Seite 2 von 269 ErsteErste 12341252102 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 2682
Like Tree1448gefällt dies

Thema: "Das ist unsere Stadt"

  1. #11
    Avatar von Klopferline
    Klopferline ist offline Altlast

    User Info Menu

    Standard Re: "Das ist unsere Stadt"

    Zitat Zitat von advena Beitrag anzeigen
    Wo ist eigentlich in Chemnitz die Zivilgesellschaft abgeblieben, die sich gegen die Vereinnahmung von Rechts/Linksextremen wehren, die momentan Chemnitz als "Spielwiese" ausgesucht haben?

    Es wird im Wesentlichen nur über gewaltsame Ausschreitungen berichtet, über einige Tausend Rechte gegen einige Hundert Linke - wo auch immer die herkamen und mobilisiert wurden.

    Ich vermisse in Chemnitz den Aufstand der Zivilgesellschaft. Einer der größer ist als die Nazi-Krawalle. Einer, den die Medien nicht übersehen können. So gewinne ich medial den Eindruck, als wären die Chemnitzer einverstanden, mit dem was die Nazis da grad auf den Straßen so treiben.
    zum Sonntag spricht "man" heute von ".... mindestens 50 gewaltbereiten Rechtsextremen, darunter auch rechtsextreme Hooligans („Kaotic Chemnitz“)...."

    und dafür wird schon wieder ganz Sachsen verunglimpft, von Mob und "schon wieder Sachsen", "Tage der Schande" usw. gesprochen.

    Was da in Chemnitz passiert, wird meiner Meinung nach bewusst nebulös und tendenziös berichtet.

    Derartige Berichterstattung ist alles andere als hilfreich.

  2. #12
    Foxlady Gast

    Standard Re: "Das ist unsere Stadt"

    Zitat Zitat von advena Beitrag anzeigen
    Wo ist eigentlich in Chemnitz die Zivilgesellschaft abgeblieben, die sich gegen die Vereinnahmung von Rechts/Linksextremen wehren, die momentan Chemnitz als "Spielwiese" ausgesucht haben?

    Es wird im Wesentlichen nur über gewaltsame Ausschreitungen berichtet, über einige Tausend Rechte gegen einige Hundert Linke - wo auch immer die herkamen und mobilisiert wurden.

    Ich vermisse in Chemnitz den Aufstand der Zivilgesellschaft. Einer der größer ist als die Nazi-Krawalle. Einer, den die Medien nicht übersehen können. So gewinne ich medial den Eindruck, als wären die Chemnitzer einverstanden, mit dem was die Nazis da grad auf den Straßen so treiben.


    Hast du die Nachrichten gesehen? Da war nur von rechter Gewalt die Rede. Ich habe im Netz aber Videos gesehen, da kam die Gewalt von rechts UND links. Auf beiden Seiten mischten sich nur zu gern wieder Gewaltbereite unter. Gerade die linken Krawallbrüder machen SO eine sinnvolle Demo der Menschen gegen rechts kaputt. Begreifen die aber nicht. Und ich verstehe gut wenn man sich DA nicht unter mischen will.
    Stadtmusikantin, Klopferline und Leona68 gefällt dies.

  3. #13
    advena ist offline Legende

    User Info Menu

    Standard Re: "Das ist unsere Stadt"

    Zitat Zitat von Gast Beitrag anzeigen
    Ich habe die Bilder gesehen und spontan gedacht, dass ich als Einwohner dieser Stadt meine Sachen, wenn möglich, packen und abhauen würde.

    Zunächst ist es meines Erachtens keine gute Idee, sich da auch noch ins Getümmel zu stürzen.

    Und ganz sicher hab ich nicht den Eindruck, dass Chemnitz auf der Seite der rechten Idioten steht.

    Ich bin froh und dankbar, da nicht zu leben.

    Deine Schlussfolgerung halte ich, sorry, für arrogant.

    (ist jetzt nicht böse gemeint, bitte nicht beleidigt sein, wir diskutieren ja hier)
    Ich habe nichts geschlussfolgert. Es fällt mir nur auf, dass es scheinbar keine Demos gibt, die gegen die rechte Vereinnahmung sind. Oder es wird nicht darüber berichtet.

    Ich vergleiche das bei uns in der Stadt (wir haben ja auch ein kapitales Naziproblem), wenn da die Rechten maschieren, sind ja auch einige Tausend, dann steht da eine ungleich größere Demo von Bürgern gegenüber, die gegen die rechte Vereinnahmung sind. Und diese Gegendemos sind auch friedlich, die Linksautonomen sind natürlich noch ein eigenes Problem, aber die fallen zahlenmäßig nicht ins Gewicht im Vergleich zu den vielen Normalbürgern und den doch meist so 2-3tsd. Nazis.

  4. #14
    advena ist offline Legende

    User Info Menu

    Standard Re: "Das ist unsere Stadt"

    Zitat Zitat von WhiseWoman Beitrag anzeigen
    Möchtest Du da zwischen die Fronten geraten? Ich nicht.

    Deine Schlussfolgerung ist in meinen Augen arrogant, weil die mediale Darstellung derartig gefiltert ist, dass die, die nicht zwischen die Fronten geraten wollen, gar nicht zu Wort kommen. Nicht neu und ein sehr probates Propagandainstrument. Mal bei Bernays nachlesen.
    Bei uns gibt es ein Büdnis gegen REchts, das immer Demos organisiert, wenn die Nazis kommen. Ist ja nicht so, dass es in unserer Stadt kein Naziproblem gibt. Im Gegenteil. Und diese Demos sind zahlenmäßig ein Vielfaches von dem was die Nazis mit ihren paar Tausend bieten.
    Ich vermisse z.b. auch die Rolle der Kirche. Wo ist die Kirche, die da jetzt mal die Stimme erhebt.
    cosima und Friesenstern gefällt dies.

  5. #15
    Avatar von WhiseWoman
    WhiseWoman ist offline Es werde Licht.

    User Info Menu

    Standard Re: "Das ist unsere Stadt"

    Zitat Zitat von advena Beitrag anzeigen
    Bei uns gibt es ein Büdnis gegen REchts, das immer Demos organisiert, wenn die Nazis kommen. Ist ja nicht so, dass es in unserer Stadt kein Naziproblem gibt. Im Gegenteil. Und diese Demos sind zahlenmäßig ein Vielfaches von dem was die Nazis mit ihren paar Tausend bieten.
    ... und ich möchte z.B. in Chemnitz nicht zwischen die Rechtsaußen und die Krawallos, die sich gern als links bezeichnen, aber vermutlich nicht einmal wissen, was das ist, geraten. Leipzig z.B. hat da eine üble Szene ... und von Leipzig nach Chemnitz ... übersichtlich.

    Zitat Zitat von advena Beitrag anzeigen
    Ich vermisse z.b. auch die Rolle der Kirche. Wo ist die Kirche, die da jetzt mal die Stimme erhebt.
    Frag sie.
    Нет худа без добра.

  6. #16
    advena ist offline Legende

    User Info Menu

    Standard Re: "Das ist unsere Stadt"

    Zitat Zitat von -AppErol- Beitrag anzeigen
    Als hier ein rechter Aufmarsch stattfand, gab es auch eine NoTDDZ-Demo. Sympatisiert habe ich, getraut habe ich mich nicht, hinzugehen. Ich könnte mir vorstellen, dass es der "Chemnitzer Zivilbevölkerung" ähnlich geht.
    Wenn bei uns das Bündnis gegen Rechts aufruft, gehe ich hin. Mein Großer auch. Ich finde es wichtig, da klare Kante zu zeigen. Und mittlerweile sind das so große Demos - das kann weder die Politik noch die Polizei ignorieren. Die Nazis wurden in unserer Stadt ja auch lange mit Samthandschuhen angefasst und so konnte eine veritable Naziszene heranwachsen. Aber mittlerweile ist es auch in der Polizeispitze angekommen, dass die Bürger in unserer Stadt das nicht wollen.

  7. #17
    Thori Gast

    Standard Re: "Das ist unsere Stadt"

    Nur mal so zwischengefragt - sind diese Nazis auch alle aus Chemnitz oder werden die wie bei uns Anfang des Jahres mit Busen heran gekarrt ?

  8. #18
    advena ist offline Legende

    User Info Menu

    Standard Re: "Das ist unsere Stadt"

    Zitat Zitat von Gast Beitrag anzeigen
    Hast du die Nachrichten gesehen? Da war nur von rechter Gewalt die Rede. Ich habe im Netz aber Videos gesehen, da kam die Gewalt von rechts UND links. Auf beiden Seiten mischten sich nur zu gern wieder Gewaltbereite unter. Gerade die linken Krawallbrüder machen SO eine sinnvolle Demo der Menschen gegen rechts kaputt. Begreifen die aber nicht. Und ich verstehe gut wenn man sich DA nicht unter mischen will.
    Ich finde den Artikel leider nicht mehr, aber in einem Bericht wurde tatsächlich von einigen 1000 Rechten und einigen 100 Linken gesprochen - ob das stimmt, weiß ich nicht. Das ist ja das Problem der Berichterstattung.

    Fakt ist, dass die afd seit den Krawallen in Sachsen sogar noch zulegte. Aktuelle Zahl von Sonntag: 25%. Das interpretiere ich mal als steigende Zustimmung für die Nazikrawalle.

  9. #19
    advena ist offline Legende

    User Info Menu

    Standard Re: "Das ist unsere Stadt"

    Zitat Zitat von Gast Beitrag anzeigen
    Nur mal so zwischengefragt - sind diese Nazis auch alle aus Chemnitz oder werden die wie bei uns Anfang des Jahres mit Busen heran gekarrt ?
    Wat weiß denn ich. Da sind sicher auch Zugereiste dabei.

  10. #20
    Jimmy.Gold Gast

    Standard Re: "Das ist unsere Stadt"

    Zitat Zitat von advena Beitrag anzeigen
    Ich habe nichts geschlussfolgert. Es fällt mir nur auf, dass es scheinbar keine Demos gibt, die gegen die rechte Vereinnahmung sind. Oder es wird nicht darüber berichtet.

    Ich vergleiche das bei uns in der Stadt (wir haben ja auch ein kapitales Naziproblem), wenn da die Rechten maschieren, sind ja auch einige Tausend, dann steht da eine ungleich größere Demo von Bürgern gegenüber, die gegen die rechte Vereinnahmung sind. Und diese Gegendemos sind auch friedlich, die Linksautonomen sind natürlich noch ein eigenes Problem, aber die fallen zahlenmäßig nicht ins Gewicht im Vergleich zu den vielen Normalbürgern und den doch meist so 2-3tsd. Nazis.
    Die Krawalle sind doch noch taufrisch.
    Was bringt es, da JETZT auch auf die Straße zu gehen?
    Das sah nach Chaos hoch drei aus, ich bliebe jedenfalls daheim.

    Und das hat nix mit Feigheit zu tun, das ist Vernunft.
    Stadtmusikantin und silm gefällt dies.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •