Like Tree148gefällt dies

Thema: Neues Bad - was bei der Planung berücksichtigen?

  1. #351
    Sina75 ist offline Urgestein
    Registriert seit
    29.09.2009
    Beiträge
    65.988

    Standard Re: Neues Bad - was bei der Planung berücksichtigen?

    Zitat Zitat von simili Beitrag anzeigen
    In meinem nächsten Leben werde ich Gipser. Dann kann ich über den Vorgang und die verwendeten Materialien genauestens berichten.
    Du weißt ja, das es Gips war, mehr musst du nicht wissen.
    "Everybody’s Darling, Everybody’s Depp"

    Franz Josef Strauß

  2. #352
    Avatar von simili
    simili ist offline I did it my way
    Registriert seit
    06.04.2007
    Beiträge
    14.177

    Standard Re: Neues Bad - was bei der Planung berücksichtigen?

    Zitat Zitat von Sina75 Beitrag anzeigen
    Du weißt ja, das es Gips war, mehr musst du nicht wissen.
    Bin erleichtert.
    Je schwächer das Argument, desto stärker die Worte.
    Ludwig Wittgenstein

  3. #353
    Avatar von El-Rey
    El-Rey ist offline strenger
    Registriert seit
    01.04.2005
    Beiträge
    24.885

    Standard Re: Neues Bad - was bei der Planung berücksichtigen?

    Zitat Zitat von Lui Beitrag anzeigen
    *lach* kenne ich, andererseits war es dann doch irgendwie ok, dass ich Nachts nach der Türenlieferung nochmal auf die Baustelle bin und an alle Türen, die falsch bestellt waren ein Post It mit einem großen Fragezeichen gemacht habe. Es ist leichter verpackte Türen umzutauschen als wenn man sie schon ausgepackt hat und die Zargen geklebt sind...
    Das ist mir ziemlich egal. Bei mir mußten 3 neue eingebaute Türen wieder mit Zarge ausgebaut werden, weil die Scharniere, Türfallen und Zargen andere waren... deren Problem. Standard-Spruch ist: Sie können das machen wie sie möchten, aber sie machen es dann so lange bis es so ist, wie vereinbart.
    cosima gefällt dies
    I have come here to chew bubblegum and kick ass... and I'm all out of bubblegumgum

    El Rey de Los Chingones

  4. #354
    Gast

    Standard Re: Neues Bad - was bei der Planung berücksichtigen?

    Zitat Zitat von El-Rey Beitrag anzeigen
    Das ist mir ziemlich egal. Bei mir mußten 3 neue eingebaute Türen wieder mit Zarge ausgebaut werden, weil die Scharniere, Türfallen und Zargen andere waren... deren Problem. Standard-Spruch ist: Sie können das machen wie sie möchten, aber sie machen es dann so lange bis es so ist, wie vereinbart.
    DAs würde ich aber lieber vorher bemerken. Zwei Mal Dreck, zwei Mal Wartezeit, zwei Mal Termine. Nichts für mich.

  5. #355
    Saxony ist offline Veteran
    Registriert seit
    23.05.2016
    Beiträge
    1.261

    Standard Re: Neues Bad - was bei der Planung berücksichtigen?

    Zitat Zitat von simili Beitrag anzeigen
    Die Wand wurde nicht mit vielen mm Putz neuverputzt, sondern an den Stellen ausgeglichen, an denen der alte Putz beschädigt war. Es waren viele Stellen, aber keine so tiefe Stellen. Die Wände trockneten übers Wochenende (Freitag mittag war er fertig) und waren vor dem Fliesen hell. Der Gipser hatte am Montag sein OK zum fliesen gegeben. Unser Nachfolger musste das Bad an der Dusche umbauen, Schimmel hat er beim entfernen der Fliesen nicht gefunden.
    Aha, das ist ja auch kein putzen sondern nur ausgleichen , das muss nicht lange trocknen. Aber 2 Tage Fliesenarbeiten in einem kompletten Bad sind sportlich.

  6. #356
    Avatar von WhiseWoman
    WhiseWoman ist offline Es werde Licht.
    Registriert seit
    10.03.2005
    Beiträge
    144.298

    Standard Re: Neues Bad - was bei der Planung berücksichtigen?

    Zitat Zitat von Saxony Beitrag anzeigen
    ... Aber 2 Tage Fliesenarbeiten in einem kompletten Bad sind sportlich.
    Kommt auf die Größe des Bades und die der Fliesen an

    Ich müsste jetzt aber lügen, wenn ich genau sagen sollte, wie lange der Fliesenleger in unserem hübschen kleinen Bad gebraucht hat.
    Нет худа без добра.

  7. #357
    Sina75 ist offline Urgestein
    Registriert seit
    29.09.2009
    Beiträge
    65.988

    Standard Re: Neues Bad - was bei der Planung berücksichtigen?

    Zitat Zitat von Saxony Beitrag anzeigen
    Aha, das ist ja auch kein putzen sondern nur ausgleichen , das muss nicht lange trocknen. Aber 2 Tage Fliesenarbeiten in einem kompletten Bad sind sportlich.
    Ich kann fliesen, aber ich brauche echt ewig. Hab mal einen Abstellraum von 5qm gefliest und hab 10 Stunden gebraucht.

    Aber vermutlich hab ich gepfuscht, wenn es nach der Glocke geht.
    "Everybody’s Darling, Everybody’s Depp"

    Franz Josef Strauß

  8. #358
    Avatar von DasUpfel
    DasUpfel ist offline vom Chaos beherrscht...
    Registriert seit
    10.08.2007
    Beiträge
    42.597

    Standard Re: Neues Bad - was bei der Planung berücksichtigen?

    Zitat Zitat von maigloeckchen Beitrag anzeigen
    und die haben alle so passend zeit, daß sie ineinandergreifend arbeiten könnnen? wenn der eine vormittags so weit fertig ist, fängt der andere nach der mittagspause an?
    Und das hattest du, als es 'der Meister' selbst koordiniert hat? Dann hattest du Glück. Das ist auch nicht selbstverständlich.

  9. #359
    Sina75 ist offline Urgestein
    Registriert seit
    29.09.2009
    Beiträge
    65.988

    Standard Re: Neues Bad - was bei der Planung berücksichtigen?

    Zitat Zitat von DasUpfel Beitrag anzeigen
    Und das hattest du, als es 'der Meister' selbst koordiniert hat? Dann hattest du Glück. Das ist auch nicht selbstverständlich.
    Nein, er hat einen Vertrag mit sämtlichen Handwerkern, die die Kelle hinwerfen und zu ihm eilen, wenn er ruft.



    TiLo und DasUpfel gefällt dies.
    "Everybody’s Darling, Everybody’s Depp"

    Franz Josef Strauß

  10. #360
    Avatar von DasUpfel
    DasUpfel ist offline vom Chaos beherrscht...
    Registriert seit
    10.08.2007
    Beiträge
    42.597

    Standard Re: Neues Bad - was bei der Planung berücksichtigen?

    Zitat Zitat von WhiseWoman Beitrag anzeigen
    Mit Fliesen drauf?
    Bei uns hat der einmal drangeklopft an die Wand und gesagt 'da kann ich keinen Duschhocker befestigen, das hält nicht'. Was mein Vater wiederum befürchtet hatte; der hatte die Wand nämlich selbst gemacht. Allerdings ist mein Vater kein Hobby-ich-bin-zu-geizig-Bastler, sondern ein ausgebildeter mehr-gibt-meine-Lohntüte-nicht-her-Maurer.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •