Seite 3 von 10 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 96
Like Tree18gefällt dies

Thema: Strahlenbehandlung in der Krebstherapie

  1. #21
    Avatar von nightwish
    nightwish ist gerade online Ich bin schuld!

    User Info Menu

    Standard Re: Strahlenbehandlung in der Krebstherapie

    Zitat Zitat von opus Beitrag anzeigen
    Was kommt da auf einen zu, wie gut verträgt man das? Habt ihr Erfahrungswerte?

    Hintergrund: Primärtumor ist operativ restlos entfernt, keine Metastasen nachweisbar, alle (zahlreich) entfernten Lymphknoten waren sauber. Soweit alles gut.

    Nur, der Tumor war ein wenig größer, daher besteht die Empfehlung der radioonkologischen Nachbehandlung. Die Bestrahlung soll auf ca. 30 Termine über sechs Wochen verteilt werden. Dies mit etwas reduzierter Dosisleistung, da ja kein Tumor gezielt beschossen wird, sondern, weil man nur mit einzelnen degenerierten Zellen auf den Lymphbahnen rechnet. Zielgebiet Mund- und Rachenraum.

    Ich geh mal weiter optimistisch davon aus, dass das alles schon irgendwie klargeht und dass die Doctores wissen, was sie da tun.
    Erfahrung habe ich keine, aber Alles, alles Gute.



    Viele Grüße
    Nightwish
    Nichts ist für immer, nur der Moment zählt ganz allein!unheilig

  2. #22
    PerditaX. ist offline elferant

    User Info Menu

    Standard Re: Strahlenbehandlung in der Krebstherapie

    Alles Gute! Ich wünsche dir, dass du die Therapie problemlos verträgst und dann weiter gesund bleibst.

  3. #23
    Frederika ist offline journey (wo)man

    User Info Menu

    Standard Re: Strahlenbehandlung in der Krebstherapie

    Hier wurde nicht bestrahlt, da der Tumor vollständig entfernt wurde, alle Lymphknoten unauffällig waren, der Tumor die Größe T1 hatte und laut Oberarzt es bei dieser Krebsart (Rachenraum) nicht wirklich Erfahrungswerte ( incl Nebenwirkungen) gibt und sie wissen nicht ob sie bei Bedarf die Strahlentherapie wiederholen könnten.

    Es wird nun engmaschig kontrolliert alle 6 Wochen und ct vierteljährlich.

    Dir alles Gute.

  4. #24
    Avatar von Chilanga
    Chilanga ist offline Licht und Liebe ommshanti

    User Info Menu

    Standard Re: Strahlenbehandlung in der Krebstherapie

    Alles Gute lieber Opus und viel Kraft.
    Die Daumen sind natürlich für eine schnelle und restlose Genesung gedrückt!!
    klein, scharf und dennoch gechillt

  5. #25
    Avatar von Martha74
    Martha74 ist offline Urgestein

    User Info Menu

    Standard Re: Strahlenbehandlung in der Krebstherapie

    Scheixxe.

    Ich wünsch Dir eine möglichst komplikationslose Behandlung und dass Du den Mist dauerhaft los bist!

  6. #26
    Avatar von wenhei
    wenhei ist offline eigentlich immer Optimist

    User Info Menu

    Standard Re: Strahlenbehandlung in der Krebstherapie

    Opus, ich wünsche Dir alles Gute. Hoffentlich erfolgt die Behandlung ohne Nebenwirkung.
    Fräulein Wenhei Gertrude Esilabeth von Hühnerstein!

    Träumerle (04/04) Hibbelmors (03/06) Grinsebacke (01/08) Madame Zufrieden (05/10)
    Purtzel (05/12)

  7. #27
    Avatar von Sylta
    Sylta ist offline sturmerprobt

    User Info Menu

    Standard Re: Strahlenbehandlung in der Krebstherapie

    alles gute, alter Knabe
    Wind in den Haaren, Sonne im Blick. Ein echtes Inselmädchen!




  8. #28
    Gast Gast

    Standard Re: Strahlenbehandlung in der Krebstherapie

    Opus, ich wünsch dir alles Gute.

  9. #29
    ~lila~Q~ Gast

    Standard Re: Strahlenbehandlung in der Krebstherapie

    Zitat Zitat von opus Beitrag anzeigen

    Ich geh mal weiter optimistisch davon aus, dass das alles schon irgendwie klargeht und dass die Doctores wissen, was sie da tun.
    Ganz bestimmt!
    Alles Gute!!!

  10. #30
    Aquamarin ist offline Carpal Tunnel

    User Info Menu

    Standard Re: Strahlenbehandlung in der Krebstherapie

    Zitat Zitat von opus Beitrag anzeigen
    Was kommt da auf einen zu, wie gut verträgt man das? Habt ihr Erfahrungswerte?

    Hintergrund: Primärtumor ist operativ restlos entfernt, keine Metastasen nachweisbar, alle (zahlreich) entfernten Lymphknoten waren sauber. Soweit alles gut.

    Nur, der Tumor war ein wenig größer, daher besteht die Empfehlung der radioonkologischen Nachbehandlung. Die Bestrahlung soll auf ca. 30 Termine über sechs Wochen verteilt werden. Dies mit etwas reduzierter Dosisleistung, da ja kein Tumor gezielt beschossen wird, sondern, weil man nur mit einzelnen degenerierten Zellen auf den Lymphbahnen rechnet. Zielgebiet Mund- und Rachenraum.

    Ich geh mal weiter optimistisch davon aus, dass das alles schon irgendwie klargeht und dass die Doctores wissen, was sie da tun.

    Erst mal alles Gute und weiterhin viel Optimismus und Zuversicht.

    Mit dem Zielgebiet Mund- und Rachenraum kann ich dir keine Erfahrungswerte sagen.

    Ich hatte nach meiner Chemo (Brustkrebs) 39 Sitzungen in der Radiologie. Bis ca. zum 35. Termin hatte ich nahezu keine Beeinträchtigungen. Ich bin mit dem Auto hingefahren und anschließend auch zur Arbeit gegangen. Ab den letzten Sitzungen wurde die Haut sehr strapaziert und verbrannt. Bis jetzt (das ist jetzt 9 Jahre her) wachsen auch keine Haare mehr unter der Achsel.

    Das Personal in der Radiologie kann aber sehr gute Tipps geben, so dass diese Zeit relativ gut und beschwerdefrei vorbei geht. Hast du anschließend eine AHB? Das hat mir dann sehr geholfen.

Seite 3 von 10 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •