Seite 3 von 12 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 116
Like Tree44gefällt dies

Thema: Teil der Klasse wiederholt Klassenarbeit

  1. #21
    Avatar von Mairegen
    Mairegen ist offline Legende
    Registriert seit
    01.01.2012
    Beiträge
    23.938

    Standard Re: Teil der Klasse wiederholt Klassenarbeit

    Zitat Zitat von MeineRasselbande Beitrag anzeigen
    Der Schüler mit der 2+ könnte sich aber auch verbessern. Warum darf er nicht wiederholen?
    Das stimmt, dem würde ich es freistellen, ob er nochmal schreiben möchte. Also eigentlich auch den Einserschülern - es soll welche geben, die lieber die 1 ohne Fehler als mit einem halben Fehler haben.
    Aber eben freiwillig.

  2. #22
    Avatar von MeineRasselbande
    MeineRasselbande ist offline Einfach kann doch jeder!
    Registriert seit
    26.10.2008
    Beiträge
    47.332

    Standard Re: Teil der Klasse wiederholt Klassenarbeit

    Zitat Zitat von sachensucher Beitrag anzeigen
    Es war damals bei allen Mathelehrern und in allen Mathekursen so, dass sich die Mehrzahl meiner Mitschüler mit dem Matheverständnis schwer tat
    Wurden die Arbeiten dann einfacher aufgebaut?
    Oder welchen Zweck hat die häufige Wiederholung?
    Irgendwie muss der Stoff am Ende einer gewissen Zeit gekonnt werden. Wenn sich so viele so schwer tun, wäre eine Stunde Unterricht doch zielführender, als Arbeiten ständig neu zu schreiben.
    Eine Stunde Unterricht mehr für eine Kkasse war in der Stufe meiner Kinder tatsächlich die Reaktion auf das Ergebnis einer Arbeit, die für alle gleich gestellt wurde um den Lernstand zu vergleichen.

  3. #23
    sachensucher ist offline Legende
    Registriert seit
    16.03.2008
    Beiträge
    17.394

    Standard Re: Teil der Klasse wiederholt Klassenarbeit

    Zitat Zitat von Schradler Beitrag anzeigen
    Wenn die Kinder unterschiedlich unterrichtet werden (Differenzierung) find ich das prima. Wenn die Kinder den gleichen Unterricht haben und die Arbeiten halt nicht dazu dienen, den Leistungsstand abzufragen (dann fände ich logischer Weise unterschiedliche Arbeiten angebracht) sondern nur Noten zu sammeln, dann finde ich es seltsam, weil es irgendwie so wirkt wie "Ihr müsst ja nicht schon wieder eine eins bekommen, schreibt mal was, wo ihr vielleicht schlechter abschneidet".

    Oder das Wiederholen, damit auch bloß keine weitere 4 dazu kommt, weil ja schließlich bald der Übertritt ansteht. Das ist zweifelsohne nett gedacht, aber m.E. halt irgendwie witzlos.
    Die Kinder haben wochenlang im Unterricht die entsprechenden Texte durchgenommen. Sie wussten vorher, wann das Diktat ansteht, haben vermutlich geübt.
    Dann kommt ein mäßiges Ergebnis raus und es wird ein paar Tage später noch mal das gleiche Diktat von denen nachgeschrieben, die Fehler hatten. Dann kann ich den Kindern doch gleich einen Text zum Abschreiben als Arbeit hinlegen. Was besagt denn da dann noch die 2 oder 1? Dass das Kind irgendwann nachdem hundersten Mal auswendig gelernt hat, dass man Wort x so und nicht anders schreibt. Ist das dann wirklich eine Aussage über den tatsächlichen Rechtschreiberwerb?
    Das hat halt mit sinnvoller Differenzierung in meinen Augen nix zu tun.
    Hier gibt es eine extra Rechtschreibnote, die wäre bei den tadellosen Rechtschreibern dann ja eh eine Eins. Der Aufsatz wäre also eine zusätzliche Förderung. Ob man sich von einer 5 im Diktat auf eine 2 verbessern kann weiss ich nicht, bei mir und meinen Kindern wäre das keinesfalls möglich gewesen. Da wäre vielleicht die Verbesserung von einer 5 auf eine 4- möglich gewesen.

  4. #24
    sachensucher ist offline Legende
    Registriert seit
    16.03.2008
    Beiträge
    17.394

    Standard Re: Teil der Klasse wiederholt Klassenarbeit

    Zitat Zitat von MeineRasselbande Beitrag anzeigen
    Wurden die Arbeiten dann einfacher aufgebaut?
    Oder welchen Zweck hat die häufige Wiederholung?
    Irgendwie muss der Stoff am Ende einer gewissen Zeit gekonnt werden. Wenn sich so viele so schwer tun, wäre eine Stunde Unterricht doch zielführender, als Arbeiten ständig neu zu schreiben.
    Eine Stunde Unterricht mehr für eine Kkasse war in der Stufe meiner Kinder tatsächlich die Reaktion auf das Ergebnis einer Arbeit, die für alle gleich gestellt wurde um den Lernstand zu vergleichen.
    Nein, die Arbeiten wurden nicht leichter. Der Stoff wurde nochmal eine Woche oder so geübt und dann ein neuer Versuch unternommen. Andere Mathelehrer haben das nicht getan, dann hatte eben die halbe Klasse ein 5 auf dem Zeugnis.

  5. #25
    Polly_Schlottermotz ist offline Sonnenstrahlen
    Registriert seit
    25.04.2016
    Beiträge
    2.288

    Standard Re: Teil der Klasse wiederholt Klassenarbeit

    Zitat Zitat von Wanda.Lismus Beitrag anzeigen
    Bei letzterem stimme ich vollumfänglich zu, allerdings muss klar sein im Vorfeld, welche Note dann zählt.

    Zu ersterem kann ich nichts weiter sagen, weil hier auch Schnitte von 4,x genehmigt sind ohne Nachschrift. (Bisher bei mir einmal vorgekommen)
    In Klasse 4 hast du als Schule aber bei dem Schnitt meist ein Problem mit Elternbeschwerden. Von daher gibt es das Wiederholen zur Aufwertung des Durchschnitts nicht so selten.
    Und zuweilen ist es politisch gewollt. Mein BL rühmt sich mit der höchsten Abiturientenquote. Die kommt aber nicht daher, dass wir hier schlauer sind als Restdeutschland.

  6. #26
    Schradler ist gerade online auf Wurstentzug
    Registriert seit
    20.11.2017
    Beiträge
    5.395

    Standard Re: Teil der Klasse wiederholt Klassenarbeit

    Zitat Zitat von Mairegen Beitrag anzeigen
    Ich kenne das so zwar nicht, finde es aber recht sinnvoll.
    Bei so vielen schlechten Noten ist doch klar, dass der Stoff noch nicht sitzt. Logische Konsequenz: Stoff wiederholen und vertiefen und dann nochmal den Leistungsstand abprüfen.
    Für die guten ist das nicht nötig, also zählt die erste Note.
    Klar, so ergibt das Sinn. Aber zumindest hier laufen Diktate so: Es gibt Thema xy, wochenlang wird das in der Schule und bei den Hausaufgaben durchgekaut. Das anstehende Diktat wird abgewandelt als Hausaufgabe aufgegeben. Die Kinder wissen, wann die Arbeit ansteht, die, die sich schwer tun, können also direkt vorm Diktat noch mal intensiv üben. Dann wird das Diktat geschrieben und dann stellt man fest, da sitzt noch gar nix.
    Ein paar Tage später wird dann exakt dasselbe Diktat wieder geschrieben. Warum sollten die Kinder da plötzlich das verstanden haben, was sie in den Wochen vorher anscheinend nicht begriffen haben? m.E. resultiert in diesem Fall das bessere Ergebnis nur daraus, dass sie es dann halt noch mal exzessiv auswendig gelernt haben, nicht daraus dass es plötzlich nach 3 Tagen klick gemacht hat und sie die entsprechenden Rechtschreiberegeln verinnerlicht hätten. Klar steht da dann eine zwei statt einer vier, aber das was eigentlich Sinn der Sache war (Rechtschreibung zu verstehen), bildet diese Note mMn nicht ab.
    Wenn Noten nur dem Wettbewerb dienen, ist das natürlich wurscht. Aber irgendwie fände ich Noten sinniger, wenn sie ein Abbild des Wissensstandes des jeweiligen Kindes darstellten.

  7. #27
    Schradler ist gerade online auf Wurstentzug
    Registriert seit
    20.11.2017
    Beiträge
    5.395

    Standard Re: Teil der Klasse wiederholt Klassenarbeit

    Zitat Zitat von sachensucher Beitrag anzeigen
    Hier gibt es eine extra Rechtschreibnote, die wäre bei den tadellosen Rechtschreibern dann ja eh eine Eins. Der Aufsatz wäre also eine zusätzliche Förderung. Ob man sich von einer 5 im Diktat auf eine 2 verbessern kann weiss ich nicht, bei mir und meinen Kindern wäre das keinesfalls möglich gewesen. Da wäre vielleicht die Verbesserung von einer 5 auf eine 4- möglich gewesen.
    Wenn daraus im Unterricht irgendetwas resultieren würde, klar. Das fände ich super. Das wäre dann sinnvolle Differenzierung. Aber das findet hier so nicht statt. Das war auch das erste Mal, dass es so lief und ich nehme an, es wird auch das einzige Mal bleiben, daher ist es mit eh wurscht.
    Ich bin gespannt, wie es bei Tochter wird. Bei ihr wird nämlich auch im alltäglichen Unterricht differenziert. Und da wird es dann ja vermutlich unterschiedliche Arbeiten geben. Das kann ich dann nachvollziehen.
    Rechtschreibung fließt hier in die ganz normale Deutschnote mit ein.
    Ich will auch gar nicht meckern. Die Lehrerschaft hier ist prima. Auch Sohns Lehrerin. Wenn er es fordern würde, käme sie ihm sicher auch im normalen Unterricht entgegen. Macht er halt nicht. Ich fands halt bloß seltsam. Ich habe das aber weder ihm noch der Lehrerin ggü irgendwie kommentiert, sondern einfach als gegeben hingenommen. Fiel mir nur grad wieder ein, weil hier die Diktatwiederholung Thema war.

  8. #28
    Avatar von Wanda.Lismus
    Wanda.Lismus ist offline Klimakiller
    Registriert seit
    03.11.2017
    Beiträge
    13.156

    Standard Re: Teil der Klasse wiederholt Klassenarbeit

    Funktioniert Rechtschreibung nicht auch ein bisschen (!!) genau so?
    Durch zigmal Schreiben sich die korrekte Struktur verinnerlichen, auch abseits von anzuwendenden Regeln?

  9. #29
    Avatar von Mairegen
    Mairegen ist offline Legende
    Registriert seit
    01.01.2012
    Beiträge
    23.938

    Standard Re: Teil der Klasse wiederholt Klassenarbeit

    Zitat Zitat von Schradler Beitrag anzeigen
    Klar, so ergibt das Sinn. Aber zumindest hier laufen Diktate so: Es gibt Thema xy, wochenlang wird das in der Schule und bei den Hausaufgaben durchgekaut. Das anstehende Diktat wird abgewandelt als Hausaufgabe aufgegeben. Die Kinder wissen, wann die Arbeit ansteht, die, die sich schwer tun, können also direkt vorm Diktat noch mal intensiv üben. Dann wird das Diktat geschrieben und dann stellt man fest, da sitzt noch gar nix.
    Ein paar Tage später wird dann exakt dasselbe Diktat wieder geschrieben. Warum sollten die Kinder da plötzlich das verstanden haben, was sie in den Wochen vorher anscheinend nicht begriffen haben? m.E. resultiert in diesem Fall das bessere Ergebnis nur daraus, dass sie es dann halt noch mal exzessiv auswendig gelernt haben, nicht daraus dass es plötzlich nach 3 Tagen klick gemacht hat und sie die entsprechenden Rechtschreiberegeln verinnerlicht hätten. Klar steht da dann eine zwei statt einer vier, aber das was eigentlich Sinn der Sache war (Rechtschreibung zu verstehen), bildet diese Note mMn nicht ab.
    Wenn Noten nur dem Wettbewerb dienen, ist das natürlich wurscht. Aber irgendwie fände ich Noten sinniger, wenn sie ein Abbild des Wissensstandes des jeweiligen Kindes darstellten.
    Ich finde Noten sinnig, wenn sie ein Abbild des Wissenstandes darstellen und danach aber auch irgendeine Konsequenz folgt. Wiederholung, Vertiefung, andere Herangehensweise and die Wissensvermittlung, Selbstreflexion des Lehrers, ...

    Ich sehe (sah) viel zu häufig - ein beträchtlicher Teil der Klasse hatte eine schlechte Note, aber darauf folgte nichts. Es wurde so hingenommen und das nächste Thema begonnen. Damit sitzt das Thema mit der schlechten Note aber immer noch nicht.

    Im Idealfall dient Schule doch zur Wissensvermittlung und nicht zum Lücken aufzeigen.
    Schradler gefällt dies

  10. #30
    Schradler ist gerade online auf Wurstentzug
    Registriert seit
    20.11.2017
    Beiträge
    5.395

    Standard Re: Teil der Klasse wiederholt Klassenarbeit

    Zitat Zitat von Wanda.Lismus Beitrag anzeigen
    Funktioniert Rechtschreibung nicht auch ein bisschen (!!) genau so?
    Durch zigmal Schreiben sich die korrekte Struktur verinnerlichen, auch abseits von anzuwendenden Regeln?
    Keine Ahnung. Mir fiel das einfach so zu. Sohn ebenfalls. Bei Tochter hoffe ich noch. Die Lehrerin ist zwar begeistert, aber ich weniger...
    Ich kann mir das so schwer vorstellen, dass man das einfach alles auswendig lernen könnte. Darum fällt es mir auch so schwer, zu glauben, dass viel Lesen bei einer guten Rechtschreibung helfen sollte. Liegt vielleicht daran, dass mein Gedächtnis nicht sehr belastbar ist. Ich kann mir besser ein paar simple Regeln merken, als die Schreibweise Milionen Wörter...
    Ich fände es jedenfalls sinniger, wenn ein Diktat dazu dient, Rechtschreiberegeln abzufragen als Auswendiglerntalente. Dafür lernen sie doch Gedichte.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •