Seite 5 von 10 ErsteErste ... 34567 ... LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 50 von 96
Like Tree18gefällt dies

Thema: Strahlenbehandlung in der Krebstherapie

  1. #41
    Fimbrethil ist gerade online Baumhuhn
    Registriert seit
    23.08.2004
    Beiträge
    87.680

    Standard Re: Strahlenbehandlung in der Krebstherapie

    Zitat Zitat von opus Beitrag anzeigen

    Für die Klinik ist das, was hier geschieht, alles Routine. Für mich nur leider nicht.
    Aber wenigstes versteht ihr vielleicht, dass es in den letzten Wochen etwas still bei mir war,
    Ich knuddel dich mal ganz heftig nach dem ganzen Mist.

  2. #42
    Avatar von kati1966
    kati1966 ist offline Urgestein
    Registriert seit
    28.01.2007
    Beiträge
    54.954

    Standard Re: Strahlenbehandlung in der Krebstherapie

    Zitat Zitat von opus Beitrag anzeigen
    Aber, es wird.

    Vielen Dank nochmal für alle guten Wünsche und die wertvollen Ratschläge.

    Für die Klinik ist das, was hier geschieht, alles Routine. Für mich nur leider nicht.
    Aber wenigstes versteht ihr vielleicht, dass es in den letzten Wochen etwas still bei mir war,
    Oh man . Ich wünsche dir alles Gute für den Heilungsprozess.

  3. #43
    MJoy ist offline +15.500
    Registriert seit
    03.11.2005
    Beiträge
    4.777

    Standard Re: Strahlenbehandlung in der Krebstherapie

    Meine Mama hatte Brustkrebs vor knapp 2 Jahren. Auch bei ihr hieß es danach, Bestrahlung rein vorsichtshalber, obwohl "alles gut war".
    Sie musste da 6 Wochen lang jeden Werktag hin. Ohne Ausnahme. Da waren die eisern. Selbst zur Beerdigung ihrer Cousine die auswärts war, konnte sie nicht fahren.
    Sie hatte keinerlei Beschwerden. Am Schluß der 6 Wochen war halt die Haut etwas verbrannt. Sie meinte, das einzig Nervige wäre, jeden Tag dort hin zu müssen. Weil es alles durcheinanderwirft, weil sie jeden Tag einen Fahrer brauchte usw. usf.. Aber das war schon das Einzige.

  4. #44
    Avatar von simili
    simili ist offline I did it my way
    Registriert seit
    06.04.2007
    Beiträge
    14.177

    Standard Re: Strahlenbehandlung in der Krebstherapie

    Alles Gute für den weiteren Weg. Behalte deinen Optimismus und schwarzer Humor hilft über Krisen hinweg.

    Alles wird gut.
    Je schwächer das Argument, desto stärker die Worte.
    Ludwig Wittgenstein

  5. #45
    Avatar von Mairegen
    Mairegen ist offline Legende
    Registriert seit
    01.01.2012
    Beiträge
    24.431

    Standard Re: Strahlenbehandlung in der Krebstherapie

    Oh je Opus, das klingt ja nach echtem Mist.
    Alles Gute wünsche ich dir und eine möglichst schmerzfreie Behandlung.

  6. #46
    Avatar von Aoraki
    Aoraki ist offline Vogel Gottes
    Registriert seit
    06.07.2011
    Beiträge
    18.024

    Standard Re: Strahlenbehandlung in der Krebstherapie

    Zitat Zitat von Mairegen Beitrag anzeigen
    Oh je Opus, das klingt ja nach echtem Mist.
    Alles Gute wünsche ich dir und eine möglichst schmerzfreie Behandlung.
    Da hänge ich mich an .

    Weiterhin !

  7. #47
    Avatar von papillon
    papillon ist offline Poweruser
    Registriert seit
    13.06.2002
    Beiträge
    6.607

    Standard Re: Strahlenbehandlung in der Krebstherapie

    Zitat Zitat von opus Beitrag anzeigen
    Vielen Dank nochmal für alle guten Wünsche und die wertvollen Ratschläge.

    Für die Klinik ist das, was hier geschieht, alles Routine. Für mich nur leider nicht.
    Aber wenigstes versteht ihr vielleicht, dass es in den letzten Wochen etwas still bei mir war,
    Wow, das ist ja extrem. Und alles so schnell gegangen - was natürlich eh gut ist, aber ich könnt mir vorstellen, dass man da schon eine Weile braucht, um mit der ganzen Geschichte fertig zu werden.
    Ich wünsch dir weiterhin gute Genesung, dass du bald wieder halbwegs gut sprechen kannst und dass ihr weiterhin genug Kraft habt, diese schwierige Zeit zu überstehen!!

    Alles Liebe,
    papillon

  8. #48
    Gast

    Standard Re: Strahlenbehandlung in der Krebstherapie

    Zitat Zitat von opus Beitrag anzeigen
    (...)
    Für die Klinik ist das, was hier geschieht, alles Routine. Für mich nur leider nicht.
    Aber wenigstes versteht ihr vielleicht, dass es in den letzten Wochen etwas still bei mir war,
    Mensch, Opus , das klingt ja fürchterlich. HNO-Karzinome sind wirklich ein besonders widerwärtiger Einfall der Natur.

    Ich wünsche dir sehr, dass die OP-Folgen jetzt endlich abklingen, die diversen Logo-Übungen, Drainagen und AB anschlagen und der Alltag für euch alle zurückkehren kann. Nach all dem, was du durch hast, wird die Bestrahlung ein Spaziergang sein.
    Bärin gefällt dies

  9. #49
    opus ist offline Muddi h.c.
    Registriert seit
    22.04.2007
    Beiträge
    10.062

    Standard Re: Strahlenbehandlung in der Krebstherapie

    Zitat Zitat von Gast Beitrag anzeigen
    Mensch, Opus , das klingt ja fürchterlich. HNO-Karzinome sind wirklich ein besonders widerwärtiger Einfall der Natur.

    Ich wünsche dir sehr, dass die OP-Folgen jetzt endlich abklingen, die diversen Logo-Übungen, Drainagen und AB anschlagen und der Alltag für euch alle zurückkehren kann. Nach all dem, was du durch hast, wird die Bestrahlung ein Spaziergang sein.
    Vielen Dank.

    Ich denke bei der ganzen Geschichte auch gerne mit ein wenig Anerkennung daran, was heutzutage bei den Medizinmännern alles möglich ist. Im Grunde ist das ja eine wilde Bastellösung, aber es ist gängige Praxis und funktioniert wohl sogar.
    (ich muss nur damit rechnen, dass mir auf der Zunge vereinzelt Haare wachsen...).

    Wie gesagt, ich habe zu keinem Zeitpunkt Angst gehabt, ich habe nie daran gedacht, dass ich jetzt vielleicht sterben müsste. Ich wusste, man kann was tun und das muss jetzt geschehen. Ich wusste, dass es belastend werden würde, aber es hatten andere geschafft und ich würde nicht berühmt mit diesem Fall. Was es wirklich bedeutet, durch einen Tracheastoma zu atmen, hat mir zum Glück niemand vorher gesagt (eigentlich kein Problem, nur alle Nasen lang muss jemand die Bronchien von aussen mit einem entsprechend langen Katheter absaugen, weil der Schleim nicht abgehustet werden kann. Und das ist nichts, was ich zur lieben Gewohnheit anempfehlen möchte)

    Es kann einem nur keiner sagen, wie lange es dauern wird, bis man wie gut wieder reden kann. Das Ersatzteil der Zunge ist passives Gewebe, kein Muskel. Ich kann mir den linken Mundwinkel lecken, den rechten nicht. Da kommt die Zunge nicht mehr hin.

    Aber ich bin zuversichtlich, den Erste-Hilfe-Kurs im September werde ich noch absagen, den Ende Oktober halte ich mal. Das soll mein Ziel sein.
    Dem Philosoph ist nichts zu doof.

  10. #50
    Avatar von houdini
    houdini ist offline PN gebührenfrei!
    Registriert seit
    08.12.2016
    Beiträge
    4.390

    Standard Re: Strahlenbehandlung in der Krebstherapie

    Zitat Zitat von opus Beitrag anzeigen
    Vielen Dank.

    Ich denke bei der ganzen Geschichte auch gerne mit ein wenig Anerkennung daran, was heutzutage bei den Medizinmännern alles möglich ist. Im Grunde ist das ja eine wilde Bastellösung, aber es ist gängige Praxis und funktioniert wohl sogar.
    (ich muss nur damit rechnen, dass mir auf der Zunge vereinzelt Haare wachsen...).

    Wie gesagt, ich habe zu keinem Zeitpunkt Angst gehabt, ich habe nie daran gedacht, dass ich jetzt vielleicht sterben müsste. Ich wusste, man kann was tun und das muss jetzt geschehen. Ich wusste, dass es belastend werden würde, aber es hatten andere geschafft und ich würde nicht berühmt mit diesem Fall. Was es wirklich bedeutet, durch einen Tracheastoma zu atmen, hat mir zum Glück niemand vorher gesagt (eigentlich kein Problem, nur alle Nasen lang muss jemand die Bronchien von aussen mit einem entsprechend langen Katheter absaugen, weil der Schleim nicht abgehustet werden kann. Und das ist nichts, was ich zur lieben Gewohnheit anempfehlen möchte)

    Es kann einem nur keiner sagen, wie lange es dauern wird, bis man wie gut wieder reden kann. Das Ersatzteil der Zunge ist passives Gewebe, kein Muskel. Ich kann mir den linken Mundwinkel lecken, den rechten nicht. Da kommt die Zunge nicht mehr hin.

    Aber ich bin zuversichtlich, den Erste-Hilfe-Kurs im September werde ich noch absagen, den Ende Oktober halte ich mal. Das soll mein Ziel sein.
    Du schaffst das! Mit der Zuversicht und deinem Humor ist alles möglich! Alles Gute

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •