Seite 1 von 8 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 74
Like Tree17gefällt dies

Thema: Stockbett/Hochbett ab welchem Alter?

  1. #1
    Sepia ist offline Veteran
    Registriert seit
    26.08.2015
    Beiträge
    1.503

    Standard Stockbett/Hochbett ab welchem Alter?

    Hallo,
    Kind (4, "fast 5!!!") wünscht sich Hochbett. Er mag gern klettern (ich hatte hier schon mal nach Indoorklettermöglichkeiten gefragt) und findet das toll. Sein aktuelles Bett wird langsam zu klein, wir müssen bald neues kaufen.

    Ich freue mich über seine Kletterbegeisterung denke aber z.B. daran, wie man nächtliches Herausfallen verhindern könnte (aktuell liegt tatsächlich auch ein großes Kissen vorm Bett, weil er sich viel bewegt).

    Meinungen, Ideen?

  2. #2
    Gast

    Standard Re: Stockbett/Hochbett ab welchem Alter?

    Lassen.

  3. #3
    PerditaX. ist offline elferant
    Registriert seit
    04.08.2014
    Beiträge
    11.428

    Standard Re: Stockbett/Hochbett ab welchem Alter?

    Der Seppl hat mit vier ein Hochbett bekommen. Allerdings ist er nie ein Kletterkind gewesen.

    Gegen das Rausfallen haben alle Hochbetten, die ich kenne, einen Anti-Rausfall-Rahmen.

  4. #4
    Avatar von Sturmauge79
    Sturmauge79 ist offline übersinnlose Fähigkeiten
    Registriert seit
    18.05.2011
    Beiträge
    12.806

    Standard Re: Stockbett/Hochbett ab welchem Alter?

    Mein Sohn bekam sein Bett mit gerade 5. Es hat einen rundumlaufenden Rahmen, nur an der Treppe ist eben ein kleiner Einstieg, für den es eine Zusatzsicherung gegeben hätte. Haben wir nie gebraucht. Sohn ist aber auch keiner, der im Bett rotiert.
    tanja73 gefällt dies
    One person's crazyness is another person's reality.

  5. #5
    Avatar von Wanda.Lismus
    Wanda.Lismus ist offline Klimakiller
    Registriert seit
    03.11.2017
    Beiträge
    12.780

    Standard Re: Stockbett/Hochbett ab welchem Alter?

    Die hier waren knapp 4 und 2.5.
    Also sie war unten, aber mit links und rechts nix am Bett.
    Er war oben.

    Die haben doch ALLE rausfallschutz.
    Passiert ist nie was.

  6. #6
    Avatar von rosenma
    rosenma ist offline Legende
    Registriert seit
    26.02.2008
    Beiträge
    10.478

    Standard Re: Stockbett/Hochbett ab welchem Alter?

    Zitat Zitat von Sepia Beitrag anzeigen
    Hallo,
    Kind (4, "fast 5!!!") wünscht sich Hochbett. Er mag gern klettern (ich hatte hier schon mal nach Indoorklettermöglichkeiten gefragt) und findet das toll. Sein aktuelles Bett wird langsam zu klein, wir müssen bald neues kaufen.

    Ich freue mich über seine Kletterbegeisterung denke aber z.B. daran, wie man nächtliches Herausfallen verhindern könnte (aktuell liegt tatsächlich auch ein großes Kissen vorm Bett, weil er sich viel bewegt).

    Meinungen, Ideen?
    Wir haben Sohn nach dem Auszug aus dem Gitter- ääh Elternbett mit ca. 3 Jahren ein umbaubares Hochbett gekauft, die ersten 2 Jahre wurde es als niedriges Bett genutzt, mit ca. 5 Jahren haben wir es hochgebaut. Passiert ist nie was.
    Aber Bettmachen und Kind mit Kotzeritis im Hochbett sind unschön.
    Francie gefällt dies


    Time ist the fire in which we burn.

  7. #7
    Avatar von Maumau
    Maumau ist offline *wichtiger Chefwichtel*
    Registriert seit
    17.01.2004
    Beiträge
    43.532

    Standard Re: Stockbett/Hochbett ab welchem Alter?

    Rausfallen? Wie soll das denn gehen? Das ist doch rundum leicht erhöht. Unser Grosser hat mit drei Jahren ein Hochbett bekommen mit der klaren Ansage, dass oben nicht getobt werden darf.
    tanja73 gefällt dies

  8. #8
    2burschen ist offline Carpal Tunnel
    Registriert seit
    25.05.2014
    Beiträge
    3.707

    Standard Re: Stockbett/Hochbett ab welchem Alter?

    Unsere zwei schlafen seit sie 2,9 und 3,10 Monate alt sind in einem Hochbett (der große schläft oben und ist größer Kletterer). Bisher ist keiner rausgefallen. Auch der kleine nicht, der klettert ja auch hoch. Wobei ich nicht immer hinschauen mag

  9. #9
    Lleanora ist offline Legende
    Registriert seit
    02.07.2005
    Beiträge
    19.815

    Standard Re: Stockbett/Hochbett ab welchem Alter?

    Zitat Zitat von Sepia Beitrag anzeigen
    Hallo,
    Kind (4, "fast 5!!!") wünscht sich Hochbett. Er mag gern klettern (ich hatte hier schon mal nach Indoorklettermöglichkeiten gefragt) und findet das toll. Sein aktuelles Bett wird langsam zu klein, wir müssen bald neues kaufen.

    Ich freue mich über seine Kletterbegeisterung denke aber z.B. daran, wie man nächtliches Herausfallen verhindern könnte (aktuell liegt tatsächlich auch ein großes Kissen vorm Bett, weil er sich viel bewegt).

    Meinungen, Ideen?
    Die Große bekam mit etwa 4 ein halbhoher Bett. Aktuell haben sie aus Platzgründen ein Etagenbett im Zimmer. Die Große war glaub etwa 6 als wir es holten und wollte dann auch direkt freiwillig unten schlafen, sie hatte genug davon immer ne Leiter hoch oder runter kraxeln zu müssen. Die Mittlere war da 4 und ist mit Freuden hoch gezogen. Jetzt ist die Mittlere 6 und die Begeisterung hat bei ihr auch schon nachgelassen, aber dank Platzgründen wird das Etagenbett noch ne Weile bleiben müssen, evtl sollen sie sich dann eben abwechseln, aber noch schläft die jüngere oben.

    Raus gefallen ist bisher keiner, einmal ist die Mittlere Nachts wohl auf der Leiter ausgerutscht und hatte sich etwas weh getan, aber nichts wogegen etwas pusten und trösten nicht gereicht hätte. Rausfallen ist dank Umrandung zumindest im Schlaf ja kaum möglich. Wenn dann eher wenn tagsüber wild drauf rumgetobt werden würde, und da haben wir deutlich gesagt, gibt es nicht und ab und an brauchen sie ne kleine Erinnerung.

    Aus meiner Erfahrung wäre meine größte Sorgen eben das es dann doch schnell eher uninteressant wie und sie doch ein normalen möchte, wobei man die ja oft umbauen kann.

  10. #10
    Avatar von Aoraki
    Aoraki ist offline Vogel Gottes
    Registriert seit
    06.07.2011
    Beiträge
    17.075

    Standard Re: Stockbett/Hochbett ab welchem Alter?

    Tochter hat ein halb-hohes Hochbett mit Rausfallschutz. Dass sie nachts rausfallen könnte halte ich für ausgeschlossen. Auch sonst ist sie eher vernünftig, waghalsige Kletteraktionen mit Absturzgefahr sind eher nicht zu erwarten. Da ihr Zimmer klein ist, ist es für uns/sie die ideale Lösung.

    Bei einem „Kamikaze-Kind“ würde ich evtl. anders entscheiden.
    tanja73 gefällt dies

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •