Seite 1 von 8 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 74
Like Tree26gefällt dies

Thema: Kinderwagenproblematik: Geschwisterwagen?!

  1. #1
    retrospektive ist offline Stranger
    Registriert seit
    02.06.2018
    Beiträge
    21

    Standard Kinderwagenproblematik: Geschwisterwagen?!

    Hallo zusammen,

    ich hoffe ich bin in diesem Forum mit meinem Anliegen richtig.
    Wir erwarten voraussichtlich im Januar unser erstes Kind.
    Uns beschäftigt aktuell die Frage, welcher Kinderwagen für uns der richtige ist.

    Folgendermaßen: wir planen, dass das zweite Kind ca. 1,5 Jahre nach dem ersten auf die Welt kommen soll (bitte an dieser Stelle keine Diskussion darüber, ob sinnvoll oder nicht).
    Auf der Suche nach einem Kinderwagen sind wir auf den bugaboo donkey2, aus dem man bei Bedarf einen Geschwisterwagen machen kann.
    Das klang für uns alles logisch, da wir dann das größere Geschwisterchen in den Buggy packen und das Neugeborene in die Babywanne.

    Nun eine Frage an die Eltern, deren Kinder in einem ähnlichen zeitlichen Abstand zur Welt kamen:

    Ist es notwendig, direkt einen Geschwisterwagen zu kaufen und noch dazu einen so teuren?
    Ich muss dazu sagen, dass wir beide sehr groß sind und die Wagen von bugaboo welche sind, die mein Mann problemlos schieben kann, ohne mit seinen Füßen unten an den Kinderwagen zu stoßen (deswegen fallen leider ziemlich viele Kinderwagen vorweg gleich raus).

    Wir sind auch gegen Tragetüchern gegenüber nicht abgeneigt und möchten unser Kind auf jeden Fall auch darin transportieren. Und wenn wir wir das Kind anfangs größtenteils vielleicht in Tragetüchern tragen, dann braucht man ja vielleicht gar keinen Kinderwagen?

    Unterwegs wären wir überwiegend in der Großstadt. Ein Auto haben wir, aber wir würden innerhalb der Stadt die öffentlichen Verkehrsmittel nutzen.

    Aber gerade zum Einkaufen gehen fände ich einen Kinderwagen praktisch.

    Von Freunden mit Kindern (die haben aber einen größeren Abstand zueinander) habe ich gehört, dass ein Kinderwagen völlig ausgereicht hat und als das zweite Kind kam, das ältere auf nem Buggyboard mitgefahren ist oder selber auf nem Laufrad. Aber bei diesen Freunden beträgt der Altersunterschied auch fast 2,5 Jahre.

    Ich würde mich über einen Rat von euch erfahrenen Eltern mit Geschwisterkindern mit kurzem zeitlichen Abstand freuen :)

    Vielen Dank!

  2. #2
    sachensucher ist gerade online Legende
    Registriert seit
    16.03.2008
    Beiträge
    17.800

    Standard Re: Kinderwagenproblematik: Geschwisterwagen?!

    Ich würde das zweite Kind noch nicht fest einplanen, da kann noch einiges dazwischen kommen. Am Ende hast du einen Abstand von 4 Jahren oder bekommst Drillinge.
    Zitat Zitat von retrospektive Beitrag anzeigen
    Hallo zusammen,

    ich hoffe ich bin in diesem Forum mit meinem Anliegen richtig.
    Wir erwarten voraussichtlich im Januar unser erstes Kind.
    Uns beschäftigt aktuell die Frage, welcher Kinderwagen für uns der richtige ist.

    Folgendermaßen: wir planen, dass das zweite Kind ca. 1,5 Jahre nach dem ersten auf die Welt kommen soll (bitte an dieser Stelle keine Diskussion darüber, ob sinnvoll oder nicht).
    Auf der Suche nach einem Kinderwagen sind wir auf den bugaboo donkey2, aus dem man bei Bedarf einen Geschwisterwagen machen kann.
    Das klang für uns alles logisch, da wir dann das größere Geschwisterchen in den Buggy packen und das Neugeborene in die Babywanne.

    Nun eine Frage an die Eltern, deren Kinder in einem ähnlichen zeitlichen Abstand zur Welt kamen:

    Ist es notwendig, direkt einen Geschwisterwagen zu kaufen und noch dazu einen so teuren?
    Ich muss dazu sagen, dass wir beide sehr groß sind und die Wagen von bugaboo welche sind, die mein Mann problemlos schieben kann, ohne mit seinen Füßen unten an den Kinderwagen zu stoßen (deswegen fallen leider ziemlich viele Kinderwagen vorweg gleich raus).

    Wir sind auch gegen Tragetüchern gegenüber nicht abgeneigt und möchten unser Kind auf jeden Fall auch darin transportieren. Und wenn wir wir das Kind anfangs größtenteils vielleicht in Tragetüchern tragen, dann braucht man ja vielleicht gar keinen Kinderwagen?

    Unterwegs wären wir überwiegend in der Großstadt. Ein Auto haben wir, aber wir würden innerhalb der Stadt die öffentlichen Verkehrsmittel nutzen.

    Aber gerade zum Einkaufen gehen fände ich einen Kinderwagen praktisch.

    Von Freunden mit Kindern (die haben aber einen größeren Abstand zueinander) habe ich gehört, dass ein Kinderwagen völlig ausgereicht hat und als das zweite Kind kam, das ältere auf nem Buggyboard mitgefahren ist oder selber auf nem Laufrad. Aber bei diesen Freunden beträgt der Altersunterschied auch fast 2,5 Jahre.

    Ich würde mich über einen Rat von euch erfahrenen Eltern mit Geschwisterkindern mit kurzem zeitlichen Abstand freuen :)

    Vielen Dank!

  3. #3
    Avatar von Cafetante
    Cafetante ist offline Wibbelchen
    Registriert seit
    20.06.2013
    Beiträge
    17.691

    Standard Re: Kinderwagenproblematik: Geschwisterwagen?!

    Im Januar? Wie weit bist du denn? Schon abgeklärt, wieviele es werden?



    Ich habe keine Freunde
    Ich habe eine ausgewählte Sammlung an Irren
    Und ich liebe jeden Einzelnen von ihnen.



    [/CODE]

  4. #4
    Gast

    Standard Re: Kinderwagenproblematik: Geschwisterwagen?!

    Wir hatten auch eine dichte Kinderfolge geplant und auch gehalten. Allerdings hat der Große nur zeitweise und die Kleine überhaupt gar nicht im Kinderwagen gelegen. Ich hatte also einen normalen Wagen und ein Tragetuch, das war für uns ideal.

  5. #5
    adracir1 ist offline addict
    Registriert seit
    03.06.2010
    Beiträge
    415

    Standard Re: Kinderwagenproblematik: Geschwisterwagen?!

    Zitat Zitat von retrospektive Beitrag anzeigen
    Hallo zusammen,

    ich hoffe ich bin in diesem Forum mit meinem Anliegen richtig.
    Wir erwarten voraussichtlich im Januar unser erstes Kind.
    Uns beschäftigt aktuell die Frage, welcher Kinderwagen für uns der richtige ist.

    Folgendermaßen: wir planen, dass das zweite Kind ca. 1,5 Jahre nach dem ersten auf die Welt kommen soll (bitte an dieser Stelle keine Diskussion darüber, ob sinnvoll oder nicht).
    Auf der Suche nach einem Kinderwagen sind wir auf den bugaboo donkey2, aus dem man bei Bedarf einen Geschwisterwagen machen kann.
    Das klang für uns alles logisch, da wir dann das größere Geschwisterchen in den Buggy packen und das Neugeborene in die Babywanne.

    Nun eine Frage an die Eltern, deren Kinder in einem ähnlichen zeitlichen Abstand zur Welt kamen:

    Ist es notwendig, direkt einen Geschwisterwagen zu kaufen und noch dazu einen so teuren?
    Ich muss dazu sagen, dass wir beide sehr groß sind und die Wagen von bugaboo welche sind, die mein Mann problemlos schieben kann, ohne mit seinen Füßen unten an den Kinderwagen zu stoßen (deswegen fallen leider ziemlich viele Kinderwagen vorweg gleich raus).

    Wir sind auch gegen Tragetüchern gegenüber nicht abgeneigt und möchten unser Kind auf jeden Fall auch darin transportieren. Und wenn wir wir das Kind anfangs größtenteils vielleicht in Tragetüchern tragen, dann braucht man ja vielleicht gar keinen Kinderwagen?

    Unterwegs wären wir überwiegend in der Großstadt. Ein Auto haben wir, aber wir würden innerhalb der Stadt die öffentlichen Verkehrsmittel nutzen.

    Aber gerade zum Einkaufen gehen fände ich einen Kinderwagen praktisch.

    Von Freunden mit Kindern (die haben aber einen größeren Abstand zueinander) habe ich gehört, dass ein Kinderwagen völlig ausgereicht hat und als das zweite Kind kam, das ältere auf nem Buggyboard mitgefahren ist oder selber auf nem Laufrad. Aber bei diesen Freunden beträgt der Altersunterschied auch fast 2,5 Jahre.

    Ich würde mich über einen Rat von euch erfahrenen Eltern mit Geschwisterkindern mit kurzem zeitlichen Abstand freuen :)

    Vielen Dank!
    Meine Kinder sind 20 Monate auseinander und wenn ich mit Beiden alleine unterwegs war reichte ein Buggy Board aus, oder ein Laufrad oder das Kind lief nebenher. Bei größeren Familienausflügen hatten wir für die ältere Tochter einen Buggy dabei.

  6. #6
    Registriert seit
    20.11.2017
    Beiträge
    6.104

    Standard Re: Kinderwagenproblematik: Geschwisterwagen?!

    Im Januar? Also bist Du ganz frisch schwanger und planst jetzt schon den Kinderwagenkauf. Vielleicht hat noch jemand den Superduperlink zum Superduperkinderwagen....
    Wir haben gar keinen Kinderwagen genutzt. Als Babies/Kleinkinder wurden sie nur getragen (Tuch/Tragehilfe) Später hatten wir einen Buggy.
    Ich würde wohl beim ersten Kind sicher keinen Geschwisterwagen anschaffen, sondern einen normalen (so ich einen nutzen wollte). Ein evtl rasch folgendes Geschwisterkind kann dann in diesem liegen und das größere auf so einem Brett stehen, dass man an den Wagen steckt (ich glaub Buggyboard heißen die).

  7. #7
    Lleanora ist gerade online Legende
    Registriert seit
    02.07.2005
    Beiträge
    21.635

    Standard Re: Kinderwagenproblematik: Geschwisterwagen?!

    Wir hatten keine so kurzen Abstände, sondern jeweils ca 2,5 Jahre.

    Dennoch meine ganz persönliche Meinung, plant erstmal nur für das eine Kind, das ihr jetzt erwartet und schaut dann weiter. Nach Kind 2 wollten wir auch einen kurzen Abstand und ich wurde auch gleich wie geplant noch vor ihrem 1. Geburtstag schwanger und verlor das Kind dann in der 10. Woche und dann dauerte es bis es wieder klappte und es wurden dann 2 Jahre und 7 Monate Abstand zwischen den Beiden.

    Auch ob und wie viel ihr einen Kinderwagen braucht, werdet ihr wahrscheinlich erst im Alltag mit Kind merken. Wir hatten uns für die Große nen schönen Kinderwagen gekauft und das Kind hat sobald sie drin lag nur geschrien und sich nicht mehr beruhigt, hatte versucht sie daran zu gewöhnen, aber nichts. Ich habe dann die ersten Wochen ständig den leeren Wagen mit einer Hand geschoben und mit der anderen das Kind gehalten und die anderen Eltern, deren Nachwuchs friedlich im Wagen lag beneidet und mir dann eine Tragehilfe geholt (ans Tuch habe ich mich damals nicht getraut) und ich war begeistert, ich fand es toll mein Baby so nah bei mir zu haben und dennoch die Hände frei. Dennoch versuchten wir es immer wieder mal mit dem Kinderwagen ohne Erfolg, auch in einen Buggy wollte sie nie, dafür ist sie sehr früh und sehr gerne gelaufen. Als sie etwa 18 Monate alt war ist sie quasi nur noch gelaufen, auch bei Tagesausflügen durch den Zoo oder Wanderungen im Wald, sie ist gelaufen und gelaufen und Mittagsschlaf machte sie auch nicht mehr in dem Alter.

    Bei Kind 2 haben wir es dann gar nicht erst mit Wagen versucht und von Anfang an getragen (im Tuch) und auch sie ist schnell recht weit gelaufen, aber manchmal ist sie dann doch noch für kurze Strecken ins Tuch, weshalb wir bei langen Ausflügen ein kurzes Tuch im Rucksack hatten um sie auf den Rücken zu binden. Wir hatten auch einen Buggy aber den haben wir vielleicht 3 oder 4 mal benutzt.

    Unser Jüngster wurde auch nur getragen, er war aber etwas lauffaul und lies sich von den 3en am längsten rumtragen.

    Hätte es bei uns mit dem kleinen Abstand zwischen Kind 2 und 3 geklappt wäre Kind 2 eben in den Buggy gekommen und das Baby ins Tuch.

    Wir kaufen meist mit dem Auto ein und zu Fuß nur Kleinigkeiten, die ich auch gut mit Kind im Tuch heimtragen konnte, mein Mann war dem Tragen gegenüber auch aufgeschlossen und so konnten wir uns bei längeren Ausflügen auch abwechseln.

  8. #8
    Avatar von Aoraki
    Aoraki ist gerade online Vogel Gottes
    Registriert seit
    06.07.2011
    Beiträge
    18.020

    Standard Re: Kinderwagenproblematik: Geschwisterwagen?!

    Ich glaube, es gibt kein richtig oder falsch.

    Meine Freundin hat einen ähnlichen Abstand und sich geärgert, nicht gleich einen Geschwisterwagen gekauft zu haben. So hat sie nämlich innerhalb von zwei Jahren zwei teure Wagen gekauft. (Wobei sich die Kombi „groß“ und Bugaboo in meinen Augen komplett ausschließt , sie hatte einen von Phil and Teds.)

    Mein Kind fand Kinderwagen doof, aber Tragetuch noch viel schlimmer - über die Empfehlung, einfach gar keinen Kinderwagen zu kaufen und das Kind doch einfach zu tragen kann ich also nur lächeln.

    Ich würde erst mal einen normalen Kinderwagen kaufen und dann weitersehen. Für Emmaljunga gab es ‚früher‘ so einen Zusatzsitz zum draufmontieren. Das wäre unsere Lösung gewesen, hätten wir ein zweites Kind und das auch noch mit kurzem Abstand bekommen.

  9. #9
    Avatar von MeineRasselbande
    MeineRasselbande ist offline Einfach kann doch jeder!
    Registriert seit
    26.10.2008
    Beiträge
    48.903

    Standard Re: Kinderwagenproblematik: Geschwisterwagen?!

    Zitat Zitat von retrospektive Beitrag anzeigen
    Hallo zusammen,

    ich hoffe ich bin in diesem Forum mit meinem Anliegen richtig.
    Wir erwarten voraussichtlich im Januar unser erstes Kind.
    Uns beschäftigt aktuell die Frage, welcher Kinderwagen für uns der richtige ist.

    Folgendermaßen: wir planen, dass das zweite Kind ca. 1,5 Jahre nach dem ersten auf die Welt kommen soll (bitte an dieser Stelle keine Diskussion darüber, ob sinnvoll oder nicht).
    Auf der Suche nach einem Kinderwagen sind wir auf den bugaboo donkey2, aus dem man bei Bedarf einen Geschwisterwagen machen kann.
    Das klang für uns alles logisch, da wir dann das größere Geschwisterchen in den Buggy packen und das Neugeborene in die Babywanne.

    Nun eine Frage an die Eltern, deren Kinder in einem ähnlichen zeitlichen Abstand zur Welt kamen:

    Ist es notwendig, direkt einen Geschwisterwagen zu kaufen und noch dazu einen so teuren?
    Ich muss dazu sagen, dass wir beide sehr groß sind und die Wagen von bugaboo welche sind, die mein Mann problemlos schieben kann, ohne mit seinen Füßen unten an den Kinderwagen zu stoßen (deswegen fallen leider ziemlich viele Kinderwagen vorweg gleich raus).

    Wir sind auch gegen Tragetüchern gegenüber nicht abgeneigt und möchten unser Kind auf jeden Fall auch darin transportieren. Und wenn wir wir das Kind anfangs größtenteils vielleicht in Tragetüchern tragen, dann braucht man ja vielleicht gar keinen Kinderwagen?

    Unterwegs wären wir überwiegend in der Großstadt. Ein Auto haben wir, aber wir würden innerhalb der Stadt die öffentlichen Verkehrsmittel nutzen.

    Aber gerade zum Einkaufen gehen fände ich einen Kinderwagen praktisch.

    Von Freunden mit Kindern (die haben aber einen größeren Abstand zueinander) habe ich gehört, dass ein Kinderwagen völlig ausgereicht hat und als das zweite Kind kam, das ältere auf nem Buggyboard mitgefahren ist oder selber auf nem Laufrad. Aber bei diesen Freunden beträgt der Altersunterschied auch fast 2,5 Jahre.

    Ich würde mich über einen Rat von euch erfahrenen Eltern mit Geschwisterkindern mit kurzem zeitlichen Abstand freuen :)

    Vielen Dank!
    Der Große war 21 Monate alt, als die Geschwister geboren wurden. Über einen Geschwisterwagen habe ich mir vorher keine Gedanken gemacht. Er hatte einen normalen Einzelwagen.
    Geschwisterwagen vorab kaufen würde ich nicht. Tragetuch oder Buggyboard sind gute Alternativen.
    Ein Buggyboard passt sogar an einen Drillingswagen. Hier war es nämlich tatsächlich so, dass aus dem geplanten Geschwisterchen plötzlich Drei wurden.


  10. #10
    Avatar von MeineRasselbande
    MeineRasselbande ist offline Einfach kann doch jeder!
    Registriert seit
    26.10.2008
    Beiträge
    48.903

    Standard Re: Kinderwagenproblematik: Geschwisterwagen?!

    Zitat Zitat von sachensucher Beitrag anzeigen
    Ich würde das zweite Kind noch nicht fest einplanen, da kann noch einiges dazwischen kommen. Am Ende hast du einen Abstand von 4 Jahren oder bekommst Drillinge.


Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •