Seite 36 von 56 ErsteErste ... 26343536373846 ... LetzteLetzte
Ergebnis 351 bis 360 von 556
Like Tree553gefällt dies

Thema: Das Kind isst nur Bananen! Medizinische Frage...

  1. #351
    Aoraki Gast

    Standard Re: Das Kind isst nur Bananen! Medizinische Frage...

    Zitat Zitat von maigloeckchen Beitrag anzeigen
    mein sohn ißt bis heute gekochtes gemüse nur in homöopathischen dosen. oder pürriert. das ist eine frage des mundgefühls, nicht des geschmacks. seit wir das erkannt haben, ist alles viel entspannter. dafür muß ich auch heute noch auf seine finger aufpassen, wenn ich gemüse schneide, weil es es mir vom schneidebrett unter dem messer weg klaut.

    er hat auch erst mit 16 das allererste stück apfelkuchen seines lebens gegessen. viel mehr sind es aber auch nicht geworden. kompott geht auch gar nicht. von pilzen würgt es ihn, aber nicht, wenn ich reichlich pilze mit kräutern, ei und semmelbrösel im mixer zu einer masse verarbeite, mit der fisch überbacken wird. das liebt er.

    hinterfragt mal bei euren eßverweigerern, was der grund für "mag ich nicht" ist.
    Hab ich schon. (Immerhin ernähre ich das Kind ja schon ein paar Jahre und wenigstens ab und zu reden wir miteinander.)

    Zumindest ein Grund ist das . Aber es wird auch kein Püree gegessen, Cremesuppen nur aus Tomate und Erbsen. Es ist eine Mischung aus ‚geht nicht‘ (rohe Tomate ist z.B. ganz fürchterlich, gekocht und püriert wird sie dagegen gemocht) und ‚mag ich nicht‘. Gurke, Karotte, Radieschen wird roh in rauhen Mengen gefuttert, Obst nur Banane und Melone.

  2. #352
    Alina73 ist offline Legende

    User Info Menu

    Standard Re: Das Kind isst nur Bananen! Medizinische Frage...

    ist hier schon auch die Konsistenz- püriert geht einiges, was mit Bröckchen nicht geht. Meine Tochter würgt es bei vielen Lebensmitteln, wenn sie die auf der Zunge hat. Ich hatte da ein ähnliches Problem und daher großen Ekel vor vielen Lebensmitteln. Heute esse ich sehr ausgewogen, auch wenn ich nicht besonders experimentierfreudig bin. Mein Sohn hat (was wir mittlerweile wissen) große Probleme mit zuviel Fructose. Meine Tochter verträgt auch einiges nicht und bekommt dann starken Durchfall. Ich lasse das mittlerweile gerne so stehen was sie nehmen und was nicht...

    Zitat Zitat von maigloeckchen Beitrag anzeigen
    mein sohn ißt bis heute gekochtes gemüse nur in homöopathischen dosen. oder pürriert. das ist eine frage des mundgefühls, nicht des geschmacks. seit wir das erkannt haben, ist alles viel entspannter. dafür muß ich auch heute noch auf seine finger aufpassen, wenn ich gemüse schneide, weil es es mir vom schneidebrett unter dem messer weg klaut.

    er hat auch erst mit 16 das allererste stück apfelkuchen seines lebens gegessen. viel mehr sind es aber auch nicht geworden. kompott geht auch gar nicht. von pilzen würgt es ihn, aber nicht, wenn ich reichlich pilze mit kräutern, ei und semmelbrösel im mixer zu einer masse verarbeite, mit der fisch überbacken wird. das liebt er.

    hinterfragt mal bei euren eßverweigerern, was der grund für "mag ich nicht" ist.

  3. #353
    tamilein ist offline Dabei seit 02/2007.

    User Info Menu

    Standard Re: Das Kind isst nur Bananen! Medizinische Frage...

    Zitat Zitat von Leona68 Beitrag anzeigen
    Im zweiten oder dritten Post führst du lediglich Käse, Haferflocken und Erdnussbutterbrot nach, zum Schluß dann eine ganze Auswahl - obwohl im Titel steht "das Kind isst nur Bananen". Dann doch demnächst dazu schreiben, dass man leicht übertreibt. Weil so, wie du es zuletzt schreibst, stellt sich mir die Lage völlig anders dar.
    WW hatte ihr geraten, das nochmal genau nachzuvollziehen. Und das hat sie DANACH getan
    event_horizon gefällt dies
    Ich bin nicht auf der Welt, um Euch zu gefallen.

  4. #354
    tamilein ist offline Dabei seit 02/2007.

    User Info Menu

    Standard Re: Das Kind isst nur Bananen! Medizinische Frage...

    Zitat Zitat von Leona68 Beitrag anzeigen
    Dass das "vor dem Aufstehen" ist, haben Einige hier sogar angezweifelt. Aber wieder etwas gelernt, Kinder, die vor dem Aufstehen etwas essen. Ist doch schön, man lernt nie aus, ErE bildet.
    Aber die Pulle Milch ist ok?!
    event_horizon gefällt dies
    Ich bin nicht auf der Welt, um Euch zu gefallen.

  5. #355
    Avatar von maigloeckchen
    maigloeckchen ist offline Urgestein

    User Info Menu

    Standard Re: Das Kind isst nur Bananen! Medizinische Frage...

    Zitat Zitat von tamilein Beitrag anzeigen
    Aber die Pulle Milch ist ok?!
    das ist doch nix zu essen. hömma.
    event_horizon gefällt dies
    das schlimme an klugscheißern ist, manchmal haben sie recht.

  6. #356
    elina2 ist offline Poweruser

    User Info Menu

    Standard Re: Das Kind isst nur Bananen! Medizinische Frage...

    Zitat Zitat von tamilein Beitrag anzeigen
    Aber die Pulle Milch ist ok?!
    Wenn die Milch aus der Brust kommt ist es bestimmt OK, sobald dazu aber Hilfsmittel wie eine Flasche oder sogar Tasse benutzt werden, muss sich das kleine Kind gefälligst an den Tisch setzen.
    event_horizon gefällt dies

  7. #357
    Avatar von maigloeckchen
    maigloeckchen ist offline Urgestein

    User Info Menu

    Standard Re: Das Kind isst nur Bananen! Medizinische Frage...

    Zitat Zitat von Gast Beitrag anzeigen
    Hab ich schon. (Immerhin ernähre ich das Kind ja schon ein paar Jahre und wenigstens ab und zu reden wir miteinander.)

    Zumindest ein Grund ist das . Aber es wird auch kein Püree gegessen, Cremesuppen nur aus Tomate und Erbsen. Es ist eine Mischung aus ‚geht nicht‘ (rohe Tomate ist z.B. ganz fürchterlich, gekocht und püriert wird sie dagegen gemocht) und ‚mag ich nicht‘. Gurke, Karotte, Radieschen wird roh in rauhen Mengen gefuttert, Obst nur Banane und Melone.
    wenn das kind das benennen kann, ist es ja gut. sohn konnte das nicht. mir ist nur irgendwann aufgefallen, daß er bei spargelsuppe nachschlag nahm, die spargelstückchen aber im teller ließ. und spargel als gemüsebeilage auch strikt verweigerte. erst nachdem ich meine vermutung geäußert habe, konnte er es bestätigen und damit umgehen. und den einen oder anderen eßversuch starten.
    das schlimme an klugscheißern ist, manchmal haben sie recht.

  8. #358
    Aoraki Gast

    Standard Re: Das Kind isst nur Bananen! Medizinische Frage...

    Zitat Zitat von maigloeckchen Beitrag anzeigen
    wenn das kind das benennen kann, ist es ja gut. sohn konnte das nicht. mir ist nur irgendwann aufgefallen, daß er bei spargelsuppe nachschlag nahm, die spargelstückchen aber im teller ließ. und spargel als gemüsebeilage auch strikt verweigerte. erst nachdem ich meine vermutung geäußert habe, konnte er es bestätigen und damit umgehen. und den einen oder anderen eßversuch starten.
    So war es hier schon auch, dass ich nachgefragt habe, ob... Aber eigentlich war mir das nach dem ersten Babygläschen „ab dem 8. Monat“ mit Reis und Gemüsestückchen klar. Da hat das Kind sofort alles wieder ausgespuckt, obwohl der Geschmack nicht anders war als bei den ‚komplett pürierten‘.

  9. #359
    Avatar von event_horizon
    event_horizon ist offline Graph v. Ortho undercover

    User Info Menu

    Standard Re: Das Kind isst nur Bananen! Medizinische Frage...

    Zitat Zitat von Stadtmusikantin Beitrag anzeigen
    Wie sieht denn das Bett danach aus?
    Schlimm!
    Aber mir ist es lieber, die Bettwäsche täglich zu wechseln als dass meine Nacht um spätestens 5 Uhr zu Ende ist.

  10. #360
    lila04 Gast

    Standard Re: Das Kind isst nur Bananen! Medizinische Frage...

    Zitat Zitat von cosima Beitrag anzeigen
    ganz schlicht: Nix hätte ich gemacht

    Zum Doc gegangen und abklären lassen und dann weiter anbieten was es halt so in der Familie gibt und möglichst kein Drama drum machen

    Als mein Sohn etwa 2 war, fing er auch an komisch zu werden, was Nahrungsaufnahme anbelangte. Und Er war vorher schon kein "guter" Esser.
    Der Kinderarzt sagte mir damals, kein Kind verhungert am gedeckten Tisch".
    Er hat oft mittags bei meinen Eltern gegessen, die ihn nach dem Kindergarten betreut haben und ich höre meinen Vater noch "Lass ihn doch" sagen, wenn ich wollte, dass er wenigstens probiert. Er musste bestimmt nichts essen, was er nicht mochte,
    und auch nicht ständig das gleiche probieren.

    Seine Nahrung würde sich wahrscheinlich heute noch auf Hühnersuppe und Kartoffeln mit Butter beschränken, wenn ich nicht erzieherisch eingewirkt hätte.
    Aber er isst, seit er etwa 6 war, so ziemlich alles, von einer handvoll Dingen abgesehen (Rotkohl, Sauerkraut fallen mir spontan ein)

    In der Kita erlebe ich auch immer wieder höchst besorgte Eltern, wenn sie den Speiseplan beäugen.
    Witzigerweise schmecken in der Gemeinschaft, wenn 20 Kinder zusammen essen, plötzlich Dinge, die die Kinder zu Hause NIIIEEE essen würden. Ganz ohne Zwang
    Gast und Stadtmusikantin gefällt dies.

Seite 36 von 56 ErsteErste ... 26343536373846 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •