Seite 11 von 12 ErsteErste ... 9101112 LetzteLetzte
Ergebnis 101 bis 110 von 116
Like Tree44gefällt dies

Thema: Teil der Klasse wiederholt Klassenarbeit

  1. #101
    hajuni ist offline nicht neu
    Registriert seit
    17.09.2014
    Beiträge
    8.002

    Standard Re: Teil der Klasse wiederholt Klassenarbeit

    Zitat Zitat von Schradler Beitrag anzeigen
    Wir werden da wohl nicht zusammen kommen. Ich bin natürlich dafür, Kinder zu vermitteln, dass das Lebensglück nicht von Noten abhängt (meinetwegen gäbs die ja nicht mal), aber Deine Art wirkt auf mich geringschätzig. Egal ob die aus Mutter- oder Lehrersicht kommt. Und da ist es m.E. egal, ob Du das dem Kind ggü so äußerst wie hier oder versuchst, anders zu verpacken. Jemand, der die Sorgen seines Ggü negiert und abwertet, kann kaum überzeugend eine andere Botschaft vermitteln. Macht ja nix. Ist ja Deine Sache. Ich wünsche meinen Kindern nur verständnisvollere Lehrkörper an ihrer Seite, aber bisher haben sie die auch.
    Okay. Ich weiß, es ist dumm, darauf zu reagieren. Ich kann das aber nicht stehen lassen, weil du es jetzt so hingedreht hast, als wäre ich eine abwertende Lehrerin. Und das stimmt überhaupt nicht. Ich kann mir einiges vorwerfen (lassen), chaotisch zu sein, Dinge zu vergessen, nicht streng genug zu sein und noch mehr. Wenn aber eins nicht stimmt, dann ist es, dass ich meinen Schülern nicht wertschätzend gegenüber trete. Wertschätzung ist das, was ich in diesem blöden Schulsystem für die Schüler tun kann, damit ich mir noch in die Augen sehen kann.

    Ich finde es in unserer heutigen Leistungsgesellschaft unglaublich wichtig, den Kindern zu vermitteln, dass gute Noten nicht alles sind. Dass man nicht immer und überall der / die Beste sein muss. Wenn meine Schüler sich gegenseitig fragen, was ihre größte Angst ist, dann kommt als Antwort "schlechte Note". Auf die Frage, "Was stresst dich am meisten in deinem Leben?" kommt "Noten". Ich finde das FÜRCHTERLICH.

    Und ich finde durchaus, dass man jemanden, der wegen einer 2+ (in Musik!) heult, mal zurechtstutzen darf. Nebenan sitzt jemand mit einer 5, zwei Plätze dahinter jemand mit einer 6. Und wenn so ein 1er-Schüler dann wegen einer 2+ heult, finde ich das ungerecht und unangemessen.

    Das ist so, als würde jemand mit 10.000 netto in einer Gesellschaft von lauter Krankenpflegerinnen über sein Gehalt jammern. Weil er jemanden kennt, der 15.000 netto verdient.
    Perla gefällt dies

  2. #102
    hajuni ist offline nicht neu
    Registriert seit
    17.09.2014
    Beiträge
    8.002

    Standard Re: Teil der Klasse wiederholt Klassenarbeit

    Zitat Zitat von Schiri Beitrag anzeigen
    Übrigens wird es das für ein Kind, welches sich gern von einer 2 auf eine 1 verbessern will auch nicht sein, es wird schon eine Bedeutung haben, die mehr zählt als ein Pups
    Deswegen finde ich aber wichtig, dass ICH dem Kind vermittle, dass das "nur ein Pups" ist. EIN Diktat. Nix. Ein kleines Pups-Arbeitchen. Nix zum Aufregen.

    Meine Tochter hat in ihrer Englisch-Arbeit zwei Fehler angestrichen bekommen, die keine sind. Sie hat eine 1-. Das ist mir total egal. Ihr zum Glück auch. "Schwamm drüber!" ist da mein Motto. (Und so würde ich auch denken, wenn es eine 3- wäre. Wenn es 6 "falsche Fehler" wie bei ihrer Freundin wären, würde ich wohl was sagen!)

  3. #103
    Gast

    Standard Re: Teil der Klasse wiederholt Klassenarbeit

    Zitat Zitat von WhiseWoman Beitrag anzeigen
    Das kannst Du tun, aber wenn Du so ein Kind hast wie meines, das sehr ehrgeizig ist, das intrinsisch hoch motiviert ist, wirst Du da nicht durchdringen.
    Kenn ich. Und die setzen sich die Ziele selbst, wann nur ein Einser gut genug ist oder nicht.
    Das kann ein Diktat sein, das wenig für die Gesamtnote zählt und im Gegenzug ist eine andere Beurteilung, die viel zählt, egal.

    Immer wieder spannend zu lesen, wie Lehrer denken. Gut, dass ich es von denen im Realleben nicht weiß. Besser so.

  4. #104
    hajuni ist offline nicht neu
    Registriert seit
    17.09.2014
    Beiträge
    8.002

    Standard Re: Teil der Klasse wiederholt Klassenarbeit

    Zitat Zitat von WhiseWoman Beitrag anzeigen
    Das kannst Du tun, aber wenn Du so ein Kind hast wie meines, das sehr ehrgeizig ist, das intrinsisch hoch motiviert ist, wirst Du da nicht durchdringen.
    Das ist ja okay. Trotzdem würde ich als Eltern meine Meinung weiterhin kundtun und das Kind nicht darin unterstützen, dass außer einer 1 nichts zählt.

    (Ich habe ja auch ein sehr schlaues Kind. Das ist aber NULL ehrgeizig. Aber wirklich NULL. Und genauso NULL motiviert.)

  5. #105
    hajuni ist offline nicht neu
    Registriert seit
    17.09.2014
    Beiträge
    8.002

    Standard Re: Teil der Klasse wiederholt Klassenarbeit


  6. #106
    Avatar von WhiseWoman
    WhiseWoman ist offline Es werde Licht.
    Registriert seit
    10.03.2005
    Beiträge
    142.827

    Standard Re: Teil der Klasse wiederholt Klassenarbeit

    Zitat Zitat von hajuni Beitrag anzeigen
    Das ist ja okay. Trotzdem würde ich als Eltern meine Meinung weiterhin kundtun und das Kind nicht darin unterstützen, dass außer einer 1 nichts zählt.
    Nur, das erreicht man nicht damit, dass man sagt: "Eh, man kann auch mit einer 2 zufrieden sein." ... oh ja, ich weiß, wovon ich rede. Für mich zählte als Schüler auch nur die Note 1, alles andere war schlecht ... für mich!, niemals bei anderen. Wenn meine Mutter dann noch mumpitz-like etwas von Man-kann-zufrieden-sein gemurmelt hätte, wäre ich ihr mit ausgefahrenen Krallen ins Gesicht gesprungen.

    Meine Mutter hat es geschafft, mich da runterzuholen, wenn ich auf der Palme saß, aber es änderte so gar nichts an meiner Auffassung, dass eine 1 gerade gut genug für mich ist. Im Studium habe ich das dann für mich selbst relativiert, aber schlechter als 3 war ich nie (und über genau 2 3er aus dem Studium kann ich mich noch heute über 30 Jahre später ärgern, wenn ich darüber nachdenke.).
    Нет худа без добра.

  7. #107
    Gast

    Standard Re: Teil der Klasse wiederholt Klassenarbeit

    Zitat Zitat von hajuni Beitrag anzeigen
    Und ich würde meinem Kind da trotzdem sagen, dass ICH das anders sehe.

    (Und es sind in diesem Thread ja nicht nur Lehrer, die "so" denken.)
    Zwischen "sagen, dass man das anders sieht" und jemanden deswegen zusammenstutzen (Deine Wortwahl) liegen für mich Welten.
    WhiseWoman und Schiri gefällt dies.

  8. #108
    hajuni ist offline nicht neu
    Registriert seit
    17.09.2014
    Beiträge
    8.002

    Standard Re: Teil der Klasse wiederholt Klassenarbeit

    Zitat Zitat von ...Olivia... Beitrag anzeigen
    Zwischen "sagen, dass man das anders sieht" und jemanden deswegen zusammenstutzen (Deine Wortwahl) liegen für mich Welten.
    "zurechtstutzen" war meine Wortwahl. Das heißt für mich zu sagen "So, mein lieber Kevin-Justin! Jetzt lass mal die Kirche im Dorf. Eine 2+ ist eine super Note und du kannst damit zufrieden sein. Bitte bedenke mal die Kinder mit den 5en und 6en, wie die sich wohl fühlen, wenn du wegen einer 2+ weinst." Und auch zu sagen, dass ICH als Lehrerin von den Kindern keine Einsen erwarte. Ich sage den Schülern auch bei einem Vokabeltest, dass es für mich einerlei ist, ob sie eine 1 oder 2 schreiben. Beides zeigt, dass sie gut gelernt haben. Damit können sie zufrieden sein.

  9. #109
    Gast

    Standard Re: Teil der Klasse wiederholt Klassenarbeit

    Zitat Zitat von hajuni Beitrag anzeigen
    "zurechtstutzen" war meine Wortwahl. Das heißt für mich zu sagen "So, mein lieber Kevin-Justin! Jetzt lass mal die Kirche im Dorf. Eine 2+ ist eine super Note und du kannst damit zufrieden sein. Bitte bedenke mal die Kinder mit den 5en und 6en, wie die sich wohl fühlen, wenn du wegen einer 2+ weinst." Und auch zu sagen, dass ICH als Lehrerin von den Kindern keine Einsen erwarte. Ich sage den Schülern auch bei einem Vokabeltest, dass es für mich einerlei ist, ob sie eine 1 oder 2 schreiben. Beides zeigt, dass sie gut gelernt haben. Damit können sie zufrieden sein.
    Und Du bestimmst, womit jemand anderer zufrieden sein kann?
    Wie kommst Du darauf?

  10. #110
    Registriert seit
    20.11.2017
    Beiträge
    6.220

    Standard Re: Teil der Klasse wiederholt Klassenarbeit

    Zitat Zitat von hajuni Beitrag anzeigen
    Okay. Ich weiß, es ist dumm, darauf zu reagieren. Ich kann das aber nicht stehen lassen, weil du es jetzt so hingedreht hast, als wäre ich eine abwertende Lehrerin. Und das stimmt überhaupt nicht. Ich kann mir einiges vorwerfen (lassen), chaotisch zu sein, Dinge zu vergessen, nicht streng genug zu sein und noch mehr. Wenn aber eins nicht stimmt, dann ist es, dass ich meinen Schülern nicht wertschätzend gegenüber trete. Wertschätzung ist das, was ich in diesem blöden Schulsystem für die Schüler tun kann, damit ich mir noch in die Augen sehen kann.

    Ich finde es in unserer heutigen Leistungsgesellschaft unglaublich wichtig, den Kindern zu vermitteln, dass gute Noten nicht alles sind. Dass man nicht immer und überall der / die Beste sein muss. Wenn meine Schüler sich gegenseitig fragen, was ihre größte Angst ist, dann kommt als Antwort "schlechte Note". Auf die Frage, "Was stresst dich am meisten in deinem Leben?" kommt "Noten". Ich finde das FÜRCHTERLICH.

    Und ich finde durchaus, dass man jemanden, der wegen einer 2+ (in Musik!) heult, mal zurechtstutzen darf. Nebenan sitzt jemand mit einer 5, zwei Plätze dahinter jemand mit einer 6. Und wenn so ein 1er-Schüler dann wegen einer 2+ heult, finde ich das ungerecht und unangemessen.

    Das ist so, als würde jemand mit 10.000 netto in einer Gesellschaft von lauter Krankenpflegerinnen über sein Gehalt jammern. Weil er jemanden kennt, der 15.000 netto verdient.
    Wieso sollte es dumm sein, zu reagieren. Das was Du zu Noten und Schulsystem schreibst, teile ich absolut. Ich habe auch nicht vorgehabt irgendetwas hinzudrehen, damit Du schlecht da stehst. Ich schildere Dir, wie Deine Äußerung auf mich wirkt. Und ein 6, 7, 8, 9, jähriges Kind, welches vielleicht tatsächlich Kummer wegen einer 2 empfindet, abzukanzeln mit "hat wohl keine echten Probleme" ist m.E. nun mal zu kurz gedacht. Natürlich gibt es da sicher Kinder, die sich einfach mal "gern" ungerecht behandelt fühlen. Das muss aber nun mal nicht auf alle zu treffen. Ein Kind, welches daheim vielleicht abgekanzelt wird, weil es keine eins mitbringt, hat ein ganz gravierendes Problem. Darum geht es mir. Nicht die Note an sich ist das Problem, sondern welchen Stellenwert sie ggf für das Kind hat. Und einem 8-Jährigen, der daheim rund gemacht wird, bringt es nix, wenn seine Lehrerin ihm sagt, er solle froh sein, schließlich haben andere ne 4.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •