaltliche Formulierungen, die leider gerade wieder aus meinem Hirn entfleucht sind. Verschweigen von Sachmängeln oder so.
    LG STEINLINDA WHISKAS LIKORIA HUHN


  7. #7
    Avatar von Philinea
    Philinea ist offline Berlinerin
    Registriert seit
    11.07.2011
    Beiträge
    11.297

    Standard Re: Frage zur Reklamation (Brille)

    Zitat Zitat von Diamant Beitrag anzeigen
    Und genau darauf würde ich ihn festnageln. Da gibt es schöne anwaltliche Formulierungen, die leider gerade wieder aus meinem Hirn entfleucht sind. Verschweigen von Sachmängeln oder so.
    Ok das werde ich mal prüfen und googeln.

  8. #8
    Gast

    Standard Re: Frage zur Reklamation (Brille)

    Zitat Zitat von Diamant Beitrag anzeigen
    Und genau darauf würde ich ihn festnageln. Da gibt es schöne anwaltliche Formulierungen, die leider gerade wieder aus meinem Hirn entfleucht sind. Verschweigen von Sachmängeln oder so.
    Da geht es eher darum, dass der Käufer bestimmte Eigenschaften erwarten kann, die das Produkt dann aber nicht besitzt.
    Wobei ich es auch bei einer normalen Brille mehr als seltsam fände, wenn die so temperaturempfindlich ist.

    Meines Erachtens ist das Geschäft rück abzuwickeln.
    Brille wieder hin, Geld zurück.

    Und wahrscheinlich kann der Optiker das auch dem Hersteller gegenüber irgendwie geltend machen.

  9. #9
    Avatar von Philinea
    Philinea ist offline Berlinerin
    Registriert seit
    11.07.2011
    Beiträge
    11.297

    Standard Re: Frage zur Reklamation (Brille)

    Zitat Zitat von Gast Beitrag anzeigen
    Da geht es eher darum, dass der Käufer bestimmte Eigenschaften erwarten kann, die das Produkt dann aber nicht besitzt.
    Wobei ich es auch bei einer normalen Brille mehr als seltsam fände, wenn die so temperaturempfindlich ist.

    Meines Erachtens ist das Geschäft rück abzuwickeln.
    Brille wieder hin, Geld zurück.

    Und wahrscheinlich kann der Optiker das auch dem Hersteller gegenüber irgendwie geltend machen.
    Meinst Du ich kann dann auch das Geld für die Gläser zurück verlangen oder nur für das Gestell?

  10. #10
    Gast

    Standard Re: Frage zur Reklamation (Brille)

    Zitat Zitat von Philinea Beitrag anzeigen
    Meinst Du ich kann dann auch das Geld für die Gläser zurück verlangen oder nur für das Gestell?
    Wenn die Gläser sich in die andere Brille einbauen lassen, dann wohl nicht.

    Aber sonst natürlich.

    So ein Schwachsinn. Du wirst ja nicht plötzlich nach Afrika gezogen sein und täglich Temperaturen über 50 Grad haben.


    Viel Erfolg!

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •