Seite 1 von 7 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 67
Like Tree18gefällt dies

Thema: An die, die die Wechseljahre schon hinter sich haben - Hitzewallungen

  1. #1
    Avatar von Hundnas
    Hundnas ist offline Furry
    Registriert seit
    24.01.2017
    Beiträge
    5.641

    Standard An die, die die Wechseljahre schon hinter sich haben - Hitzewallungen

    Ich brauch mal praktische Tipps zum Leben mit "heißen" Menschen. Vermutlich geht es bei mir langsam los, ich bin jetzt 41. Mir ist periodisch extrem warm, wenn ich auf einem Stuhl mit Lehne sitze, habe ich das Gefühl, meine Körpertemperatur wird mir wie von einem Heizstrahler zurückgeworfen. Nachts schwitze ich ohne Infekt im Hintergrund drei T-Shirts durch. Das ist jetzt im Sommer natürlich besonders blöd, aber wenn die Heizsaison losgeht, wird es hier Ärger geben. Mein Mann mag es mollig.

    Wie habt ihr das gelöst?

    Danke!

    (Schaue ggf. später wieder rein, mein Rechner macht gleich ein großes Update)

  2. #2
    BilingualMom ist offline Carpal Tunnel
    Registriert seit
    05.02.2008
    Beiträge
    4.176

    Standard Re: An die, die die Wechseljahre schon hinter sich haben - Hitzewallungen

    Klar, gibt‘s da Unterschiede, aber 41 erscheint mir jetzt ein bisschen früh für so heftige Hitzewallungen. Hast du denn andere Symptome, z. B. kürzer und unregelmäßig werdende Monatszyklen? Wenn nicht, vielleicht doch auch mal nach Schilddrüse, Blutdruck etc. gucken.

    Infekt muss man nicht unbedingt selbst an einer Krankheit bemerken. Ich hatte schon mal eine schmerzfreie vereiterte Zahnwurzel. Im Zweifelsfall kann ein Blutbild Aufschluss geben, ob der Körper nicht doch gegen was ankämpft.

    Ich bin zehn Jahre älter als du, hab keine Hitzewallungen, aber mir war‘s schon immer eher warm. Mann ist ein Frierer. Da helfen nur getrennte Decken: Mein Mann hat Daune, ich im Sommer meistens nur ein Laken.
    Hundnas gefällt dies
    If at first you don't succeed, failure may be your style.

  3. #3
    Avatar von -AppErol-
    -AppErol- ist offline love & peace
    Registriert seit
    05.09.2017
    Beiträge
    6.215

    Standard Re: An die, die die Wechseljahre schon hinter sich haben - Hitzewallungen

    Zitat Zitat von BilingualMom Beitrag anzeigen
    Klar, gibt‘s da Unterschiede, aber 41 erscheint mir jetzt ein bisschen früh für so heftige Hitzewallungen. Hast du denn andere Symptome, z. B. kürzer und unregelmäßig werdende Monatszyklen? Wenn nicht, vielleicht doch auch mal nach Schilddrüse, Blutdruck etc. gucken.

    Infekt muss man nicht unbedingt selbst an einer Krankheit bemerken. Ich hatte schon mal eine schmerzfreie vereiterte Zahnwurzel. Im Zweifelsfall kann ein Blutbild Aufschluss geben, ob der Körper nicht doch gegen was ankämpft.

    Ich bin zehn Jahre älter als du, hab keine Hitzewallungen, aber mir war‘s schon immer eher warm. Mann ist ein Frierer. Da helfen nur getrennte Decken: Mein Mann hat Daune, ich im Sommer meistens nur ein Laken.
    Bei mir war es auch mit 41. Mein Gyn meinte damals: Völlig normal und gar nicht zu früh.
    tigger, Gast und Hundnas gefällt dies.



    We can choose to see the best in one another.
    Barack Obama, 11/9/16

  4. #4
    BilingualMom ist offline Carpal Tunnel
    Registriert seit
    05.02.2008
    Beiträge
    4.176

    Standard Re: An die, die die Wechseljahre schon hinter sich haben - Hitzewallungen

    Zitat Zitat von -AppErol- Beitrag anzeigen
    Bei mir war es auch mit 41. Mein Gyn meinte damals: Völlig normal und gar nicht zu früh.
    Na, hoffentlich sagt der Gyn das auch zu den Frauen, die meinen, sie könnten mit dem Kinderkriegen ja ruhig so lange warten.

    Also, ich bin auch Schilddrüsen- und Bluthochdruckkandidatin und würde von daher nicht alles gleich auf die Wechseljahre schieben. Aber ich weiß ja nicht, wie‘s um Hundnases Allgemeinzustand bestellt ist.

    Meine Ärztin - selber ist die höchstens Mitte 30 - war kürzlich auch überrascht, dass ich „noch“ regelmäßig meine Tage bekomme und keine Symptome habe. Vielleicht bin ich eher „untypisch“.

  5. #5
    Gast

    Standard Re: An die, die die Wechseljahre schon hinter sich haben - Hitzewallungen

    Zitat Zitat von BilingualMom Beitrag anzeigen
    Klar, gibt‘s da Unterschiede, aber 41 erscheint mir jetzt ein bisschen früh für so heftige Hitzewallungen. Hast du denn andere Symptome, z. B. kürzer und unregelmäßig werdende Monatszyklen? Wenn nicht, vielleicht doch auch mal nach Schilddrüse, Blutdruck etc. gucken.

    Infekt muss man nicht unbedingt selbst an einer Krankheit bemerken. Ich hatte schon mal eine schmerzfreie vereiterte Zahnwurzel. Im Zweifelsfall kann ein Blutbild Aufschluss geben, ob der Körper nicht doch gegen was ankämpft.

    Ich bin zehn Jahre älter als du, hab keine Hitzewallungen, aber mir war‘s schon immer eher warm. Mann ist ein Frierer. Da helfen nur getrennte Decken: Mein Mann hat Daune, ich im Sommer meistens nur ein Laken.
    Laut meiner Gyn ist es ein weit verbreiteter Irrglaube, dass die Wechseljahre erst ab 50 oder später beginnen.

    Hundsnas: Keinen Tipp, ich leide mit Dir.
    Hundnas gefällt dies

  6. #6
    Nerac ist offline Member
    Registriert seit
    04.03.2018
    Beiträge
    143

    Standard Re: An die, die die Wechseljahre schon hinter sich haben - Hitzewallungen

    Zitat Zitat von Gast Beitrag anzeigen
    Laut meiner Gyn ist es ein weit verbreiteter Irrglaube, dass die Wechseljahre erst ab 50 oder später beginnen.

    Hundsnas: Keinen Tipp, ich leide mit Dir.
    Ist zwar eher Ausnahme, aber meine Freundin war Anfang 30.
    Tja und wenn man dann tatsächlich mit den Kindern wartet...

  7. #7
    Gast

    Standard Re: An die, die die Wechseljahre schon hinter sich haben - Hitzewallungen

    Zitat Zitat von Nerac Beitrag anzeigen
    Ist zwar eher Ausnahme, aber meine Freundin war Anfang 30.
    Tja und wenn man dann tatsächlich mit den Kindern wartet...
    Hormonell waren bei mir bereits ab Mitte 30 erste Anzeichen erkennbar. Kind hatte ich gottseidank aber schon.

    Natürlich kann das Schwitzen auch von etwas anderem kommen, aber es ist halt falsch, die WJ gar nicht in Betracht zu ziehen (ja, hat Bligualmum auch nicht getan).

  8. #8
    Avatar von Hundnas
    Hundnas ist offline Furry
    Registriert seit
    24.01.2017
    Beiträge
    5.641

    Standard Re: An die, die die Wechseljahre schon hinter sich haben - Hitzewallungen

    Zitat Zitat von BilingualMom Beitrag anzeigen
    Na, hoffentlich sagt der Gyn das auch zu den Frauen, die meinen, sie könnten mit dem Kinderkriegen ja ruhig so lange warten.

    Also, ich bin auch Schilddrüsen- und Bluthochdruckkandidatin und würde von daher nicht alles gleich auf die Wechseljahre schieben. Aber ich weiß ja nicht, wie‘s um Hundnases Allgemeinzustand bestellt ist.

    Meine Ärztin - selber ist die höchstens Mitte 30 - war kürzlich auch überrascht, dass ich „noch“ regelmäßig meine Tage bekomme und keine Symptome habe. Vielleicht bin ich eher „untypisch“.
    Ne, ich bin sonst völlig tip top in shape, Blutwerte, Blutdruck, Zähne, alles bombe. Ich hab's beim Gyn noch nicht angesprochen, aber selbst wenn es nicht der Anfang vom Wechsel ist - ist ja letztlich wurscht - das Problem bleibt. Mir ist teilweise extrem heiß, getrennte Decken sind nur eine Möglichkeit. Die Raumtemperatur zuhause, Wechselklamotten für die Arbeit etc. etc. Das ist eine ganze Reihe praktischer Fragen, für die ich eine Lösung finden muss

  9. #9
    Avatar von Hundnas
    Hundnas ist offline Furry
    Registriert seit
    24.01.2017
    Beiträge
    5.641

    Standard Re: An die, die die Wechseljahre schon hinter sich haben - Hitzewallungen

    Zitat Zitat von Gast Beitrag anzeigen
    Laut meiner Gyn ist es ein weit verbreiteter Irrglaube, dass die Wechseljahre erst ab 50 oder später beginnen.

    Hundsnas: Keinen Tipp, ich leide mit Dir.
    Ich träume von einem Astronautenanzug, der mich die ganze Zeit auf angenehme 16° hält

  10. #10
    Gast

    Standard Re: An die, die die Wechseljahre schon hinter sich haben - Hitzewallungen

    Zitat Zitat von Hundnas Beitrag anzeigen
    Ne, ich bin sonst völlig tip top in shape, Blutwerte, Blutdruck, Zähne, alles bombe. Ich hab's beim Gyn noch nicht angesprochen, aber selbst wenn es nicht der Anfang vom Wechsel ist - ist ja letztlich wurscht - das Problem bleibt. Mir ist teilweise extrem heiß, getrennte Decken sind nur eine Möglichkeit. Die Raumtemperatur zuhause, Wechselklamotten für die Arbeit etc. etc. Das ist eine ganze Reihe praktischer Fragen, für die ich eine Lösung finden muss
    Du Arme!

    Ich hasse das auch, auf einmal tropft es.

    Hundnas gefällt dies

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •