Seite 1 von 52 1231151 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 515
Like Tree403gefällt dies

Thema: Wegen Taschengeld-wie ist es bei Erwachsenen

  1. #1
    Avatar von rosenma
    rosenma ist gerade online Legende
    Registriert seit
    26.02.2008
    Beiträge
    10.929

    Standard Wegen Taschengeld-wie ist es bei Erwachsenen

    Durch das Taschengeld-Thema komme ich drauf. Wie ist das bei euch bei Ehepaaren, ab welcher Größenordnung von persönlichen Geldausgaben sprecht ihr euch ab? Oder entscheidet ihr alles autark und euer Partner erfährt nur zufällig davon?

    Ich meine jetzt nicht gemeinsame Anschaffungen wie z.B. Möbel, sondern wirklich private Dinge (die Rolex o.ä.)


    Time ist the fire in which we burn.

  2. #2
    Avatar von Leona68
    Leona68 ist offline Legende
    Registriert seit
    14.11.2007
    Beiträge
    40.857

    Standard Re: Wegen Taschengeld-wie ist es bei Erwachsenen

    Zitat Zitat von rosenma Beitrag anzeigen
    Durch das Taschengeld-Thema komme ich drauf. Wie ist das bei euch bei Ehepaaren, ab welcher Größenordnung von persönlichen Geldausgaben sprecht ihr euch ab? Oder entscheidet ihr alles autark und euer Partner erfährt nur zufällig davon?

    Ich meine jetzt nicht gemeinsame Anschaffungen wie z.B. Möbel, sondern wirklich private Dinge (die Rolex o.ä.)
    Es gibt da keinen konkreten Betrag, den ich nennen könnte. Da wir miteinander leben, kommt es automatisch zur Sprache, wenn sich einer von uns etwas kauft, bzw. vorhat etwas anzuschaffen, das hochpreisiger ist.
    "Was gäbe ich für Küsse, wie kalte Kirschen, Zeit wie Sand am Meer.Was gäbe ich her, wenn jeder Tag wie der erste des Sommers wär"

  3. #3
    Gast

    Standard Re: Wegen Taschengeld-wie ist es bei Erwachsenen

    Ich hatte noch nie ein gemeinsames Konto und würde es auch nie wollen.
    Daher lautet die Antwort "gar nicht!".

    Ich verdiene Geld, das ich natürlich auch für mich ausgebe. Ohne den Partner um Erlaubnis zu fragen.
    Nach seiner Meinung ggf. schon, aber nicht im Sinne von Zustimmung.
    NaddlH und Wanda.Lismus gefällt dies.

  4. #4
    Avatar von Perla
    Perla ist offline 1. Liga
    Registriert seit
    14.11.2008
    Beiträge
    62.980

    Standard Re: Wegen Taschengeld-wie ist es bei Erwachsenen

    Zitat Zitat von rosenma Beitrag anzeigen
    Durch das Taschengeld-Thema komme ich drauf. Wie ist das bei euch bei Ehepaaren, ab welcher Größenordnung von persönlichen Geldausgaben sprecht ihr euch ab? Oder entscheidet ihr alles autark und euer Partner erfährt nur zufällig davon?

    Ich meine jetzt nicht gemeinsame Anschaffungen wie z.B. Möbel, sondern wirklich private Dinge (die Rolex o.ä.)
    Kann ich nicht genau beziffern. Ich würde sagen so alles ab 100/200 Euro.
    nykaenen88 gefällt dies

  5. #5
    rastamamma ist gerade online Urgestein
    Registriert seit
    10.05.2003
    Beiträge
    99.668

    Standard Re: Wegen Taschengeld-wie ist es bei Erwachsenen

    Zitat Zitat von rosenma Beitrag anzeigen
    Durch das Taschengeld-Thema komme ich drauf. Wie ist das bei euch bei Ehepaaren, ab welcher Größenordnung von persönlichen Geldausgaben sprecht ihr euch ab? Oder entscheidet ihr alles autark und euer Partner erfährt nur zufällig davon?

    Ich meine jetzt nicht gemeinsame Anschaffungen wie z.B. Möbel, sondern wirklich private Dinge (die Rolex o.ä.)
    Das geld, das nach abzug des kostenanteild für wohnen, haushalt und co auf den jeweiligen privatkonten übrig war, stand in meinen beziehungen dem kontoimhaber frei zur verfügung. Also: rücksprache mit partner nicht nötig

  6. #6
    Avatar von Leona68
    Leona68 ist offline Legende
    Registriert seit
    14.11.2007
    Beiträge
    40.857

    Standard Re: Wegen Taschengeld-wie ist es bei Erwachsenen

    Zitat Zitat von Gast Beitrag anzeigen
    Ich hatte noch nie ein gemeinsames Konto und würde es auch nie wollen.
    Daher lautet die Antwort "gar nicht!".

    Ich verdiene Geld, das ich natürlich auch für mich ausgebe. Ohne den Partner um Erlaubnis zu fragen.
    Nach seiner Meinung ggf. schon, aber nicht im Sinne von Zustimmung.
    Wir haben zwar kein gemeinsames Konto, sondern nur jeweils Zugriff aufs Konto des Anderen, aber eine Erlaubnis müsste sich trotzdem Niemand einholen, auch wenn das so wäre. Ich hätte keinen Partner, der meint, dass er mir etwas "erlauben" muss.
    "Was gäbe ich für Küsse, wie kalte Kirschen, Zeit wie Sand am Meer.Was gäbe ich her, wenn jeder Tag wie der erste des Sommers wär"

  7. #7
    Avatar von Lolaluna
    Lolaluna ist offline Legende
    Registriert seit
    18.06.2008
    Beiträge
    20.356

    Standard Re: Wegen Taschengeld-wie ist es bei Erwachsenen

    Zitat Zitat von rosenma Beitrag anzeigen
    Durch das Taschengeld-Thema komme ich drauf. Wie ist das bei euch bei Ehepaaren, ab welcher Größenordnung von persönlichen Geldausgaben sprecht ihr euch ab? Oder entscheidet ihr alles autark und euer Partner erfährt nur zufällig davon?

    Ich meine jetzt nicht gemeinsame Anschaffungen wie z.B. Möbel, sondern wirklich private Dinge (die Rolex o.ä.)
    Nicht verheiratetgetrennte Kassen und trotzdem reden wir miteinander über größere Anschaffungen und beeinflussen die jeweilige Entscheidung.

  8. #8
    Registriert seit
    22.08.2008
    Beiträge
    6.105

    Standard Re: Wegen Taschengeld-wie ist es bei Erwachsenen

    Zitat Zitat von Leona68 Beitrag anzeigen
    Es gibt da keinen konkreten Betrag, den ich nennen könnte. Da wir miteinander leben, kommt es automatisch zur Sprache, wenn sich einer von uns etwas kauft, bzw. vorhat etwas anzuschaffen, das hochpreisiger ist.
    Genau so ist es hier auch. (Wir haben keine getrennten Konten)

    Mer sin länger dut als mer levve
    Das schönste Bauwerk Düsseldorfs ist die Autobahn nach KÖLN

  9. #9
    Gast

    Standard Re: Wegen Taschengeld-wie ist es bei Erwachsenen

    Zitat Zitat von Leona68 Beitrag anzeigen
    Wir haben zwar kein gemeinsames Konto, sondern nur jeweils Zugriff aufs Konto des Anderen, aber eine Erlaubnis müsste sich trotzdem Niemand einholen, auch wenn das so wäre. Ich hätte keinen Partner, der meint, dass er mir etwas "erlauben" muss.
    Ich auch nicht.

    Dass man darüber spricht, finde ich normal, aber in die Entscheidung an sich binde ich den Partner nicht ein und sehe es auch umgedreht so.

  10. #10
    Avatar von Sommerschnee
    Sommerschnee ist offline Veteran
    Registriert seit
    27.01.2017
    Beiträge
    1.572

    Standard Re: Wegen Taschengeld-wie ist es bei Erwachsenen

    Schwer zu sagen. Ab ca. 500 €?? Aber nicht um "Erlaubnis" sondern eher um die Meinung des anderen zu erfahren. Je nach dem wird aber trotzdem gekauft.

    Als ich mein Auto gekauft habe, war mein Mann auch sauer/nicht einverstanden/sonstwas. Das wusste ich. Aber da es mein verdientes Geld war und ich bisher nur ältere, kleinere Autos gekauft habe, habe ich es mir trotzdem gegönnt.

    Ätsch!

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •