Seite 1 von 8 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 73
Like Tree40gefällt dies

Thema: Ohrloch macht immer wieder Probleme

  1. #1
    Avatar von Wanda.Lismus
    Wanda.Lismus ist offline oben ohne
    Registriert seit
    03.11.2017
    Beiträge
    7.882

    Standard Ohrloch macht immer wieder Probleme

    Tochter bekam an Ostern Ohrlöcher. Bestens gepflegt, keine Probleme.

    Bis zu den Sommerferien, also ein gutes Viertel Jahr, die medizinischen drin gelassen, dann Wechsel auf welche, die bereits in unserem Besitz waren. Ende der Sommerferien beidseits stark vereitert. Grund vermutlich eine zu kurze "Stange", so dass sie zu eng saßen.

    Patin (Goldschmiedin) hat also die Stange verlängert, außerdem haben wir sofort wieder die (längeren) medizinischen rein und seitdem nicht mehr raus.

    Heute hab ich entdeckt, dass wieder eine Seite entzündet ist und ein bisschen geeitert hat.

    Woher kommt das dauernd? Es nervt echt langsam, tut dann ja auch weh. Desinfizieren jetzt wieder täglich (wir haben ja mittlerweile ein Lager an Ohrlochantiseptikum, das geht im Akutfall weg wie warme Semmeln) ...

    Aber es beunruhigt mich doch ein bisschen, dass sie da dauernd wieder Probleme zu haben scheint. (Und es va nicht sagt, dass es weh tut, erst wenn ich es selber zufällig bemerke "ach ja, das ist schon einige Zeit so". Doh!)



  2. #2
    -adalovelace- ist offline Dipl.-Hascherlschützerin
    Registriert seit
    26.04.2017
    Beiträge
    3.568

    Standard Re: Ohrloch macht immer wieder Probleme

    Zitat Zitat von Wanda.Lismus Beitrag anzeigen
    Tochter bekam an Ostern Ohrlöcher. Bestens gepflegt, keine Probleme.

    Bis zu den Sommerferien, also ein gutes Viertel Jahr, die medizinischen drin gelassen, dann Wechsel auf welche, die bereits in unserem Besitz waren. Ende der Sommerferien beidseits stark vereitert. Grund vermutlich eine zu kurze "Stange", so dass sie zu eng saßen.

    Patin (Goldschmiedin) hat also die Stange verlängert, außerdem haben wir sofort wieder die (längeren) medizinischen rein und seitdem nicht mehr raus.

    Heute hab ich entdeckt, dass wieder eine Seite entzündet ist und ein bisschen geeitert hat.

    Woher kommt das dauernd? Es nervt echt langsam, tut dann ja auch weh. Desinfizieren jetzt wieder täglich (wir haben ja mittlerweile ein Lager an Ohrlochantiseptikum, das geht im Akutfall weg wie warme Semmeln) ...

    Aber es beunruhigt mich doch ein bisschen, dass sie da dauernd wieder Probleme zu haben scheint. (Und es va nicht sagt, dass es weh tut, erst wenn ich es selber zufällig bemerke "ach ja, das ist schon einige Zeit so". Doh!)
    Ohrringe weglassen ist keine Option?
    Schneehase, Foxlady, kati1966 und 3 anderen gefällt dies.

  3. #3
    Avatar von Schneehase
    Schneehase ist offline frühvergreist+userdement
    Registriert seit
    13.06.2002
    Beiträge
    24.338

    Standard Re: Ohrloch macht immer wieder Probleme

    Zitat Zitat von Wanda.Lismus Beitrag anzeigen
    Tochter bekam an Ostern Ohrlöcher. Bestens gepflegt, keine Probleme.

    Bis zu den Sommerferien, also ein gutes Viertel Jahr, die medizinischen drin gelassen, dann Wechsel auf welche, die bereits in unserem Besitz waren. Ende der Sommerferien beidseits stark vereitert. Grund vermutlich eine zu kurze "Stange", so dass sie zu eng saßen.

    Patin (Goldschmiedin) hat also die Stange verlängert, außerdem haben wir sofort wieder die (längeren) medizinischen rein und seitdem nicht mehr raus.

    Heute hab ich entdeckt, dass wieder eine Seite entzündet ist und ein bisschen geeitert hat.

    Woher kommt das dauernd? Es nervt echt langsam, tut dann ja auch weh. Desinfizieren jetzt wieder täglich (wir haben ja mittlerweile ein Lager an Ohrlochantiseptikum, das geht im Akutfall weg wie warme Semmeln) ...

    Aber es beunruhigt mich doch ein bisschen, dass sie da dauernd wieder Probleme zu haben scheint. (Und es va nicht sagt, dass es weh tut, erst wenn ich es selber zufällig bemerke "ach ja, das ist schon einige Zeit so". Doh!)
    Unser Piercer empfiehlt "Tyrosur"-Gel. Sowohl vorbeugend, als auch, wenn es doch mal entzündet ist.
    Bislang hat sich ein einziges der (vielen ) Piercings meiner Töchter entzündet. Das war aber eine ganz blöde Stelle oben am Ohr. Da hat es gut geholfen, genauso wie bei allen anderen vorgebeugt, so dass sich nix entzündet hat.

    Je nach Alter Deiner Tochter würde ich aber die Ohrringe einfach ganz weglassen.
    für Fim&Söhne

    Es ist ausdrücklich erwünscht, in Schneehase-Freds von Hölzken auf Stöcksken zu kommen -
    sprich: eine Unterhaltung oder Diskussion zu führen, auch wenn die vom Ausgangsthema abweichen sollte.

    FREIHEIT FÜR UNSERE THREADS

  4. #4
    Valrhona ist gerade online Carpal Tunnel
    Registriert seit
    09.08.2016
    Beiträge
    3.389

    Standard Re: Ohrloch macht immer wieder Probleme

    Zitat Zitat von Wanda.Lismus Beitrag anzeigen
    Tochter bekam an Ostern Ohrlöcher. Bestens gepflegt, keine Probleme.

    Bis zu den Sommerferien, also ein gutes Viertel Jahr, die medizinischen drin gelassen, dann Wechsel auf welche, die bereits in unserem Besitz waren. Ende der Sommerferien beidseits stark vereitert. Grund vermutlich eine zu kurze "Stange", so dass sie zu eng saßen.

    Patin (Goldschmiedin) hat also die Stange verlängert, außerdem haben wir sofort wieder die (längeren) medizinischen rein und seitdem nicht mehr raus.

    Heute hab ich entdeckt, dass wieder eine Seite entzündet ist und ein bisschen geeitert hat.

    Woher kommt das dauernd? Es nervt echt langsam, tut dann ja auch weh. Desinfizieren jetzt wieder täglich (wir haben ja mittlerweile ein Lager an Ohrlochantiseptikum, das geht im Akutfall weg wie warme Semmeln) ...

    Aber es beunruhigt mich doch ein bisschen, dass sie da dauernd wieder Probleme zu haben scheint. (Und es va nicht sagt, dass es weh tut, erst wenn ich es selber zufällig bemerke "ach ja, das ist schon einige Zeit so". Doh!)
    Ich habe meine Ohrlöcher mit 12 deshalb wieder zuwachsen lassen. Waren dauernd entzündet und Gesundheit war mir wichtiger als Schönheit.

  5. #5
    Avatar von Wanda.Lismus
    Wanda.Lismus ist offline oben ohne
    Registriert seit
    03.11.2017
    Beiträge
    7.882

    Standard Re: Ohrloch macht immer wieder Probleme

    Dem wieder zuwachsen lassen bin ich noch gespalten gegenüber. Wenns ne plausible Erklärung gäb, woher das dauernd kommt, dann könnte man ja drauf achten und es erstmal vermeiden.



  6. #6
    Avatar von Tigerblume
    Tigerblume ist gerade online Legende
    Registriert seit
    17.07.2008
    Beiträge
    24.249

    Standard Re: Ohrloch macht immer wieder Probleme

    Zitat Zitat von Wanda.Lismus Beitrag anzeigen
    Tochter bekam an Ostern Ohrlöcher. Bestens gepflegt, keine Probleme.

    Bis zu den Sommerferien, also ein gutes Viertel Jahr, die medizinischen drin gelassen, dann Wechsel auf welche, die bereits in unserem Besitz waren. Ende der Sommerferien beidseits stark vereitert. Grund vermutlich eine zu kurze "Stange", so dass sie zu eng saßen.

    Patin (Goldschmiedin) hat also die Stange verlängert, außerdem haben wir sofort wieder die (längeren) medizinischen rein und seitdem nicht mehr raus.

    Heute hab ich entdeckt, dass wieder eine Seite entzündet ist und ein bisschen geeitert hat.

    Woher kommt das dauernd? Es nervt echt langsam, tut dann ja auch weh. Desinfizieren jetzt wieder täglich (wir haben ja mittlerweile ein Lager an Ohrlochantiseptikum, das geht im Akutfall weg wie warme Semmeln) ...

    Aber es beunruhigt mich doch ein bisschen, dass sie da dauernd wieder Probleme zu haben scheint. (Und es va nicht sagt, dass es weh tut, erst wenn ich es selber zufällig bemerke "ach ja, das ist schon einige Zeit so". Doh!)
    Meine Tochter hat etwa um die selbe Zeit welche bekommen (April) und es war bei uns auch so wie bei Euch.

    An einem Ohrloch war im Ohrläppchen sogar ein richtig dicker Knubbel zu fühlen. Habe vorsichtig versucht Eiter herauszudrücken, kam auch was, der Knubbel blieb, die Entzündung auch. Habe dann eine Hautärztin gefragt, die meinte einfach desinfizieren und abwarten.

    Seitdem darf Tochter ausschließlich die Ohrstecker von Studex aus chirurgischem Stahl drin haben und ich habe konsequent drei Mal täglich großzügig die Ohrläppchen samt Stecker mit Octenisept eingesprüht und im Anschluss daran am Stecker gedreht. Hin und wieder rausgenommen und Ohrloch und Schmuck gründlich sauber gemacht. Außerdem gebetsmühlenhaft ermahnt, komplett die Finger weg zu lassen. Beim Haarewaschen brause ich die Ohrläppchen am Schluss mit klarem warmem Wasser ab. Mittlerweile ist keinerlei Entzündung mehr da, auch keinerlei Knubbel mehr.

    Als Ursache für die Entzündung vermute ich den Kontakt mit schmutzigen Kinderfingern.

  7. #7
    sachensucher ist gerade online Legende
    Registriert seit
    16.03.2008
    Beiträge
    16.015

    Standard Re: Ohrloch macht immer wieder Probleme

    Zitat Zitat von Wanda.Lismus Beitrag anzeigen
    Tochter bekam an Ostern Ohrlöcher. Bestens gepflegt, keine Probleme.

    Bis zu den Sommerferien, also ein gutes Viertel Jahr, die medizinischen drin gelassen, dann Wechsel auf welche, die bereits in unserem Besitz waren. Ende der Sommerferien beidseits stark vereitert. Grund vermutlich eine zu kurze "Stange", so dass sie zu eng saßen.

    Patin (Goldschmiedin) hat also die Stange verlängert, außerdem haben wir sofort wieder die (längeren) medizinischen rein und seitdem nicht mehr raus.

    Heute hab ich entdeckt, dass wieder eine Seite entzündet ist und ein bisschen geeitert hat.

    Woher kommt das dauernd? Es nervt echt langsam, tut dann ja auch weh. Desinfizieren jetzt wieder täglich (wir haben ja mittlerweile ein Lager an Ohrlochantiseptikum, das geht im Akutfall weg wie warme Semmeln) ...

    Aber es beunruhigt mich doch ein bisschen, dass sie da dauernd wieder Probleme zu haben scheint. (Und es va nicht sagt, dass es weh tut, erst wenn ich es selber zufällig bemerke "ach ja, das ist schon einige Zeit so". Doh!)
    Kenn ich... wir haben Tochters Ohrlöcher wieder zuwachsen lassen. hat geholfen

  8. #8
    Ellaha ist offline Poweruser
    Registriert seit
    18.06.2013
    Beiträge
    8.510

    Standard Re: Ohrloch macht immer wieder Probleme

    Zitat Zitat von Wanda.Lismus Beitrag anzeigen
    Tochter bekam an Ostern Ohrlöcher. Bestens gepflegt, keine Probleme.

    Bis zu den Sommerferien, also ein gutes Viertel Jahr, die medizinischen drin gelassen, dann Wechsel auf welche, die bereits in unserem Besitz waren. Ende der Sommerferien beidseits stark vereitert. Grund vermutlich eine zu kurze "Stange", so dass sie zu eng saßen.

    Patin (Goldschmiedin) hat also die Stange verlängert, außerdem haben wir sofort wieder die (längeren) medizinischen rein und seitdem nicht mehr raus.

    Heute hab ich entdeckt, dass wieder eine Seite entzündet ist und ein bisschen geeitert hat.

    Woher kommt das dauernd? Es nervt echt langsam, tut dann ja auch weh. Desinfizieren jetzt wieder täglich (wir haben ja mittlerweile ein Lager an Ohrlochantiseptikum, das geht im Akutfall weg wie warme Semmeln) ...

    Aber es beunruhigt mich doch ein bisschen, dass sie da dauernd wieder Probleme zu haben scheint. (Und es va nicht sagt, dass es weh tut, erst wenn ich es selber zufällig bemerke "ach ja, das ist schon einige Zeit so". Doh!)
    Ich habe mir im Teeniealter Ohrlöcher stechen lassen und hatte auch immer wieder Probleme.

    Ich habe dann halt keine Ohrringe mehr getragen. Später habe ich mal wieder einen Versuch gestartet, war wieder nichts.

  9. #9
    elina2 ist gerade online Poweruser
    Registriert seit
    12.08.2009
    Beiträge
    5.081

    Standard Re: Ohrloch macht immer wieder Probleme

    Ich bekam mit 12 Ohrlöcher, die auch dauerend entzündet waren. Egal welche drin waren. Es war echt schlimm (für mich), da es auch echt wehtat. Ich hab sie dann wieder zuwachsen lassen.
    Ich glaub mit 18/19 habs ich nochmal probiert, wieder nur entzündet, dann hab ichs für immer gelassen.

  10. #10
    Avatar von -AppErol-
    -AppErol- ist offline love & peace
    Registriert seit
    05.09.2017
    Beiträge
    3.675

    Standard Re: Ohrloch macht immer wieder Probleme

    Ich hatte das auch immer wieder. Sowohl mit medizinischen wie auch mit Gold oder Tinnef, da aber am allerschlimmsten. Es war nervig. 15 Jahre habe ich mich gequält bevor ich eingesehen habe, dass ich eine Frau ohne Ohlöcher sein muss, um mich rundum wohl zu fühlen. Inzwischen sind sie zugewachsen.

    450€-Pradaschlappen!!!


    We can choose to see the best in one another.
    Barack Obama, 11/9/16

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •