Seite 29 von 38 ErsteErste ... 192728293031 ... LetzteLetzte
Ergebnis 281 bis 290 von 371
Like Tree148gefällt dies

Thema: Neues Bad - was bei der Planung berücksichtigen?

  1. #281
    Viviane ist gerade online Legende
    Registriert seit
    17.09.2018
    Beiträge
    11.099

    Standard Re: Neues Bad - was bei der Planung berücksichtigen?

    Zitat Zitat von simili Beitrag anzeigen
    Bei uns kam beim Fliesenentfernen der Putz mit runter. Da wurde aus "Wand glätten" "Wand neu verputzen". Allein hätten wir nicht so schnell nen Handwerker bekommen. So hat der Badkomplettrenovierer seinen Handwerker angerufen und der kam am passenden Tag.
    Ist bei uns auch passiert, allerdings hatten wir das zuvor eingeplant, da unser Fliesenleger das vorhergesagt hat.

    Bei uns hat das Ganze 2 Wochen gedauert.

  2. #282
    Sina75 ist offline Urgestein
    Registriert seit
    29.09.2009
    Beiträge
    66.833

    Standard Re: Neues Bad - was bei der Planung berücksichtigen?

    Zitat Zitat von Viviane Beitrag anzeigen
    Ist bei uns auch passiert, allerdings hatten wir das zuvor eingeplant, da unser Fliesenleger das vorhergesagt hat.

    Bei uns hat das Ganze 2 Wochen gedauert.
    War der Putz denn so schnell trocken, das man den gleich befliesen konnte?
    "Everybody’s Darling, Everybody’s Depp"

    Franz Josef Strauß

  3. #283
    Gast

    Standard Re: Neues Bad - was bei der Planung berücksichtigen?

    Zitat Zitat von Sina75 Beitrag anzeigen
    Zwischen vollgestellt und gar nix ist ja noch ein bisschen Spielraum.
    Ich mag es, wenn da was steht. Natürlich kein Gerümpel. Ein Zeichen, dass dort gelebt wird und nicht nur ne Küchenausstellung ist. Ich habe eine Wohnküche. Halb Arbeitsplatz, halb Essplatz. Die Küche geht über drei Ecken und ragt in den Raum. Wir sitzeh dort oft, weil es gemütlich ist und nicht nur zweckmäßig fürs Kochen.

  4. #284
    Viviane ist gerade online Legende
    Registriert seit
    17.09.2018
    Beiträge
    11.099

    Standard Re: Neues Bad - was bei der Planung berücksichtigen?

    Zitat Zitat von Sina75 Beitrag anzeigen
    War der Putz denn so schnell trocken, das man den gleich befliesen konnte?
    Ich glaube, der musste so 2 Tage trocknen. Der neue Estrich wurde auf jeden Fall am Freitag ganz zum Schluss gegossen und war dann montags voll begehbar.
    Im Prinzip wurde in der ersten Woche alles abgebaut und in der zweiten Woche alles aufgebaut. Evt. Hat es auch 1-2 Tage länger gedauert, 3 Wochen waren es aber nicht.

  5. #285
    Avatar von Lui
    Lui
    Lui ist offline Regels sind Regels
    Registriert seit
    01.01.2016
    Beiträge
    30.566

    Standard Re: Neues Bad - was bei der Planung berücksichtigen?

    Zitat Zitat von simili Beitrag anzeigen
    Bei uns kam beim Fliesenentfernen der Putz mit runter. Da wurde aus "Wand glätten" "Wand neu verputzen". Allein hätten wir nicht so schnell nen Handwerker bekommen. So hat der Badkomplettrenovierer seinen Handwerker angerufen und der kam am passenden Tag.
    Spannend.
    Wie schafft der Badkomplettrenovierer es, dass der Maurer "Gewehr bei Fuß" steht?
    Warum ist es dann ausgeschlossen, dass der Fliesenleger einen Kollegen kennt, der ihm in solchen Fällen beispringt?
    In meiner Welt sind die Handwerker auch ohne einen "Oberaufseher" sehr gut miteinander vernetzt und reden miteinander und empfehlen sich weiter.
    Geduld ist die schwierigste Form der Tapferkeit

  6. #286
    Sina75 ist offline Urgestein
    Registriert seit
    29.09.2009
    Beiträge
    66.833

    Standard Re: Neues Bad - was bei der Planung berücksichtigen?

    Zitat Zitat von Lui Beitrag anzeigen
    Spannend.
    Wie schafft der Badkomplettrenovierer es, dass der Maurer "Gewehr bei Fuß" steht?
    Warum ist es dann ausgeschlossen, dass der Fliesenleger einen Kollegen kennt, der ihm in solchen Fällen beispringt?
    In meiner Welt sind die Handwerker auch ohne einen "Oberaufseher" sehr gut miteinander vernetzt und reden miteinander und empfehlen sich weiter.
    So kenn ich das auch.
    "Everybody’s Darling, Everybody’s Depp"

    Franz Josef Strauß

  7. #287
    Sina75 ist offline Urgestein
    Registriert seit
    29.09.2009
    Beiträge
    66.833

    Standard Re: Neues Bad - was bei der Planung berücksichtigen?

    Zitat Zitat von Viviane Beitrag anzeigen
    Ich glaube, der musste so 2 Tage trocknen. Der neue Estrich wurde auf jeden Fall am Freitag ganz zum Schluss gegossen und war dann montags voll begehbar.
    Im Prinzip wurde in der ersten Woche alles abgebaut und in der zweiten Woche alles aufgebaut. Evt. Hat es auch 1-2 Tage länger gedauert, 3 Wochen waren es aber nicht.
    Ah, okay. Es gibt wohl inzwischen so Schnell-estriche bei denen das geht. Interessant.
    "Everybody’s Darling, Everybody’s Depp"

    Franz Josef Strauß

  8. #288
    Viviane ist gerade online Legende
    Registriert seit
    17.09.2018
    Beiträge
    11.099

    Standard Re: Neues Bad - was bei der Planung berücksichtigen?

    Zitat Zitat von Sina75 Beitrag anzeigen
    Ah, okay. Es gibt wohl inzwischen so Schnell-estriche bei denen das geht7. Interessant.
    Wobei 2 Tage Trockenzeit bei einem kleinen Raum normal sind.

  9. #289
    Avatar von El-Rey
    El-Rey ist offline strenger
    Registriert seit
    01.04.2005
    Beiträge
    24.942

    Standard Re: Neues Bad - was bei der Planung berücksichtigen?

    Zitat Zitat von Klopferline Beitrag anzeigen
    Eine Freundin erzählte am Wochenende, daß sie langsam die Schauze voll haben von den Bad- und Sanitärausstellungen.
    Da sitzen eben die Planer und an nur wenigen Stücken in der Ausstellung sind Preise ausgezeichnet. Jedes Mal ein Ratespiel, welcher Preis am Ende rauskommt. Jetzt nach der 3. Planung, obwohl Preisrahmen vorgegeben war, ist sie da letztmalig hingefahren.
    Deswegen frage ich. Sie hatte versucht, in der Ausstellung selbst das zusammen zu stellen, was preislich im Rahmen liegt - ist nicht möglich, ich denke, mit Absicht.
    Ich kenne es so, daß die Preise in den Bäderausstellungen lediglich den Höchstbetrag darstellen und der Endpreis von den Großhändler-Rabatten des Installateurs abhängig ist. Die Endpreise lagen inklusive Einbau deutlich unterhalb der Preise in der Badplanung und das was darüber lag konnten wir selbst zum Einbau liefern. Es ist in sofern Absicht, weil die Bad-Ausstellung selbst nicht weiß, was das am Ende beim Gewerk kosten wird.
    Ich wußte aber schon bei der Planung was die Sachen so ungefähr kosten werden.
    Lästig finde ich die Küchenplaner, weil die einem in der Regel nie den Preis von einem einzelnen Schrank sagen wollen, weil das alles ein "Gesamtpaket" sei... Der Betrieb der unsere Küche eingebaut hat, konnte den Preis von jeder Blende auf den Cent benennen und hat seine Angebote der Elektroartikel auch im Internet verglichen...
    I have come here to chew bubblegum and kick ass... and I'm all out of bubblegumgum

    El Rey de Los Chingones

  10. #290
    Avatar von maigloeckchen
    maigloeckchen ist offline Urgestein
    Registriert seit
    13.06.2002
    Beiträge
    79.413

    Standard Re: Neues Bad - was bei der Planung berücksichtigen?

    Zitat Zitat von simili Beitrag anzeigen
    Bei uns kam beim Fliesenentfernen der Putz mit runter. Da wurde aus "Wand glätten" "Wand neu verputzen". Allein hätten wir nicht so schnell nen Handwerker bekommen. So hat der Badkomplettrenovierer seinen Handwerker angerufen und der kam am passenden Tag.
    so wie bei uns beim entfernen der fliesen hinter der dusche alles schwarz war.

    aber is doch alles chic, wir sind nur zu doof, mit den deutsch sprechenden handwerkern der region zu verhandeln. kaffee?
    das schlimme an klugscheißern ist, manchmal haben sie recht.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •